Security Essentials fällt beim nächsten Test durch

Security Essentials, die Antiviren- und Sicherheits-Software-Suite von Microsoft, ist erneut durch einen (Vergleichs-)Test gefallen. Und das ziemlich eindeutig, man liegt weit abgeschlagen hinter Norton, Kaspersky und Co.

Wie das 'PC Mag' unter Berufung auf eine Untersuchung der 'Dennis Technology Labs' (PDF) berichtet, hat Security Essentials erneut in einem Test versagt und das deutlich. Damit bestätigen die britischen Sicherheitsforscher vergleichbare Ergebnisse ihrer deutschen Kollegen von AV-Test, die Microsofts Antiviren-Programm zuletzt mehrere Male hintereinander abgestraft haben.

Siehe auch: AV-Test - MS Security Essentials fällt erneut durch

Dennis Technology Labs hat sich acht derzeit übliche Programme angesehen (im Zeitraum Oktober bis Dezember 2012) und diese in zwei Hauptkategorien untersucht: Gesamtgenauigkeit und Schutz-Bewertung. Dennis Technology Labs Antivir-TestMSE: Letzter Platz bei der Gesamtgenauigkeit... Bei der Analyse der Genauigkeit wurde gemessen, wie ein Antiviren-Programm ein System gegen Malware schützt, allerdings auch dessen Umgang mit "legitimen" Programmen. Punkte gibt es hierbei für das Stoppen von Bedrohungen und das Zulassen der Installation sicherer Programme, Abzüge bekommt eine Software, wenn das Gegenteil der Fall ist.

Die Skala reicht von 400 bis -1000 Punkten: In Sachen "Total Accuracy" kam Security Essentials auf einen Wertung von gerade einmal 30 Punkten, alle anderen Programme schafften es auf einen Wert von über 300 Punkten. Testsieger ist hier Norton Internet Security 2013 mit einer Punktezahl von 388,5. Dennis Technology Labs Antivir-Test...auch beim Schutz-Rating fällt Microsofts Antiviren-Programm durch Ähnlich ist das Bild beim "Protection Rating", also dem Sicherheitswert. Dieser erfasst nur, wie ein Programm mit Malware umgeht: Für das Neutralisieren und Schützen von und vor Malware gibt es Punkte, wenn eine Bedrohung ins System durchgelassen wird dagegen Abzüge (Skala -500 bis 300, letzteres ist der Bestwert).

Auch hier versagt MSE kläglich: Als einzige Suite landete man im Minus, genauer gesagt bei -70 Punkten, alle Konkurrenten schafften es klar ins Plus, auch in dieser Kategorie heißt der Testsieger übrigens Norton. Positives in Sachen MSE muss man im Detail suchen: Das Microsoft-Programm war neben Kaspersky Internet Security 2012 das einzige Programm ohne so genannte "False Positives", zudem sollte angemerkt werden, dass MSE die einzige kostenlose Software im Test war.


Wer übrigens Zweifel an der Methodik der Dennis Technology Labs hat, sollte einen Blog-Beitrag vom vergangenen Oktober der anerkannten Sicherheitsexperten von 'Sophos' lesen (via 'Neowin'), dort spricht man in höchsten Tönen den Dennis-Richtlinien.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Oh, da gibt es morgen bestimmt wieder einen Einspruch von MS...bin gespannt.
 
@jb2012: MS designed einfach wieder einen eigenen Test unter kruden Rahmenbedingungen und behauptet: MS essential ist die sicherste* AntiViren-Suite *bei -60° Anwendungstemperatur
 
@GlennTemp: Sowas hat MS nie gemacht. Und wenn ich mir so die Testkandidaten anschaue zweifle ich stark an den Testmethoden bzw. Unabhängigkeit. Ein kostenloses AV-Tool welches Quasi in jedem Windows 8 und vielen Windws XP- Win 7 Rechnern installiert ist ist natürlich von den Viren Programmierern weit besser umschifft als andere AV Programme. Und ein AV Programm gegen ganze Bezahlsuiten mit Firewall und co antretten zu lassen ist einfach zweifelhaft. Da kann auch ein Blogeintrag von einem Antivirus Programmersteller wenig Vertrauen bringen. Solange die Testmethodik das eigene Produkt gut aussehen lässt ist man damit immer hoch zu frieden. Genau das darf nicht sein. Jeder gute Test besteht aus Komprmissen. Es darf niemand 100%ig zufrieden sein dann ist es eine gute Testmethodik... Natürlich besteht bei MSE Nachholbedarf, das ist der Preis für die hohe Verbreitung. Aber wer es sicherer möchte kann ja zum Beispiel ThreadFire parallel installieren, schon hat man einen Verhaltensbasierten Schutz.
 
@Nero FX: MS hat selber diverse Browser Benchmarks entwickelt, bei denen der IE (damals noch der 7er und 8er) regelmäßig gewonnen hat, obwohl kein anderer Test das Ergebnis verifizieren konnte, was an den speziell angelegten Rahmenbedingungen lag Nachweis hier: http://tinyurl.com/ah3qlff oder http://tinyurl.com/de35fw Ein MS-nahes Institut hat die Security Essentials auch schonmal als sicherste Security Lösung dargestellt, ein Schelm wer...
 
@jb2012: nein, das wird keinen neuen Einspruch geben. Die Begründung in dem Einspruch zu dem Test vor 1-2 Wochen dürfte auch hier zutreffen.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:59Belkin Plissee-Schutzhülle für MacBooks und UltrabooksBelkin Plissee-Schutzhülle für MacBooks und Ultrabooks
Original Amazon-Preis
29,17
Blitzangebot-Preis
22
Ersparnis 25% oder 7,17
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles