Windows 10 Build 18947: Info-Center bekommt neues, geteiltes Design

Microsoft, Windows 10, Design, Interface, Benutzeroberfläche, Oberfläche, User Interface, Action Center, Info Center, Windows lite, Control Center, Windows 10 Build 18947 Bildquelle: Twitter / Zac Bowden
Die jüngst von Microsoft versehentlich an die breite Masse der Insider-Tester verteilte Windows 10 Build 18947 bringt neben einem optionalen neuen Startmenü-Design auch eine überarbeitete Variante des auch als Action- bzw. Info-Center bezeichneten Menüs mit, das Be­nach­rich­ti­gun­gen und Schnelleinstellungen aus dem System-Tray heraus zugänglich macht. Nachdem gestern bekannt wurde, dass die Windows 10 Build 18947 unter anderem ein neues, stark vereinfachtes Startmenü mit neuem Design und ganz ohne Live-Tiles enthält, sind in der neuen Vorabversion einige weitere Neuerungen aufgetaucht. Offensichtlich wird auch das Action-Center mit seinen Schnellzugriffsmöglichkeiten auf Benachrichtigungen und Einstellungen grundlegend überarbeitet. Windows 10 Build 18947Auch das Action Center von Windows 10 bekommt jetzt die 'Lite'-Behandlung Künftig werden die Einstellungen und die Benachrichtigungen offenbar in getrennten Menüs angezeigt. Die Quick-Settings sitzen somit in einem eigenen kleinen Bereich, in dem sie wie üblich zusammengefasst werden. Darüber folgt künftig - optisch deutlich abgetrennt - die liste der für den jeweiligen Nutzer eingegangenen Benachrichtungen aus Messengern, dem System selbst und allen möglichen anderen Apps.

Windows 10 Build 18947Windows 10 Build 18947Windows 10 Build 18947Windows 10 Build 18947

In der Build 18947, die eigentlich nur für die interne Erprobung bei Microsoft im sogenannten "Canary"-Ring gedacht war, funktioniert der Umgang mit dem überarbeiteten Action Center zwar bereits, doch werden die Symbole für die Schnelleinstellungen noch nicht korrekt angezeigt.

Wie ein aufmerksamer Twitter-User aber bemerkte, lässt sich das geänderte Design des Action-Centers mit getrennten Benachrichtigungen und Schnelleinstellungen auch schon in der letzten offiziellen Windows 10 Preview-Build 18936 aktivieren, ohne dabei die Darstellung der Schnelleinstellung zu verhunzen. Der Nutzer muss dazu lediglich einen von Windows-Frickler Rafael Rivera auf Twitter zitierten Registry-Schlüssel ändern.

Seinen Angaben zufolge sind die Änderungen am Startmenü und dem Control Center Teil eines als "Web Start" bezeichneten Projekts von Microsoft, bei dem es wohl darum geht, die Oberfläche von Windows 10 für das erwartete "Windows Lite" zu entschlacken und Touch-freundlicher zu machen. Wer nun denkt, dass sich Microsoft von Design-Entwürfen aus der Community inspirieren ließ, liegt laut Microsoft-Spezi Zac Bowden falsch: angeblich arbeitet man in Redmond schon sehr lange an diesem Vorhaben. Microsoft, Windows 10, Design, Interface, Benutzeroberfläche, Oberfläche, User Interface, Action Center, Info Center, Windows lite, Control Center, Windows 10 Build 18947 Microsoft, Windows 10, Design, Interface, Benutzeroberfläche, Oberfläche, User Interface, Action Center, Info Center, Windows lite, Control Center, Windows 10 Build 18947 Twitter / Zac Bowden
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden