iPhone 11: Erste Benchmarks sollen Leistung des Apple A13 zeigen

Apple, Smartphones, iPhone 11, iOS 13, iPhone XI, Dummy Bildquelle: 9to5mac
Jüngst aufgetauchte Benchmark-Ergebnisse könnten auf die Leistung des kommenden iPhone XR-Nachfolgers und den Apple A13-Prozessor hin­wei­sen. Diese wurden in der Datenbank der bekannten Geekbench-Software gefunden, lassen aber einige Fragen offen. Am 10. September wird Apple seine Keynote nutzen, um die nächste iPhone-Generation vorzustellen. Derzeit gehen Experten von insgesamt drei Modellen aus, ähnlich wie sie aktuell mit dem iPhone Xs, Xs Max und iPhone Xr angeboten werden. Dass dabei ein neuer, leistungsfähiger Prozessor zum Einsatz kommt, dürfte sicher sein. Der möglicherweise auf den Namen Apple A13 hörende Chip wurde nun erstmals in der Benchmark-Datenbank von Geekbench gesichtet, wo er mit einem Single-Core Score von 5415 Punkte und einem Multi-Core Score von 11294 Punkten gelistet werden soll. Apple iPhone 11Auszug aus dem Eintrag in der Benchmark-Datenbank von Geekbench 4.

Neue iOS-Modelle könnten iPhone 11, Pro und Pro Max heißen

Der Eintrag weist mehrere Anzeichen auf, dass es sich beim getesteten Smartphone um den Xr-Nachfolger aus der iPhone 11-Familie handeln könnte. Zum einen kommt das kürzlich für Entwickler und interessierte Beta-Tester freigegebene iOS 13.1 Betriebssystem zum Einsatz. Weiterhin ist die Rede vom Modell iPhone12,1 und dem Codenamen N104AP. Beide Be­zeich­nun­gen wurden bereits zu einem früheren Zeitpunkt von diversen US-amerikanischen Me­dien ins Spiel gebracht. Der 4 GB große Arbeitsspeicher würde zudem die Prognose des be­kann­ten Apple-Analysten Ming-Chi Kuo untermauern.

Wie die Kollegen von MacRumors berichten, liegt der gemessene Geekbench-4-Wert des möglichen Apple A13 im Test mit mehreren Rechenkernen auf einem ähnlichen Niveau wie der des Vorgängers Apple A12 Bionic. Die Taktrate von 2,66 GHz (A12 = 2,49 GHz) und die Ergebnisse in Benchmarks mit einem Prozessor-Kern zeigen jedoch einen deutlichen Anstieg von circa 13 Prozent. Aus einem Gespräch mit Geekbench-Entwickler John Poole geht hervor, dass die Werte aufgrund von möglichen Drosselungen und thermalen Limits ver­fälscht sein könnten und man auf weitere Ergebnisse warten soll bevor man über den Apple A13 urteilt.

Apple iPhone 11Apple iPhone 11Apple iPhone 11Apple iPhone 11

Die unbestätigten Einträge in der Geekbench-Datenbank sollten bis zur offiziellen Prä­sen­ta­tion der Apple iPhone 11-Modelle und den da­rauf­folgenden Reviews der Smartphones also mit Vorsicht genossen werden. Der US-ame­ri­ka­nische Hersteller ist bekannt dafür, Gerüchte, Leaks und Spekulationen vorab nicht zu kom­men­tieren, weshalb eine Bestätigung früh­es­tens am 10. September 2019 erwartet wird. Wir bei WinFuture werden die Keynote in der kommenden Woche live verfolgen und euch während der Vorstellung mit sämtlichen In­for­ma­tionen versorgen. In unserem Apple Special halten wir euch derweil auf dem Laufenden.

Siehe auch: Apple, Smartphones, iPhone 11, iOS 13, iPhone XI, Dummy Apple, Smartphones, iPhone 11, iOS 13, iPhone XI, Dummy 9to5mac
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:35 Uhr YINSAN PS4 Headset, Gaming Headset Kopfhörer für Nintendo Switch, Xbox One & Laptop, 3.5mm Noise abnehmbare Mikrofon, Over-Ear Kopfhörer mit 50MM Treiber & Extra 3,5mm Y-KlinkenadapterYINSAN PS4 Headset, Gaming Headset Kopfhörer für Nintendo Switch, Xbox One & Laptop, 3.5mm Noise abnehmbare Mikrofon, Over-Ear Kopfhörer mit 50MM Treiber & Extra 3,5mm Y-Klinkenadapter
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
13,59
Ersparnis zu Amazon 32% oder 6,39

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden