Windows 10: Workaround für Bug beim Herunterfahren oder Neustarten

Sicherheitslücke, Fehler, Bug Bildquelle: Windell Oskay / Flickr
Bugs in von Windows 10-Previews sind nichts Ungewöhnliches und ge­hö­ren letztlich dazu. Manchmal schleichen sich aber Fehler ein, die doch schwer­wie­gend sind. Aktuell gibt es ein Problem, das ein Festhängen beim Herunterfahren oder Neustart zur Folge hat.
Update vom 19.10.2019 um 10 Uhr: Es gibt ein weiteres Update auf Build 19002.1002. Die neue Version bietet jetzt eine Fehlerbehebung für den Shutdown-Fehler.

Build 18999 und Build 19002 betroffen

Der Shutdown/Restart-Bug besteht seit Build 18999 und wurde auch in der gerade erst ver­öf­fent­lich­ten Preview mit der Nummer 19002 nicht behoben. Das wurde auch bereits in den bekannten Problemen in den Release Notes zum aktuellsten Preview-Build erwähnt. Die gute Nachricht: Der Fehler ist zwar ziemlich nervig, es gibt aber zumindest einen Workaround. Brandon LeBlanc, Senior Program Manager beim Windows Insider-Programm, verweist hier auf eine Anleitung, die im Answers-Forum von Microsoft beschrieben wird.

Wer beim Herunterfahren oder Neustarten "endlos kreisende Punkte" zu sehen bekommt, der sollte den von Microsoft angegeben Workaround durchführen. Microsoft betont explizit, dass man nur diese Zwischenlösung anwenden sollte und keine andere, die man im Netz womöglich findet.

Gewarnt wird vor allem von der De- und Neuinstallation bestimmter Windows-Komponenten, denn das bringt keine Hilfe, so Microsoft-Moderator Jason. Der Redmonder Konzern arbeitet bereits an einer Lösung, wie lange es dauern könnte, teilte man nicht mit. Bis diese fer­tig­ge­stellt worden ist, kann man wie erwähnt folgende Zwischenlösung nutzen.

Zum Herunterfahren:

  1. Auf Start klicken
  2. CMD tippen und auf Eingabe drücken, daraufhin öffnet sich ein Fenster mit der Eingabeaufforderung
  3. Folgendes Kommando eintippen oder kopieren: shutdown /s /t 1
  4. Eingabe/Enter drücken
  5. Auf die Durchführung des Prozesses warten

Zum Neustarten:

  1. Auf Start klicken
  2. CMD tippen und auf Eingabe drücken, daraufhin öffnet sich ein Fenster mit der Eingabeaufforderung
  3. Folgendes Kommando eintippen oder kopieren: shutdown /r /t 1
  4. Eingabe/Enter drücken
  5. Auf die Durchführung des Prozesses warten

Wie viele Anwender davon betroffen sind, teilte Microsoft nicht mit, es handelt sich aber nicht um alle Preview-Nutzer. Der Bug könnte allerdings auch zur Folge haben, dass ein Upgrade von Build 18999 und 19002 problematisch sein könnte, hierzu will man sich aber später noch ausführlicher äußern. Sicherheitslücke, Fehler, Bug Sicherheitslücke, Fehler, Bug Windell Oskay / Flickr
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr Fingerabdruck Sperren Elektronisches Sicherheits Vorhängeschloß Smart Keyless Sicher Türschloss Berühren 1 Sekundenschnelles Entsperren USB Aufladung IP65 Wasserdichte Unterstützung 10 FingerabdrückeFingerabdruck Sperren Elektronisches Sicherheits Vorhängeschloß Smart Keyless Sicher Türschloss Berühren 1 Sekundenschnelles Entsperren USB Aufladung IP65 Wasserdichte Unterstützung 10 Fingerabdrücke
Original Amazon-Preis
27,49
Im Preisvergleich ab
27,49
Blitzangebot-Preis
21,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,50

Tipp einsenden