Nachtrag zum Patch-Day jetzt auch für Windows 10 Anniversary Update

Windows 10, Redstone, Anniversary Update, Windows 10 Redstone, Windows 10 Anniversary Update, Windows Redstone, Terry Myerson Bildquelle: Windows Central
Microsoft hat noch einmal ein Update für eine ältere Windows 10-Version herausgegeben. Dieses Mal gibt es eine Aktualisierung für das Windows 10 Anniversary Update im Long-Term Servicing Channels, die neueren Windows 10-Versionen hatte Microsoft bereits in den vergangenen Tagen mit neuen Updates versorgt. Im Windows Update Katalog ist ein weiteres Update für Windows 10 Version 1607 aka Anniversary Update aufgetaucht. Das Anniversary Update gehört bekanntlich zu den Versionen, bei denen Microsoft den regulären Support bereits eingestellt hat. Damit werden jetzt nur noch Systeme aktualisiert, die eine Windows 10 Enterprise- oder Education-Edition installiert haben. Zudem werden Geräte auf denen der Intel "Clovertrail" Chipsatz läuft, bis Januar 2023 aktualisiert.


Neue Buildnummer 14393.2759

Die neue Aktualisierung findet man in der Knowledge Base unter KB4480977. Das neue Build trägt die Versionsnummer 14393.2759.

Es handelt sich dabei wieder ein um kumu­la­tives Update, das heißt es ersetzt die letzten Aktualisierungen aus der vergangenen Woche und vom Juli-Patch-Day. Microsoft hat die Verteilung der Updates bereits gestartet. Alternativ gibt es die neuen Builds auch zur manuellen Installation.

Verbesserungen und Korrekturen

Dieses Update beinhaltet Qualitätsverbesserungen. In diesem Update werden keine neuen Betriebssystemfunktionen eingeführt. Zu den wichtigsten Änderungen gehören:

  • Behebt ein Problem in Microsoft Edge, das das "focusin"-Ereignis nicht auslöst, wenn ein Fokus-Event ein Element auf ein anderes Element verschiebt.
  • Behebt ein Problem, bei dem das durch eine Gruppenrichtlinie festgelegte Desktop-Sperrbildschirmbild nicht aktualisiert wird, wenn das Bild älter ist als das vorherige Bild oder den gleichen Namen hat.
  • Behebt ein Zuverlässigkeitsproblem, das mit dem der Datei-Explorer nach einigen Tagen Betriebszeit auftritt.
  • Behebt ein Problem, bei dem BitLocker Network Unlock bei virtuellen Maschinen der Generation 2 fehlschlägt, wenn es in einem Netzwerk verwendet wird, das nur IPv4 unterstützt.
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass katalogsignierte Skripte, einschließlich derer, die als Teil von Windows ausgeliefert werden, fälschlicherweise ein Windows Defender Application Control (WDAC) Fehlerprüfungsereignis erzeugen.
  • Behebt Boot-Fehler, die beim Neustart bestimmter virtueller Maschinen mit hyperconvergierter Infrastruktur (HCI) auftreten.
  • Behebt Probleme bei der Aufnahme von Snapshots auf hyperkonvergierten Storage Spaces Direct (S2D)-Clusterknoten.
  • Behebt ein Problem, bei dem geplante Aufgaben, die in einem deaktivierten Zustand erstellt wurden, nicht ausgeführt werden.
  • Behebt ein Problem, das verhindert, dass Sie eine Datei in einem freigegebenen Ordner aufgrund eines Fehlers Zugriff verweigert überschreiben, wenn ein Filtertreiber geladen wird.
  • Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass Drittanbieteranwendungen Schwierigkeiten bei der Authentifizierung von Hotspots haben.
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass der PowerShell Desired State Configuration (DSC) Pull-Server "ResourceNotFound (404)" zurückgibt, nachdem der Anwendungspool der Internet Information Services (IIS) recycelt wurde. Das Anwendungslog enthält die Ereignis-ID 623 der Extensible Storage Engine (ESENT), die anzeigt, dass die Filialversion falsch ist. Dieses Update fügt Funktionen zur Konfiguration der Größe des Versionsspeichers hinzu, um dieses Problem zu beheben.
  • Behebt ein Problem, bei dem RemoteApp-Fenster auf Windows Server 2016 vorübergehend verschwinden und wieder erscheinen.
  • Behebt ein Problem, das bei der Instanziierung von SqlConnection nach der Installation des August Preview of Quality Rollup oder des Updates vom 11. September 2018.NET Framework eine Ausnahme verursacht.

Download Windows 10 Update-Assistent Windows 10, Redstone, Anniversary Update, Windows 10 Redstone, Windows 10 Anniversary Update, Windows Redstone, Terry Myerson Windows 10, Redstone, Anniversary Update, Windows 10 Redstone, Windows 10 Anniversary Update, Windows Redstone, Terry Myerson Windows Central
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden