Trump nimmt ZTE-Zusagen schon wieder zurück - komplette Kehrtwende

Wer immer beim chinesischen Telekommunikations-Ausrüster ZTE die Tweets des US-Präsidenten Donald Trump vom Wochenende besser mal ignoriert hat, lag völlig richtig. Denn dieser schob nun neue Äußerungen nach, die so gar nicht mehr danach aussehen, ... mehr... Usa, trump, Donald Trump, Republikaner, Donald, No Bildquelle: McGregor TV Usa, Donald Trump, Republikaner Usa, Donald Trump, Republikaner McGregor TV

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
NYT und CNN, das hat er doch selbst getweetet...
 
@Alexmitter: NYT -> WP
 
@Alexmitter:
Ach hör doch auf mit deinen blöden Fakten.
Jeder Trump-Anhänger weiss, wenn Donald sagt das sind Fake News, dann ist das so!
Die Realität hat sich da gefälligst anzupassen!
 
Mein Gott - was ein Depp am Steuer. Einfach nur dämlich.
 
@divStar: nun ich mag Trum auch nicht und ich wiedersprech dir nicht... was aber garnicht mal so unklug wäre:
Man kaufe ganz viele ZTE-Aktien (einer Firma welche fast pleite ist)
Dann macht man als mächtige Person eine Aussage, welche den Aktienkurs gut ankurbeln könnte
Wenn man alle Aktien verkauft hat, macht man seine Aussage rückgängig...

schon hat man sein Geld maximiert => Egoistisch, Arrogant, Arschlochhaft... aber nicht wirklich DUMM
 
@bear7: Naja etwas dummes ist daran schon, nämlich daß man für diese Art von Manipulation bei Überführung in den Knast kommt.
 
@dpazra: aber nur wenn die Strohfirma bzw. der Strohmann mit Trumpeltier in Verbindung gebracht werden kann, was ihm, sofern es denn sowas durchgezogen hat, alleine schon aufgrund seines weltweiten Firmennetzwerks was anderes als leicht nachzuweisen sein wird. So schlau bzw erfahren und gerissen genug im Spuren verwischen und Din 4 seiten lange Aus und Drumrumreden parat zu haben ist Trumpeltier meiner Ansicht nach schon seit Jahrzehnten..
 
So, und wo steht jetzt, dass er die ZTE-Zusage zurücknimmt? Ich seh da nur eine Stellungnahme bezüglich eines Journalisten.
 
@Islander: Es geht um Trump...da brauchts keine Belege, nur Tweets. Jeder darf rein interpretieren was man will, solange er dabei wie ein Depp da steht. Nicht dass er kein Depp wäre, aber so lächerlich dumm wie er manchmal dargestellt wird, ist er auch wieder nicht.
 
@bigspid: Er ist lächerlich dumm, das sieht man doch an diesem Beispiel wieder.
 
@bigspid:
1. Es ist schon mal lächerlich dumm solche wichtigen Entscheidungen über einen Dienst mit 280 Zeichen zu verkünden, wo jeder "rein interpretieren" kann, anstatt wohl formulierte Statements, bei denen man "nichts "rein interpretieren" kann, über die sonst üblichen öffentlichen Kanäle zu verlautbaren.
Damit fängts schon mal an.
2. Das Muster kennt man ja schon:
Donald erzählt irgendein wirres Zeug oder wird beim Lügen erwischt -> er nimmt alles zurück und erklärt es zu Fake News -> seine Fans schlücken den Blödsinn und faseln etwas von "rein interpretiert".
 
@moribund: Ich halte nichts von ihm, aber der Überzeugung zu sein, dass ein absoluter Idiot es zum Präsidenten der USA geschafft hat, ist einfach nur leichtgläubig. Seine Entscheidungen sind oft sehr fragwürdig und von unserem Standpunkt aus gesehen nur "falsch", seine Methoden sind unter aller Sau und sein Verhalten gegenüber den Mitmenschen auch fast nur verachtenswert...aber dumm ist dieser Mensch nicht. Das merkt auch jeder, der sich etwas mehr mit dem Thema beschäftigt, als nur hier und da ein paar Schlagzeilen zu lesen.
 
@bigspid: Dumm ist jemand der vor seiner Präsidentschaft ein
Vermögen von AFAIK 300Millionen erwirtschaftet hat sicherlich nicht

Ein Idiot ist er aber trotzdem
 
@bigspid: Forrest Gump sagte schon, dumm ist der, der Dummes tut.
Sieh dir seine Entscheidungen in den letzten 18 Monaten an.
Und glaub mir, ich habe das in den letzten zwei Jahren, vor allem über diverse US-Medien genau verfolgt.

Ich dachte zunächst so wie du, der geht nach Plan vor, und das alles dient seinem Interesse, ist vielleicht auch nur grosse Ablenkung.
Aber nein!
Dafür hat er einfach zu viele völlig idiotische Entscheidungen begangen.
Allein die Ermittlungen bzgl. "Collusion" hat er selbst durch extrem dämliches Verhalten verursacht und in Gang gesetzt, und alle seine Maßnahmen und Äußerungen in der Sache sind sowas von kontraproduktiv, dass man vor lauter *facepalm* eine rote Stirn bekommt... ^^

Das Märchen, dass eben nur die Besten und Fähigsten im Leben Erfolg haben und es nach oben schaffen, ist eben nur ein Märchen. ^^
 
@moribund: Naja er folgt schon einem
Plan, nämlich seine dämlichen Wahlversprechen umzusetzen. Was das angeht ist er ziemlich durchsichtig und der bisher erfolgreichste US Präsident^^ Er gibt den Leuten genau das, was sie gewählt haben. Nur sein Versprechen Hillary zu verknacken hat er nicht eingehalten. Wie auch immer, seine Politik ist fürn A**** und er hat es dummerweise geschafft sich mit Unterstützern so zu umgeben, dass er tatsächlich seine Ideen durchsetzen kann, auch wenn die halbe eigene Partei dagegen ist. Gefühlt macht der Mann was er will, entgegen der Bemühungen von allen vernünftigen US Amerikanern...ich bin gespannt wies endet^^
 
@bigspid: Ach, er setzt seine Wahlversprechen um? Tatsächlich...

- er legt wohl den Sumpf trocken, indem er und seine Leute selbst am korruptesten sind
- geht gegen Wallstreet vor indem er sie alle in seine Regierung holt
- hilft dem kleinen Mann durch seine "Tax cuts for the rich"
- bringt US-Arbeitsplätze aus China zurück indem er sie in China sichert
- lässt Mexiko für die Mauer zahlen indem er jetzt versucht Geld für irgendeinen Lattenzaun vom Kongress zu bekommen
- bannt alle Moslems indem er gegen kein einziges Land aus dem irgendeiner der Terroristen gekommen ist Einreiseverbot zu verhängen versucht hat
- erweist sich als Friedenstaube die sich aus anderen Ländern raushält, indem er Deals mit anderen Ländern bricht, genauso wie sein Vorgänger in Syrien eingreift und bombardiert, dem Iran Krieg androht, gerade die einmalige Chance mit Nordkorea in den Sand setzt, den Konflikt in Israel bewusst anheizt und alle Verbündeten vor den Kopf stosst
- und Amerika macht dadurch groß indem er sich auf den seit 2010 verbessernden Wirtschaftsdaten von Obama ausruht

Alles was er bis jetzt getan hat, war Regulierungen und Umweltauflagen abschaffen, US-Verpflichtungen zu brechen (Iran-Deal, Paris-Abkommen), und seine Clique durch Deals bereichern und dabei auf ethische Grundsätze seines Amtes zu schei*en.
 
@moribund: schade das ich hier nicht 5 Sterne vergeben kann....das hat selten jemand so auf den Punkt gebracht. Danke.
 
@Selawi: Ganz genau, nichts anderes meine ich.
 
@moribund: Hmm mein Sarkasmus war zu gut versteckt...du hast natürlich Recht. Am Ende seiner Präsidentschaft hat sich kaum etwas groß geändert, außer vielleicht das Umbenennen der "Obamacare" in "Trumpcare"...
 
@bigspid: Wenn ich einen Euro für jeden Poster bekommen würde, der hinterher gemeint hat, sein Kommentar war sarkastisch gemeint nur hat's halt keiner geschnallt... ;)
Na hoffen wir dass sich kaum etwas geändert hat, nur so einfach wirds wohl nicht...
 
@moribund: Trump als "bisher erfolgreichsten US Präsidenten" zu bezeichnen, mit angehängten "^^" ist ziemlich deutlich Sarkasmus :D Aber is ok ;)
 
@Islander: Wenn du den Artikel nicht richtig liest, gibts eben als Service das Original: "President Xi of China, and I, are working together to give massive Chinese phone company, ZTE, a way to get back into business, fast. Too many jobs in China lost. Commerce Department has been instructed to get it done!" - "Nothing has happened with ZTE..."
 
@ckahle: Genau. Er hat angekündigt, dass er wegen ZTE mit der chinesischen Regierung in Kontakt steht, nicht mit ZTE selbst. Und das hat er bisher nicht dementiert.
 
Vielleicht sollte Trump mal über seine eigenen Kapitalisten nachdenken. Die haben n#mlich nichts mehr weil die geldgeilen Amis alles verscherbelt haben.
Hauptsache Kohle gemacht. Die Folgen für das gesamte Land interesiiert doch da drüben niemand.
Geld essen Seele auf.
Oh Herr - schmeiss Hirn vom Himmel - aber dann sind die Amis die ersten die sich wegducken.
Aber auch die Europäer sind Deppen. Gründen Niederlassungen in China und müssen ihr Know-How mit verschenken.
Aber bei China haben alle nur eins im Kopf: Milliradenvolk ujnd astronomischer Absatzmarkt.
Tja liebe Leute - ihr habt den Chinesen den Strick verkauft, mit dem sie euch aufhängen.
 
Noch 2 1/2 Jahre, dann hat es die Welt geschafft - vielleicht.
 
@Memfis:
Die Frage ist überlebt die Welt die Konflikte, die diese nette Orange grad dabei ist anzufachen...
 
@GRADY: Wenn man bedenkt, wie nah er dran war Nord- und Sükorea zu vereinen (sein tatsächlicher Verdienst daran sei jetzt mal dahingestellt, es wäre politisch so verkauft worden), da hätte er ja den Friedensnobelpreis für bekommen und wäre quasi unsterblich geworden und hätte alle Kritiker zusätzlich auch noch Lügen gestraft.

Was macht er stattdessen? Botschaft nach Jerusalem, Iran-Sanktionen wieder in Kraft setzen und damit einen Flächenbrand im nahen Osten erzeugen. Das man in der Phase dann auch noch Manöver mit Südkorea durchführt, wo man doch weis, dass der Norden darauf allergisch reagiert ist ein weiteres Zeugnis seiner nicht Intelligenz und wer noch einen letzten Beweis braucht: Trumps ständige Kursänderungn sorgen dafür, dass man sich auf die USA und gemachte Aussagen, sogar Verträge nicht verlasen kann. Gerade bei letzterem sollte er wissen, wie wichtig Zuverlässigkeit ist, schließlich war er mal Geschäftsmann.
 
@Memfis: vor wievielen Jahren war das deiner Ansicht nach das letzte mal existent bei ihm.. jene Form des von dir durchaus zurecht ins Spiel gebrachten KORREKTEN Geschäftsmanns? Zumindest meinem Eindruck nach, braucht man da gut möglich die ganzen Finger von 1, evt. sogar von 2 Händen, um weit genug rückwärts gezählt zu kriegen..
 
@Memfis: "schließlich war er mal Geschäftsmann" - aber kein guter, bzw einer der arschloch varianten die alle möglichen schlumpflöcher im system genutzt hat
 
@Memfis: so blöd wie die sind wählen sie ihn auch noch ein zweites mal
 
@Alexmitter:
Wahrscheinlich sogar ein drittes Mal, weil er sich der Tradition widersetzt, nur zweimal anzutreten...
 
@GRADY: Das ist keine Tradition, sondern so festgelegt.
 
@TiKu:
Du hast recht. Ich hatte nur im Kopf, dass Roosevelt der bisher der Einzige war, der mit dieser bis zu dem Zeitpunkt bestehenden Tradition gebrochen hat. 1951 wurde dann die Begrenzung auch in die Verfassung mit aufgenommen, dass wusste ich nicht. Danke dir für den Hinweis :)
 
Ist bei Trump und seinen dotards völlig normal. Wenn sie es nicht selbst tun, dann tut es einer aus seiner Administration, notfalls auch Nikki.
 
Ich frag mich wie lange dieses Land mit seinem Kasperlpräsidenten der Welt noch auf der Nase herumtanzen will?

Haben Schulden das sie nach ihren eigenen Ratingagenturen schon längst auf Ramschstatus sein müssten.

Der Großteil der Bevölkerung ist fehlernährt und übergewichtig (Junkfood) und hat mehr als einen Job um sich über Wasser zu halten.

Die Infrastrukturen sind aufgrund kapitalistischer Investitionsweise total marod.

Und wenn Geld gebraucht wird, wird die Notenpresse angeworfen, nach dem Motto "Scheixx drauf, die Welt lässt es sich eh gefallen".

Nennen sich selbst großspurig "Demokratie" haben aber seit Bestehen nur zwei Parteien.

In denen du als Erstes Millionen von Dollar brauchst um an die Spitze zu kommen.

Mich erinnern diese Umstände eher an eine Diktatur.....
 
@garfield10000:
Das Gute an Trump ist, daß die Leute es endlich raffen, wie der Ami zu uns steht. Es hat sich absolut nichts geändert.

"President Bush on Tuesday slapped punishing tariffs of 8% to 30% on several types of imported steel in an effort to help the ailing U.S. industry, drawing criticism from American allies and mixed reviews at home."
http://usatoday30.usatoday.com/money/general/2002/03/05/bush-steel.htm
 
@garfield10000: "Nennen sich selbst großspurig "Demokratie" haben aber seit Bestehen nur zwei Parteien."
Ist falsch, auch in Amerika gibt es mehr als 2 Parteien nur kommen die aufgrund des Systems ebne praktisch nicht zum zug, zumindest bei der Präsidentschaftswahl

"Und wenn Geld gebraucht wird, wird die Notenpresse angeworfen, nach dem Motto "Scheixx drauf, die Welt lässt es sich eh gefallen"."
Sie können das weil die welt von ihnen abhängig ist

"In denen du als Erstes Millionen von Dollar brauchst um an die Spitze zu kommen."
Wie meinst du das? Überall sind die "Aufstiegschancen" mit hohem kapital im rücken einfacher
 
Find ich gut so,dann muss ZTE jetzt doch den Weg mit Mediatek CPUs und freiem Android gehen.
Das ist laengerfristig sowieso besser,weil man sich auf Mediatek besser verlassen kann,als auf irgendwelche Sanktionen und dann doch nicht und dann doch wieder von Trump.
Ausserdem kenne ich einige Leute,die gerne ein freies Android nutzen wuerden und wenn ich selbst wieder Android braeuchte,dann auch nur ein freies.
Leute,die sonst nie an ZTE gedacht haben,werden so erst recht zum Kaeufer,denn fuer freies Android gibt es nicht viele Alternativen.
Und wer meint,die Google Spyware zu brauchen,kanns ja auf ein ZTE mit freiem Android selbst installieren,auch wenn ich das fuer unglaublich dumm halte.
 
@nipos: Was Du übersehen hast - die gehen kaputt an den Sanktionen noch bevor sie den Schwenk auf Mediatek geschafft haben. ZTE hatte bereits die Geschäftsaufgabe in Aussicht gestellt.
 
@hcs: Nein,das ist so nicht korrekt.
Zuerst kamen die Meldungen,dass ZTE schliessen muss.
Danach kamen dann die Meldungen,dass Taiwan sich entschlossen hat,keine Sanktionen gegen ZTE zu wollen und Mediatek zu erlauben,Geschaefte mit ZTE zu machen.
Ich dachte auch zuerst,dass es fuer ZTE schlecht aussieht,aber die positiven Neuigkeiten kamen dann hinterher noch.
 
@nipos: übrigens denkt Samsung auch daran seine exynos prozessoren zu verkaufen und will spätestens neue Abnehmer bekannt geben. Denke das nächste Axon wird nen exynos bekommen. denke das es daher auch 2019 veröffentlich wird.
 
@nipos: ok, danke für die Info, das ist mir durchgerutscht.
 
Die USA werden für die Wankelmütigkeit Ihres Präsidenten in wirtschaftlicher Hinsicht bald teuer bezahlen und darunter leiden werden die US-Bürger. Dann wird man ja sehen, ob er noch einmal wiedergewählt wird oder nicht. Nur dauert es leider viel zu lange, denn dann ist diesem Land und seinen Partnern bereits großer Schaden zugefügt worden, und das haben die Leute nicht verdient.
 
lol

https://www.washingtonpost.com/news/the-fix/wp/2018/05/16/54-things-donald-trump-jr-couldnt-recall-or-remember-in-his-testimony
 
hat ernsthaft jemand was anderes von dem wendehals erwartet? den kann doch keiner ernst nehmen...
 
Trump..es gibt kein Tag wo man nix von dem Spinner hört....
 
Nimmt den Typen überhaupt noch irgendjemand ernst?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles