AOL-Musikabonnenten müssen zu Napster wechseln

Internet & Webdienste Der Internetprovider AOL gibt seinen Musik-Service "AOL Now" auf und bietet den rund 350.000 Abonnenten aus den USA die Möglichkeit, mit den gleichen Konditionen zu Napster zu wechseln. Das geht aus einer Mitteilung des Unternehmens hervor. Neben den zu zahlenden Beiträgen werden auch die Login-Daten beibehalten. Der Kunde muss sich also um nichts kümmern und kann somit direkt bei Napster einsteigen. Sowohl der alte als auch der neue Anbieter setzt auf Windows Media DRM. Die heruntergeladenen Titel dürfen so lange angehört werden, bis das Vertragsverhältnis auf Wunsch des Kunden endet.


Napster

Dies ist nicht das erste Mal in der Geschichte des Internetproviders, dass der Anbieter für die Musikdownloads gewechselt wird. Ursprünglich hieß der Dienst MusicNet@AOL. Er wurde nach dem Kauf von Music Now durch den Dienst AOL Music Now ersetzt. Innerhalb von 60 Tagen wird jetzt Napster das Ruder in die Hand nehmen.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 03:05 Uhr Teclast F7Plus2 Laptop 14.1-Zoll, 8 GB RAM 256 GB SSD Notebook (mehr als 1 TB erweiterbar) Intel N4120 Vier Kern Prozessor, Windows 10 Computer, 1080P FHD, USB 3.0+Mini HDMI+Wlan 5.0G/2.4G, Typ-C 38WhTeclast F7Plus2 Laptop 14.1-Zoll, 8 GB RAM 256 GB SSD Notebook (mehr als 1 TB erweiterbar) Intel N4120 Vier Kern Prozessor, Windows 10 Computer, 1080P FHD, USB 3.0+Mini HDMI+Wlan 5.0G/2.4G, Typ-C 38Wh
Original Amazon-Preis
399,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
322,99
Ersparnis zu Amazon 19% oder 77

Video-Empfehlungen

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!