World of Warcraft: Blizzard spendiert WoW wieder mal neue Völker

Gaming, Spiel, Blizzard, World of Warcraft, Wow, Vulpera, Mechagnome Bildquelle: Blizzard
Ende August hat World of Warcraft eine Art zweiten Frühling erlebt, damals hat Blizzard die "klassische" Variante des Spiels gestartet. Der WoW Classic-Hype ist mittlerweile etwas abgeklungen. All jene, die wieder ins aktuelle Spiel zurückkehren, können sich auf Neues freuen. Im Spätsommer bzw. Frühherbst kannte die WoW-Szene im Prinzip nur ein Thema, WoW Classic. Doch das World of Warcraft von anno dazumal hat so mancher inzwischen wieder satt und wendet sich wieder der zeitgemäßen Version des Spiels zu. Und dort gibt es demnächst auch jede Menge Neues, denn Entwickler Blizzard hat Patch 8.3 angekündigt.

Und das nächste Update hat es durchaus in sich, denn der Patch mit dem Namen Visions of N'zoth wird zahlreiche frische Inhalte zu bieten, allen voran zwei neue verbündete Völker: die Vulpera und die Mechagnome. Als Verbündete stehen sie allerdings nicht sofort bereit, sondern erst nach dem Erledigen einiger Quests bzw. sonstiger (Ruf-)Voraussetzungen. WoW Patch 8.3

Die Vulpera

Die Vulpera sind bereits als NPCs aus der Wüstenregion Vol'dun bekannt, wie Blizzard schreibt, sind ihre Karawanen aber nun auf der Suche nach neuen Abenteuern an der Seite der Horde aufgebrochen. Die an Füchse erinnernden Vulpera haben folgende Klassen zur Auswahl: Jäger, Magier, Mönch, Priester, Schurke, Schamane, Hexenmeister und Krieger.

Die Fähigkeiten der Vulpera:

  • Trickkiste: Benutzt einen Trick, um einem Gegner Schaden zuzufügen oder einen Verbündeten zu heilen.
  • Kiste durchwühlen: Ändert den Inhalt eurer Trickkiste. Wo habt ihr das bloß hingetan...?
  • Lager aufschlagen: Schlagt in der Wildnis euer Lager auf.
  • Zurück zum Lager: Teleportiert euch zurück zu eurem Lager.
  • Ein Riecher für Ärger: Erleidet vom ersten Schlag eines Gegners weniger Schaden.
  • Überlebenstaktiken: Findet zusätzliche Beute bei Humanoiden.
  • Feuerwiderstand: Erleidet weniger Feuerschaden.

Die Voraussetzungen für die Freischaltung sind die Stufe "Ehrfürchtig" bei den Vuldunai sowie der Erfolg "Geheimnisse im Sand". WoW Patch 8.3

Die Mechagnome

Auf Seiten der Allianz sind die Mechagnome zu finden. Hier schreibt Blizzard, dass diese sich einst vollständig mechanisieren wollten, inzwischen aber ein Gleichgewicht aus Fleisch und Stahl anstreben. Ihre Isolation auf der Insel Mechagon haben sie aufgegeben und unterstützen nun die Allianz.

Die Gnom-Roboter haben folgende Klassen zur Verfügung: Jäger, Magier, Mönch, Priester, Schurke, Hexenmeister und Krieger.

Die Fähigkeiten der Mechagnome:

  • Selbstreparatur: Heilt euch automatisch, wenn eure Gesundheit unter einen gewissen Wert fällt.
  • Kampfanalyse: Werdet beim Bekämpfen des gleichen Gegners stärker.
  • Hyperorganischer Lichtoriginator: Beschwört Attrappen eurer selbst, um Gegner zu verwirren.
  • Fingerdietrich: Öffnet verschlossene Truhen.
  • Meisterbastler: Ihr zählt als euer eigenes Handwerkszeug für Berufe.

Wer die Mechagnome freischalten will, der muss die Stufe "Ehrfürchtig" beim Rostbolzenwiderstand erreichen sowie den Erfolg "Die mechagonische Bedrohung" freischalten. Gaming, Spiel, Blizzard, World of Warcraft, Wow, Vulpera, Mechagnome Gaming, Spiel, Blizzard, World of Warcraft, Wow, Vulpera, Mechagnome Blizzard
Mehr zum Thema: World of Warcraft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:35 Uhr Tablet 8 Zoll TECLAST M89PRO 2048*1536 IPS, MTK 64 bit 2.6GHz, 3GB RAM, 32GB ROM, 4840mAh, OTG, Type-C, 5.0MP/5MP , 2.4G+5G WiFiTablet 8 Zoll TECLAST M89PRO 2048*1536 IPS, MTK 64 bit 2.6GHz, 3GB RAM, 32GB ROM, 4840mAh, OTG, Type-C, 5.0MP/5MP , 2.4G+5G WiFi
Original Amazon-Preis
159,49
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
135,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 24

Tipp einsenden