Windows 10: Tester bekommen keine Pause - Build 18252 für (fast) alle

Windows, Windows 10, Leak, Windows Technical Preview, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 10 Preview, Build 10151, Windows 10 Build 10151 Bildquelle: Microsoft-News
Wer sich bei Microsoft als Tester registriert hat, bekommt keine Verschnaufpause oder Gelegenheit, das nun fertige Oktober-Update mal ein paar Tage in voller Pracht zu genießen. Denn die Vorabausgaben des nächsten Frühlings-Updates sind direkt nach dem Release der Version 1809 nun auch schon in den Fast Ring geschoben worden. Bisher veröffentlichte Microsoft die entsprechenden Previews im Skip Ahead-Ring, doch nun sind auch die anderen Teilnehmer des Insider-Programms für die Fassung 19H1 eingeladen. Es kann also passieren, dass das Windows Update von Fast Ring-Usern ab heute direkt beginnt, die noch recht frühe Vorabversion zu laden, die dann im kommenden Frühjahr fertiggestellt werden soll.

Direkt am Tag nach dem Release des Oktober-Updates schob Microsoft nämlich die Windows 10 Insider Preview Build 18252 hinterher. Diese wird nun also an die Skip Ahead-Nutzer als auch schon an die Tester im Fast Ring ausgeliefert. Und diese bringt nun endlich auch wieder einige richtige Neuerungen mit.

Netzwerken wird geradegezogen

Wie die Windows-Entwickler mitteilten, habe man das Feedback zu den Netzwerk-Einstellungen durchaus vernommen und bringe jetzt erweiterte Optionen zum Nutzer. Das bedeutet aber in erster Linie, dass die Möglichkeiten zur Einstellung fester IP-Adressen und bevorzugter DNS-Server wieder in den IP-Einstellungen zu finden sind und nicht mehr im Control Panel. Außerdem ist das Kein-Internet-Icon der Always Connected PCs nun überall zu sehen und ersetzt die einzelnen Disconnected-Symbole von WLAN, Mobilfunk und Ethernet. Windows 10 Build 18252Kein Internet...nirgends

Afrika kommt zu Wort

Microsoft integriert jetzt außerdem Support für ADLaM. Dabei handelt es sich um ein erst vor rund 30 Jahren entwickeltes Alphabet für eine ganze Sprachfamilie im westlichen Afrika. Für diese war in der Geschichte nie eine eigene Schrift entstanden und zur Zeit der Kolonisierung wurde das lateinische Alphabet draufgesetzt. Dieses verfügt aber eigentlich gar nicht über die Zeichen, die verschiedene spezielle Laute in den Sprachen symbolisieren könnten. Erst spät entwickelten zwei Jugendliche - Abdoulaye and Ibrahima Barry - eine eigene Schrift für die Sprachfamilie, die sich seitdem schnell in der Region ausbreitet. Das ADLaM-System wurde inzwischen auch schon in Unicode 9 aufgenommen und jetzt in Windows implementiert. Windows 10 Build 18252ADLaM im Ebrima-Font

Weitere Änderungen an dem neuen Build:

  • Die falsche Darstellung der CPU-Last im Task Manager ist korrigiert.
  • Im Task Manager wurde auch ein Bug behoben, durch den die Pfeile zum Ausklappen von Hintergrund-Prozessen wild blinkten.
  • Im System Tray erscheint jetzt ein Mikrofon-Icon, wenn ein angeschlossenes Mikrofon eingeschaltet ist.
  • Das Drücken von F4 bringt im Registry Editor das Autocomplete-Menü hervor.
  • Darstellungsprobleme des Dark Mode im File Explorer sind behoben.
  • Behoben wurde auch ein Bug, durch den in den Erweiterten Startoptionen Zeichen in Sprachen wie Thai falsch dargestellt wurden.
  • Narrator stürzt nicht mehr ab, wenn der Inhalt der Kommandozeile vorgelesen werden soll.
  • Auch die Inhalte im System Tray werden vom Narrator nun korrekt vorgelesen.
  • In den Netzwerkeinstellungen lassen sich jetzt mehrere Ethernet-Adapter besser voneinander unterscheiden.
  • Einige Tester bekommen auch schon Erweiterungen im Emoji Panel zu sehen, die von den jeweiligen Sprachregionen abhängig sind.
  • Der Fehler, durch den Windows Hello im letzten Build nicht mehr zum Login genutzt werden konnte, ist behoben.

Wie es sich für eine solch frühe Testversion gehört, gibt es aber auch noch eine Menge zu tun. Einige Probleme sind bereits bekannt und werden von Microsoft gesondert aufgelistet. So mancher Bug ist aber auch noch unentdeckt geblieben. Und wer jetzt Feedback gibt und so wertvolle Hinweise zur Weiterentwicklung beiträgt, kann sich auf neue Badges freuen. Windows 10 Build 18252Neue Helfer-Badges Windows, Windows 10, Leak, Windows Technical Preview, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 10 Preview, Build 10151, Windows 10 Build 10151 Windows, Windows 10, Leak, Windows Technical Preview, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 10 Preview, Build 10151, Windows 10 Build 10151 Microsoft-News
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:00 Uhr Xaver und sein ausserirdischer FreundXaver und sein ausserirdischer Freund
Original Amazon-Preis
10,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
6,97
Ersparnis zu Amazon 37% oder 4,01

Tipp einsenden