Ethernet kann ab jetzt Verbindungen mit 800 Gigabit pro Sekunde

Internet, Netzwerk, Kabel, Ethernet Bildquelle: Studio Associato di Ingegneria dell informazione
Ethernet kann demnächst in die nächste Geschwindigkeitsstufe starten. Das zuständige Industriekonsortium hat die Spezifikationen für Verbindungen mit einer Bandbreite von 800 Gigabit pro Sekunde fertiggestellt. Der neue Standard firmiert unter der Bezeichnung IEEE 802.3ck und beruht auf den Spezifikationen des Vorgängers IEEE 802.3bs, der Bandbreiten bis 400 Gigabit pro Sekunde beschrieb. Im Kern funktioniert die neue Technik so, dass zwei Verbindungen nach den alten Spezifikationen auf die gleiche MAC-Adresse geleitet werden, so dass eine Art Ethernet-Kanalbündelung mit doppelter Geschwindigkeit entsteht.

Insgesamt werden bei dem neuen Verbindungstyp acht physische Lanes mit je 106 Gigabit pro Sekunde zusammengefasst. Der gesamte neue Standard sollte dabei relativ einfach zu implementieren sein, da sich im Unterbau eben wenig ändert. Der gesamte Physical Coding Sublayer (PCS) der Vorgänger-Technologie wird beibehalten, so dass eben nur die MAC-Ansteuerung angepasst werden muss. Das sollte die Zeit bis zum Erscheinen erster entsprechender Netzwerkkarten reduzieren.

Neuer Name soll Verwirrungen vermeiden

Ob diese aber überhaupt so schnell benötigt werden, muss sich zeigen. Am weltweit größten Internet-Knoten, dem DE-CIX in Frankfurt am Main, ist man vor nicht allzu langer Zeit erst auf 400-Gigabit-Ports umgestiegen. Beliebig viel Zeit bis zur Bereitstellung noch schnellerer Technologien ist aber letztlich auch nicht vorhanden, da das Datenvolumen, das in den Internet-Infrastrukturen gestemmt werden muss, schnell weiter ansteigt.

Parallel zur Veröffentlichung der neuen Spezifikationen hat das zuständige Konsortium sich auch umbenannt. Bisher hieß die Gruppe noch immer "25 Gigabit Ethernet Consortium" - ein Überbleibsel aus der Entwicklung des inzwischen betagteren 25-Gigabit-Standards. Um hier namentlich nicht weiter für Verwirrung zu sorgen, will man sich nun als Ethernet Technology Consortium bezeichnen.

Siehe auch:


Netzwerk, Kabel, Ethernet Netzwerk, Kabel, Ethernet Studio Associato di Ingegneria dell informazione
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:55 Uhr Wireless Bluetooth Kopfhörer 5.0, Tronsmart TWS Kopfhörer mit 24 Stunden Wiedergabe, Qualcomm Chip, Touch Control, Ladetasche, DSP-Headsets mit Rauschunterdrückung und Voice Assistant-Spunky BeatWireless Bluetooth Kopfhörer 5.0, Tronsmart TWS Kopfhörer mit 24 Stunden Wiedergabe, Qualcomm Chip, Touch Control, Ladetasche, DSP-Headsets mit Rauschunterdrückung und Voice Assistant-Spunky Beat
Original Amazon-Preis
32,99
Im Preisvergleich ab
32,99
Blitzangebot-Preis
25,49
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7,50
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden