Schweden macht Ernst: Verkaufsverbot von Benziner & Diesel ab 2030

Auto, Diesel, Abgas, Auspuff Bildquelle: Pixabay
Wie können die Klimaziele, die im Übereinkommen von Paris definiert wurden, erreicht werden? Während in Deutschland aktuell über Diesel und Grenzwerte debattiert wird, steckt sich Schweden weitaus ehrgeizigere Ziele: Ab 2030 sollen in dem Land keine Neuwagen mit Verbrennungs­motoren mehr verkauft werden dürfen. Dafür soll im ganzen Land bis zum Stichtag eine Infrastruktur für alternative Fortbewegungsmittel entstehen.

Schweden macht ernst mit dem Schluss von Verbrennungsmotoren

Der Anteil der weltweiten CO2-Emissionen aus der Verbrennung fossiler Brennstoffe im Verkehr liegt bei rund 20 Prozent, in Deutschland sah das Umweltbundesamt zuletzt mehr als 18 Prozent der Treibhausgasemissionen durch den Verkehrssektor verursacht. Während sich die Politik neben Absichtserklärungen hierzulande schwertut, alternative Antriebs­methoden zu fördern, gilt Skandinavien bisher als Vorreiter. Jetzt macht Schweden einmal mehr deutlich, dass man es mit der Wende im Verkehr durchaus ernst meint. Wie heise schreibt, hat Ministerpräsident Stefan Löfven am Montag in einer Regierungserklärung angekündigt, dass ab 2030 der Verkauf von Neuwagen mit Verbrennungsmotoren verboten werden soll. Infografik: Dicke Luft in deutschen GroßstädtenDicke Luft in deutschen Großstädten Wie Löfven erklärt, wolle die Regierung damit die Bemühungen verstärken, im Transport­sektor eine entscheidende Reduktion von klimaschädlichen Emissionen zu erreichen und damit auch den Zielen des Pariser Weltklimaabkommens Rechnung zu tragen. Um die Mobilität der Schweden gewährleisten zu können, wolle man dafür sorgen, dass es möglich wird, Fahrzeuge mit alternativen Antrieben im gesamten Land laden oder betanken zu können.

Lob von Greenpeace

Mit der Ankündigung können Schweden und der gesamte skandinavische Raum ihren Ruf als Vorreiter bei der Lösung von Klima-Problemen weiter festigen. Das Nachbarland Norwegen hatte angekündigt, dass man bereits ab 2025 keine Neuwagen mit fossilen Brennstoffen mehr zulassen werde. Dänemark hat für 2030 ein Verkaufsverbot von Dieselfahrzeugen angekündigt.

Lob für die neue schwedische Initiative gibt es dabei von gewohnter Seite: Wie die Umweltschutzorganisation Greenpeace mitteilt, sei Schweden bereits das zehnte Land, das im Bezug auf das Verkaufsende von Diesel- und Benzinfahrzeugen ein konkretes Datum definiert hat. Greenpeace-Verkehrsexpertin Marion Tiemann nutzt die Gelegenheit, um Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) zu kritisieren. In Deutschland fehlen demnach immer noch wirksame Maßnahmen für den Klimaschutz: "Dabei ist klar: Ohne ein Ausstiegsdatum für Diesel und Benziner wird er die Klimaziele nicht einhalten können." Auto, Diesel, Abgas, Auspuff Auto, Diesel, Abgas, Auspuff Pixabay
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren129
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:30 Uhr Mini-Tracking-Gerät mit leistungsstarkem Magnet, langes Standby, GPS-Tracker für Kinder, Senioren, Haustiere, Autos LM002Mini-Tracking-Gerät mit leistungsstarkem Magnet, langes Standby, GPS-Tracker für Kinder, Senioren, Haustiere, Autos LM002
Original Amazon-Preis
42,70
Im Preisvergleich ab
42,70
Blitzangebot-Preis
36,29
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,41
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden