ARD & ZDF: Streamingportal soll in Kürze starten

Die beiden öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten ARD und ZDF haben sich das Ziel gesetzt, eine gemeinsame Video-on-Demand-Plattform auf den Weg zu bringen. Laut einem Bericht der 'FTD' soll der Startschuss schon in Kürze erfolgen.
Ard, Zdf, Fernsehsender
ARD
Das gemeinsame Onlinevideoportal von ARD und ZDF, welches den Arbeitstitel Germany's Gold trägt, soll kurz vor dem Start stehen, heißt es. In den kommenden Monaten will man das zugehörige Unternehmen formell gründen und einen Geschäftsführer einstellen. Hierbei handelt es sich um ein rein kommerziell getriebenes Projekt.

Moritz von Kruedener von der beteiligten Filmfirma Beta hat sich mit dem Blatt über dieses Thema im Zuge der Programmmesse MipTV in Cannes unterhalten und einige Informationen bekannt gegeben. Noch in diesem Jahr soll die konzernübergreifende Videoplattform hierzulande erreichbar sein. Bis zum Ende des Jahres will man die Aufbauphase komplett abgeschlossen haben.

Vergleichbare Pläne hatten auch die Privatkonzerne Prosieben Sat 1 und RTL. Einen solchen Zusammenschluss untersagte das Bundeskartellamt allerdings. Im Hinblick auf Germany's Gold hat sich das Kartellamt noch nicht näher geäußert. Insofern wird davon ausgegangen, dass der Zusammenschluss nicht untersagt wurde.

Wie bereits angesprochen verfolgen die beteiligten Unternehmen bei dieser Plattform ein zentrales Ziel: Geldverdienen. Für die interessierten Kunden werden größtenteils Inhalte gegen Bezahlung angeboten. Mit ersten Gewinnen, die das Videoportal abwerfen soll, rechnet man in zwei bis drei Jahren.
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!