Wie installiere ich Windows 8.1?

Ab dem 17. Oktober stellt Microsoft das Update auf Windows 8.1 bereit. Ab dem 18. Oktober ist die frische Version des Microsoft-OS auch im Handel zu haben. Wir sagen Ihnen, was Sie für das Update auf Windows 8.1 wissen müssen.
Was ist neu
Mit Windows 8.1 räumt Microsoft sein Betriebssystem ordentlich auf. Das Update beseitigt einige Fehler des Vorgängers und führt neue Funktionen ein. So bietet Microsoft den Nutzern endlich die Möglichkeit, die für Touchscreens optimierte Startscreen-Oberfläche zu umgehen.

Je nach Vorliebe kann der Desktop so inklusive Startbutton wieder eine zentralere Rolle einnehmen. Welche Neuerungen Windows 8.1 genau mit sich bringt, können Sie in unserem Artikel “Windows 8.1 im Test: Ein großer Schritt nach vorne” nachlesen. Eines ist aber klar: Mit Windows 8.1 hat Microsoft sein aktuelles Betriebssystem nicht völlig neu erfunden.

Windows 8.1 Review
Ab wann und für wie viel
Schon Ende August hat Microsoft eine erste RTM-Version von Windows 8.1 an die Hardware-Hersteller ausgeliefert. Die seitdem ausgelieferten Systeme sollen mit einem rund 200 MB großen Patch auf den neusten Stand gebracht werden. Für alle Nutzer von Windows 8 steht Windows 8.1 offiziell ab dem 17. Oktober um 13 Uhr zur Verfügung. Das Update über den Microsoft Store ist dabei kostenlos.

Als digitaler Download oder in Form einer Installations-CD ist das aktualisierte Betriebssystem ab dem 18. Oktober zu haben. Microsoft nimmt über die Microsoft Store-Website schon länger Vorbestellungen an. Auch im deutschen Handel ist Windows 8.1 bereits zu haben. Hier beginnen die Preise für die Systembuilder-Versionen von Windows 8.1 bei rund 85 Euro.

Weitere Informationen zu den aktuellen Preisen abseits von Studenten-Angeboten findet ihr im WinFuture Preisvergleich oder auf Amazon.



Die Systeme
Welchen Weg Sie bei der Installation von Windows 8.1 wählen müssen, ist davon abhängig, auf welchem System das Update installiert werden soll – in Frage kommen:

  • Ein PC ohne installiertes Betriebssystem
  • Ein PC, der mit Vista, XP oder einer früheren Version läuft
  • Ein Windows 7 PC
  • Ein Windows 8 PC oder Tablet
  • Ein PC oder Tablet, das bereits mit Windows 8.1 Preview läuft

  • Übrigens: Alles, was Sie zum reibungslosen Umstieg von der Windows 8.1 Preview auf die Vollversion wissen müssen, haben wir für Sie in unserem FAQ-Artikel "Umstieg von Preview auf Final ohne Neuinstallation?“ zusammengefasst.


    Die Systemvoraussetzungen
    Zunächst gilt es, zu überprüfen, ob das Gerät die nötigen Systemvoraussetzungen erfüllt. Laut Microsoft müssen PCs und Tablets für Windows 8.1 folgende Minimal-Hardware mitbringen:

  • Prozessor: 1 Gigahertz (GHz) oder höher mit Unterstützung von PAE, NX und SSE2
  • RAM: 1 Gigabyte (GB) (32-bit) und 2 GB (64-bit)
  • Speicherplatz: 16 GB freier Speicherplatz (32-bit) 20 GB (64-bit)
  • Grafikkarte: DirectX 9 Grafikkarte mit WDDM 1.0 Driver oder höher
  • Touch Inputs setzten einen Bildschirm mit Multitouch-Funktion voraus
  • Um Windows Store Apps nutzen zu können, ist mindestens eine Auflösung von 1024x768 Pixel nötig.
  • Um die Snapping-Funktion von Apps nutzen zu können, ist mindestens eine Auflösung von 1366x768 Pixel nötig.

  • Im sogenannten Kompatibilitätscenter können einzelne Hardware-Komponenten auf ihre Windows 8.1-Tauglichkeit geprüft werden. Wie bei Windows 8 wird es zum Start eventuell auch ein Windows 8.1 Kompatibilitäts-Scan-Tool geben, das vor dem Update oder der Neuinstallation von Windows 8.1 ausgeführt werden kann.


    Der Installer
    Kein Update ohne Installer. Falls auf Ihrem Rechner gerade Windows 8 oder 8.1 Preview installiert ist, müssen Sie für den Installer einfach nur den kurzen Weg in den Windows Store nehmen. Dort kann dann das Windows 8.1 Upgrade ausgewählt werden. Sie können sich den Installer natürlich auch als Window 8.1 ISO-Datei besorgen, die direkt in Windows 8 oder 8.1 Preview ausgeführt werden kann.

    Siehe: Woher bekomme ich Windows 8.1?

    Beachten Sie hierbei aber eines: Beim Update von Windows 8.1 Preview auf Windows 8.1 werden zwar alle Daten vom System übernommen. Programme und Windows Store Apps müssen aber neu installiert werden. Außerdem müssen persönliche Systemeinstellungen neu vorgenommen werden. Alle Fakten hat Microsoft in einem Blogbeitrag zusammengefasst: Windows 8.1 Preview: An Enterprise Call to Action

    Soll Microsofts aktuelles OS auf einem Rechner installiert werden, der mit früheren Windows-Versionen läuft oder noch ganz ohne Betriebssystem ist, kommt man um das Vorbereiten einer Installation-DVD oder eines bootfähigen USB-Sticks nicht herum. Beim Download sollten Sie auch beachten, dass der gewählte Installer in Sachen “32-bit oder 64-bit” sowie “Normal oder Pro” zu Ihrem System passt.


    Das Backup
    Egal, ob ganz frisches System oder Update: Wer an seinem Betriebssystem rumwerkelt, sollte sich absichern. Denken Sie also daran, vor der Installation von Windows 8.1 alle Ihre Daten noch einmal abzusichern. Seit Windows XP stellt Microsoft den Nutzern hierfür entsprechende Backup-Tools zur Verfügung. Diese sind in der Systemsteuerung zu finden. Hier können Sie bestimmen, welche Dateien gesichert werden sollen und auf welchem Medium Sie das Backup ablegen wollen.

    Alternativ dazu haben wir ein kostenloses Programm ausfindig gemacht, mit dem Sie schnell und bequem Backups ihrer wichtigsten Dateien erstellen können. Neben den Benutzerdaten und installierten Programmen kann auch das komplette Betriebssystem gesichert werden.

    Zusätzlich zu den vollständigen Sicherungen lassen sich auch differentielle Backups anlegen, bei denen nur veränderte Dateien gesichert werden. Dies spart Speicherplatz. Die Backups lassen sich auf externe Speichermedien, CDs, DVDs, Blu-Rays, im Netzwerk oder in einen geschützten Backup-Container ablegen.

    Zum Download: Paragon Backup & Recovery 2013 Free


    Die Installation
    Wollen Sie Windows 8.1 neu auf einem System installieren, heißt es: DVD oder USB-Stick mit Installer einlegen und hochfahren. (Hinweis: Lesen Sie dazu: Wie kann ich Windows von einem USB-Stick installieren?)

    Windows 8.1 InstallationWindows 8.1 InstallationWindows 8.1 Installation

    Um ein Update auszuführen, können Sie auf Windows 7 PCs einfach die Setup.exe ausführen, die Sie auf der Windows 8.1 DVD finden. Ältere Windows-Versionen unterstützen diese Möglichkeit leider nicht. Nach einer kurzen Vorbereitungsphase werden Sie dann Schritt für Schritt durch den Installationsprozess geführt.


    Die ersten Schritte
    Nachdem Sie das Setup gestartet haben, bietet Ihnen Windows 8.1 zuerst die Möglichkeit, eine Systemsprache auszuwählen. Nach einem Klick auf “Installieren” folgt im nächsten Schritt die Eingabe Ihres Produkt Keys. Danach wählen Sie noch, ob Sie die empfohlene oder benutzerdefinierte Installation vornehmen wollen - schon geht’s los.


    Zwischenschritt bei der Neuinstallation auf leere Datenträger
    Keine Sorge bei Neuinstallationen auf eine leere Festplatte: Zunächst wird Windows 8.1 Ihren Windows-Product-Key nicht anerkennen. Diese Problem lässt sich aber schnell mit einem sogenannten generischen Product Key lösen. Den passenden Schlüssel für die Installation finden Sie nachfolgend:

    Windows 8.1 Professional:
  • GCRJD-8NW9H-F2CDX-CCM8D-9D6T9

  • Windows 8.1 Professional N:
  • HMCNV-VVBFX-7HMBH-CTY9B-B4FXY

  • Windows 8.1 Enterprise:
  • MHF9N-XY6XB-WVXMC-BTDCT-MKKG7

  • Windows 8.1 Enterprise N:
  • TT4HM-HN7YT-62K67-RGRQJ-JFFXW

  • Nach der Installation muss das Betriebsystem dann nur noch mit Ihrem persönlichen Produkt Key aktiviert werden. Die entsprechenden Einstellungen können Sie in der Systemsteuerung vornehmen. Unter Windows 7 finden Sie dort den Punkt "Product Key ändern". Unter Windows 8 können Sie eine kleinen Abkürzung nehmen: Eine Suche nach “Slui.exe 0x3” öffnet hier direkt das Fenster zur “Windows-Aktivierung”.



    Weiter nach Plan
    Im nächsten Schritt werden Sie dazu aufgefordert, eine Partition auszuwählen. Dann beginnt Windows automatisch mit dem Installationsprozess. Dieser sollte nach rund 20 Minuten abgeschlossen sein. Da es während der Installation zu Neustarts kommen kann, müssen Sie eventuell den USB-Stick kurz entfernen, um das Setup fortzusetzen. Nach einem weiteren Neustart sollte die Installation ohne Probleme weiterlaufen.


    Die ersten Einstellungen
    Anschließend können Sie die ersten Interface-Einstellungen vornehmen und sich mit einem Microsoft-Account anmelden. Keine Sorge: Falls Sie noch nicht über ein Konto bei Microsoft verfügen, kann dies direkt hier angelegt werden. Für den endgültigen Login müssen Sie die Anmeldung mit einem Code bestätigen, den Sie entweder per E-Mail oder Textnachricht auf Ihr Telefon erhalten.


    Und los geht’s mit Windows 8.1
    Windows 8.1 heißt Sie das erste Mal mit einem Hinweis auf den Windows Store willkommen. Danach landen Sie auf dem bekannten, bunt gekachelten Start-Screen. Windows 8.1 nimmt die Nutzer beim ersten Start an die Hand und zeigt nützliche Funktionen wie die Charms oder den neuen Start-Button.

    Sie haben es geschafft: Ihr PC oder Tablet ist ab jetzt wieder uptodate.
    Weitere Fragen:

    Diese Frage empfehlen
    Kommentieren3
    Jetzt einen Kommentar schreiben
     
    Ich habe genau nach dieser Anleitung mein upgrade auf einer neuen Festplatte installiert. Leider kann ich den key nicht andern auf meinen. Ich bekomme immer die Meldung das mit dem key etwas nicht stimmt und ich ihn kontrollieren soll und es noch einmal zu versuchen. Was mache ich falsch? Oder funktioniert diese Methode nicht mehr?
     
    Windows 8 Ist bei mir vollgepackt mit unnützen Herstellerprogrammen, die sich nicht deinstallieren lassen. Außerdem möchte ich mit meiner 500GB Festplatte auf eine 128GB große SSD umsteigen. Ein Klon kommt hierbei nicht infrage, da CloneZilla und ähnliche Klonprogramme nicht auf ein kleineres Medium kopieren wollen. Da ich ja schon einen Productkey habe (Der wurde von mir mit ProduKey (32bit) ausgelesen) wollte ich Windows 8.1 komplett neu auf der SSD installieren. Nun habe ich 3 Fragen: Wenn ich unter Systemeigenschaften meine Versionsart herausfinden will, finde ich dort nur "Windows 8.1". Passt zu meinem Productkey die Enterprise Edition oder was muss ich downloaden? Und "N" oder nicht "N"? Mein Productkey wurde ja schon aktiviert, kann ich denselben auf meiner Windows 8 Installation der SSD benutzen oder brauche ich einen neuen?
    Danke im Vorraus!
     
    @ebhlert: hab deine Frage wegen Prod.Key für die Zweit-Installation gerade gelesen - liegt schon 4 Monate zurück - wahrscheinlich hast du die Antwort längst gefunden: Bitte gib sie mir...


    Kommentar abgeben Netiquette beachten!

    Video-Empfehlungen