Windows 10: Großes Feature für Redstone 5 wurde jetzt gestrichen

Redstone, Windows Redstone, Windows Codename Redstone Bildquelle: Neowin
Als gestern die jüngste Preview Build für das nächste große Windows 10-Update erschien, sprach Microsoft selbst natürlich erst einmal nur über die hinzugekommenen Neuerungen. Es bedurfte erst einiger Test-Installationen, damit klar wurde, dass die Entwickler ein großes, wichtiges Feature wieder ausgebaut hatten: Die Sets. Hier dürfte es sich um eine Funktion handeln, die von einer ganzen Reihe von Nutzern seit ihrer Vorstellung vor einigen Monaten wirklich erwartet wird. Immerhin will Microsoft hier den aus Browsern und auch anderen Anwendungen bekannten Tab-Mechanismus auf die gesamte Oberfläche anwenden. In einem Fenster mit diversen Tabs können dann mehrere aktive Anwendungen organisiert sein, die zu einem Projekt gehören - so beispielsweise Webseiten, Word-Dokumente und das Budget in einer Excel-Tabelle.

Nun aber ist die Sets-Funktion wieder aus der Preview-Linie für das kommende Herbst-Update (Redstone 5) verschwunden. Aufgrund des bisherigen Feedbacks, wie es bei The Verge heißt. Die Tester hatten jetzt bereits seit einigen Monaten Zugriff auf das Feature und waren wohl von einigen Punkten nicht sonderlich begeistert. Und auch bei Microsoft selbst kam man aufgrund dessen zu dem Schluss, dass die Integration von Sets in Anwendungen wie den Edge-Browser oder die Office-Suite noch nicht den eigenen Ansprüchen entspricht.


Die Zeit wird knapp

Grundsätzlich sieht man die Möglichkeit, die ganze Sache so zu verbessern, dass es am Ende gut wird. Aber: Das wird Zeit brauchen. Wie es aus informierten Kreisen hieß, könnten die Teilnehmer am Insider-Programm damit rechnen, dass eine überarbeitete Version der Funktionalität im Laufe der kommenden Monate in die Vorab-Versionen von Windows 10 zurückkehren werde.

Das bedeutet aber auch, dass Sets dann doch nicht zum nächsten Major Release gehören wird. Denn es ist schlicht nicht davon auszugehen, dass nach einem weitgehenden Umbau des Features einige Wochen reichen könnten, um den Feinschliff für eine Integration ins nächste Major Release vorzunehmen. Vielleicht wird es ja dann im kommenden Frühjahr was.

Neue Windows 10 ISO-Dateien herunterladen

Redstone, Windows Redstone, Windows Codename Redstone Redstone, Windows Redstone, Windows Codename Redstone Neowin
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden