Microsofts Surface ist bei Verbrauchern jetzt begehrter als das MacBook

Microsofts hartnäckiges Marketing macht sich jetzt bezahlt. Die Surface-Systeme sind in der Nutzergunst inzwischen an den langjährigen Spitzenreitern von Apple vorbeigezogen. Bisher wünschten sich die Anwender vor allem MacBooks und iPads - auch wenn ... mehr... Microsoft Surface, Surface Pro 4, Microsoft Surface Pro 4, Type Cover, Type Cover 4, Surface Pro Type Cover 4 Bildquelle: Microsoft Microsoft Surface, Surface Pro 4, Microsoft Surface Pro 4, Type Cover, Type Cover 4, Surface Pro Type Cover 4 Microsoft Surface, Surface Pro 4, Microsoft Surface Pro 4, Type Cover, Type Cover 4, Surface Pro Type Cover 4 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
heisst also irgendwas zwischen 12% und 65% ist es scheiß egal und sie hätten eigentlich gerne beides? Irgendwie find ich solche Umfragen merkwürdig..... Interessanter wäre die Frage wenn es darum ginge entweder oder.....
 
@Eagle02: Das Surface hat die Kombination von Tablet und Notebook gut hinbekommen. Wohingegen auch ein iPad Pro eben "nur" ein iPad bleibt, egal ob mit oder ohne Tastatur. Und ein MacBook mit Touchscreen gibt es nicht. Dazu sieht das Surface echt schick aus, Microsoft kann Hardware einfach!

Aber am Ende spielt es keine Rolle ob man ein Surface oder MacBook hat, denn man kauft sich das Gerät was die eigenen Bedürfnisse am besten abdeckt. Und wer ein flexibles Notebook mit Tablet Funktionen möchte, kommt um ein Surface (Oder ähnlich Geräte) nicht drum herum.

Wer hingegen in Tablet möchte mit ordentlicher Notebook Leistung und damit leben kann vorwiegend auf Apps setzen zu müssen, der dürfte beim iPad Pro gut aufgehoben sein.

Und wer einfach nur ein Notebook haben möchte, mit langer Akkulaufzeit und nettem Aussehen, der dürfte wohl ein MacBook vorziehen. Ausser man kommt mit MacOS überhaupt nicht zurecht, auch wenn die Umgewöhnung weniger schlimm ist als man denkt.
 
@Eagle02: Am Ende des Tages geht es doch um eine ganz andere Information als eine blosse Beliebtheitsskala.

Was war denn die Idee, die hinter 'Surface' steckt? Zu demonstrieren, was sich mit Windows tatsächlich anfangen lässt, wenn man endlich mal gescheite Geräte baut und die vielfältigen Möglichkeiten tatsächlich nutzt.

Ergo ist die wesentliche Information, dass das offensichtlich gelungen ist.
 
@Zumsl: Die Idee war von MS, halbwegs nicht den Anschluss zu den mobilen Geräten zu verpassen. Gut, WM haben sie dennoch verbockt. Ein Desktop-System auf Tablets macht sich vielleicht doch nicht so gut. Ja, man kann ja alles mögliche anschließen, aber letztendlich sinnvoll ist es nicht.
 
@CoolMatze: Du hast echt keinen Plan. Was hat denn der Surface-Urvater, der Surface-Tisch, mit mobilen Geräten zu tun?
Die Strategie von MS ist a) Interaktion und Vernetzung (Azure etc.), b) eine Erweiterung der Eingabe- und Interaktionsmöglichkeiten (PixelSense) und c) die Mobilisierung der Arbeitsplatzes, allerdings im Sinne von PC und Workstation und nicht schlicht 'mobile'.

Aber was red ich hier eigentlich...
 
@Zumsl: Der Ur-SurfaceTisch war doch nur der Namensgeber der heutigen Geräte.
 
@CoolMatze: Falsch. Es ist der Urvater der Interaktionsmöglichkeiten, die die ganze Surfacereihe bietet - und von der andere Systeme nur träumen können ;)
 
@Zumsl: Ah ja... na denn... ^^
 
@Zumsl: Sah ich bisher noch gar nicht so - aber stimmt.

Wir lieben übrigens den Surface Hub. Es wundert mich hier aber, dass es kaum alternativen dazu gibt.
 
das Surface begehrter? doch nie im Leben bei dem Schrott :) dann lieber nen richtigen Laptop
 
@MatzeB: ...aber ein Macbook ist doch nur ein Accessoire für den Starbucks Kaffee :)

Höhö
 
@Kiergard: der ist gut :D
 
Da kann man mal sehen was der Preis ausmacht.
Nur deswegen wird es nun plötzlich auch ein Statussymbol.
Man zeigt halt was man sich leisten kann......
 
@LastFrontier: Warum denken manche eigentlich immer nur, dass Menschen den Kauf höherpreisiger Waren ausschließlich zum Rumzeigen tätigen ?
 
@iPeople: Weil es so ist.Liegt in der Natur des menschen zu protzen.
Bewtses Beispile sind hier die Autofahrer.
90% aller Autofahrer haben ein Fahrzeug, dass sie so eigentlich nicht bräuchten.
 
@LastFrontier: Und deshalb wollen sie damit lediglich protzen. Ziemlich engstirnige Schlussfolgerung. .
 
@LastFrontier: => natürlich kann man sich auch das mindeste gönnen,... ich vermute du isst auch nur Brot und trinkst nur Wasser? <- ansonsten willst du doch auch nur gegenüber anderen Protzen weil du das viel geilere Essen hast?

evtl. liegt es daran, dass ich mit meinem Auto 50000 km im Jahr fahr, mein Handy 2 Stunden am Tag nutze und meinen Surface etwa 5-8 Stunden...
> Es ist Luxus und Bequemlichkeit die einem dazu verleitet sich das teurere Produkt zu kaufen, aber auch der Spaß etwas zu tun mit dem "richtigen" Werkzeug...
=> gleichwie das Schnitzel besser schmeckt als ein trockenes Brot!
 
@LastFrontier: ob man ein Auto , Laptop egal was braucht ist jedem selbst überlassen denn man selbst bezahlt das ja. Oder legst du fast wer was braucht?
 
@LastFrontier: Noch weit vor dem Protzen liegt der Neid.
 
@LastFrontier: die meisten autos gehören ja nicht mal den fahrern sondern den banken, sofern auf pump gekauft.
 
@LastFrontier: Du liegst da völlig falsch. Ich suche gerade Geräte für den Ausseneinsatz eines Teams, die 4G, Stifteingabe für Handschrift und Skizzen brauchen nebst reibungslos funktionierender Handballenerkennung, die Funktionalität von Windows Ink, eine vernünftige Kamera und auf denen x86-Branchebsoftware ausgeführt werden kann.

Die letzten verbliebenen Kandidaten sind von Fujitsu und eben das Surface Pro mit LTE (gibts nur B2B). Der Rest ist aus dem Rennen, und kein Konkurrenzgerät wäre tatsächlich günstiger als das Surface gewesen.
 
In den USA. Kann sein. Aber die Welt besteht nicht nur aus USA. Die Überschrift vermittelt den Eindruck das es Weltweit so wäre
 
@Reude2004: America First! Was gut für die USA ist, ist auch gut für die Welt. Was für Sie gilt, gilt auch für uns. Oder nicht?! ;-)

und wenn einer dort Germany sagt, meinen viele es handelt sich um einen Gebirge in den Colorado mountains
 
@Reude2004: Joa USA ist eher Apple-Fan als der Rest der Welt (siehe iOS-Verteilung). Wäre wahrscheinlich andersrum, wenn man gefragt hätte entweder-oder (siehe o1)

Überschrift vermittelt aber, wie du sagst, einen anderen Eindruck (weltweit)
 
@wertzuiop123: Ach ganz große iOS Fans, die es wirklich auch stückzahlmäßig ausmachen, sind die Asiaten. Ist schon interessant, wie jeder Thailänder mit einem iPhone rumläuft, obwohl es verhältnismäßig so viel kostet wie 2 Monatsmieten incl. Verpflegung... (leicht übertrieben gesprochen...kenne die genauen Mietpreise dort nicht^^)
 
@bigspid: Finde ich nicht

http://gs.statcounter.com/os-market-share/mobile/north-america/#monthly-201701-201801

Mitunter eines der wenigen Gebiete, wo iOS mit Android mithalten kann

http://gs.statcounter.com/os-market-share/mobile/asia/#monthly-201701-201801

Thailand ist aber in der Tat mit 16% aber über dem iOS Asien Durchschnitt
 
@wertzuiop123: Bevölkerungszahl USA: 323 Mio
Bevölkerungszahl Asien: 4.436 Mio.

Nimm daraus die Anzahl der Smartphonenutzer und leg deine Verteilung aus den Links drüber...du kommst bei etwa der doppelten oder dreifachen Anzahl an Asiaten raus, als Amis...

Asien: 1.254,7 Mio Smartphones 2017
USA: ~200 Mio Smartphones 2017 (kann die genaue Zahl nicht lesen, da auf statista sonst ein Premiumaccount für 49€/mtl gebraucht wird -.-)
Do the math...
 
@bigspid: Das hat trotzdem nichts mit der News zu tun. o1 Hat trotzdem Recht. Fragt man nun die Asiaten entweder-oder, entscheiden sich wohl 1/5 der befragten für Apple, 4/5 für das andere Gerät der Befragung. Das Verhältnis bleibt trotzdem gleich. In den USA eher meist so 50-50 bei Apple vs Rest.

Man müsste insgesamt weltweit befragen, wenn, nicht nur USA only. Da würden sich in der Summe wohl die Asiaten durchsetzten, wie du mit den Zahlen aufgezeigt hast
 
@bigspid: Vergleichst du jetzt echt Asien den grössten Kontinent der ca 1/3 der Landmasser der Erde entspricht mit 47 Ländern wo Ländern wie Russland und China drin sind gegen das Land USA? Wieso nicht Land gegen Land oder Kontinent gegen Kontinent?
 
@Reude2004: kontinent gegen kontinent, da würde Amerika mit ihren 3 Ländern im Norden aber auch nicht gegen Asien anstinken können. und selbst wenn man nord und süd zusammen nimmt, sind es nur "35" (mit allen Inselstaaten und so) Bevölkerungsmäßig brauchen wir da gar nicht erst weiter rechnen, wenn 2 Staaten (China und Indien) zusammen 1/3 der Weltbevölkerung ausmachen.
 
Intetessante Studie, gibt sie doch lediglich Wünsche wider.
 
@iPeople: Nuja auch ich wünschte es gäbe ein schickes Surface, das benutzbar ist , gibts aber nicht;(
 
@Razor2049: Surface 4 Pro ist bei uns im Einsatz, hpts für bisschen Mediengedöns und zum Schreiben/Surfen/Recherchieren. Funktioniert wunderbar seit etwa nem Jahr. Warum war deins nicht benutzbar und welches hattest du?
 
@Razor2049: Das tritt auf alles Surface zu finde ich, nur bezahlen kann ichs nicht..
 
Ajo, habe es hin und wieder gesehen, wie User (unerfahrene, sicherlich von Bekannten dazu überredet) dasitzen mit ihren 2-in-1-Geräten und wissen nicht so recht, was los ist. Und merken dann in Fortbildungen, dass das Surface als Tablet sich gar nicht so gut eignet, weil es einfach sehr wenige TabletSoftware dafür gibt.
 
@CoolMatze:
- ? -
Also ich ARBEITE mit dem Ding seit drei Jahren, und damit meine ich nicht (nur) Office, Mail und Co...
 
@Zumsl: Mag ja sein. Aber unbedarfte User, denen es "empfohlen" worden ist, kommen sich mit dem Teil etwas hilflos vor, weil in diesen Veranstaltungen von Tablets geredet und Software präsentiert wird, die nicht auf den Surfaces vorhanden sind (Tabletversionen, speziell für den Bildungsbereich). Das mag in anderen Bereichen sicherlich anders aussehen und privat erst recht.
 
@Zumsl: so so, was arbeitest du denn? Die ms Fahne auf winfuture aufrecht erhalten?;)
 
@Razor2049: Das vielleicht nicht gerade, aber ich beantworte reihenweise dämliche Fragen ;)
-> Planung (BIM, CAD), Visualisierung (BIM, 3D, Adobe CC), Projektmanagement (Revu, MSProject, OneNote)
 
@Zumsl: hm, die Hälfte des aufgezählten kannst du locker auch mit einen reinen Tablet machen. Für andere Aufgaben würde ich einen reinen Desktop vorziehen, zB speziell aufwändigere CAD-Arbeiten. Wenn es darum geht, einen größeren Monitor anzuschließen, das geht sowohl beim MacBook, als auch beim Surface. Heißt: Es spricht dadurch noch lange nicht für oder gegen ein Surface, genauso wie für/gegen ein MacBook.
 
@CoolMatze: Ich mach das glaub ich schon lange genug, um sehr präzise Vorstellung von einem idealen Gerätepark zu haben. Und ich bin heute froh, vor Jahren nicht auf Apple umgesattelt zu haben, weil die die damals bessere Lösung boten. Heute sieht das eben anders aus.
 
@Zumsl: Das ist doch auch gut so, dass du deine Geräte gefunden hast - so wie ich meine gefunden habe. Schön, dass es diese Auswahl gibt. ;-)
 
Ich geb' dir mal ein Beispiel:
Bislang hatten wir entweder einen Verlust an Informationen oder erheblichen Aufwand mit dem Einpflegen von Informationen in die Projektdokumentation zwischen Büro und Ausseneinsatz.

Ich habe das jetzt auf OneNote umgestellt, dass im Aufgabenmanagement mit Outlook verknüpft ist. Auf einer Baustelle wird z.B. im Projekt-Notizbuch ein Foto gemacht, dazu kommt eine handschriftliche Anmerkung, eine Maß-Notiz und eine Priorisierung oder Kategorisierung. Mit dem blossen Erfassen der Information ist sie bereits dauerhaft und wieder-auffindbar dokumentiert und kann umgehend oder auch in 10 Jahren noch mit Projektpartnern geteilt werden. Zudem habe ich direkt über OneNote in jeder Situation und an jedem Ort Zugriff auf jedwede Unterlage, ob Pläne, Protokolle, Verträge oder Leistungsverzeichisse.

DAS ist Workflow.
 
@Zumsl: Akzeptiert. Sage doch gar nichts dagegen. ;-) Dafür braucht's aber nicht unbedingt ein Surface-Gerät.

DAS ist das Problem von MS.
 
@CoolMatze: Ich mag hier den alten Spruch von Nadella "Your mobility - not your devices".
 
@CoolMatze: Nuja Minderheiten schreien immer am lautesten. Sah man ja jahrelang an den wp fanboys hier
 
@CoolMatze: Das Surface ist eben kein reines Tablet aber für die normalen Tablet Aufgaben langt es normalerweise und angedockt steht einem die "gesamte" Win32 Softwarewelt offen, in deinen Kursen gehst halt nur nicht darauf ein wie es scheint. In einem Zweirad Club kommt man sich mit einem Motorad auch verlassen vor wenn alle anderen nur ein Fahrrad haben.
 
Hm, komisch, habe gerade das hier gesehen... Wo bleibt da das Surface-Book?
https://www.mactechnews.de/news/article/Studie-Apple-ueberholt-Asus-im-weltweiten-Notebook-Ranking-168917.html
 
@CoolMatze: Du kannst hier doch nicht mit Artikeln von einer Macseite kommen. Das ist doch nur Propaganda... ;-) Hach, wie ich mein MBP, iPhone und iPad liebe ;-)
 
@CoolMatze: Was soll das SurfaceBook denn da? Der Kundenkreis, dem das SurfaceBook wirklich Nutzen bringt, ist klein. Allerdings ist es damit auch völlig konkurrenzlos. Und für alle anderen gibt es viel besser, weil einfacher, konfigurierte Geräte, die sie sinnvoller weise kaufen (sollten). MacBooks z.B., wenn die bei der mageren Ausstattung nur nicht so teuer und unflexibel wären... xD
 
@Zumsl: Hä? Ich wollte mit dem Link aufzeigen, dass sich diese Statistik mit der Behauptung hier widerspricht. Oder ist das SurfaceBook kein Laptop? Zu was zählst du denn diese Geräte?
 
@CoolMatze: Es wird einfach in keiner Laptop-Liste jemals erwähnenswert auftauchen, solange es um blosse Produktionszahlen geht.
 
@Zumsl: nun ja, dafür gibt's aber diese Geräte schon recht lang. Sie werden durch ihren exklusiven Preis bei Windows-Geräten eine Nische bleiben.
 
@CoolMatze: Ich hab's hier irgendwo schon mal geschrieben: Wenn du ein Surface oder ein SurfaceBook wirklich intensiv professionell nutzt, kosten die jährlichen Softwareabos allein schon mal ganz schnell mehr als das Gerät in der Anschaffung. Abgesehen davon, was es dir im Workflow bringt, weil der Unterschied zwischen Schreibtisch und 'Draussen' und 'Woanders' marginal wird.

Ich weiss, dass die Dinger sakrisch teuer sind, aber man sollte darauf verzichten, sie mit den Maßstäben zu werten, die für einfachere Tätigkeiten oder Geräte gelten. Es ist nicht die Frage, was die Dinger kosten, sondern was sie einem nutzen.
 
@Zumsl: +1 Genauso geht's mir auch. ;-)
 
@Zumsl: wie z.B. das Surface Laptop und das Surface pro.
 
@CoolMatze: Ja, Apple hat Asus überholt.
Weil sie weniger Marktanteil verloren haben als Asus - die den Notbook-Markt ihrer Schwester Acer überlassen.
 
Traue keiner Umfrage die du nicht selbst gefälscht hast ;-)
 
Mit Sicherheit sehr interessante Reihe. Leider erst ab jetzt mit LTE. Da hätte Microsoft mit mehr Weitblick auf früher darauf kommen können, dass ein mobiles Gerät eine Mobilfunkanbindung benötigt.
 
Microsofts Surface ist bei Verbrauchern jetzt begehrter als das MacBook, das glaub ich weniger. In der Firma wo ich arbeite sind in den Büros 72 Angestelle und da besitzt kein einziger ein Surface Gerät. Was ich gesehn hab sind Asus, Toshiba und Apple Geräte, aber noch kein einziges Microsoft Dingens in den Aufenthaltsräumen gesichtet..
 
@lalalala: Bei Uns haben ein Teil der Angestellten einen stationären Dell, andere ein Laptop von Dell oder Fujitsu und wiederum andere bekamen ein Surface Pro. Ich mag das Surface. Zwar sind es eher Kleinigkeiten die das alltägliche Handling erleichtern aber so wirkt unterwegs das Gerät weniger als "lästiger Klotz".
 
@lalalala: "72 Angestelle und da besitzt kein einziger ein Surface Gerät"
- https://youtu.be/HbowXGPg5_Y

der ein oder andere besitzt dann vielleicht aber ein 2in1 eines anderen Herstellern welcher von den Surface inspiriert wurde.
 
@PakebuschR: Die Arbeitsstationen wurden vor so vor 2 Jahren mit Apple Geräten ausgestattet. Andere mobile private Geräte dürfen nur in den Aufenthaltsräumen benutzt werden, da gibt es auch ein eigenes Personal WLan dafür..
 
@lalalala: Wenn man nur Apple Geräte in der Firma zulässt wird man logischweise auch keine anderen zu Gesicht bekommen.
 
@lalalala: diese Studie/Umfrage hat ja auch nicht die Verteilung abgefragt sondern die Wünsche. Danach würden also von diesen 72 Mitarbeiten halt 60 gerne ein Surface haben wollen, aber eben nur 58 ein iPadPro. So interpretiere ich das jedenfalls.
Ob sich eine Firma (oder eine Privatperson) dann eben ein Surface leisten will/kann steht halt auf einem ganz anderen Blatt.
 
kann ich mir nicht leisten
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles