Windows 10 Build 20251: Microsoft stellt neue Insider Preview bereit

Microsoft, Windows Insider, Insider Preview, Windows 10 Insider Preview, Preview, Insider, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Windows 10 Insider, Insider Program, Windows Logo, katze, Windows 10 Logo, Insider Channel, Windows Insider Preview Channel, Preview Channel, Wal, Preview-Build, Windows Flagge, Windows 10 Flagge
Microsoft veröffentlicht mit dem Build 20251 eine neue Windows 10 In­sider Preview und stellt diese im Dev Channel zum Download bereit. Das Update bringt zwar keine neuen Funktionen für Tester des Be­triebs­sys­tems, zeigt sich jedoch mit vielen wichtigen Bugfixes. Neben einem aktualisierten Insider Software Development Kit (SDK) wird das Windows 10 Build 20251 (FE_RELEASE) mit insgesamt neun relevanten Fehlerbehebungen ausgerollt. Von kosmetischen Änderungen, wie einem verdeckten Power-Button in der Taskleiste, über das Verhindern von "System Thread Exception Not Handled"-Bluescreens bis hin zu essentiellen Bugfixes in Hinsicht auf die Einstellungen-App und die Windows-Suche wurden einige Ver­bes­se­run­gen in der Insider Preview untergebracht.

In einem neuen Blog-Beitrag spricht Microsoft zudem über die bereits bekannten Probleme (Known Issues), welche die Redmonder in den nächsten Insider-Flights angehen werden. Dazu gehören weitere "DPC_Watchdog_Violation"-BSOD-Fehler, fehlende Live-Previews beim Navigieren über geöffnete Programme in der Taskleiste und eine falsche Anzeige von SSDs und Festplatten in den Einstellungen. Ebenso weist Microsoft auf einen Webcast am 18. November hin, in welchem man über die Zukunft der Speicher- und Festplattenverwaltung sprechen wird.

Patch Notes: Windows 10 Insider Preview Build 20251

  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass der Hintergrund einiger Dialoge bei den letzten paar Flights unerwartet grau statt weiß erschien.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass die Taskleiste bei einigen Insidern in letzter Zeit den Power-Button im Startmenü verdeckt hat.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass einige Insider eine Fehlerprüfung SYSTEM THREAD EXCEPTION NOT HANDLED sahen.
  • Wir haben einen Absturz von opengl32.dll behoben.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führen konnte, dass die Einstellungen-Anwendung bei der Suche nach Updates direkt nach dem Upgrade hängen blieb.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führen konnte, dass die Einstellungen-Anwendung eine Benachrichtigung sendet, in der nur "neue Benachrichtigung" steht.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führen konnte, dass der Search Indexer keine Metadaten von HEIF- und WebP-Dateien abrufen konnte, so dass Sie nicht mit Metadaten wie dem Aufnahmedatum nach diesen Dateien suchen konnten.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass die Option "Cast to Device" in Movies & TV (und anderen Medienwiedergabe-Anwendungen) keine Aktion auslöste, wenn in neueren Builds auf ein aufgelistetes Gerät geklickt wurde.
  • Wir haben ein Problem in neueren Builds behoben, das dazu führen konnte, dass der Bildschirm, den Sie mit Miracast projizierten, kurz nach dem Verbinden einfiel.
  • UPDATE: Wir haben das Problem behoben, das dazu führte, dass Windows PowerShell für Insider auf ARM-PCs wie dem Surface Pro X nicht gestartet werden konnte.

Bekannte Probleme - Stand 5. November 2020

  • Wir arbeiten an der Behebung eines Problems ab Build 20236, bei dem die Installation von Spielen aus dem Store auf ein sekundäres Nicht-OS-Laufwerk dazu führt, dass auf das sekundäre Laufwerk nicht mehr zugegriffen werden kann. Um dies zu verhindern, müssen Sie den Standardspeicher für neue Inhalte auf das sekundäre Laufwerk VOR der Installation des Spiels ändern. Dies kann unter Einstellungen > Speicher > Ändern, wo neuer Inhalt gespeichert wird, vorgenommen werden.
  • Wir untersuchen Berichte über den Aktualisierungsprozess, der beim Versuch, einen neuen Build zu installieren, über längere Zeiträume hängen bleibt.
  • Live-Vorschauen für angeheftete Websites sind noch nicht für alle Insider aktiviert, so dass Sie möglicherweise ein graues Fenster sehen, wenn Sie mit der Maus über die Miniaturansicht in der Taskleiste fahren. Wir arbeiten weiter daran, dieser Erfahrung den letzten Schliff zu geben.
  • Wir arbeiten daran, die neue Taskleisten-Erfahrung für bestehende angeheftete Websites zu aktivieren. In der Zwischenzeit können Sie die Site aus der Taskleiste lösen, sie von der Seite edge://apps entfernen und dann neu anheften.
  • Wir arbeiten an der Behebung eines Problems, das bei einigen Geräten zu einem DPC_WATCHDOG_VIOLATION-Bugcheck führt.
  • Wir untersuchen Berichte, dass einige Benutzer den Fehler 0x80070426 sehen, wenn sie sich mit ihrem Microsoft-Konto bei verschiedenen Anwendungen anmelden. Wenn er bei Ihnen auftritt, kann ein Neustart Ihres PCs dies beheben.
  • HINZUGEFÜGT: Wir untersuchen ein Problem, bei dem nach dieser Version keine Laufwerke unter Einstellungen > System > Speicher > Laufwerke und Volumes verwalten angezeigt werden. Als Workaround können Sie Ihre Datenträger mit dem klassischen Datenträgerverwaltungstool verwalten.

Der Changelog wurde mit Hilfe von DeepL vom Englischen ins Deutsche übersetzt.

Microsoft, Windows Insider, Insider Preview, Windows 10 Insider Preview, Preview, Insider, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Windows 10 Insider, Insider Program, Windows Logo, katze, Windows 10 Logo, Insider Channel, Windows Insider Preview Channel, Preview Channel, Wal, Preview-Build, Windows Flagge, Windows 10 Flagge Microsoft, Windows Insider, Insider Preview, Windows 10 Insider Preview, Preview, Insider, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Windows 10 Insider, Insider Program, Windows Logo, katze, Windows 10 Logo, Insider Channel, Windows Insider Preview Channel, Preview Channel, Wal, Preview-Build, Windows Flagge, Windows 10 Flagge
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:13 Uhr Mini PC Intel Quad Core CPU 4 GB DDR, 64 GB eMMC Desktop Computer Windows 10 Pro HDMI- und VGA-Anschluss Dual WiFi BT4.1 USB 3.0 Halterung für das automatische EinschaltenMini PC Intel Quad Core CPU 4 GB DDR, 64 GB eMMC Desktop Computer Windows 10 Pro HDMI- und VGA-Anschluss Dual WiFi BT4.1 USB 3.0 Halterung für das automatische Einschalten
Original Amazon-Preis
139,99
Im Preisvergleich ab
139,99
Blitzangebot-Preis
111,98
Ersparnis zu Amazon 20% oder 28,01

Beiträge aus dem Forum

Tipp einsenden