Android 12 Beta: Google stellt neues Design und neue Funktionen vor

Google hat anlässlich seiner Entwicklerkonferenz I/O eine Über­arbeit­ung sei­ner Android-Design-Sprache angekündigt, die zunächst mit Android 12 be­gin­nt, später aber auf alle Dienste aus­ge­dehnt werden soll. Wie man auf der Google I/O bekanntgab, plant man eine Weiterentwicklung des vor einigen Jahren eingeführten Material Designs, die man als "Material You" bezeichnet. Damit soll das schon 2014 umgesetzte Design auf einen neuen Stand gebracht werden, wobei Google auf angepasste Farbschemen, auffällige Formen und neue Animationen setzt.

Im Grunde setzt man also auf eine Personalisierung dessen, was die Anwender teilweise schon von den Pixel-Smartphones aus Googles eigener Produktion kennen. Diese bieten zwar viel Konsistenz, doch optisch gab es praktisch keine Anpassungsmöglichkeiten.

Künftig kann sich jeder die Farben und Formen der Oberfläche und vieler ihrer Elemente ganz nach dem eigenen Geschmack anpassen.


Unter anderem lässt sich die Farbgebung basierend auf dem vom Nutzer gewählten Wall­paper automatisch anpassen, wobei oft kräftige Farbkombinationen verwendet werden sollen, die dann auch in der letzten Ecke des Betriebssystems auftauchen. Das Ganze geht soweit, dass man die Strichbreite, Kontrast, Größe und andere Eigenschaften des Interface' selbst wählen kann.

Android 12Android 12Android 12Android 12
Android 12Android 12Android 12Android 12

Ein einheitlicher Look & Feel auf allen eigenen Geräten

Zudem soll der Nutzer mehr Möglichkeiten haben, die Form verschiedener Objekte der Be­nut­zer­ober­flä­che seinem Geschmack anzupassen. Langfristig soll die individualisierte Farb­ge­bung dem Nutzer auch auf seinen verschiedenen Android-Geräten "folgen", also über das Google-Konto synchronisiert werden.

Neben der neuen Farbgebung führt Google auch noch eine Vielzahl von weiteren optischen Än­de­run­gen ein, allen voran auch neue Designs für sämtliche Widgets, die Google ab Werk zur Ver­fü­gung stellt. Neue Uhren, neue Wetter-Wid­gets, neue Möglichkeiten zum Schnellzugriff auf häu­fig genutzte Kontakte und leichterer Zu­griff auf die bevorzugten Chats sind nur ein klei­ner Teil der Neuerungen.

Das neue "Material You"-Design von Google hält zu­nächst ab dem Herbst auf den Pixel-Smart­phones Einzug. Nach und nach soll es aber in Verbindung mit praktisch allen Google-Pro­duk­ten Einzug halten, so dass sich die Nutzer der Apps und Webdienste von Google schon­mal da­rauf einstellen können, dass auch Produkte wie Gmail, die Websuche und weitere Diens­te mit einer ähnlichen Optik versehen werden.
Android 12 Android 12

Nicht nur ein schöneres Aussehen

Neben dem Redesign sind auch noch viele weitere Features für Android 12 geplant. So sind neue Funktionen geplant, über die man leichter den Schutz der eigenen Privatsphäre or­gani­sier­en kann. Dazu wird ein neues zentrales Dashboard geschaffen, das dem Nutzer bis ins kleinste Detail die Möglichkeit gibt, den Zugriff auf seine Daten durch Apps und Dienste nach­zu­vollziehen.

Außerdem will Google mit Android 12 dafür sorgen, dass die damit ausgerüsteten Smart­phones auch als eine Art Ersatz für den Autoschlüssel dienen können. Eine weitere will­kom­me­ne Neuerung, die Google noch in diesem Jahr einführen will, ist die Möglichkeit, And­roid-Smart­phones auch ganz ohne Apps von Drittanbietern oder Drittherstellern als eine Fern­be­die­nung für Fern­se­her und andere Geräte zu verwenden.

Die erste Betaversion von Google Android 12 kann ab sofort für eine Reihe ausgesuchter Smartphones heruntergeladen werden. Neben einigen Modellen der Google Pixel-Serie be­kom­men auch einige Geräte von OnePlus, ASUS, Oppo, Realme, Sharp, TCL, Vivo und Xiaomi Zugriff die Beta-Builds.

Damit kann jedermann schon jetzt die Vorabversion auf einem der unterstützten Geräte ausprobieren.

Mehr von der Google I/O 2021: Android, Google Android, Android Logo, Bugdroid, Android Figur, Android Männchen, Android 12, Google Android 12 Android, Google Android, Android Logo, Bugdroid, Android Figur, Android Männchen, Android 12, Google Android 12
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Ring Video Doorbell Pro mit Netzteil von AmazonRing Video Doorbell Pro mit Netzteil von Amazon
Original Amazon-Preis
179
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
119
Ersparnis zu Amazon 34% oder 60

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!