Microsoft bestätigt: DNS-Fehler schränkt Windows 10 Update weiter ein

Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Update, Fehler, Redstone 5, Bugs, Windows 10 Version 1809, Windows 10 Oktober Update, Version 1809, Oktober-Update
In der vergangenen Woche hatte Microsoft mit einigen Problemen mit nicht erreichbaren Cloud-Anwendungen zu kämpfen. Dabei gab es auch Probleme, die Windows-Update-Server zu erreichen - und diese Probleme halten laut dem Konzern noch immer an. Seit mehr als einer Woche ist nun schon der Wurm bei den diversen Online-Diensten von Microsoft drin. Der Software-Riese bemüht sich um Aufklärung und um die Wiederherstellung aller Services, doch wie man jetzt eingestehen musste, sind ausgerechnet die Windows 10-Update-Server noch immer betroffen. Gestern haben die Redmonder dazu eine Stellungnahme veröffentlicht, in der es heißt, dass ein Ausfall eines externen DNS-Dienstleisters Schuld an der tagelangen Misere hat.

In der Knowledge Base hat Microsoft entsprechend das Support-Dokument um den Hinweis ergänzt, dass der Fehler behoben sei. Damit scheint aber noch nicht wieder alles zurück in den Normalzustand gekommen sein, denn Nutzer melden noch immer Schwierigkeiten, sich mit den Update-Servern zu verbinden. Bei den Betroffenen spuckt Windows Update einen Fehler aus und empfiehlt es später noch einmal zu probieren.

Ausfall DNS-Dienstleister

"Der Windows Update-Dienst wurde am 29. Januar 2019 durch ein Problem mit der Datenkorruption bei einem globalen Ausfall eines externen DNS-Dienstleisters beeinträchtigt. Das Problem wurde am selben Tag behoben und Windows Update funktioniert nun normal, aber einige Kunden haben weiterhin Probleme mit der Verbindung zum Windows Update Service gemeldet. Wir gehen davon aus, dass diese Probleme verschwinden werden, da die nachgelagerten DNS-Server mit den korrigierten Windows Update DNS-Einträgen aktualisiert werden."

Es ist also nur noch eine Frage der Zeit, bis die Update-Dienste wieder wie gewohnt funktionieren werden. Das Windows-Team hat die betroffenen Dienste mit korrigierten DNS-Einträgen aktualisiert.

In Microsofts Cloud steckt der Wurm:

Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Update, Fehler, Redstone 5, Bugs, Windows 10 Version 1809, Windows 10 Oktober Update, Version 1809, Oktober-Update Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Update, Fehler, Redstone 5, Bugs, Windows 10 Version 1809, Windows 10 Oktober Update, Version 1809, Oktober-Update
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden