Hersteller legt Smartphones lahm: Nach Update wird Passwort verlangt

Wenn man ein Smartphone kauft, erwartet man vor allem eines nicht: dass der Hersteller das Gerät lahmlegt. Genau dies ist jetzt den Besitzern eines Smartphones des US-Herstellers BLU Products passiert. BLU lieferte ein Update aus, nach dessen ... mehr... Blu, Blu Products, Energy XL Bildquelle: BLU Blu, Blu Products, Energy XL Blu, Blu Products, Energy XL BLU

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dann hat das Update doch gemacht, was es machen sollte, die größte Sicherheitslücke geschlossen :D
 
@Zwerchnase: welche Sicherheitslücke wurde geschlossen, ich bitte um Aufklärung
 
@leander: der Mensch.
 
@xerex.exe: aber das Update wurde automatisch aufgespielt. Und danach kommt die Passwort Abfrage. Warum ist der Mensch schuld? Ich bitte um Aufklärung
 
@leander: lies bitte noch einmal den Post von zwerchnase. Ich glaub du hast etwas falsch verstanden.
 
Das ist sehr sehr ärgerlich. Wenn wirklich nur das zurücksetzen erfolg verspricht, sind alle persönlichen Daten auch gelöscht...Und weil in den USA alles möglich ist, könnte man über eine klage nachdenken
 
@pl4yboy_51: Also wenn ich mein Smartphone zurücksetze geht da nichts verloren. Einmal sind alle Adressen und Termine im Backup und sowohl auf Tablett als auch Desktop und Laptop.
Cloud sei dank.
 
@LastFrontier: hier geht es aber nicht um Apple...
 
@Yepyep: Selber schuld wer sich was anderes kauft.
 
@LastFrontier: Ist ja nicht so, dass es Leute gibt, die die letzten 10 Jahre über weniger für Smartphones ausgegeben haben als ein neues iPhone kostet. Ich zum beispiel ;)
 
@LastFrontier: Welcher Smartphone-OS-Anbieter hat denn Adressen, Termine und Kontakte nicht in der Cloud? Wer glaubt, dass das ein Alleinstellungsmerkmal von Apple wäre, der scheint außerhalb der Apple-Welt nichts mitzukriegen, das haben alle.
 
@Yepyep: Google Account sei Dank braucht man Crapple dazu auch nicht!
 
@neuernickzumflamen: Google, Facebook und Whatsapp stehen bei mir auf der NoGo-Liste.
Ich weiss dassdas auch mit Google-Account funktioniert.
YepYep war der, der von vornherein von Apple ausging, obwohl ich davpon gar5 nichts geschrieben habe.
YepYep assoziert wohl Cloud automatisch mit Apple und muss natürlich sofort sein Bashing loswerden. Oder denkt er vielleicht doch, dass das nur mit Apple funktioniert?
 
@LastFrontier: Nicht die Quantität der Beiträge ist entscheidend, sondern die Qualität. Vielleicht solltest du einfach mal weniger schreiben, dann würde vielleicht auch etwas mehr Qualität zustande kommen ;)
 
@BartHD: Und was soll dieser Schmarrn jetzt?
Das solltest du vielleicht jenen schreiben, die immer Sachen interpretieren und erfinden oder sich was zusammendichten, was nie jemand geschrieben hat.
 
@LastFrontier: bitte den text nochmal ganz genau lesen... termine und kontakte werden auch bei android natuerlich im benutzeraccount gespeichert. es geht um medien wie eigene bilder und videos oder auch dokumente etc. und das cloud backup ist auf einem iphone genauso standardmaessig deaktiviert wie auf einem androiden (laesst sich auf beiden natuerlich problemlos aktivieren). das war jetzt hier ne ganz schoene luftnummer von dir!
 
@laforma: Ob man ein Backup aktivieren muss oder nicht, spielt doch keine Rolle.
Es ist erstunlich, dass bei der Verberitung von Smartphones, Tablets, Laptops es immer noch Leute gibt, die kein Backup machen (egal in welcher Form).
35 Jahre IT und die Leute werden immer dümmer.
Und das Alter ist hierbei mal absolut keine Ausrede.
Wenn bei mir ein Gerät hops geht (aus welchen Gründen auch immer), ist das zwar ein ärgerlicher materieller verlust, aber an meine Daten komme ich immer , jederzeitund überall heran.
Kann doch nicht sein, dass jemand sein Smartphone verliert und sein halbes Leben den Bach runtergeht, weil er an keine Adressen, Fotos oder sonstigen Datenmüll nicht mehr rankommt.
Und ich bin unter Hundert (Jahre alt).
 
Das ist natürlich blöd gelaufen. ich hoffe der hersteller findet dazu eine lösung?
 
@werwardas87: ab besten wäre ja sich den update code nochmal GANZ GENAU im debugger anzuschauen und vlt findet man ja das passwort.
 
Auch eine Methode die Leute dazu zu bringen, sich ein neues Gerät zu kaufen.
 
@Vanilo: naja aber da kauft man sicher nicht mehr bei dem Hersteller ein Gerät.
 
Einfach nur noch peinlich! Oh, ist ja gar kein Apple-Produkt: na dann, selber Schuld, wer kein Backup hat.
 
@ZappoB: Na ja - Beim Backup kommts auch darauf an wie alt das ist.
 
@LastFrontier: Eigentlich nicht wenn die Alternative ein Totalverlust ist.. oder?
 
@LastFrontier: ein richtiges Backup passiert regelmäßig und am besten automatisiert. Bei meinem Handy passiert das z.B. jede Nacht um 2h. Dass das bei Android ein Elend ist, habe ich schon gehört.
 
@ZappoB: Keine Ahnung, wo du das gehört hast. Es ist Googles Geschäftsmodell Nutzerdaten zu verkaufen und auf diese Daten passen sie dementsprechend gut auf. Ein Nutzer, der sein Android-Smartphone mit "Weiter", "Weiter", "Weiter", "Ja", "Amen", "Hiermit trete ich meine Seele an Google ab" einrichtet, hat Kontakte, Termine, Notizen, Bilder, etc. in der Cloud.
 
@dpazra: und das ist gut? So wie ich Dich verstehe, eher nicht. Deshalb wird bei mir auf dem lokalen Rechner gespeichert.
 
@ZappoB: Dummerweise ist Backup der Daten von _allen_ Apps unter Android keine triviale Angelegenheit. Eine für normale Anwender brauchbare Lösung sucht man da vergeblich.
 
@Link: Der Otto-Normalanwender kauft sich auch ein Huawei, Samsung, HTC, LG, Sony etc. und nutzt deren Backup-Software.
 
@Bugfix: ich kenn jetzt nun nicht alle davon, aber zumindest bei Samsung funktioniert das nicht für _alle_ Apps, sondern soweit ich das feststellen dürfte nur für Fotos, Kontakte und sowas halt. Dürfte letztens für meinen Vater letztens einen solchen Umzug machen, Samsung bietet sogar eine extra App für an. Alle Dritthersteller-Apps wurden zwar installiert, aber deren Daten nicht übertragen. Was nützt mir das? Apps aus dem Playstore laden kann ich auch, das muss keine App für mich machen.
 
@Link: Auch auf die Gefahr hin dass gleich wieder ein paar "Fuzzis" anspringen:
Ist bei iOS absolut null Problem., da auch die Apps mit der Cloud bzw. dem Account verknüpft sind.
In der Beziehung hat Apple meiner Ansicht nach das beste Ökosystem überhaupt. Zumondest funktioniert deren "Zaugs" absolut easy und grösstenteils automatisch.
Selbiges auch bei OS X und TimeMachine. Backups werden dort innerhalb Sekunden eingestellt und man kann jederzeit auch von diesem Backup aus starten oder schnellstens wieder migrieren. Und wer dann noch die iCloud nutzt, hat quasi ein sorgenfreies Leben.
 
@LastFrontier: Hier ging es ausnahmsweise nicht um iOS. Aber danke, das du stets, wiederholend, deine wichtigen Ansichten mit der Welt teilst.
 
@Bugfix: Auch du hast es nicht geschnallt. Ich habe in meinem ersten Beitrag zu diesem Thema keinesfalls Apple erwähnt, sondern ganz neutral von Smartphones und Cloud geschrieben.
Und wie in einem anderen Beitrag von mir erwähnt gibt es hier wohl Leute die auf bestimmte Reizwörter (z.B. Cloud) sofort anspringen und Apple ins Spiel bringen.
Immer wieder schön, wie die Ratten aus ihren Löchern kommen, wenn es Futter gibt.
Im übrigen musst du meine Ansichten nicht teilen. Herrscht immer noch Meinungsfreiheit. Wenn dir meine Beiträge nicht gefallen, gibts eine einfache Lösung: Nicht lesen, bzw ignorieren.
 
@LastFrontier: Gerade ging es noch um Backup-Lösungen von Android. Das Apple seine eigenen Lösungen dafür hat, war hier gerade nicht das Thema. Aber scheinbar hast du das nicht "geschnallt". Scheinbar ist Android für dich ein Trigger-Wort, stimmts?
 
@Bugfix: Was willst du eigentlich?
Es ging um den Datenverlust eines Smartphones beim Zurücksetzen.
Dass da die eine oder andere Alternative auftaucht ist ganz normal.
Generell habe ich bei Datenverlusten jeglicher Art mit den Leuten (egal wer was benutzt) kein Bedauern.
Mein Standardspruch dazu: Der Wert der Dinge wird uns erst durch deren Verlust bewusst.

Der einzige der jetzt versucht das ganze Thema in ein Gelaber Apple vs. Android zu lenken bist du und sonst niemand.

Bist du Hirntot oder was hast du vor?
 
@LastFrontier: Ich habe großes Mitleid mit deinem Umfeld. Ich nehme dir das mit dem "Hirntot" auch nicht übel, wahrscheinlich hattest du heute nur einen schlechten Tag.
 
@Bugfix: Mein Umfeld liebt mich. Und ich habe jeden Tag einen guten Tag. Auch heute.
 
@LastFrontier: Dass das bei iOS null Problem ist weiss ich auch, wieso es eine ähnliche Lösung nicht auch nativ bei Android gibt, sondern man sich mit Apps wie Hellium oder Titanium Backup rumschlagen muss (für die man teilweise auch noch root benötigt), kann ich nicht wirklich nachvollziehen.
 
@Link: android sichert alle app Daten seit zwei Jahren.
kann man im Google drive nachgucken. (irgendwo links, Menü mit Sicherungen)

kein root nötig, keine zusatztools. alles super einfach.
 
@Link: Es ist bei Android so trivial, wie es nur sein kann.
Beim ersten öffnen einer Anwendung wie Fotos, Kontakte, Notizen etc. fragt er gleich, ob die Daten bei Google Synchronisiert werden sollen. Klickt man auf ja, ist alles tutti. Bankzugangsdaten + Passwort, sowie Fotos vom Schniedelwutz würde ich dann aber nicht mehr auf dem Handy haben wollen (sollte man aber so oder so nicht).
Auch alle installierten Apps sind gesichert und werden beim neu Aufsetzen automatisch zurück gespielt.
Weiterer Vorteil: Ich kann alle meine Daten, Fotos, Kontakte, Termine, Notizen etc. auch am PC über meinen Google Account bearbeiten und diese werden just in time aufs Handy synchronisiert.
Das empfand ich bei iOS weit weniger intuitiv und komfortabel.
Die Möglichkeit, ein komplettes, großes Backup vom Apple Phone zu machen, ist sicherlich eine feine Sache. Dennoch hängt Android da nicht hinterher. Es ist halt etwas differenzierter.
 
Hört sich nach einer Rache eines Programierers an.
 
@Weralex: Einer der gestern ging.. oder morgen gehen wird
 
Da BLU anscheinend gerade dabei ist, können die auch noch das Huhn Ei Paradox lösen oder?
 
@tommit: Das Huhn ist die beste Lösung für das Ei um sich fortzupflanzen......
 
@tommit: Fisch (Ei) -> Reptil (Ei) -> Vogel (Ei)... ??
 
@Nicht Du: Ah - da hat jemand aufgepasst ;-)
 
Das Passwort lautet: dabedidabedei
 
Ist ja fast wie Ransomware :)
 
@ESmazter: Nur, dass sie das Passwort nicht haben. Für soetwas würden in der Ransomwareszene Köpfe rollen, das schadet nämlich dem Geschäft, wenn das Vertrauen in die Entschlüsselung bei Zahlung leidet.
 
Android-Update ohne Backup? Mein Mitleid hält sich in Grenzen...
 
"dass der Hersteller zunächst daran arbeitet, zu verhindern, dass weitere Geräte durch die Installation des fehlerhaften Updates lahmgelegt werden" ... derjenige Mtarbeiter, der das Update einfach vom Server nehmen könnte, hat wohl Urlaub oder ist letzte Woche gefeuert worden :-/
 
Da klappt bestimmt die bewährte Cupertino-Methode: Einfach mehrfach auf "Login" klicken sollte reichen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:55 Uhr eBlocker Pro ? Anonym und ohne Werbung surfen, Plug-and-Play, schützt sämtliche Endgeräte im Heimnetz/SmartHome (LAN/WLAN)eBlocker Pro ? Anonym und ohne Werbung surfen, Plug-and-Play, schützt sämtliche Endgeräte im Heimnetz/SmartHome (LAN/WLAN)
Original Amazon-Preis
149,00
Im Preisvergleich ab
122,83
Blitzangebot-Preis
99,00
Ersparnis zu Amazon 34% oder 50

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles