Electronic Arts schmeißt trotz Erfolgen 350 Mitarbeiter raus

Electronic Arts, Ea, Logo Bildquelle: Electronic Arts
Der Spielehersteller Electronic Arts hat zahlreichen Beschäftigten die Kündigung ausgesprochen. Für die Betroffenen dürfte die Begründung, mit der Firmenchef Andrew Wilson sich an die Belegschaft wandte, wie eine schallende Ohrfeige wirken. Betroffen sind 350 Mitarbeiter aus den Bereichen Marketing und Analyse. "Heute haben wir einige wichtige Schritte gemacht, um die vor uns stehenden Heraus­for­de­rungen anzugehen und uns auf die kommenden Möglichkeiten vorzubereiten", hieß es in einer Stellungnahme. Da die Welt sich verändere, müsse sich das Unternehmen eben auch än­dern. Und die nun eingeleiteten Prozesse seien unter anderem wichtig, um besser auf die Wün­sche der Spieler eingehen zu können.

Für die Entlassenen muss das im Grunde so klingen, als seien sie bisher aus Freundlichkeit mit durchgeschleift worden, hätten aber keinen nennenswerten Beitrag zum Erfolg des Unternehmens geleistet. Aktuell sind bei Electronic Arts etwa 9000 Beschäftigte tätig. Die Kündigungen richteten sich also an etwa 4 Prozent der Belegschaft.


Weniger Aktivität in Russland und Japan

Laut Wilson werden im Zuge dessen vor allem die Vertriebsaktivitäten des Unternehmens in Russland und Japan reduziert. Hier werde man sich zukünftig auf andere Wege stützen, um die dortigen Kunden zu erreichen. Das dürfte bedeuten, dass der Konzern in zwei Märkten, in denen er ohnehin nicht die großen Erfolge feiern kann, eher auf externe Partner setzt, um die eigenen Produkte vermarktet zu bekommen.

Zuvor hatte auch der Konkurrent Activision bereits Entlassungen bekanntgegeben. Hier sollen sogar 8 Prozent der Stellen gestrichen werden - obwohl der Konzern gerade Rekordergebnisse vorgelegt hat. Bei Electronic Arts gab es zwar keine Rekordzahlen zu feiern, trotzdem hat das Unternehmen mit Apex Legends gerade ein enorm erfolgreiches Produkt am Markt platziert, das binnen eines Monats 50 Millionen User anziehen konnte.

Siehe auch: E3 2018: Diese Titel hat Electronic Arts auf der Spiele-Messe vorgestellt Electronic Arts, Ea, Logo Electronic Arts, Ea, Logo Electronic Arts
2019-03-27T12:17:00+01:00
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:00 Uhr Digitales Diktiergerät,TENSAFEE 8GB Activated Sound Audio Recorder Diktiergerät,Tragbarer digitaler HD Recorder mit Doppelmikrofon Unterstützungs TF Karte 32G erweitern für Vorträge/Meetings/InterviewDigitales Diktiergerät,TENSAFEE 8GB Activated Sound Audio Recorder Diktiergerät,Tragbarer digitaler HD Recorder mit Doppelmikrofon Unterstützungs TF Karte 32G erweitern für Vorträge/Meetings/Interview
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
25,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,50

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden