WinFuture Exklusiv

"Oryon": High-End ARM-Chip bald auch in 10-Zoll-Geräten mit Windows?

Qualcomm testet seinen neuen High-End-Prozessor für Windows-basierte PCs offenbar auch mit Blick auf extrem kompakte mobile Geräte. Eines der internen Entwicklersysteme nutzt ein nur 10 Zoll großes Display und könnte somit ein interessanter Mini-Laptop oder ein 2-in-1-Tablet sein.
Surface, Microsoft Surface, Surface Neo, Neo, Microsoft Surface Neo
Microsoft
Der US-Chipkonzern Qualcomm hat laut uns vorliegenden Informationen ein sogenanntes Internal Development System für den neuen High-End-SoC SC8380 Codename "Hamoa" mit seinen 12 bis zu 3,4 Gigahertz schnellen Rechenkernen geschaffen, welches durchaus darauf hoffen lässt, dass das Unternehmen und seine Hardware-Partner extrem kompakte Mini-Laptops oder zumindest kleine 2-in-1-Geräte anbieten könnten.

Attraktive 10-Zoll-Geräte mit neuer, starker ARM-CPU

Seit mindestens November 2022 testet Qualcomm bereits das Entwicklersystem, wobei es sich nicht etwa um Prototypen eines Referenzdesigns oder Ähnliches handelt, sondern eben nur um ein als Plattform für die Software-Entwicklung verwendetes Gerät. Normalerweise verwendet der Chipgigant allerdings schon in der Entwicklung Display-Formfaktoren, die ungefähr dem entsprechen, was später bei auf Basis der jeweiligen SoCs entwickelten Produkten verwendet wird.


Der SC8380 "Hamoa" könnte somit neben den erwarteten Desktop-PC und größeren Laptops mit Display-Diagonalen ab 13 Zoll aufwärts auch in kleineren Geräten zum Einsatz kommen. Heraus kämen dank der starken erwarteten Performance dann wohl brauchbare Alternativen zu Apples iPads, bessere Mini-Notebooks und eventuell auch neue Formfaktoren wie Dualscreen-Tablets mit kleineren Displays als bisher. Microsoft könnte vielleicht sogar einen neuen Versuch im Stil des Surface Neo unternehmen.

Im Hinblick auf die Leistung dürfte es kaum Mängel geben, da die von dem Team aus früheren Apple-Chipentwicklern, die Qualcomm im Zuge der Übernahme ihres Startup-Unternehmens Nuvia zugekauft hat, entwickelten neuen CPUs mit bis zu 12 Kernen nach aktuellem Kenntnisstand locker mit Apples M1 und M2 mithalten sollen.

Zusammenfassung
  • Qualcomm testet neuen High-End-Prozessor für Windows-basierte PCs.
  • Internes Entwicklersystem nutzt 10 Zoll großes Display.
  • SC8380, Codename "Hamoa", mit 12 bis zu 3,4 Gigahertz schnellen Kernen.
  • Leistung könnte locker mit Apples M1 und M2 mithalten.
  • Kann neben Desktop-PCs und Laptops auch in kleineren Geräten zum Einsatz kommen.
  • Brauchbare Alternativen zu iPads, bessere Mini-Notebooks.
  • Microsoft könnte neuen Versuch im Stil des Surface Neo unternehmen.

Siehe auch:
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Qualcomm Aktienkurs in Euro
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:15 Uhr NewQ Silver USB C Dockingstation mit Dual HDMI 4K@30Hz, 12-in-1 USB C HubNewQ Silver USB C Dockingstation mit Dual HDMI 4K@30Hz, 12-in-1 USB C Hub
Original Amazon-Preis
89,99
Im Preisvergleich ab
89,99
Blitzangebot-Preis
62,99
Ersparnis zu Amazon 30% oder 27
Im WinFuture Preisvergleich
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!