Erster Blu-Ray-Brenner von Pioneer kommt im Januar

Hardware Der Elektronikhersteller Pioneer will auf der im Januar stattfindenden Consumer Electronics Show (CES) sein erstes Blu-Ray-Laufwerk für PCs vorstellen. Es soll bereits ab Ende Januar in Januar in Japan in den Handel kommen, nachdem zunächst noch zwei Lizenzprobleme ausgeräumt werden müssen. Das Gerät mit der Bezeichnung BDR-101A kann die einlagigen, beschreibbaren BD-R und den wiederbeschreibbaren BD-RW Discs brennen und lesen. Zusätzlich kann es mit einer grossen Anzahl gängiger DVD-Medien umgehen, darunter auch DVD-R und DVD-RW Discs.

Pionieer gibt mit Ende Januar erstmals ein Datum für die Verfügbarkeit eines HD-Laufwerks an, obwohl die Planung auch diesmal wieder verworfen werden könnte, weil es zu Schwierigkeiten bei der Lizensierung des Logos und Inhaltemanagementsystems der Blu-Ray Spezifikation kommen kann.

Die Probleme bei der Fertigstellung dieses Systems mit der Bezeichnung AACS (Advanced Access Content System) hat bereits die HD-DVD-Konkurrenz aus dem Hause Toshiba gezwungen, die Planungen für eine Markteinführung eines HD-DVD-Players auf Eis zu legen.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:25 Uhr Portable Monitor, Arzopa 15.6-Zoll 1080 FHD Tragbarer Monitor mit Externem HDR Eye Care-Bildschirm und HDMI/Typ-C/USB-C, für Laptop/PC/Mac/PS4/PS5/Xbox/Telefon (1080P)Portable Monitor, Arzopa 15.6-Zoll 1080 FHD Tragbarer Monitor mit Externem HDR Eye Care-Bildschirm und HDMI/Typ-C/USB-C, für Laptop/PC/Mac/PS4/PS5/Xbox/Telefon (1080P)
Original Amazon-Preis
179,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
140,86
Ersparnis zu Amazon 22% oder 39,13

Video-Empfehlungen

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!