Cortana soll E-Mails der Nutzer mitlesen um ihren Job zu machen

Der weitere Ausbau des Sprachassistenten Cortana durch Microsoft bringt jetzt auch ein neues Feature hervor, das vordergründig zwar hilfreich klingt, auf den zweiten Blick aber auch Stirnrunzeln verursachen kann: Das System soll den Nutzer nun auch an ... mehr... Windows Phone 8.1, Cortana, Halo, Sprachassistent, Halo 4 Bildquelle: Microsoft Windows Phone 8.1, Cortana, Halo, Sprachassistent, Halo 4 Windows Phone 8.1, Cortana, Halo, Sprachassistent, Halo 4 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Funktionalität klingt sehr wohl vom Start weg schwierig.
 
@Kirill: Deshalb gibts das erst mal nur fuer US :)
 
@-adrian-: So wie praktisch alles.
 
Naja wäre mal interessant über welchen E-Mail Client Cortana das dann kann? Nur über diese Windows Interne E-Mail app? Wer die nutzt ist selbst dran schuld. Das Ding ist völliger Mist.

Liest sie aber auch bei Outlook, Live Mail, Thunderbird usw mit wird es etwas bescheiden.
Dann hoffen wir mal das diese Funktion in dem falle dann deaktivierbar ist dann soll es mir egal sein.
Ist es nicht deaktivierbar wird es häßlich.... Naja warten wir es mal ab....

*EDIT*
natürlich sollte es so oder so generell deaktivierbar sein auch wenn es nur über diese bescheidene interne Mail App funzt ;)
 
@Eagle02: Ich denke auch ueber Edge - wer ueber edge surft wird merken dass hier auch traffic ueber MS Server geleitet wird. Und Cortana bietet ja zum beispiel Voucher und Discount codes an wenn man in Shops einkauft. Und natuerlich die verknuepften O365 accounts.
 
@-adrian-: Durchaus naheliegend ja. Wie gesagt, solange der Spaß abschaltbar ist soll es mir egal sein und wäre ein tolles Feature.
 
@Eagle02: Ich denke das macht nicht unbedingt Sinn, oder ist ein Stellvertreter für dieses immer währende Microsoft EMail, Termine und Kontakte Kuddel-Muddel. Mail->Rechtsklick->Zur Nachverfolgung->Morgen (oder eine beliebiges andere Datum), Problem gelöst, in Outlook. Auf der anderen Seite, es würde mich bei MS aber auch nicht wirklich wundern, wenn man dann über Cortana auch für Outlook Hinweise doppelt und dreifach bekommen würde.
 
"Unneu" Stand schon von Anfang an in den ersten News zu Windows 10 und seinen Spionageaktivitäten das Cortana sich an die Nutzerdaten ran macht und analysiert, das ganze natürlich nicht auf dem lokalen PC sondern auf den MS Servern.
 
@winfuturemann2: beweise? hast du es entwickelt? wenn ja? warum?
 
@kemo159: Beweise waere unser Firewall Traffic der ueber MS server geroutet wird :)
 
Wie jedes andere Feature innerhalb Cortana inklusive Cortana selbst dass sich schon von beginn an deaktivieren lies, wird sich auch das deaktivieren lassen. Dafür gibt's die Optionen in Cortana. Wer zu faul ist da mal nachzusehen und lieber irgendwelchen Müll propagiert ist selbst schuld. Ist schon irgendwie seltsam dass es immer nur bei MS so hoch geschaukelt wird. Bei Siri (Apple) ist das ja voll cool und bei Google ist es auch ok, da weis man es ja. Komisch, komisch.
 
@DeMoriaan: Naja - sie haben auch gesagt dass alles Cortana maessige nur lokal verwaltet wird - komischerweise laesst sich das Notebook aber im browser definieren und einsehen :)
 
@-adrian-: Es muss ja auch synchronisiert werden, wie soll es sonst sinnvoll funktionieren? Aber bei jedem Gerät muss ich (oder kann ich) einen extra Namen eingeben. Ebenso die Spracherkennung, die MUSS sogar auf jedem Gerät selbst eingerichtet werden. Wieso blos? Weil diese sensibllen, oder sensibleren Dinge lokal gespeichert werden. Damit will ich sagen, alles wird nicht hochgeladen.
 
@DeMoriaan: Das ist der Unterschied: Bei der "Datenkrake" Google muss man Google Now erst aktivieren. Und bei der Einrichtung versteckt Google die Deaktivierung der Optionen nicht hinter Links in Schriftgröße 5, die nahezu die gleiche Farbe wie der Hintergrund aufweisen und vom Nutzer möglichst übersehen werden sollen, damit er zu seinem vollen Nachteil auf den fetten "Expresseinstellungen verwenden"-Button gleich daneben klickt.

Aber hey, du findest sicher auch bei Verträgen, deren Sternchentext doppelt so lang wie der Vertragstext selbst ist und gut doppelt so viele Klauseln wie der Vertragstext selbst hat, nix verwerfliches. Schließlich hätte der Nutzer sich ja informieren können.
 
@Niccolo Machiavelli: Nun, egal ob ich es gut finde oder nicht, das steht nicht zur Debatte, aber zumindest LESE ich und jammer mir nicht einen ab. Der gute moderne neue deutsche Volkssport. Es lässt sich bei der Einrichtung einstellen und auch danach jederzeit. Passt also. Sie halten sich an das was gefordert wird. Nicht mehr, nicht weniger.
 
@DeMoriaan: Naja - die OOBE ist schon sehr danach ausgelegt den User in dinge zu pressen die er eigentlich nicht bedenkt - microsoft account - cortana - advertising id - speech to ms server for better recognition
 
@-adrian-: Manchmal ist es hier wie bei den Amis. Muss man nun auch noch den Menschen sagen dass frischer Kaffee heiß ist und man sich verbrühen kann wenn man ihn sich über die Beine schüttet? Mietverträge werden gelesen, Bei Banken wird alles geprüft und so weiter. Aber beim Einrichten eines Handys ist man überfordert/zu faul/was auch immer? Lesen, verstehen, kein Ärger im Nachhinein. Ich will ja nicht sagen dass alles perfekt ist und alles so passt wie es ist, aber es ist nun mal so. Mit etwas lesen passiert sowas nicht (so schnell). Macht nur keiner. Immer schön auf weiter klicken und nachher meckern.
 
@DeMoriaan: Sorry - schon mal versucht windows 10 OOBE mit Lokalem Useraccount anzulegen - ohne einen Microsoft account zu errichten? Da muss man erst zwei mal erklaeren dass man auf keinen Fall einen Microsoft account will/hat/braucht
 
@-adrian-: Ja, habe ich. Zum Rest: Siehe re:1
 
@-adrian-: Wo war das Problem? einfach während der Installation den Entsprechenden Button gedrückt, und schon einen Lokalen Acc eingerichtet.
 
@Alexmitter: Den button musst du aber erst mal finden.Man haette natuerlich einen Button machen koennen - lokalen user anlegen .. aber stattdessen muss man erst 2 mal erklaeren dass man keine Microsoft Account informationen hat.
@DeMoriaan: Dann scheinen dich die 3 zusaetzlichen Schritte fuer Useraccount seit Windows 7 wohl nicht zu stoeren.
 
@-adrian-: Der Knopf ist im Link Design und nicht schwer zu finden.
Dazu muss man nicht erklären warum man keinen MS Acc nutzen will.
 
@Alexmitter: Ich glaube du solltest mal einen PC Reset machen
 
@-adrian-: Nö, wieso? Ich habe keine Gicht und bin in der Lage 3 mal eine Maustaste zu betätigen. Es mag nicht schön sein, wie ich schon sagte, aber auf diese Debatte lasse ich mich auch nicht ein. Es ist möglich, das zählt. Darum ging und geht es. Punkt.
 
@-adrian-: Meinen 3. PC habe ich erst vor einem Monat aufgesetzt, du brauchst mir da nichts sagen. Eine Aktuellere Installationsroutine gibt es nicht.
 
@DeMoriaan: Es ist auch moeglich die Standard apps zu deinstallieren per Powershell.. heisst nicht dass es okay ist wenn man diese nicht einfach per rechtsklick entfernen kann
 
@-adrian-: Dann musst du ja Wahnsinnig werden wenn du iOS oder Android in der Hand hältst, was? Wie dem auch sei, so vieles ist nicht ok, wenn du hier jetzt jeden Mist ausgraben möchtest, tu das. Nur habe ich darauf keine Lust. Welches System gibt es denn wo es nichts zu meckern gibt? Merkst du was? Gar keines! Hier ging es um Cortana, jetzt gräbst du alles mögliche aus. Am Ende diskutieren wir darüber ob das Erscheinen der Menschheit gut oder schlecht war.
 
@DeMoriaan: In der Tat werd ich verrueckt mit iOS und von OSX moechte ich gar nicht anfangen .. mit Android haelt es sich in Grenzen solang es Vanilla ist oder CMOD. Ich nutze jedoch win10m auf meinem 950xl und win10 auf meinem Notebook... Heisst nicht dass man alles gut heissen muss nur weil man ein System bevorzugt, oder? Blindes gehorsam ist halt nicht immer top.
 
@DeMoriaan: Ich bezweifle, dass du jede der gefühlt zwei Dutzend AGBs und ebenso zahlreichen Datenschutzerklärungen mit Bezug auf Windows 10 und seine Funktionen gelesen hast. Und du bist (hoffentlich) mit der Thematik vertraut. Ein normaler Anwender ist das eben nicht.

Windows 10 ist leider durch und durch so aufgebaut, um viele Daten abzugreifen und es für den Anwender gleichzeitig so schwer wie möglich zu machen, das zu verhindern. Quasi jede Einstellung ist Opt-Out und nutzt damit eventuelle Bequemlichkeit, noch viel häufiger aber Wissenslücken oder eine Gutgläubigkeit der Nutzer aus. Manche der Optionen lassen sich sogar gar nicht erst ausschalten, wenn es nach dem Willen von Microsoft geht.

Für qualifizierte Entscheidungen notwendige Informationen, die hinter schlecht sichtbaren Links in Kleinstschrift versteckt werden, kannte man bisher nur bei Abofallen im Internet. Bezeichnend, dass Microsoft den gleichen Weg geht.

Bezeichnend auch, dass sich gekränkte Fanboys auf Seiten der Firmen stellen. Als ob die Hilfe bräuchten. Keine Sorge, Microsoft und ihre Aktionäre brauchen keine moralische Rechtfertigung von dir. Die nehmen sich von ganz alleine das, was sie kriegen können.
 
@Niccolo Machiavelli: Ich bin ganz sicher kein Fanboy, dafür habe ich zu viele Androiden, BlackBerrys etc. hier herumfliegen. Auch habe ich sicher nicht die Intention mich moralisch für eine Firma zu rechtfertigen. Aber danke für deine Sorge, die ist jedoch vollkommen unnötig. Ich finde es eher lustig wie man gleich als Fanboy abgestempelt wird, ja, es gibt halt nur schwarz und weis, gelle?
Ich sehe es, schlicht und ergreifend, neutral. Nicht mehr, nicht weniger. Ich kann es nur nicht leiden wenn ein Unternehmen, oder jeder andere auf dem Planeten über Thema "A" diskutiert/referiert, und Medien/Blogs/Menschen sich zum Thema "B" darüber auslassen. Keiner weis was, im besten Fall sind es Gerüchte, aber es wird schon jetzt ohne jegliche Grundlage zerrissen und verteufelt.
 
@DeMoriaan: Du weist ja, Microsoft ist der Satan und USA in einem, jeder der das gut findet muss Krank sein XD
 
@DeMoriaan: Sorry, aber wenn man jene Methoden gut heißt, die auch Abofallen-Unternehmen genutzt haben, um Kunden in die Falle zu locken (die hätten da ja auch nur genau genug hinsehen müssen), muss man sich mit den Gedanken anfreunden, ein Fanboy zu sein.

Die Abmahnungen der Verbrauchezentrale wegen Windows 10 gab es ganz bestimmt nur aus purer Boshaftigkeit. Genauso die Aussage eines bekannten Kryptologen, bei Windows 10 handle es sich um ein Botnetz. Alles nur eine Verschwörung, die du dank deiner "neutralen" Ansichten - wenn du es behauptest, muss es ja stimmen, lol - erkennen kannst.
 
@Niccolo Machiavelli: Zum einen: Habe ich gesagt dass ich es gut heise? Nein, habe ich nicht. Du legst mir hier etwas in den Mund was ich nicht gesagt habe. Ich habe gesagt es ist so, und man muss halt lesen.
Zum anderen, was die Verbraucherzentrale angeht: Ja, da unterstelle ich in der Tat Willkür. Was wurde MS schon abgemahnt wegen Browser, Mediaplayer und weis der Geier was noch da es direkt ins System integriert war, weil sie ja ein Quasi-Monopol auf dem Desktop-Markt haben. Komisch das Google mit Android im mobilen Bereich exakt dasselbe hat, da werden auf brutale Art und Weise Hersteller verpflichtet die Google-Dienste einzurichten und prominent zu platzieren inklusive der Suchmaschine etc., da macht aber keiner was dagegen. Wenn du dass nicht selbst erkennst, bist du blind. Dann werfe mir nicht vor ein Fanboy zu sein bzw. unterstelle mir nicht ich würde lügen wenn ich sage dass ich die Sachen neutral sehe.
Zu guter Letzt: Nur weil sich ein Kryptologe mit so einer aussage profilieren will, heist das noch gar nichts. Denn nach seiner definition und mit dem was er kritisiert hat, muss man diverse Linux-Distributionen und auch Android bzw. die Google-Dienst als genau das gleiche betrachten. In sofern, der Kerl labert Bullshit.
 
@DeMoriaan: Du redest die Mängel klein und schiebst dem Verbraucher sämtliche Verantwortung zu. Du sprichst Organisationen und Wissenschaftlern, die in dem Thema etwas mehr Reputation als du haben, nicht nur die fachliche Kompetenz ab, sondern behauptest, sie wollen sich auf Kosten von MS profilieren oder Willkür betreiben. Und das sind bei weitem nicht die einzigen Kritiker.

Sorry, aber die Erklärung, dass du schlicht ein gekränkter Fanboy bist, ist die wesentlich einfachere und plausiblere Erklärung. Man schafft sich keine Reputation, indem man von sich selbst behauptet, man wäre neutral. Da kann ich nur lachen.

Und ja, Google legt ein ähnliches Verhalten an den Tag. Allerdings prangt bei der Einrichtung ein großer, fetter "Überspringen"-Button. Die Apps sind vielleicht vorinstalliert, das Smartphone aber vollständig ohne Google-Dienste nutzbar. Die Suche lässt sich nach belieben ändern. Während MS in einigen Fällen dem Nutzer nur die Wahl lässt, ob viel oder weniger an MS übermittelt wird.
 
@Niccolo Machiavelli: Is ok. Ich bin ein Fanboy, du bist bilnd. Lassen wir es so stehen. MS - böse. Google der Allheilsbringer. Habs verstenden.
 
@DeMoriaan: "Habs verstenden." So viel Selbsteinsicht traue ich dir nicht zu. Du hast deine Meinung, was interessieren dich da Fakten oder andere Ansichten

Und Google ist nicht gut. Allerdings locken die den Nutzer nicht mit scheinbar geschenkter Kaufsoftware Leute in den Honeypot und verstecken dabei die datenschutzrelevanten Einstellungen auf eine Art und Weise, die im Internet vor Jahren schon verboten wurde.

Und findest das Verhalten von Verbraucherzentrale und besagtem Kryptologen offensichtlich kritikwürdiger als das von Microsoft, bei denen du anscheinend nicht mal das hellste Grau wahrnehmen kannst, obwohl große Teile der Öffentlichkeit diese Windows-Funktionen kritisieren. Und dabei warst es du, der von angeblicher Schwarz-Weiß-Malerei gelabert hat. Aber man kann ja trotzdem behaupten, man wäre neutral. Vielleicht liest und glaubt es jemand. Lachhaft.
 
@Niccolo Machiavelli: Was du kleiner Streithahn mir zutraust oder nicht interessiert mich einen Feuchten. Wenn du hier n bissl auf die persönliche kommen willst, bist du bei mir an der falschen Adresse. Du willst mich diskreditieren indem du mich als Fanboy und lachhaft hinstellst? Mach ruhig und versuchs. Glaub einfach kritiklos alles was man dir zum Fraß vorwirft, kein Problem. Mir wirfst du vor das ich irgendwas kleinrede, selbst bist du nicht anders, verteidigst du doch (zumindest indirekt) Goggle mit seinen Machenschaften, und du nennst mich lachhaft? Schreib ruhig weiter, mich interessiert das nicht (mehr) die Bohne. Ich denk mir von hier an einfach mal meinen Teil.
 
@DeMoriaan: Ruhig Brauner. Dafür, dass dich angeblich nichts interessiert, was ich hier so schreibe, betreibst du einen recht großen Aufwand zu behaupten, es würde dich "einen Feuchten" interessieren :-D

Und ich will dich diskreditieren, indem ich dich als Fanboy hinstelle und Beispiele liefere, die das untermauern. Andere hoffen ja, dass die Behauptung, sie wären neutral, jeden vor Erfurcht erzittern lässt :-)

Ich glaube einfach, was man mir zu Fraß vorwirft? Das aus dem Mund von jemanden, der Wissenschaftler und Verbraucherzentralen der Willkür und Verschwörung bezichtigt, um einem Unternehmen keinen Fehler oder unlauteres Handeln zugestehen zu müssen? Ich finde, wir sollten diese Realsartire mal kurz wirken lassen..
 
@Niccolo Machiavelli: Cortana MUSS man auch Manuell aktivieren, und das geht nicht über die Expresseinstellungen, es erscheint ein bildschirmgroßes Cortana Bild mit zwei knöpfen, ja und nein. Beide in der Gleichen Farbe und deutlich vom Hintergrund abgehoben.
 
@DeMoriaan: "Ist schon irgendwie seltsam dass es immer nur bei MS so hoch geschaukelt wird. Bei Siri (Apple) ist das ja voll cool [...]"

Wäre mir völlig neu, dass Siri jetzt private eMails ausliest. Insofern ist das Hochkochen der entsprechenden Thematik im Fall von Microsoft doch wohl mehr als nur verständlich.
 
@KoA: Ja, auch Siri macht das, denn auch Siri kann Infos aus Mail auslesen und verarbeiten.
 
@DeMoriaan: ich bezweifle weiterhin stark, dass Siri wirklich private E-Mails ausliest und diese Information dann tatsächlich zur Verbesserung von Siri Sprachfähigkeiten an Apples Server sendet.
 
Zeit für eine Scrootana-Kampagne, wo MS die Kundschaft krampfhaft-lustig darauf hinweist, dass sie maschinell E-Mails ihrer Nutzer (das sind nicht ihre Kunden) lesen.
 
@Niccolo Machiavelli: Es gibt einen Unterschied zwischen Lokal maschinell lesen um Termine, Pakete, Flüge zu erkennen oder diese in ihrem Online Service lesen, nur damit man Werbung Personalisieren kann.
 
@Alexmitter: ... und man muss es einschalten.
 
@Bautz: Das ist wohl der Wichtigste Punkt. Cortana ist komplett Opt-In
 
Gute Presse wieder für Microsoft. .....
 
@Ultraviolet: Warum, weil sie dem Nutzer Optional einen gefallen tun und gleichzeitig auf die Bearbeitung auf dem Server verzichten und diese Lokal ablaufen lassen?
 
@Alexmitter: Weil es Nutzer, so wie Ultraviolet und viele Andere, keinen interessiert. Serviceangebot X liest meine eMails=>mieser Datenschutz, Spionage, Daten sammeln, usw. typisch MS. (immerhin in den knapp 40 Beiträgen bis jetzt wurde der Begriff NSA noch nicht explizit erwähnt, aber das ist nur eine Frage der Zeit)
 
@Lastwebpage: Jetzt muss ich nochmal nachfragen, was genau willst du mir sagen? Ist das jetzt Pro Ultraviolet oder Kontra. Das keiner die NSA erwähnt ist logisch da man sich damit nur noch lächerlich macht.
 
@Alexmitter: Kontra, wenigstens deute ich das mit "Gute Presse" in diese Richtung. ;)
 
@Lastwebpage: Ich auch ;)
 
@Lastwebpage: Du hast gerade NSA erwähnt und somit ist es keine Frage der Zeit mehr.
 
Wie war das doch gleich bei dem angebissenen Apfel, dort werden Mails gelesen, um entsprechende Werbung zu platzieren. Cortana jedoch möchte nur an Termine bzw. Absprachen erinnern.
..... Ahja.....
 
@janilis: Es gibt einfach nirgendwo einen Punkt in Windows mit Werbung, nur in den Bing Apps(Alle Deinstallierbar) gibt es 0815 Werbung von MSN. Die meiste zeit nur Anzeigen für sowieso sehr beliebte Apps, in keinster weise Personalisiert.
 
Da einige hier mit Blick auf die Privatsphäre kritisch in Richtung Microsoft zeigen - macht Google das mit seiner "Now"-App in Android nicht schon lange? Wenn von Amazon die Bestellung rausgeht, landet der Paketverlauf oder die Info auch direkt unter dem Suchfenster.
 
@xploit: Jap das ist nur eins von vielen Dingen die Google Now kann. Die Daten werden so oder so gesammelt doch so hat selbst der Nutzer noch was davon wenn Google Now dir schon vorher anzeigt was du wissen willst. Z.b. ob Stau auf dem Weg zum Kino ist wo du um 18 Uhr hin willst. (holt sich Google alles aus dem Kalender). Ich bin zwar immer wieder überrascht aber es ist nützlich :D.
 
Ich wünschte, es würden in Deutschland erst mal die anderen Email-bezogenen Dinge funktionieren. Cortana sollte eigentlich Flugbuchungen erkennen und an Flüge erinnern oder Paketbenachrichtigungen erkennen und das Paket verfolgen. Das klappt nur irgendwie in 100 von 100 Fällen nicht :/
 
Überwachung , überwachung , überwachung und daten spionage.....
 
@DerZero: Willkommen im Leben.
 
Kein Wunder, dass MS gerade bei "Scroogled" ausgestiegen ist - jetzt lesen sie selbst eMails mit ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles