Microsoft Edge: Nervige Pop-Ups im Kampf gegen Chrome-Downloads

Microsoft sucht nach neuen Wegen, Edge- und Windows 11-Nutzer vom Download des Chrome-Browsers abzuhalten. Unter anderem preisen die Redmonder in einer Pop-Up-Nachricht auf Googles Download-Seiten den eigenen Browser mit einer höheren Sicherheit an. Der Edge-Browser gilt seit jeher als populärste Anlaufstelle, um den Weg hin zum Chrome-Download einzuschlagen. Dabei basieren die Browser von Microsoft und Google mittlerweile beide auf dem Chromium-Standard, profitieren von entsprechenden Updates und teilen sich sogar die Auswahl an Erweiterungen. Am Ende des Tages scheinen jedoch die Nutzerzahlen und der damit entscheidende Marktanteil im Mittelpunkt zu stehen, für den beide Unternehmen intensiv auf Kundenfang gehen. Microsoft Edge auf Chromium-BasisMit diesem neuen Hinweis wirbt Microsoft für den eigenen Edge-Browser

Edge ist schneller, besser, sicherer... laut Microsoft

Wie die Kollegen von Windows Latest berichten, testet Microsoft derzeit eine neue Methode, um den Download von Google Chrome in letzter Sekunde vielleicht noch zu verhindern. Scheinbar unabhängig von der Edge- und Windows 11-Version erhalten ausgewählte Nutzer in einer Art A/B-Test neue Pop-Up-Nachrichten, sobald die Download-Webseite des Suchmaschinenbetreibers aufgerufen wird. Windows 10-Nutzern wird dieses Werbeplakat hingegen nicht vorgehalten.

"Microsoft Edge basiert auf der gleichen Technologie wie Chrome, mit dem zusätzlichen Plus an Vertrauen von Microsoft. Surfen Sie jetzt sicher" ist übersetzt in dieser zu lesen, die sich am oberen rechten Bildschirmrand platziert, an dem gleichzeitig das Download-Overlay erscheinen würde. Ähnlich wird bereits seit geraumer Zeit in der standardmäßig aktiven Bing-Suche nach "Chrome" darauf hingewiesen, dass es nicht erforderlich wäre, einen neuen Webbrowser herunterzuladen.

Weltweiter Marktanteil und Verteilung in Deutschland

Ob Microsoft mit seinem neuen Hinweis erfolgreich sein wird, bleibt abzuwarten. Innerhalb eines Jahres konnten die Redmonder ihren weltweiten Edge-Marktanteil im Desktop-Bereich von 5,83 Prozent auf 9,14 Prozent steigern. Chrome hingegen sinkt im Vergleich von 70,33 Prozent auf 67,17 Prozent. In Deutschland surfen die Hälfte aller Nutzer weiterhin mit Chrome und beinahe 12 Prozent mit Edge.


Wird der weltweite Smartphone- und Tablet-Bereich mit eingerechnet, zeigt sich jedoch die Dominanz von Chrome (Google Android) und Safari (Apple iOS) gegenüber dem Edge-Browser, dessen Marktanteil in diesem Szenario bei nur 3,99 Prozent liegt.

Siehe auch:
Download Google Chrome Download - Schneller und sicherer Browser Download Microsoft Edge Download - Der Browser auf Chromium-Basis Browser, Logo, Chrome, Webbrowser, Edge, Microsoft Edge, Google Chrome, Spartan Browser, project spartan, Versus, Microsoft Spartan, Edge Chromium, Microsoft Browser, Edge Browser, Chrome Browser, Chrome Logo, Google Chrome Browser, Edge vs. Chrome, Chrome vs. Edge Browser, Logo, Chrome, Webbrowser, Edge, Microsoft Edge, Google Chrome, Spartan Browser, project spartan, Versus, Microsoft Spartan, Edge Chromium, Microsoft Browser, Edge Browser, Chrome Browser, Chrome Logo, Google Chrome Browser, Edge vs. Chrome, Chrome vs. Edge
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!