Gamer zuerst: Nvidia rationiert jetzt die Abgabe von GTX-Grafikkarten

Nvidia will etwas dagegen tun, dass einige Grafikkarten des Un­ter­neh­mens für Gamer nur schwer und vergleichsweise teuer zu haben sind. Schuld daran ist vor allem die Nachfrage durch Anwender, die größere Mengen kaufen, um Rechenkraft für das ... mehr... Nvidia, Grafikkarte, Geforce GTX 1070 Ti Bildquelle: Nvidia Nvidia, Grafikkarte, Geforce GTX 1070 Ti Nvidia, Grafikkarte, Geforce GTX 1070 Ti Nvidia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ohne Sanktionierung seitens einer Kontrollinstanz (NVIDIA?) wird das nicht funktionieren. Den Shops ist es schließlich herzlich egal, wer da für was kauft.
 
@Massaka01: Für den Handel dürfte es deutlich einfacher sein viele an einen Abnehmer zu verkaufen als wenige an viele...deshalb ist es denen nicht herzlich egal sondern gerade recht
 
@0711: Ja, Kapitalismus ist halt eine launische *******. Deshalb müsste dafür eine UNABHÄNGIGE Kontrollinstanz geschaffen werden....was natürlich utopisch ist.
 
@Massaka01: Ich verstehe nicht warum die - kriegst.. Du sagst die Wahrheit, ist zwar nicht schön aber wahr. Die Leute wollen`s nicht hören und du kriegst - oder wie ist die Logik?
 
@Massaka01: NVIDIA gibt Sanktionen auf eigen Produkte?

Wärst Du nicht glücklich darüber wenn Deine Produkte einen reisenden Absatz finden würden, die Preisentwicklung nach Monaten stabil bleibt, die Nachfrage danach gross wäre?
 
@Quereinsteiger: Aber Nvidia sagt ja selbst, dass man seine Gamer nicht vergraulen will. Ob das so stimmt, wage ich ernsthaft zu bezweifeln.
 
@Massaka01: Nvidia will Tasla und Co an die Miner loswerden, sonst nichts!
 
@Quereinsteiger: Im Grunde schon nur werden die Karten nicht so gebraucht wie nVidia es vorsieht/ testet dies könnte dann zu den folgenden Nebeneffekten führen. Zum einen, so wie es der Artikel beschreibt, könnte nVidia angst haben Gamer zu vergraulen die dann vielleicht auf Konsolen umsteigen wo AMD die Hardware liefert. Zum anderen führt das wahrscheinlich dazu, dass die Karten nach ein paar Monaten Dauerlast ausgebrannt sind und als Garantiefall zurück kommen. Und dies führt dann zu weiteren Belastungen.
 
@Massaka01: Warum sanktionieren? Es ist eine Marktlücke: Diese Grafikkarten haben offensichtlich eine optimale Hardware für Mining. Warum baut man daraus nicht gezielt Mining Karten oder gar Rechner aus dieser Hardware?
 
@Antiheld: gibts schon. nennt sich ASIC. insbesondere beim bitcoin mining lohnen sich GPUs schon gar nicht mehr.
 
PR für Dumme.
Nvidia hat selbst Karten an Miner verkauft.

Logisch: Karten sind da um verkauft zu werden. Jeder Händler wäre blöd wenn er das Geld liegen lässt.
 
@Kiergard: Und selbst wenn, werden halt 2 hier, 2 da bestellt.
 
@Bautz: Macht es aber aufwendiger. Wie ich gelesen habe wechseln die meisten Karten eh in China den Besitzer und werden nur zum kleinen Teil wieder verschifft. Bleibt also spannend wie China und co. den Markt regulieren will, damit der Stromverbrauch auch nicht astronomische Werte erreicht.
 
Gutes Beispiel dafür, was passiert, wenn man die Produktion aufgibt und auslagert. Da wird's dann unflexibel...
 
"Zuweilen kommt es sogar zu dem seltenen Phänomen, dass gegenüber dem Endkunden Preise aufgerufen werden, die über der offiziellen Preisempfehlung des Herstellers liegen."

zeig mir eine amd oder NVidia karte die derzeit NICHT überteuert ist ...
 
@dustwalker13: Die 1080TI bewergt sich eigentlich die ganze Zeit schon auf einem vernünftigen Niveau.
 
@ger_brian: knapp 800€ und vernünftig in einem Satz ist schon gewagt ;)
 
@fatherswatch: Wieso? Ob ein Preis vernünftig ist, kannst du nicht im Vakuum bei einer reinen Preisbetrachtung sehen, sondern beim Vergleich zur aufgerufenen Leistung. Und da war der Preis für das absolute High End auch schon vor dem Mining auf ähnlichen Niveaus.
 
@dustwalker13: ich kenn mich da net ganz so aus aber ich glaube ne 4gb rx 560 OC von MSI für ca 120 ist ganz okay.
 
nun ja, dann kauf ich eben bei Jacob, Conrad, Alternate, Amazon, MeinPaket, ... jeweils 2 Karten...
zugegeben, das ist im Garantiefall nicht so "einfach", aber Garantie hat ja der Miner eh nicht soooo einfach.

was man aber machen könnte, man könnte die Treiber anpassen, dass diese bei Mining-Aufgaben anders arbeiten als bei Gaming <- wo sicher die Berechnungen deutlich zu unterscheiden sind...

obwohl ich NVIDIA da verstehen kann, frag ich mich, warum man nicht einfach die Produktion hochfährt und alle Kunden freudig bedient... <- kann mir nicht vorstellen, dass der Gamer bei NVIDIA eher "Verluste" schreibt und der Großkunde die Gewinne ohne ende einfährt! <- auch hier könnte man Langfrisitig denken, je mehr NVIDIA Systeme desto größer der Marktanteil, egal ob Gaming, Cloud, Mining,...
 
@bear7: "obwohl ich NVIDIA da verstehen kann, frag ich mich, warum man nicht einfach die Produktion hochfährt" steht doch im Text. Nvidia und AMD verfügen über keine eigenen produktionsanlagen. Und die Fertiger müssten aufwändig ihre Anlagen ausbauen, was nicht mal so eben funktioniert. Das dauert halt Monate bis Jahre. Und bis dahin könnte der mining hype schon vorüber sein. Dann steht man da mit einer produktionsanlagen die nur zu 50% ausgelastet ist, aber mehrere Millionen gekostet hat.
 
@TobiasH: amd/ati mußte seine fabriken verkaufen, weil sie sonst pleite wären...
anscheinend können die auftragsfertiger in gebieten mit excellenter schulbildung und nicht so hohen umweltauflagen auch viel besser und günstiger produzieren...auch weil sie ihre anlagen besser auslasten und somit auch auf dem neuesten stand halten können...
 
@bear7: die miner nutzen cuda bzw openal...
mit beiden haben die hersteller in der vergangenheit sehr stark geworben, weil sie nicht nur an den vergleichsweise kleinen gamermarkt verkaufen wollten...
und der erfolg sprengt nun anscheinend die produktionskapazitäten...
 
@Rulf: openal ist nicht fürs Minen ,openal ist eine cross plattform Audio API :)
 
Das ist eine seltsame News, denn eigentlich hat NVidia klar gesagt "man empfiehlt(!) seinen Partnern, mit Beachtung auf den Gamermarkt, Karten zu rationieren, will aber explizit KEINE Vorgaben machen, um nicht in den freien Handel einzugreifen". Also im Kern hat NVidia genau das Gegenteil von dem getan, was die Headline hier aussagt.
 
@NewRaven: Korrekt - die Überschrift ist schlichtweg falsch.
 
@NewRaven: nvidia will halt als quasimonopolist keine kartellklagen riskieren...
 
Welche GTX kann man für 4k empfehlen?
 
@Der_da: nur die 1080
 
@Der_da: alles über 1080 ti und Titan
 
@Der_da: Ich besitze die 1070 GTX von Zotac und jedes Spiel läuft in 4k Auflösung und max. Details bei nahezu 60 FPS. Nutzen die beiden Kommentatoren über mir überhaupt 4k?? Anders kann ich mir solche schwachsinnigen Äußerungen nicht erklären.

1070 kostet zwischen 400-500€. Eine 1080 fängt bei 650€ an ..... TI braucht man für GAR NICHTS. Vielleicht um einen Kinofilm zu rendern. Die 1070 ist vollkommen ausreichend um, alles momentane, in 4k und 50-60 FPS abzuspulen.

Wer jetzt mit VR ankommt, selbst dafür ist die 1070 noch overpowered (für die momentan verfügbare VR-Hardware)

Bsp: Assassins Creed Origins. 4K Auflösung, max. Details und max. Sichtweite. Ergebnis? 4,2 GB Ram von 8GB der 1070 beansprucht und butterweiche 55 FPS.......
 
@DiaboIo: Aber...aber 1080..... 120 FPS, PC Masterrace.....
Meine GTX 980Ti schafft sogar die 4K auf konstanten 35 FPS und "HIGH" Einstellungen bei AC:Origins
 
@sunrunner: Die 980TI frisst aber fast das doppelte an Strom im Gegensatz zu einer leistungsfähigeren aus der 10xx Reihe..
 
@DiaboIo: butterweich dann aber auch nur mit g-sync...
 
@Rulf: G-sync wäre mein absoluter Traum *.* aber das lässt mein Gewissen noch nicht zu einen G-sync Monitor anzuschaffen.... immer noch zu teuer.
 
@DiaboIo: Mache ich wohl was falsch. The Division auf 4k schaffe ich mit der 1080 keine 60FPs. Ebenso Battlefield 1... entweder haste nicht alles auf MAX wie du sagst oder du lügst xD
 
@EvilMoe: The Division ist einfach nur ein Sche*ßhaufen von Datenmüll (sry aber so ist es grob zusammengefasst) Division ist KEINE gute Vorlage für Benchmarks o.ä.
Bei Battlefield 1 hab ich auch auf max. Details keine Probleme oder Lags gehabt

GTX 1070
16 GB RAM
i5 6600
 
@DiaboIo: Na, träum mal weiter. Die GTX 1070 ist eine sehr gute Karte. Aber erzähle hier nichts von knapp 60 FPS auf 4K und max. Settings bei AC: Origins - und das mit einem i5. Die 1070 ist höchstens für 30 FPS bei 4K geeignet.

Benchmark https://www.youtube.com/watch?v=5J7Pe2x_9To

Du erzählst doch keinen Schwachsinn? Nimm es auf, lad es privat auf YouTube hoch und beweise es.

Beste Grüße
Ein 1070-Besitzer.
 
@cxmusic: Ich habe ne 1080 und spiele in 4k. Die schaffts auch nicht 4k mit 60 fps anzuzeigen ohne Details runterzudrehen :)
 
@cxmusic: schmeiß Mal die geforce experience (kann man von halten was man will) ich bin NIE unter 50 FPS gefallen... Welchen Grund habe ich zu lügen? Um als "cooler junge" dazustehen? Ich habe nicht die Aufgabe hier irgendwelche Verrenkungen anzustellen um etwas zu beweisen. Glauben sie es oder lassen sie es. Kleiner Tipp: ich habe nicht noch 100 Anwendungen nebenbei laufen. Sollte helfen.
 
Bringt halt nichts, wenn ich will und das dafür nötige Geld habe, könnte ich auch 100 Karten direkt von NVIDIA kaufen!
 
@Elkinator: Du könntest also Nvidia gegenüber nachweisen, das du niedergelassener Händler bist, das du nen großen Gewerbeschein inne hast bzw. dich auf ähnliche Weise als solch einen Großauftrag beziehen Dürfender legitimieren ?
 
@DerTigga: Nein, aber ich kenne genug Leute, die für mich jeweils 2 Karten bestellen könnten!
 
@Elkinator: Unlogische Antwort, da das nichtmehr unter das oben von dir verwendete Wort ICH fallen würde, wenn du entsprechende Gesamtzahl nur durch Inanspruchnahme anderer bzw. fremdkaufen lassen zusammen kriegen kannst.
Müsstest du wenn dann umformulieren in ein: könnte ich kaufen lassen.
Das man auf die Art 100 Stück zusammengekratzt kriegen kann, das will ich damit nicht abstreiten.
 
Völlig RICHTIG!!!!

Ich hatte echt Probleme eine 1050 TI OC zu bekommen.
Nur weil ein paar horizontbeschränkte Glücksritter glauben mit Bitcoin-Mining immer noch das große Geld zu machen.
Das ist die nächste Blase die Denen mit einem gewaltigen Knall um die Ohren fliegen wird.
 
@garfield10000: kann mir nicht vorstellen das die 1050 wegen mining nicht zu bekommen ist die ist vom preis leistung gegen eine 1070/1080 dafür total ungeeignet
 
@garfield10000: Genau, die werden sich für rechenintensive Aufgaben die Low Budget Karten holen, die selbst gegen die 970 & 980 (und zwar ohne Ti) nicht ankommen.
 
@Tical2k: Da hat halt jemand seine "High-End-Grafikkarte" nicht bekommen. Das hat mit Mining nichts zu tun. Eher haben Sie sich mit Eltern, welche die Klapperkiste der Kinder aufmöbeln, um die letzten paar Billigkarten gekloppt. Den Frust merkt man direkt, wenn das angenommene Problem gleich noch mit einem Untergangsszenario belegt wird.

Mein Tipp: 1050 erst gar nicht kaufen und was Preis/Leistung betrifft auf eine 1060 oder 1070 setzen... diese bekommt man, nach etwas längerem warten, auch zu normalen Preisen geliefert....
 
"Allerdings gibt es bei dem Unternehmen offenbar durchaus Leute, die sich auch Gedanken über längerfristige Effekte machen. "

Sowas gibts noch? Dachte heute zählt nur noch das schnelle Geld.
 
Gibt ein paar Stellschrauben, an denen man drehen könnte, welche die Leistung beim Bitcoin-Mining stark einbrechen lassen, auf Grafikberechnung jedoch keine Auswirkungen haben. Was ja auch der Grund ist, warum viele AMD-Karten sehr viel schneller minen als gleich teure Nvidia-Karten, denen bestimmte Integer-Operationen fehlen, die man fürs Gaming sowieso nicht braucht.
Wenn man wollte, könnte man das für Gaming-Karten auf die Spitze treiben, sodass die 600€ Gamer-Geforce beim Mining nicht mal an die Leistung einer darauf ausgelegten 100€ Karte ran kommt, Problem wäre gelöst, kein Miner würde sich mit diesen Karten eindecken.
Ich sehe das eigtl. sowieso nicht ein, warum ich als Spieler über höhere Preise Hardware querfinanzieren soll, die andere sich dann fürs Erwirtschaften von Gewinnen besorgen oder um sich die teureren Tesla- und Quadro-Karten zu sparen, die dafür eigtl. gemacht sind.
Von daher fänd ich es begrüßenswert, würde Nvidia die dafür erforderlichen Features aus den Gaming-Serien streichen. Dann wäre in Zukunft vielleicht auch wieder eine Karte mit der Spieleleistung auf dem Niveau einer 1080ti für 500€ drin.
 
@mh0001: Es ist zwar keine Nvidia Karte von der ich gleich schreibe, aber es zeigt mehr als deutlich, wieso Nvidia Recht hat mit seinen Überlegungen. Ich habe etwa 6 Wochen vor Weihnachten damit begonnen, seit Jahren mal wieder den ersten kompletten PC Neu bzw. Selbstbau zu planen.
Hab derweil eine SAPPHIRE Radeon RX 580 NITRO+ in die engere Wahl gezogen. Die kostete zu dem Zeitpunkt um die 279 Euro. Ich habe hier im Board vor ein paar Tagen schonmal darüber geschrieben, da war die für 429 beim selben Händler gelistet.
Da hab ich schon gedacht, das gibts ja wohl nicht, wie irre können Miningfreaks sein ?!?
Und ich dachte, na das wirds ja nun wohl gewesen sein, ab demnächst wird die wieder fallen im Preis. Ja denkste, im Gegenteil: seit heute wird da 449 für verlangt.
Irgendwie gönne ich es AMD zwar, das die durch die Geldgier gewisser Leute bzw. durch deren Denken, das sich dank damit errechneter Coins der Kaufpreis solcher rar gewordenen Grakas "schnell" wieder amortisieren wird, ordentlich Geld in die Kasse kriegen bzw. im Hinblick auf Intel wieder so richtig auf die Beine kommen, aber in Summe hat das nen ziemliches Geschmäckle..
Hab mir die Tage ausgemalt, wieviele Klagen wegen nichtmehr weiter minen können eingehen würden, gesetzt den Fall, das deutsche (Privatkunden)Stromnetz würde demnächst des öfteren mal einfach zusammenbrechen, weil zig tausende solche Graks zu sehr dranrumzerren..
 
An den überteuerten Preisen sind doch die Händler schuld und nicht die Kunden
 
Ich denke das dient nur als Beruhigungspille für das Gamer Gemüt. Schlussendlich ist Nvidia egal wie ihre Boardpartner möglichst viele Chips verkaufen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:05 Uhr CHUWI 14,1-Zoll-Notebook-Ultrabook Herobook Intel Atom X5-E8000, 1,04 GHz bis 2,0 GHz 1920 x 1080 HD-Bildschirm mit Blendschutz 4 RAM 64 GB HDMI M.2 Slot WiFiCHUWI 14,1-Zoll-Notebook-Ultrabook Herobook Intel Atom X5-E8000, 1,04 GHz bis 2,0 GHz 1920 x 1080 HD-Bildschirm mit Blendschutz 4 RAM 64 GB HDMI M.2 Slot WiFi
Original Amazon-Preis
249,00
Im Preisvergleich ab
249,00
Blitzangebot-Preis
211,65
Ersparnis zu Amazon 15% oder 37,35
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles