Ultrahaptics: HoloLens-Objekte können nun auch angefasst werden

VR, HoloLens, Microsoft HoloLens, Windows 10 Holographic, Microsoft HoloLense, Holographic, Airquarium Bildquelle: Microsoft
Das französische Forschungs- und Entwicklungsunternehmen Immersion arbeitet aktuell an einem Projekt, welches das Berühren virtueller Objekte der Augmented-Reality-Brille Microsoft HoloLens ermöglichen soll. Dabei kommt Ultrahaptics zum Einsatz. Die soundbasierte Ultrahaptics-Technologie existiert bereits seit längerer Zeit: Mit einem Array aus 16 mal 16 Ultraschall-Lautsprechen wird durch zeitverzögertes Anschalten dieser Überlagerungen der Schallwellen ein physisches Empfinden an unterschiedlichen Positionen des Raumes erzeugt. Der Nutzer erhält somit ein stärkeres oder schwächeres Prickeln an der Handinnenfläche und kann anhand dessen erkennen, ob er gerade ein virtuelles Objekt berührt oder nicht. Dieses soll mit dem Vibrieren eines Touchscreens vergleichbar sein. Da dieses Muster aus Schallwellen kein physisches Objekt darstellt, kann es der Anwender jederzeit mit der Hand durchbrechen.


Holo-Objekte erscheinen plötzlich echt

Nun hat Immersion sich dieser Technologie bedient und für die AR-Brille von Microsoft, der HoloLens, umgesetzt. Darüber hat auch Next Reality berichtet. Augmented Reality (AR) integriert virtuelle Objekte in die reale Welt, sodass beispielsweise Hologramme möglich werden. Bislang konnte der Anwender diese nicht wirklichen Abbildungen lediglich sehen und nur eingeschränkt mit diesen interagieren. Ultrahaptics vermittelt durch das haptische Feedback in Kombination mit der Microsoft HoloLens dem Nutzer das Gefühl, als könne er das Objekt wirklich anfassen.

In Kombination mit der HoloLens besitzt diese Technologie nun ein großes Potenzial: Nicht nur in AR-Spielen können virtuelle Gegenstände mit einem realistischen Gefühl berührt und mit diesen interagiert werden, sondern auch in Unternehmensbereichen, in welchen viel mit Modellen interagiert wird, dürfte dies interessant sein. Doch bislang ist das Projekt nur ein Experiment: Wann entsprechende Software für Industrie- und Endkunden zur Verfügung stehen wird bleibt erstmal offen. VR, HoloLens, Microsoft HoloLens, Windows 10 Holographic, Microsoft HoloLense, Holographic, Airquarium VR, HoloLens, Microsoft HoloLens, Windows 10 Holographic, Microsoft HoloLense, Holographic, Airquarium Microsoft
Mehr zum Thema: Microsoft HoloLens
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Microsoft HoloLens im Preisvergleich

Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:05 Uhr Smartphone Ohne Vertrag, Vernee M6 Dual SIM Handy, 4GB RAM 64GB ROM, 16MP Haupt/13MP Frontkameras, 3300mAh Batterie, 5.7 Zoll 18:9 HD-Display, Android 7.0, MTK6750C Octa-Core ProzessorSmartphone Ohne Vertrag, Vernee M6 Dual SIM Handy, 4GB RAM 64GB ROM, 16MP Haupt/13MP Frontkameras, 3300mAh Batterie, 5.7 Zoll 18:9 HD-Display, Android 7.0, MTK6750C Octa-Core Prozessor
Original Amazon-Preis
109,99
Im Preisvergleich ab
109,99
Blitzangebot-Preis
87,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 22

Tipp einsenden