Flash ist fast besiegt: Nutzung ist zuletzt rasant eingebrochen

Die beharrliche Arbeit daran, die Flash-Technologie von Adobe wieder aus dem Web herauszubekommen, zahlt sich merklich aus. Auch wenn es nur wenige bewusst wahrnehmen, hat sich die Häufigkeit, mit der Anwender noch auf entsprechende Inhalte stoßen, ... mehr... Flash, DC Comics, Comic Bildquelle: DC Comics Flash, DC Comics, Comic Flash, DC Comics, Comic DC Comics

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
auch gut, ein artikel pber dein einbruch der nutzung von flash mit einem Video bei dem der titel sagt dass adobe Flash ins Grab trägt und das ist ein FLASH VIDEO! lange nicht mehr so gelacht.
 
@My1: Vielleicht ist es ja nur ein Fallback, wenn Flash standardmäßig nicht aktiviert ist, aber bei mir ist es HTML5.
 
@Grabsteinschubser: also opera ist nicht auf click to play sondern komplett auf blockieren eingestellt. warum kann man nich einfach bspw per JS-link HTML5 player erzwingen.
 
@Grabsteinschubser: Bei mir ist es leider in Firefox 52 auch Flash. Wenn ich das Flash Plugin deaktiviere, werde ich beim Versuch das Video abzuspielen sogar aufgefordert Flash zu aktivieren.
 
@My1: Flash ist bei mir schon mindestens 2 Jahren gar nicht mehr installiert und solange laufen hier auch die Videos.
 
Ich finde schlimm wieviele Firmen noch auf Flash setzen und sich damit ggf. ausgrenzen. KIAs Konfigurator geht z.B. nur mit Flash, also nicht Ernas Gemüseladen, es ist KIA!!!1!1elf Letztens hatten wir auf Arbeit eine Personaleinsatzplanung die wir seitens der IT abgelehnt hatten, da die komplett auf Flash basierte. Auf Anfrage wann eine "normale" Version kommt, kam auch nur "Vielleicht Ende des Jahres..." - tja pech gehabt.
 
@RocketChef: na lol. oder auch crunchyroll zum beispiel basiert meines wissens immer noch auf flash.
 
@My1: Ja leider, ist irgenwie echt schwach.
 
@LMG356: und dazu kommt dass es leute geschafft haben indem sie die features der App nutzen, um an das video zu kommen und via Browseraddon, dass man an HTML5 videos kommt.
 
@My1: Allgemein scheint mir die CR Website sehr verbesserungswürdig zu sein. Die Suchfunktion ist auch ein Graus und sie hat Nichtmal https :/
 
@LMG356: das ist sicher bescheuert aber sagen wir mal so. crunchyroll ist momentan der einzige ort wo man in deutschland Legal den größten teil des Yu-Gi-Oh! Franchises mit o-ton schauen kann, auf DVD und auch seit neuem BD gibts ja nur Deutsch.
 
@My1: Finde es trotzdem irgendwie bescheiden das einer, wenn nicht sogar der Größte Anbieter in diesem Geschäft solch einfachen Standards nicht erfüllen kann.
 
@LMG356: das is schon klar. vor allem weil es andere deutlich kleinere anbieter (akibapass/wakanim) ja auch hinbekommen, wobei die aus nem anderem grund genial sind. man kann dort auch kaufen und die vids sind DRM-FREI! als DL verfügbar
 
@My1: Da CR jährlich immerhin die meisten Anime-Lizenzen abstaubt und täglich enorme Nutzerzahlen generiert, sehen sie es anscheinend als "noch nicht nötig" auf HTML5 umzusteigen. So sehr man als User diese Politik hasst, so ist man dennoch darauf angewiesen da mitzumachen solange CR diese Menge an Anime legal & kostenlos anbietet. Schade.
 
@Ryou-sama: naja man kann auch aufm handy arbeiten, dann hat man kein flash im weg (aber ich hoffe mal dass man i-wann schön im WLAN vorladen kann und dann anschauen, bei 40€ für ein JAHR premium würde ich das gleich mitnehmen)
 
@My1: Also auf dem Handy Streamen sehe ich nur als ABSOLUTE Notlösung. Für mich ein No-Go. Gemütlich geht es nur auf 'nem Monitor oder TV.
 
Kommt es mir nur so vor oder befinden wir und schon seit Jahren in einer "Flash ist fast tot, nur noch ein bisschen" Zeit-schleife?
 
@LMG356: eigentlich nicht. Es wurde zwar seit Jahren diskutiert und endlos widergekäut, dass Flah Mist und extrem buggy ist und abgeschafft gehört, aber es passierte nichts. Erst seit die wichtigeren Browser Flash schrittweise ausbremsen, stirbt es endlich wirklich.

Für mich war der Ausstiegspunkt, als Adobe diese gute Downloadseite (endete auf distribution3.html o.ä.) dichtgemacht hat, wo man sich die aktuelle Version jeweils als offline-Installer besorgen konnte. Und so hat auch sonst jede(r) ihren oder seinen Punkt, ab dem Flash nicht mehr bewusst auf neue Rechner drauf kam oder von vorhandenen sogar aktiv entfernt wurde.
 
Aaaaah - und WF bietet den Flashplayer praktikabel gleich zum Download an.
 
@LastFrontier: ...und damit installierst du dann auch den Browser der mit C beginnt als "Adware" gleich mit. (wenn man nicht aufpasst)
 
Genau. und was ist hier oben direkt fett und breit auf der Seite hier zu finden?
Hier muss unbedingt mal modernisiert werden anstatt immer nur drüber zu reden.
 
google hat ja auch mit einer kuenstlich immer schlechterer flash video performance und qualitaet bei youtube sein moeglichstes dazu beigetragen...
 
@freakedenough: Flash war nun mal das Format damals..
Da gehörte YouTube noch nicht mal zu Alphabet.
YouTube war einer der ersten, der auf HTML5 umgeschwenkt ist.

Da war das selbst bei Twitch und anderen Videoplattformen deutlich länger in Bearbeitung und fehleranfällig.
 
Danke Apple, mit dem ersten iPhone 2007 begann das Ende von Flash.
 
@rafterman: naja wenn man sich die generelle sicherheitslage von flash seit ewigkeiten ansieht, ist adobe dafür mMn zu weitem teil selbst verantwortlich. Apple war sicher einer der Auslöser, aber eine sache die alles bedingte (sicher auch den fakt dass die iphone kein flash machen) ist der miserable sicherheitszustand.
 
Eigentlich erstaunlich, wie lange es braucht, so einen Standard wieder zu beerdigen. Flash war und ist ja wirklich nicht das Gelbe vom Ei. Flash ist für mich übrigend Symtpomatisch für die ganze IT: Die Technik kommt immer mehr in die Jahre und es wird immer schwieriger, Standards zu ersetzen.
 
@Highdelbeere: Das Problem ist, eine sehr etablierte Technologie zu ersetzen verlangt sehr viel. a) Es muss einen Ersatz geben. Das ist selbst bei Flash nicht ganz gelungen. b) Es muss für den Ersatz vernünftige Werkzeuge geben. Auch da ist im Falle Flash noch klarer Verbesserungsbedarf. c) Alle Nutzer der Technologie müssen umsteigen. Und viele Webseiten werden kaum an irgendwas angepasst, sondern nur neuer Content hinzugefügt. - Es ist gut, dass Flash endlich stirbt, aber mit besserer Unterstützung hätte es ruhig schneller gehen können.
 
@Nunk-Junge: Punkt a & b sind einfach falsch
 
@JS87: Leider nicht. HTML5 ist kein Ersatz für Flash, auch wenn das viele glauben. HTML5 bietet genaugenommen sogar kaum Funktionalität zum Ersatz von Flash an. Erst durch weitere technologien wie CSS, Ajax, SVG, Ecmascript und weiteren wurden wichtige Funktionalitäten von Flash abgedeckt. Aber nicht alles. Nicht ohne Grund sind viele Firmen inzwischen auf unterschiedliche proprietäre (nicht standardisierte) Technologien umgestiegen, die HTML5 ergänzen. Aber es wird langsam nachgezogen. So sind die Encrypted Media Extensions seit Ende 2017 auch standardisiert, ein sehr häufig benutztes Feature.
 
So, wir haben Flash beerdigt und durch eine Technik ersetzt, die noch mehr Sicherheitslücken mitbringt. Gut gemacht! Na immerhin müssen wir keine Angst mehr haben, dass wir beim Videoschauen was untergeschoben kriegen. Also fast... die Werbung auf der Seite macht das nun statt dem Videoplayer.
 
@eshloraque: Noch mehr Lücken als Flash haben wohl nur noch Siebe und Netze.
 
@Drachen: Und Apps, bei denen beliebige Personen ohne Kontrolle Code nachladen können... warte... genau das machen ja Browser, die Javascript ausführen.
 
@eshloraque: ein altmodisches handy (ich habe noch nie ein smartphone gebraucht !) + aufm PC scriptblocker + adblock plus, und schon nervt nix mehr rum,und wird auch nicht ohne dein einverständnis nachgeladen...
 
@obiwankenobi: danke. Das nutze ich auch. Es geht hier aber nicht darum, was man tun kann. Flash war auch nie ein Problem, wenn man es nicht benutzt hat. Hier wird gefeiert, dass wir den einen Müll los sind, dabei sind wir den Müll nicht losgeworden, sondern haben ihn nur grün angemalt.
 
@eshloraque: vielleicht vorher schlau machen, bevor irgendein Unfug bei raus kommt?
 
@JS87: wie genau meinst du das? Dass Browser keine Sicherheitslücken haben, die mit Javascript ausgenutzt werden können? Dass mit Javascript nicht x-beliebiger Code im Browser ausgeführt werden kann? Dass Werbenetzwerke kontrollieren, was sie ausliefern? Dass keine Kompromittierung von NMP-Packages stattfindet? Dass keiner Tracking nutzt? Dass noch nie Daten via Javascript abgegriffen wurden?
 
@eshloraque:
"Flash war auch nie ein Problem, wenn man es nicht benutzt hat."
lol. windows10 ist auch kein problem,wenn man es nicht benutzt ^^
 
An alle Linux-User die TVNow etc gucken wollen: geht neuerdings (wieder) mit Google Chrome!
 
Damals... "https://goo.gl/vMMxn9"
Schon erstaunlich wie lange so ein Tod dauern kann...
 
Die Frage ist wie vertrauenswürdig diese Statistik ist. Schließlich ist Chrome im Jahr 2016 dazu übergegangen, Flash-Inhalte mit der click-to-play auzustatten, sodass diese nicht mehr automatisch geladen werden. Damit sind nicht nur legitime Flash-Inhalte durch interaktive Websites oder HTML5-Inhalte ersetzt worden, sondern es sind auch all jene Flash-Aktivierungen aus der Statistik gefallen, die vom Nutzer gar nicht gewollt oder bewusst genutzt werden. Ich wage zu behaupten, dass letzteres einen viel größeren Einfluss auf das angeblich veränderte Nutzungsverhalten hat.
 
Was heißt die FlashPlayer Nutzung ist eingebrochen?

Ich gehe da viel weiter...
Bei mir wird die Internetnutzung bald total einbrechen, weil ich nicht mehr
so deppert bin und meine Freizeit vor dem Bildschirm verplempern will. Der Sommer
kann kommen...
 
@blablablabla: jaja... weisse Entscheidung du da treffen tust, junger Padawan!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte