Patentverletzung: Nokia will Verkauf von Lenovo-Produkten stoppen

Smartphone, Logo, Nokia, Handy, Hersteller, Nokia Logo Bildquelle: Nokia
Der finnische Mobilfunkausrüster Nokia will den Verkauf einer Reihe bestimmter Produkte des chinesischen PC-Herstellers Lenovo in Deutsch­land verbieten lassen. Hintergrund ist ein Streit um Lizenzgebühren für Technologien aus dem Bereich der Videokompression. Wie der US-Wirtschaftsdienst Bloomberg meldete, versucht Nokia jetzt die bereits Ende September von einem Gericht in München erlassene einstweilige Verfügung gegen Lenovo durchzusetzen. Lenovo darf demnach keine weiteren Produkte verkaufen, die Nokias patentierte Technologien für Videokompression nutzen.

Diverse PCs und andere Geräte betroffen

Die einstweilige Verfügung gegen Lenovo betrifft im Grunde eine Vielzahl von PCs, Laptops und Tablets, die Lenovo auch in Deutschland in großen Mengen verkauft. Der Rechtsstreit zwischen Nokia und Lenovo dauert schon seit längerer Zeit an und wird unter anderem vor Gerichten in Deutschland, den USA, Brasilien und Indien geführt.

Nokia versucht von einer Vielzahl von Geräteherstellern Abgaben für die Nutzung bestimmter patentierter Technologien einzutreiben, da der Konzern ein breites Portfolio besitzt, das diverse Technologien abdeckt. In diesem konkreten Fall weigert sich Lenovo die Lizenzgebühren zu zahlen, weil Nokia sie angeblich zu hoch ansetzt und nicht nach den sogenannten FRAND-Bedingungen gestaltet hat.

Mit seinen rechtlichen Schritten und der Ankündigung, die einstweilige Verfügung gegen Lenovo durchzusetzen und damit auch den Verkauf von Produkten zu unterbinden, will Nokia den PC-Hersteller dazu zwingen, sich wieder an den Verhandlungstisch zu begeben. Die Gerichte hätten bestätigt, dass Lenovo tatsächlich gegen Nokias Patente verstößt und diese unberechtigt nutzt, so das finnische Unternhmen.

Lenovo hatte zuletzt jedoch Einspruch gegen das vorherige Urteil des Münchner Landgerichts eingelegt, weil man die Bedingungen für die Lizenzierung der patentierten Technologien wie erwähnt für unfair hält. Smartphone, Logo, Nokia, Handy, Hersteller, Nokia Logo Smartphone, Logo, Nokia, Handy, Hersteller, Nokia Logo Nokia
Mehr zum Thema: Nokia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:30 Uhr Kabellose Bluetooth-Kopfhörer, Stereo-Sound-Mikrofon, Mini-Kopfhörer, Lauf-Kopfhörer mit tragbarem Ladeetui für Sport und Fahren-15Kabellose Bluetooth-Kopfhörer, Stereo-Sound-Mikrofon, Mini-Kopfhörer, Lauf-Kopfhörer mit tragbarem Ladeetui für Sport und Fahren-15
Original Amazon-Preis
99,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 80% oder 79,02

Tipp einsenden