Security Essentials fällt beim nächsten Test durch

Malware, Antivirus, Microsoft Security Essentials, Malware Warnung, Sicherheitswarnung Bildquelle: Microsoft
Security Essentials, die Antiviren- und Sicherheits-Software-Suite von Microsoft, ist erneut durch einen (Vergleichs-)Test gefallen. Und das ziemlich eindeutig, man liegt weit abgeschlagen hinter Norton, Kaspersky und Co. Wie das 'PC Mag' unter Berufung auf eine Untersuchung der 'Dennis Technology Labs' (PDF) berichtet, hat Security Essentials erneut in einem Test versagt und das deutlich. Damit bestätigen die britischen Sicherheitsforscher vergleichbare Ergebnisse ihrer deutschen Kollegen von AV-Test, die Microsofts Antiviren-Programm zuletzt mehrere Male hintereinander abgestraft haben.

Siehe auch: AV-Test - MS Security Essentials fällt erneut durch

Dennis Technology Labs hat sich acht derzeit übliche Programme angesehen (im Zeitraum Oktober bis Dezember 2012) und diese in zwei Hauptkategorien untersucht: Gesamtgenauigkeit und Schutz-Bewertung. Dennis Technology Labs Antivir-TestMSE: Letzter Platz bei der Gesamtgenauigkeit... Bei der Analyse der Genauigkeit wurde gemessen, wie ein Antiviren-Programm ein System gegen Malware schützt, allerdings auch dessen Umgang mit "legitimen" Programmen. Punkte gibt es hierbei für das Stoppen von Bedrohungen und das Zulassen der Installation sicherer Programme, Abzüge bekommt eine Software, wenn das Gegenteil der Fall ist.

Die Skala reicht von 400 bis -1000 Punkten: In Sachen "Total Accuracy" kam Security Essentials auf einen Wertung von gerade einmal 30 Punkten, alle anderen Programme schafften es auf einen Wert von über 300 Punkten. Testsieger ist hier Norton Internet Security 2013 mit einer Punktezahl von 388,5. Dennis Technology Labs Antivir-Test...auch beim Schutz-Rating fällt Microsofts Antiviren-Programm durch Ähnlich ist das Bild beim "Protection Rating", also dem Sicherheitswert. Dieser erfasst nur, wie ein Programm mit Malware umgeht: Für das Neutralisieren und Schützen von und vor Malware gibt es Punkte, wenn eine Bedrohung ins System durchgelassen wird dagegen Abzüge (Skala -500 bis 300, letzteres ist der Bestwert).

Auch hier versagt MSE kläglich: Als einzige Suite landete man im Minus, genauer gesagt bei -70 Punkten, alle Konkurrenten schafften es klar ins Plus, auch in dieser Kategorie heißt der Testsieger übrigens Norton. Positives in Sachen MSE muss man im Detail suchen: Das Microsoft-Programm war neben Kaspersky Internet Security 2012 das einzige Programm ohne so genannte "False Positives", zudem sollte angemerkt werden, dass MSE die einzige kostenlose Software im Test war.

Wer übrigens Zweifel an der Methodik der Dennis Technology Labs hat, sollte einen Blog-Beitrag vom vergangenen Oktober der anerkannten Sicherheitsexperten von 'Sophos' lesen (via 'Neowin'), dort spricht man in höchsten Tönen den Dennis-Richtlinien. Malware, Antivirus, Microsoft Security Essentials, Malware Warnung, Sicherheitswarnung Malware, Antivirus, Microsoft Security Essentials, Malware Warnung, Sicherheitswarnung Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren165
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden