Microsoft bestätigt: Surface Book 2 Netzteil reicht nicht für volle Power

Microsoft bewirbt sein neues Surface Book 2 gern mit dem vollmundigen Versprechen, man habe eines der leistungsfähigesten Notebooks überhaupt geschaffen. In der Praxis stößt das Gerät aber wegen eines Kompromisses bei der Leistung des Netzteils an ... mehr... Microsoft, Tablet, Notebook, Surface, Laptop, 2-in-1, Convertible, Surface Book 2 Bildquelle: Microsoft Microsoft, Tablet, Notebook, Surface, Microsoft Surface, Surface Book 2 Microsoft, Tablet, Notebook, Surface, Microsoft Surface, Surface Book 2 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Einfach nur lächerlich, vor allem wenn man den überspitzten Preis bedenkt.
Aber ehrlich gesagt, sind die Leute selber Schuld.

Die alten Surface Geräte hatten schon mehr als genug Probleme und Fehler, wer sich da nochmal sowas kauft und dann auch noch zu so einem Scherz Preis, muss es wohl auf die harte Tour lernen.

Btw ihr braucht nun nicht wieder damit ankommen "was für Fehler denn bitte???"
Sowohl hier auf der Seite, als auch über Google lässt sich dazu genug finden.
 
@bestermann69: finde es nicht so schlimm. Man hätte es nur vorher kommunizieren sollen. Wer viel Leistung fordert, der muss mit dem Akkuverbrauch leben. Es ist ja wirklich ein extrem portables Gerät in der Größe.
 
@mil0: Ich würde ja er sagen, wer viel Leistung fordert ... und den entsprechenden Preis zahlt, der hat auch ein Anrecht auf ein ausreichendes Netzteil.
 
@Toerti: Unter Normalbedinungen reicht das NT wohl auch selbst beim spielen, ansonsten muss man dann halt mal einen Gang runterschalten. "Der auch beim Surface Book 2 vorhandene Schieberegler zur Änderung des Betriebsszustands sei dafür gedacht, dem Nutzer möglichst viel Kontrolle über Leistung und Akkulaufzeit zu geben. "
 
@mil0: von nem akkuverbrauch kann ich ausgehen und damit leben wenn ich es ohne netzteil nutze, aber ein netzteil hat so ausgelegt zu sein, dass der akku zu allermindest nicht entleert wird, im besten fall sogar noch ein bisschen geladen werden kann, selbst bei volllast
 
@My1: Im Normalfall würd ich dir da recht geben. Aber das Gerät hat einen mobilen Quad Core Prozessor, 15 Zoll, 2 GPUs, beleuchtete Tastatur und hast du dir das Netzteil und die Dimensionen angesehen, in die das gepackt wurde?
 
@mil0: wenn das gerät so viel brauch dann macht man das netzteil halt n paar kubikcentimeter größer und fertig wenn man ca 2849€ (bzw 2500 usd, europreis basierend auf den preisen der in de vorhandenen Geräte) für so n ding ausgibt dann sollte sowas mMn sein. wenn sowas n billighersteller macht, dann ist es vlt nicht schön aber verständlich, aber nicht bei nem 4stelligem preis
 
@bestermann69: Foren etc. kann man wohl kaum als Reverenz nehmen und wiederlegen auch die vielen zufriedenen Kunden und hier handelt es sich wohl weniger um ein Fehler, es sind halt keine Gaming Geräte, jedenfalls nicht für "Hardcoregamer".
 
@PakebuschR: "You are using it wrong"?
 
@ger_brian: Nein das Funktioniert nur bei Apple Geräten wobei ich Glaube als Wurfgeschoss eignen sich Apple Produkte immer noch am Besten.
 
@Freddy2712: Wegen der runden Ecken? :-D
 
@SunnyMarx: Vor ein paar Jahren hätte ich dir noch mit dir gelacht. Inzwischen hat es aber was Tragisches, dass man sich auf uralte, vermeintlich lustige Sticheleien gegenüber Apple zurückgreift, während sich Windows zu, Frankensteinschen Monster schlechthin unter den Betriebssystemen entwickelt. Und die Hardware Mängel aufweist, bei denen es um ausgewachsene Ingenieurstechnische Fehlschläge handelt. Als würde man einen Flughafen mit einem Waldweg anbinden.
 
@Niccolo Machiavelli: Keine Bange. So wie ich kleine Sticheleien gegen Apple tätige, so motze ich auch an Microsoft und deren derzeitige Gebaren herum. Im Moment macht die IT nämlich, egal welches Ökosystem man wählt, echt keinen Spaß mehr.
 
@Niccolo Machiavelli: In Berlin haben sie das mit dem Flughafen gemacht. Ich weiß es, der ist 9 Km Östlich von mir.
 
@PakebuschR: Für den Preis erwartet man aber etwas, das immer funktioniert. Muss ja nicht Gaming sein. Kann auch etwas anderes sein, was die Performance benötigt. Sowas darf einfach nicht sein. Nicht bei dem Preis.
 
@Wuusah: Die Leistung kann man nach eigenen wünschen regeln, nur Höchstleistung und volle Auslastung auf Dauer geht halt nicht, lässt man die CPU nicht ständig auf Turbo läuft das Gerät auch durch ohne allmählich den Akku leer zu saugen.
 
@PakebuschR: ja eben das ist das problem bei den preisen die die besseren surfaces verlangen hat das netzteil die volle last zu können.
 
@My1: Der "Turbo" ist eine Option, die wohl nicht für den Dauereinsatz bestimmt ist und nur wohl nur für den Fall genutzt werden soll wenn mal "eng" wird also vielleicht so beabsichtigt kann ich mir vorstellen.
 
@PakebuschR: vlt sollte dann MS aber auch warnen dass das netzteil das nicht ewig schafft.

normalerweise sollte man nämlich davon ausgehen können dass das netzteil den laptop bei vollast betreiben und vielleicht sogar noch ein ganz kleines bisschen extra hat um ggf den akku zu laden oder irgendwas spontanes auszugleichen, und das erst recht in der Preisklasse von 2500$ und mehr, die nach der rechnung mit den in de erhältlichen varianten und deren preise wohl 2849€ oder eben mehr für die noch höheren modelle sein wird..
 
@My1: "warnen" - ob das in der Praxis überhaupt jemand mitbekommt?

Normalerweise hat man auch keinen Regler für die Leistung am Gerät.
 
@PakebuschR: in den energiespareinstellungen von windows kann man schon lange an der leistung regeln und wenn ich in den Brachialen Energiesparmodus gehe dann geht meine CPU auf 40% runter bspw, und wenn ich auf höchstleistung schalte kann ich eben sagen 100% und nix anderes.
 
@My1: Hier hat man eben einen Regler am Gerät wenn ich das richtig verstanden habe. Weiss nun aber nicht ob der sich auch auf den Takt auswirkt, sich also von den Energiespareinstellungen unterscheidet.
 
@bestermann69: Genau genommen dürfte man dann gar nichts mehr kaufen. Denn ein fehlerfreies Gerät gibt es trotz den wahnsinnigen Preisen nicht mehr. Bei Dell (XPS) beschweren sich die Leute über sporadisch aussetzende Mauspads und Spulenfiepen. Bei Lenovo (Yoga 910) sind es viel zu schnell hochdrehende und laute Lüfter. Dazu Probleme mit der Leertaste und Shift-Taste. Bei HP (Spectre 360) ist auch wieder unangenehmes Spulenfiepen zu vernehmen. Das bei einer Preispanne >1300€.
Ich sehne mich zu Zeiten zurück als es noch Sony Laptops gab. Da habe ich auch teure 1600€ ausgegeben, aber da hatte ich 9 Jahre lange ein gut einsetzbares und zuverlässiges Gerät ohne Anzeichen das an jeder Ecke Margenoptimiert entwickelt wurde.
 
@Krucki: Auch bei Sony gab es hier und da mal Probleme, warst halt nur nicht unter den betroffenen.
 
@Krucki: Bei meinem Sony Vaio hats nach 4 wochen mal klack gemacht und ich hatte das Display auf den fingern liegen.
 
@Krucki: Es ist aber ein deutlicher Unterschied, ob es Ausschussware ist oder ob es vom Design her so ist.
 
@bestermann69: Also mein Surface 3 (non-Pro) läuft seit 3 Jahren ohne irgendwelche nennenswerte Probleme. Nicht aktivierbares Bluethooth war das einige was mal Hardwareseitig mal nicht ging, und das lies sich mit einem einfachen ausschalten lösen (reboot brachte nix).
 
@bestermann69: Die massigen Probleme beim Surface Pro 3 waren der Grund warum ich es nicht ausgelöst habe. Ich hatte ständig Probleme mit WLAN Abbrüchen, der Stift hat meist nicht richtig funktioniert und es stürzte oft ab. Beim 4er eines Kollegen war es noch schlimmer. Ich erinnere mich auch an die vielen News zu den Firmwareupdates die alles besser machen sollten.

Mein Bruder hat sein SP3 ausgelöst und denkt jetzt sogar über ein SB nach, als Microsoft-Fan und und C# sowie Sharepoint Entwickler muss er es wohl auf die harte Tour lernen. Wenn man wirklich Objektiv ran geht, würde man um Microsoft Hardware einen großen Bogen machen.

Auch Windows wird von Update zu Update schlimmer habe ich das Gefühl, so viele Probleme wie mit dem aktuellen Herbstupdate habe ich noch nie gehabt und meine Hardware hat sich seit Jahren nicht geändert. Ich habe schon den Eindruck das da gewaltig was schief läuft bei Microsoft und man entweder nicht kann oder will.
 
@Dr. MaRV: Nenn mir einen Hersteller wo es vom Start weg bei keinem Gerät Probleme gab (wo dann ein mehr oder weniger kleiner Teil betroffen war), solange es dann per Firmware/OS+Treibern gefixt werden ist es ja noch halb so wild, schlechter sieht es dann schon aus wenn sich wie bei einem anderen Hersteller die Displaybeschichtung ablöst oder ähnliches.
 
@bestermann69: Doch bestermann, ich komme dann jetzt doch mal mit der Frage, was für Probleme und Fehler. Ich nutze sowohl das SB1 als auch das SB2 sowohl für Videoschnitt mit Edius Pro 8 Workgroup und für einfache Fotoarbeiten. Ich bin ehrlich gesagt rund rum zufrieden und frage mich, ob ich einfach zu unsensibel bin, die angeblich vielen Fehler und Probleme, von denen Du sprichst, zu bemerken.

Na wie auch immer. Für mich ist das mit dem SurfaceBook so: einschalten, Stift und Dial koppeln und arbeiten. Und bisher halt ohne Probleme. Es macht einfach das, was es soll und das auch noch verdammt schnell und ausdauernd.
 
Ja, das ist unterdimensioniert, und ja, was Microsoft dazu kommuniziert, ist auch nicht der wahre Jakob. Andererseits: so ein externes Netzteil kostet nicht die Welt, und ich bin mir sicher, dass man das in Kürze bei Bedarf auch locker von einem Drittanbieter schießen kann. Insofern... Dass gewisse Leute daraus jetzt einen Megaskandal machen, ist selbstredend überrissen, da wohl wirklich die wenigsten Besitzer das Gerät ständig am Limit betreiben, und deshalb überhaupt nichts davon bemerken werden, da der Effekt schlicht nicht auftritt.
 
@DON666: vielleicht kein mega Skandal aber für so ein hochpreisprodukt eben mal nur wieder eine halbgare lösung...ist ja nicht das erste mal das MS ein zu schwaches Netzteil mit einem Surface Produkt ausliefert. Richtig schwache produktpolitik, das darf im oberen preissegment einfach nicht sein
 
@0711: Nee, wie gesagt, ich finde das auch nicht wirklich gut. Allerdings wird auch der geringste Teil das Ding dermaßen beanspruchen, dass er über 10 Stunden nonstop Vollgas gibt (das wäre ja bei 10% Akku-Drain pro Stunde bei Volllast vonnöten, um den leerzusaugen). Zumindest also beim "normalen" use case eher ein theoretisches Problem.
 
@DON666: naja, ein Notebook hat man ja nicht um es nonstop am Strom zu haben und wenn man nach nem langen unitag/bürotag mit 10-20% daheim ankommt ist da nicht zwingend 10 stunden nonstop powerzocken nötig...wer das ding eh immer auf 100% hat, hat wohl bei der falschen geräteklasse investiert
 
@0711: Man kann es sich wirklich lebhaft vorstellen wie die da in der Besprechung sitzen:
"Wir können ein dickes Netzteil mitliefern oder wir sparen 5$ pro Gerät und liefern das Schwächere mit."
"Aufjedenfall das Schwächere, und zusätzlich die Fähnchen und Bernard soll sich irgendeinen Marketingspruch ausdenken!!"
 
Wenn beim Vollgasbetrieb mit angeschlossenem Netzteil zusätzlich 10% je Stunde vom Akku gelutscht wird, dann reden wir immer noch über 8 bis 9+ Stunden Dauerbetrieb. Also ich würde da kein Fass aufmachen...
 
@Vollbluthonk: und ein Notebook hat man auch deshalb dass man es nonstop am Strom hängen hat damit man auch jar nicht zuhause mit 10-20% anfängt zu zocken sondern immer gleich bei 100%
 
@0711: Du lässt den Regeler unterwegs/Uni wohl aber doch nicht durchweg auf volle Leistung und lastest das Gerät dabei zu 100% aus um Zuhause mit 10-20% anzukommen?
 
@PakebuschR: Ich hänge unterwegs/uni/Arbeitsplatz nicht ständig an der Steckdose, in diesem Szenario ist es also normal dass die akkukapazität sinkt. Ich denke auch nicht dass ich mit dem gerät bei voller Leistung über den tag komme, da hätte ich am Tagesende wohl kaum noch 10-20% sondern eher <5% und das gerät wäre aus.
 
@0711: Die Leistung/den Akkuverbrauch kannst aber selber regulieren, der maximale Leistungsstellung ist nicht für den Dauerbetrieb gedacht und auch für die Langlebiskeit das jeweiligen Gerätes wohl nicht gerade förderlich.
 
@PakebuschR: das was du sagst bringt für das genannte Szenario alles nichts, weder läuft das gerät dabei "dauerhaft" mit maximaler Leistung noch sonstwas...
-> man nutzt es über den tag über normal ohne an der Steckdose zu hängen, kommt heim und will noch ne runde zocken...da hat man dann nicht 100% Akku sondern das was man eben über den tag verbraucht hat bei dem ich ~10-20% durchaus im realistischen rahmen sehe...diese 10-20% würde man dann mit Steckdose mit maximaler Leistung nutzen...bei 5% wird das gerät ausgehen, heißt ~1h zocken bei der annahme dass man innerhalb von 1h 10% verliert.

Weiß gar nicht was da so schwer zu verstehen ist und was du da immer herbeiredest von wegen "dauerlast" und überhaupt
 
@0711: Die Frage ist wie lange der Akku bei normaler Nutzung durchhält, auch die GTX1060 wird man da seltener dazuschalten müssen und da nehme ich doch an das man gut über den Tag kommt.

Ob man Zuhause für das Game unbedingt die volle Leistung des Gerätes abrufen muss steht auch auf einem anderen Blatt und der Akku muss nunmal irgendwann geladen werden, dabei ist es sinnvoller das Gerät in Ruhe zu lassen oder noch besser ganz ausschalten sonst kann sich das bei jedem Gerät länger hinziehen nur das nicht jedens Gerät überhaupt diese Leistung bieten kann.
 
@PakebuschR: Oder ms liefert einfach ein brauchbraes netzteil zu ihrem premiumprodukt und alle fragen sind hinfällig
 
Typisch Microsoft, premium Produkt mit schlechtem Netzteil...eben mal wieder nur halbgar beim kunden angekommen
 
@0711: Wie bei jedem Hersteller heutzutage, wie mir scheint.
 
@0711: Schlecht ist das Netzteil nicht es reicht ja für die bis 15 Zoll Variante völlig aus man hat ganz Offensichtlich nicht bedacht das die 15 Zoll etwas mehr Leistung brauchen werden.
Das kann Passieren und bestimmt Passiert das nicht nur Microsoft das man Netzteile zu Klein auslegt.
Ich würde Wetten das 75% der OEM Computer Heute mit zu kleinen Netzteilen versehen sind und dementsprechend eingebremst werden.
Aber im Handel geht es teils ja um Beträge wo man eigentlich nur Lachen kann dennoch der Kunde ist auch oft selber Schuld dieses Geiz ist Geil um jeden Preis Provoziert es ja Förmlich.
Natürlich wieso soll ich mehr Bezahlen wenn 100 Meter Weiter oder im Netz das selbe günstiger ist.
Nur in der Fertigung dürfte sich bei Netzteilen kaum bis kein Kostenunterschied Zeigen.
Ein schlechtes Netzteil wie du es nennst würde z.B. Strom Fressen oder stark Überhitzen mit Entsprechenden Folgen.
Ich würde daher sagen das Netzteil ist ausgesprochen gut da es bei so einer Überforderung dennoch nicht Aufgibt und bestenfalls nur ausfällt.
 
@Freddy2712: Das passiert Microsoft nicht zum ersten mal

Ich bezweifle deine 75% sehr

Ein Netzteil das der Hersteller mit seinem Produkt mit ausliefert, dieses aber nicht bedienen kann ist ein schlechtes Netzteil...auch wenn es nicht in flammen aufgeht. Es ist eine misslungene Produktentwicklung und bisher sehe ich auch keinerlei Bemühungen seitens MS hier korrigierend einzugreifen - das haben sie in der Vergangenheit ja auch nicht als sie beim Surface 3 ebenfalls ein zu schwaches Netzteil mitgeliefert haben. Es ist eben mal wieder ein "typischer MS"...premium sein wollen aber nur so mehr so geht so liefern
 
@0711: Eigentlich kann es hier nur einen Schritt seitens Microsoft geben. Ein Netzteil mit 120 Watt output, um das Notebook auch im fullpower-Modus noch minimal laden zu können, muss jedem Käufer ohne zusätzliche Kosten nach geliefert werden. Und natürlich müssen die zu kleinen Netzteile aus den noch nicht verkauften Chargen entnommen und gegen die stärkere Variante getauscht werden.
 
@0711: Surface 3 und zu schwaches netzteil? Hätte ich nicht mitbekommen dass mir da mal was gefehlt hat.
 
@Bautz: sofern du das 3 pro hattest, möglich...das 3 (non pro) konnte unter last nicht laden und hat teils auch Ladung verloren.
 
@0711: Ne, meins nicht. Es hat zwar auch nur so 5% pro Stunde gewonnen, aber dass sie unter last gefallen wäre hatte ich nicht. Mein Lenovo Miix hatte da eher schon ein Problem.
 
Naja also ich glaube nicht das es dem Kunden sehr gestört hätte wenn das Netzteil ein wenig größer gewesen wäre und dafür die Theoretischen 120 Watt Liefern würde.
Zumindest wäre es jetzt an der Zeit sich hinzustellen Ja wir haben das Unterschätzt es tut uns Leid wer möchte kann Kostenlos ein 120 Watt Netzteil Ordern sofern es benötigt.
Wir werden ab jetzt die 15 Zoll Surface Book mit 120 Watt Netzteilen Ausliefern.
Betroffene Kunden erhalten als Entschuldigung einen Microsoft Store Gutschein über 50 Dollar.

Das wäre zumindest eine Lösung wird so wohl nicht Passieren aber dieses würde den "Zorn" verfliegen lassen.
 
Erinnert mich an das Netzteil des Macintosh Portable, bei dem das Netzteil so schwach war, dass das Gerät während es am Strom hing und benutzt wurde Ladung verloren hat. ^^ Und wehe der Akku ging mal ganz leer, denn dann war er komplett hinüber.
 
Alter, das ist ja wie beim Mac Pro, der muß unter Volllast auch drosseln, weil das Netzteil etwas unterdimensioniert ist:O
 
Es ist ein Mobilgerät! Wer das Teil ans Netz hängt und mit aufwendigen Spielen auf Anschlag fährt, hat den Sinn dieser Geräteklasse nicht ganz verstanden! Und geringere Ladeleistung schont die Elektronik!
Es gibt doch reichlich Power-Notebooks, die für Sowas ausgelegt sind; warum man jetzt MS an den Karren fährt, kann ich nicht ganz nachvollziehen.
 
@Jakker: Ganz einfach, das Ding ist teuer, da kann man erwarten dass das Netzteil die Leistung liefert die benötigt wird wenn man Poweruser ist (Muss ja nicht nur bei Spielen sein). Natürlich gibt es auch Notebooks für Gaming, aber MS bewarb sein Surface Book auch immer mit seinen grafischen Möglichkeiten!
 
@barnetta: Vielleicht ist es aber auch gewollt um eben die Elektronik zu schonen und die meisten Nutzer werden das Gerät so wohl nie nutzen, erstmal ist der Sinn des REglers nicht dieses ständig auf maximale Leistung zu stellen und selbst wenn dann lastet man das Gerät normal nicht über sehr lange Zeit so extrem aus, sind wohl eher Extreme Test-(Labor-)bedingungen wie mir scheint.
 
@PakebuschR: zum elektronik schonen reicht es doch wenn der nicht den ganzen strom durch die batterie und dann zum verbraucher schiebt, sondern wenn das netzteil da ist, den strom abzweigt, das was benötigt wird zum laufen geht direkt dahin wo es soll und der rest (oder weniger) kann dann zum laden genutzt werden.
 
@My1: Das ermöglichte dann einen Dauereinsatz unter Volllast aber ob das dem Gerät so gut bekommt auf die Dauer?
 
@PakebuschR: es würde zumindest den akku verlängern da der nicht ständig ge und entladen werden würde. das größte problem ist natürlich wie auch bei offline-USVs wie schnell die teile schalten
 
@My1: Das "ständig" wird eher selten der Fall sein bzw. vermutlich mit anderen Geräten vergleichbar.
 
@Jakker: Geräte mit Leistung brauchen das passende Netzteil. Ende aus. Da gibts keine Diskussion.

Mein Gaming Laptop hat auch ein passendes Netzteil obwohl es ein Mobilgerät ist. Was ist denn das für eine Logik? :)
 
Microsoft und seine PR :)
 
Hm, entlädt sich beim Zocken auf höchster Last der Akku um 10% pro Stunde, kann man gute 9 Stunden am Stück zocken, ohne das einem der Saft ausgeht.
Ich finde diese Entrüstung jetzt ein wenig übertrieben.
Bei einem Gaming Notebook vielleicht angebracht. Aber dieses Anwendungsszenario kommt bei diesem Gerät doch nie vor?
Nun ja, leiht man es übers Wochenende seinem gamingsüchtigen Sohn, dann vielleicht.
Aber hey? Ernsthaft?

Nachtrag: Ein Bugatti Chiron fährt auch 400Km/h, allerdings kann man die Geschwindigkeit nicht lange halten da es weder die Reifen aushalten, noch eine Tankfüllung länger als 10 Minuten hält. Ich finde dieser Umstand ist entfernt vergleichbar
 
@winfuture wo kommt die GTX1060 her?
die MS site vom surface book 2 schreibt nur 1050
https://www.microsoft.com/de-de/surface/devices/surface-book-2/overview
 
@My1: Aus dem bei uns noch nicht erhältlichem Surface Book 2 mit 15-Zoll Display: https://www.microsoft.com/en-us/surface/devices/surface-book-2/overview
 
@Breaker: aso okay danke.
 
ich warte auf den ersten Bericht wenn es heißt...

Hausbrand bei einen Surface Nutzers...Netzteil war Fehlkonstruktion und schmolz unter der Belastung und geriet in Brand..dadurch wurd ein ganzes Haus abgefackelt
 
@Computerfreak-007: Unwahrscheinlich, das Netzeil soll sich verglichen mit anderen Geräten nicht außergewöhnlich erhitzen.
 
Ähm ... und es gibt auf der ganzen Welt kein Netzteil, das ich zusätzlich dazukaufen kann, dass mehr Power bringt? Beim iPad kann ich ja auch das Netzteil vom Mac dranpacken, oder das vom iPad zum iPhone, damit es schneller geladen wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles