Windows 10 21H1: Sicherheitsupdate für Beta- und Release-Ring ist da

Zum April-Patch-Day aktualisiert Microsoft nun auch die kommende Windows 10 Version 21H1, die sich noch im Insider-Test befindet. Beho­ben werden dabei mehrere Schwachstellen und Probleme. Auf die Frei­gabe für alle Nutzer muss man noch weiter warten. Über die Änderungen informiert das Windows Insider-Team wie immer mit einem aus­führlichen Artikel im Windows Blog. Da heißt es jetzt, dass es für Windows 10 21H1 das neue Build mit der Nummer 19043.928 (KB5001330) im Beta Channel gibt. Das Update startet auch für kommerzielle Geräte im Release Preview Channel für Version 21H1.

Details zu den Änderungen

Die neue Preview steht für angemeldete Nutzer im Insider Programm als kumulatives Update bereit. Da es sich um sicherheitsrelevante Än­der­ungen handelt, wird die Aktualisierung allen Nutzern dringend empfohlen. Microsoft ist schon weit vorangekommen mit dem Beta-Programm für das kommende Windows-Feature-Update. Es ist jedoch weiterhin unklar, wann das Update veröffentlicht wird. Die aus­führlichen Patch Notes findet ihr auf der Microsoft Support-Webseite. Sie entsprechen den Sicherheitsupdates für die Windows 10 Versionen aus dem Jahr 2020, also Windows 10 v2004 und v20H2.

Änderungen für KB5001330 (DeepL-Übersetzung)

Dieses Sicherheitsupdate enthält Qualitätsverbesserungen. Zu den wichtigsten Änderungen gehören:
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem ein Prinzipal in einem vertrauenswürdigen MIT-Realm kein Kerberos-Dienstticket von Active Directory-Domänencontrollern (DC) erhalten kann. Dies tritt auf Geräten auf, die Windows-Updates installiert haben, die CVE-2020-17049-Schutzmaßnahmen enthalten und PerfromTicketSignature auf 1 oder höher konfiguriert haben. Diese Updates wurden zwischen dem 10. November 2020 und dem 8. Dezember 2020 veröffentlicht. Der Ticketerwerb schlägt auch mit dem Fehler "KRB_GENERIC_ERROR" fehl, wenn Anrufer ein PAC-loses Ticket Granting Ticket (TGT) als Evidence Ticket einreichen, ohne das Flag USER_NO_AUTH_DATA_REQUIRED anzugeben.
  • Wir haben ein Problem mit Sicherheitsschwachstellen behoben, die von einem Sicherheitsforscher identifiziert wurden. Aufgrund dieser Sicherheitslücken werden dieses und alle zukünftigen Windows-Updates die RemoteFX vGPU nicht mehr enthalten.Weitere Informationen über die Sicherheitslücke und ihre Beseitigung finden Sie unter CVE-2020-1036 und KB4570006. Sichere vGPU-Alternativen sind über Discrete Device Assignment (DDA) in Windows Server LTSC-Versionen (Windows Server 2016 und Windows Server 2019) und Windows Server SAC-Versionen (Windows Server, Version 1803 und spätere Versionen) verfügbar.
  • Wir haben eine potenzielle Sicherheitsanfälligkeit bezüglich der Erhöhung von Berechtigungen in der Art und Weise behoben, wie die Azure Active Directory-Webanmeldung beliebiges Browsen von den für die Verbundauthentifizierung verwendeten Drittanbieter-Endpunkten ermöglicht. Weitere Informationen finden Sie unter CVE-2021-27092 und Richtlinie CSP - Authentifizierung.
  • Sicherheitsupdates für Windows App Platform und Frameworks, Windows Apps, Windows Input und Composition, Windows Office Media, Windows Fundamentals, Windows Cryptography, die Windows AI Platform, Windows Kernel, Windows Virtualization, Internet Explorer und Windows Media.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem einige Insider einen Fehler 0x800f081f erhielten, wenn sie versuchten, eine frühe Version von KB5000842 zu installieren. Wenn Sie weiterhin ein Problem mit der endgültigen Version des KB5000842-Updates haben, lassen Sie es uns über den Feedback Hub wissen.
  • Weitere Informationen zu den behobenen Sicherheitsschwachstellen finden Sie auf der neuen Website Security Update Guide.
  • Bitte beachten Sie, dass es bis zu einer Stunde nach der Live-Schaltung dauern kann, bis der KB-Artikel auf der Windows 10 Update-Historienseite angezeigt wird.

Windows 10 FAQ Alle Fragen umfassend beantwortet Windows 10, Insider Preview, Windows Update, Microsoft Windows, Microsoft Windows 10, 21H1, Windows 10 21H1, Windows 10 2021 Update, Zahnrad Windows 10, Insider Preview, Windows Update, Microsoft Windows, Microsoft Windows 10, 21H1, Windows 10 21H1, Windows 10 2021 Update, Zahnrad
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 01:20 Uhr Desview T2 Teleprompter, mit Fernbedienung Objektivadapterringen, tragbar für Smartphone Handy Tablet Dslr Kamera iPhone iPad Mini Android Canon Sony Nikon Panasonic Interview YouTube Vlog BestviewDesview T2 Teleprompter, mit Fernbedienung Objektivadapterringen, tragbar für Smartphone Handy Tablet Dslr Kamera iPhone iPad Mini Android Canon Sony Nikon Panasonic Interview YouTube Vlog Bestview
Original Amazon-Preis
129,99
Im Preisvergleich ab
129,99
Blitzangebot-Preis
110,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 19,50

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!