Samsung SGH-X820: Das dünnste Handy der Welt

Telefonie Der südkoreanische Elektronikhersteller Samsung, der seit geraumer Zeit auch Mobiltelefone produziert, hat gestern auf einer Messe in Moskau das angeblich dünnste Handy der Welt präsentiert. Das nur 6,9 Millimeter dicke Samsung SGH-X820 soll noch in diesem Monat in Europa auf den Markt kommen, allerdings zu einem nicht gerade günstigen Preis. Genauere Angaben wollte das Unternehmen nicht machen. Das Gerät wurde offenbar für den europäischen Markt enwickelt und basiert auf dem GSM-Mobilfunkstandard. Das SGH-X820 ist nicht wie so oft ein Klapphandy. Es verfügt trotz seiner geringen Dicke und dem Gewicht von nur 66 Gramm über sämtliche Funktionen eines modernen Mobiltelefons.


Unter anderem sind eine 2-Megapixel-Kamera und ein Mp3-Player integriert. Funktionen für Videoaufnahmen und eine Bluetooth-Schnittstelle sind ebenfalls vorhanden. Derzeit tobt in Korea fast ein kleiner Krieg um das dünnste Mobiltelefon. Erst vor kurzem waren Modelle präsentiert worden, die jeweils 8,8 beziehungsweise 7,9 Millimeter stark sind.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:10 Uhr Bluetooth Kopfhörer, In Ear Kabellose Kopfhörer, Bluetooth Ohrhörer mit Stereo Deep Bass, Touch-Steuerung 20 Std. Laufzeit, Kopfhörer mit Eingebautem Mikrofon, IPX5 Bluetooth 5 USB-C Quick ChargeBluetooth Kopfhörer, In Ear Kabellose Kopfhörer, Bluetooth Ohrhörer mit Stereo Deep Bass, Touch-Steuerung 20 Std. Laufzeit, Kopfhörer mit Eingebautem Mikrofon, IPX5 Bluetooth 5 USB-C Quick Charge
Original Amazon-Preis
17,98
Im Preisvergleich ab
22,49
Blitzangebot-Preis
13,99
Ersparnis zu Amazon 22% oder 3,99
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!