Apex Legends: Lootbox-Kontroverse führt zu heftigem Flame War

Konsole, Pc, Ea, Apex Legends Bildquelle: EA
Zufällig generierte Belohnungspakete, besser bekannt unter dem englischen Namen Lootboxen, sorgen immer wieder für Kontroversen. Kritik brandet dabei zumeist dann auf, wenn es um spielentscheidende "Belohnungen" geht. Kosmetische Artikel sind hingegen weniger problematisch. Das bedeutet aber nicht, dass nicht auch sie zu Ärger führen können. Lootboxen werden in der Regel von der Gaming-Community akzeptiert oder toleriert, wenn die Spielebetreiber auf diese Weise lediglich kosmetische Artikel bereitstellen, also etwa Skins für Figuren. Das war beim Iron Crown-Event von Respawn Entertainment nicht anders, hierbei konnte man Gegenstände für Apex Legends bekommen.

Und auch wenn diese keine spielerischen Vorteile gewährten, kam es zu einer Kontroverse. Denn bei einigen dieser Gegenstände mussten Interessierte (sehr) viel Geld investieren, um sie zu bekommen. Wer das "Bloodhound's Heirloom"-Set sein Eigen nennen wollte, der musste an die 200 Dollar hinlegen.


Entschuldigung gerät außer Kontrolle

Viele Spieler empörten sich, weil Respawn ursprünglich versprochen hat, eine "faire" Monetarisierung praktizieren zu wollen. Nach dem Iron Crown-Event folgte viel Kritik und der Entwickler musste sich entschuldigen. Auf Reddit gab man zu, dass das nicht in Ordnung war und man das anfängliche Versprechen gebrochen habe, da die Apex Packs genannten Lootboxen der einzige Weg waren, um diese Skins zu bekommen.

Das "Mea Culpa" hielt aber nicht lange, wie Game Informer berichtet. Reddit-üblich sparten viele Nutzer auch nach der Entschuldigung nicht mit Kritik und auch Beleidigungen. Doch statt zu besänftigen und zu beruhigen gingen Respawn-Entwickler dünnhäutig auf Provokationen ein und beleidigten zurück. So wurden Spieler in mittlerweile gelöschten Kommentaren als "Asshats," "Freeloaders" und "Dicks" bezeichnet.

Das führte sogar zu einem offenen Brief der Apex Legends-Community. Darin heißt es, dass Respawn die Kardinalsünde begangen habe, nämlich persönlich zu werden, und dass das eine "neue Ära von Feindseligkeit und Verbitterung" sei. Konsole, Pc, Ea, Apex Legends Konsole, Pc, Ea, Apex Legends EA
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden