Microsoft: Windows-Team wird nach Oktober-Release ausgedünnt

Microsoft, Redmond, Campus, Headquarter Bildquelle: Getty Images / Microsoft Presse
Die Veröffentlichung des kommenden großen Windows-Updates im Oktober wird nicht nur für viele Nutzer, sondern auch für diverse Microsoft-Mitarbeiter einige Umgewöhnung bedeuten. Letztere werden nicht nur ihren bisherigen Chef verlieren, sondern teils wohl auch eine komplett neue Arbeitsstelle annehmen müssen. Auf den ersten Blick klingt eine aus Redmond kolportierte Nachricht nicht sonderlich überraschend: Nach dem kommenden Release im Oktober wird es einen Umbau in der Windows-Sparte geben. Das ist letztlich erst einmal normal, weil die nun fertige Version weniger Personal-Ressourcen benötigt und diese für die jeweils kommenden Releases eingesetzt werden können.

Laut einem aktuellen Bericht von WindowsLatest gehen die kommenden Veränderungen in der Windows-Sparte aber über diese Umwälzungen hinaus. Die Sache läuft darauf hinaus, dass zukünftig weniger Programmierer an der Betriebssystem-Plattform arbeiten werden. Microsoft scheint den schon länger feststehenden Weggang von Windows-Chef Terry Myerson also dafür zu nutzen, intern einfacher eine Neustrukturierung in die Wege zu leiten, die sich mit den veränderten Strategien in Einklang bringen lässt.


Entlassungen unwahrscheinlich

Ob es im Zuge dessen Entlassungen geben wird, ist derzeit noch unklar. Allerdings wird das wohl eher nicht der Fall sein. Vielmehr heißt es unter Berufung auf den Microsoft-Beobachter Brad Sams, dass die Leute, die im Zuge der Ausdünnung aus der Windows-Sparte herausgenommen werden, neue Posten im Cloud- und Office-Bereich erhalten.

In der Cloud-Sparte werden ohnehin Entwickler benötigt und es ist insbesondere in den USA nicht so einfach, entsprechende neue Fachleute zu finden. Und angesichts der schnell wachsenden Bedeutung dieses Geschäftsbereiches war es im Grunde absehbar, dass vor allem dem Azure-Team mehr Personal zugewiesen wird. Windows spielt hingegen nicht mehr die herausragende Bedeutung früherer Jahre.

Siehe auch: Microsoft teilt mit: Der Windows-Chef Terry Myerson geht Microsoft, Redmond, Campus, Headquarter Microsoft, Redmond, Campus, Headquarter Getty Images / Microsoft Presse
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden