Windows 10 "Redstone 2": Desktop-Previews bekommen den Vorzug

Microsoft, Windows 10, Windows 10 Mobile, Redstone, Windows 10 Redstone, Windows Redstone, Redstone 2, Windows 10 Mobile Redstone 2 Bildquelle: Microsoft/Windows 10
Derzeit bereitet sich Microsoft auf das nächste Windows 10-Update mit dem Codenamen "Redstone 2" vor. Das bedeutet zunächst, dass man Änderungen am Unterbau des Betriebssystems, also dem OneCore, vornimmt. Erste Preview-Fassungen sollen auch schon bald kommen, Microsoft wird sich aber klar auf Desktop-PCs konzentrieren.
Microsoft hat in einem Beitrag im Feedback Hub bekannt gegeben, dass man sich langsam bereit macht, neue Builds aus dem Development Branch für Windows Insider zur Verfügung zu stellen. Das ist auch sicherlich die Bestätigung einer Meldung von gestern, wonach wir womöglich schon diese Woche einen ersten Build von Redstone 2 (RS2) zu sehen bekommen.

Vorerst keine neuen Features

In der Mitteilung von Microsoft heißt es, dass man anfangs "keine bemerkbaren Änderungen oder neue Features" sehen wird, da man wie schon nach der Veröffentlichung des Updates von November 2015 zunächst "strukturelle" Verbesserungen am OneCore vornehmen wird. OneCore ist der gemeinsame Kern von Windows 10, also für und von PC, Tablet, Smartphone, Xbox One, HoloLens und IoT. Oder wie es kurz heißt: "Es ist im Wesentlichen das Herz von Windows."


Der Beitrag im Feedback Hub erläutert zudem etwas näher, was man tun wird, man warnt dabei die Nutzer, dass die nächsten Preview-Build wieder etwas mehr Fehler haben bzw. instabiler sein könnten. Das trifft vor allem auf den Fast Ring zu, wer als Windows Insider auf Nummer sicher gehen will, der sollte in den nächsten Wochen und Monaten auf die langsameren Veröffentlichungskanäle wechseln, so das Redmonder Unternehmen.

Mobile (not) first

Eine Passage in diesem Text ist aber besonders hervorzuheben: Denn Microsoft schreibt explizit, dass die neuen Previews zuerst für Desktop-PCs kommen werden und "einige Wochen später" dann erst für Windows 10 Mobile.

Auch bei früheren Versionen hat das große Windows 10 den Vorzug bekommen und wurde erst später in Sachen Build-Nummer von Windows 10 Mobile eingeholt. Dass Microsoft diese bisher unausgesprochene Regelung aber nun von Anfang an klar deklariert, wird von den wenigsten als positives Zeichen in Bezug auf die mobile Version gesehen.

Download
Windows 10 - ISOs inkl. Anniversary Update
Alle Infos zum Anniversary Update
sind in unserem Windows 10-Special zu finden
Microsoft, Windows 10, Windows 10 Mobile, Redstone, Windows 10 Redstone, Windows Redstone, Redstone 2, Windows 10 Mobile Redstone 2 Microsoft, Windows 10, Windows 10 Mobile, Redstone, Windows 10 Redstone, Windows Redstone, Redstone 2, Windows 10 Mobile Redstone 2 Microsoft/Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden