PC-Markt scheint sich endlich gefangen zu haben - bis auf Ausnahmen

Notebook, Hp, ZBook 14u G5, ZBook 15u G5 Bildquelle: HP
Während sich die Computer-Verkäufe in den letzten Monaten in einigen Regionen weiter stabilisiert haben, reißt nun der große chinesische Markt ein neues Loch. Nach den aktuellen Daten der Marktforscher von Gartner sind insbesondere die Verkäufe an chinesische Unternehmen im Jahresvergleich um 5,7 Prozent eingebrochen. Für ganz Asien hieß das letztlich 3,9 Prozent weniger Absatz. Besonders betroffen waren davon natürlich die Hersteller Asus und Acer, die hier vergleichsweise stark vertreten sind. Die Anbieter können hier aber auf Besserung hoffen, denn die rückläufigen Zahlen in China sind nicht auf eine generelle schlechte wirtschaftliche Lage zurückzuführen. Vielmehr verhielten sich viele Unternehmen abwartend, weil auf der politischen Ebene gerade viele Positionen neu besetzt wurden und infolge dessen mit neuen Regelungen zu rechnen ist, die man erst einmal abwartet.

Auf dem Weltmarkt hatte man außerdem das Problem, dass der Einzelhandel im Weihnachtsgeschäft mit besseren Verkaufszahlen gerechnet hat und nun noch recht ordentliche Restbestände in den Lagern warteten. Diese mussten erst einmal abverkauft werden - was sich in der Statistik in geringeren direkten Verkäufen seitens der Hersteller niederschlägt.


Konzentration wächst immer weiter

Trotzdem gelang es vor allem den großen US-Anbietern recht gute Absätze zu realisieren - HP, Lenovo, Dell und Apple schlossen das erste Quartal mit gewachsenen Verkaufszahlen ab. Heftig traf die Schwäche des asiatischen Marktes hingegen Asus - für den Anbieter ging es gleich mal zweistellig nach unten. Acer verbuchte auch ein kräftiges Minus, das aber nicht ganz so stark ausfiel.

Fortgesetzt hat sich unterdessen die Konzentration des PC-Marktes auf wenige große Anbieter. Die großen Sechs kommen inzwischen auf einen gemeinsamen Marktanteil von über drei Vierteln. Die zahlreichen kleineren Hersteller verkaufen gerade noch 23,7 Prozent der weltweit abgesetzten Systeme.

Verkaufszahlen im ersten Quartal 2018 (in Tausend)
Hersteller 1Q18
Absatz
1Q18
Anteil (%)
1Q17
Absatz
1Q17
Anteil (%)
1Q18-1Q17
Wachstum (%)
HP Inc. 12,856 20.8 12,505 20.0 2.8
Lenovo 12,346 20.0 12,305 19.7 0.3
Dell 9,883 16.0 9,277 14.8 6.5
Apple 4,264 6.9 4,199 6.7 1.5
Asus 3,900 6.3 4,458 7.1 -12.5
Acer Group 3,828 6.2 4,189 6.7 -8.6
Andere 14,609 23.7 15,637 25.0 -6.6
Gesamt 61,686 100.0 62,569 100.0 -1.4
Notebook, Hp, ZBook 14u G5, ZBook 15u G5 Notebook, Hp, ZBook 14u G5, ZBook 15u G5 HP
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:00 Uhr FenQan MP3-Player, MP3 Musik Player HiFi-Sound, Tragbare Mehrfarbig, 8 GB-Speicher-Unterstützung 64 G TF Karte, 70 Stunden Wiedergabe (rot)FenQan MP3-Player, MP3 Musik Player HiFi-Sound, Tragbare Mehrfarbig, 8 GB-Speicher-Unterstützung 64 G TF Karte, 70 Stunden Wiedergabe (rot)
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,54
Ersparnis zu Amazon 19% oder 4,45

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden