Microsoft plant rekordverdächtigen Patch-Day

Sicherheitslücken Microsoft plant am kommenden Dienstag einen rekordverdächtigen Patch-Day. 16 Security Bulletins werden veröffentlicht - die dazugehörigen Updates werden 49 Sicherheitslücken schließen.
Microsoft scheint in diesem Jahr besonders fleißig zu sein, was das Schließen von Sicherheitslücken betrifft. So stellte man im Juni 2010 einen Rekord auf, der dann im August 2010 mit 34 behobenen Problemen gleich wieder übertroffen wurde.

Am kommenden Dienstag sollen nun 16 Security Bulletins veröffentlicht werden, von denen vier als kritisch eingestuft werden, heißt es in der Vorankündigung. 10 weitere werden als wichtig eingestuft, die anderen beiden als "moderat". Die Patches werden eine Reihe verschiedener Probleme beseitigen, darunter Codeausführungen aus der Ferne, unerlaubte Erweiterungen der Berechtigungen sowie Denial-of-Service-Schwachstellen.

Microsoft deckt mit den Updates nahezu alle Produkte ab, darunter die Windows-Versionen XP, Vista und 7. Hinzu kommen Office, SharePoint, der Groove Server 2010 sowie die Office Web Apps. Details zu den Sicherheitslücken gibt Microsoft erst am Patch-Day bekannt. WinFuture wird wie immer zeitnah berichten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren56
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden