Blizzard kommt nicht zur Ruhe - jetzt ist auch Kim Phan gegangen

Spiel, Blizzard, World of Warcraft, Online-Game Bildquelle: Jeremy Keith / Flickr
Bei Blizzard läuft es intern aktuell wohl nicht besonders rund. Jetzt hat auch Kim Phan, die zuletzt die weltweiten E-Sports-Aktivitäten des Unternehmens leitete, ihren Job hingeworfen. Nach 13 Jahren verlässt sie das Unternehmen jetzt und will sich anderswo in der Branche eine neue Anstellung suchen. In einer Stellungnahme im Team Liquid verabschiedete sie sich jetzt als Vertreterin Blizzards aus der Szene. Allerdings wird sie wohl weiterhin ein fester Teil der Community bleiben. "Der 14. Juni war mein letzter Tag bei Blizzard", erklärte Phan. Zu den konkreten Gründen der Kündigung hat sie sich nicht geäußert. Allerdings scheint innerhalb des Unternehmens so einiges nicht ganz rund zu laufen.

Vor einigen Wochen hatte sich immerhin schon Nate Nanzer aus der Firma verabschiedet, der die Overwatch League mit aufgebaut hatte. Dieser wird zukünftig beim Konkurrenten Epic Games die Weiterentwicklung von Fortnite leiten. Darüber hinaus gab es auch Berichte, nach denen es mit der Moral in den Call of Duty- und Overwatch-Teams nicht gerade zum Besten bestellt ist.


Zumindest scheint Phan aber nicht in völligem Streit gegangen zu sein. Die kündigte immerhin an, auf dem kommenden BlizzCon anzutreffen zu sein. Dort wird sie aber eben nicht mehr als Mitarbeiterin, sondern als Fan die Teams unterstützen. Außerdem betonte sie ausdrücklich, dass sie ihren Freunden bei Blizzard alles Gute für die Zukunft wünsche.

Phan war in der E-Sports-Szene im Grunde schon vor ihrer Anstellung bei Blizzard ein Begriff. Wie sie ausführte, versuchte sie anfangs auch eine Profi-Karriere einzuschlagen, war allerdings einfach nicht gut genug. Daher verlegte sie sich auf das Management in dem Segment. Recht bekannt war seinerzeit die von ihr betriebene Plattform WCReplays.com, auf der aufgezeichnete Multiplayer-Sessions in WarCraft III angeschaut werden konnten.

Siehe auch: Abwärtstrend: Blizzard schlägt harten Sparkurs ein, 800 Entlassungen Spiel, Blizzard, World of Warcraft, Online-Game Spiel, Blizzard, World of Warcraft, Online-Game Jeremy Keith / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr Cocoda Halterung Wandhalterung Ständer für Dot (3. Gen.) , Platzsparende Lösung für Smart Home Lautsprecher, Zubehör für Dot 3nd Generation mit Kabelanordnung Keine Chaotische DrähteCocoda Halterung Wandhalterung Ständer für Dot (3. Gen.) , Platzsparende Lösung für Smart Home Lautsprecher, Zubehör für Dot 3nd Generation mit Kabelanordnung Keine Chaotische Drähte
Original Amazon-Preis
10,99
Im Preisvergleich ab
10,99
Blitzangebot-Preis
9,34
Ersparnis zu Amazon 15% oder 1,65
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden