Cortana soll E-Mails der Nutzer mitlesen um ihren Job zu machen

Windows Phone 8.1, Cortana, Halo, Sprachassistent, Halo 4 Bildquelle: Microsoft
Der weitere Ausbau des Sprachassistenten Cortana durch Microsoft bringt jetzt auch ein neues Feature hervor, das vordergründig zwar hilfreich klingt, auf den zweiten Blick aber auch Stirnrunzeln verursachen kann: Das System soll den Nutzer nun auch an bestimmte Absprachen in E-Mails erinnern können.
Es kommt durchaus immer wieder einmal vor, dass man in der E-Mail-Kommunikation beispielsweise Zusagen an Kollegen oder Freunde macht, sich bis zu einem bestimmten Zeitpunkt um Dinge zu kümmern - und da zwischendurch viele andere Sachen passieren, gerät das Gespräch etwas in Vergessenheit und man hält die Absprache unbeabsichtigt nicht ein.

Cortana soll nun dabei helfen können, dies zu verhindern. Der Sprachassistent soll zukünftig dafür sorgen, dass der Anwender an solche Terminzusagen erinnert wird. Und dies auch abhängig vom Thema zu einem Zeitpunkt, der es dann noch möglich macht, rechtzeitig fertig zu werden.


Laut einem Bericht der Cortana-Entwickler klingt die Funktionalität erst einmal nicht besonders schwierig, war dann aber doch nicht so einfach zu implementieren. Immerhin geht es hier nicht darum, dass Cortana gut formatierte Daten in einer geschrieben Mitteilung erkennt, sondern auch den eher weniger förmlichen Text einer gewöhnlichen E-Mail so analysiert, dass nicht nur der Termin klar ist, sondern auch dessen Relevanz. Und auch Konflikte mit anderen Aufgaben sollen erkannt werden. Letztlich tat sich das Entwickler-Team hier aber mit Microsoft Research zusammen und gemeinsam konnte die Aufgabe bewältigt werden.

Zugriff auf private Post

Nutzern, die etwas mehr Wert auf ihre Privatsphäre legen, könnte das Feature aber dann doch etwas sauer aufstoßen. Immerhin müssen die Cortana-Algorithmen hier auch mehr oder weniger private E-Mails mitlesen, um ihre Aufgabe erfüllen zu können. Die Microsoft-Entwickler versuchen allerdings gleich, Kritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen, und erklären, die Analyse der E-Mail-Inhalte soll ausschließlich lokal stattfinden. Erst wenn der Nutzer sich eine Erinnerung in den Kalender eintragen lässt, fände eine Übertragung von Daten in die Cloud statt. Wie sich die Sache in der Praxis darstellt, wird sich allerdings wohl erst zeigen, wenn die Funktion breiter verfügbar ist und tiefergehend analysiert werden kann. Windows Phone 8.1, Cortana, Halo, Sprachassistent, Halo 4 Windows Phone 8.1, Cortana, Halo, Sprachassistent, Halo 4 Microsoft
Mehr zum Thema: Cortana
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren61
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden