Facebook: Wer Fake-News verbreitet, fliegt von Werbeplattform

Facebook zieht in Sachen Fake-News weiter die Daumenschrauben an. Web­site-Betreiber, die wiederholt bereits angezweifelte Inhalte teilen, droht der Ausschluss von Facebooks Werbeplattform. Die Maßnahme zielt darauf ab, das oft lukrative Verbreiten ... mehr... App, Facebook, Windows Phone Bildquelle: Facebook App, Facebook, Windows Phone App, Facebook, Windows Phone Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
schöne neue art der zensur...

https://www.facebook.com/pawelkuczynskiart/photos/a.315950128433573.91004.222849284410325/1771450202883551/?type=3
 
@xerex.exe: Was besseres fällt den Fans von Hate Speech und Fake News auch echt nicht mehr ein, als immer wieder die alte Zensur-Leier abzuspulen, sobald mal jemand gegen sie aktiv wird.
 
@DON666: + Sehr wahrscheinlich hat er auch noch einen Werbeblocker laufen und betreibt die von ihn unterstellt "Zensur" auch noch selbst.
 
@DON666: "Wer Redefreiheit wirklich ernst meint muss rassistische, homophobe und systemkritische Reden zulassen."

So und nicht anders. Dass man dagegen über die jeweiligen Strafverfolgungsorgane vorgehen sollte ist deswegen ja trotzdem möglich.

Oder andere Frage: Wer sagt was hatespeech oder Fake News ist? Vorallem bei hatespeech finde ich es ziemlich brisant. Siehe z.b. Jan bömmermann mit seinem schmähgedicht. Früher wäre der Kopf ab gewesen, heutzutage heisst es Satire. Wer sagt dass es nicht wieder so wird ?
 
@xerex.exe: Die NEO MAGAZIN ROYALE ist eine >>erklärte Satire Show<<, man muss und kann also erwarten dort Satire vorzufinden, unter anderen auch Satirische Fake-News.

Das Titanic-Magazin ist ein >>erklärtes Satire Magazin<< man muss und kann also erwarten dort Satire vorzufinden, unter anderen auch Satirische Fake-News.

Der Postillion ist ein >>erklärtes Satire Online Magazin<< man muss und kann also erwarten dort Satire vorzufinden, unter anderen auch Satirische Fake-News.

Etc. pp.

Der Unterschied zwischen diesen Medien und unter Facebook publizierenden "News"-Seiten ist, das sie Fake-News verbreiten ohne es offensichtlich anzukündigen oder im Nachhinein aufzuklären, also von vornherein in Betrügerischer Absicht Publizieren.

Wie man Hassverbreiter erkennt, muss ich nicht erklären, das ist offensichtlich!

Das Facebook ein Hausrecht hat, in dem es bestimmt was dort geschieht und was nicht, ist eine Tatsache die gern ignoriert wird.
 
@Kribs: Das ist halt so eine Sache... Nur weil ich vorher sage es ist satirisch gemeint muss es noch lange nicht so sein.

Achtung Satire: Kribs stinkt.
 
@xerex.exe: "Nur weil ich vorher sage es ist satirisch gemeint muss es noch lange nicht so sein.

Achtung Satire: Kribs stinkt."

Stimmt in diesen Fall ist es eine Beleidigung.
 
@Kribs: in dem fall von bömmermann hätte es so auch bewertet werden sollen.
 
@Kribs: Das Problem ist aber das Facebook diese Arbeit an Correctiv abgibt und Correctiv ist kein neutrales Unternehmen. Im Hintergrund wird Correctiv von Menschen betrieben die für den ÖRR/Stern/Spiegel/Zeit arbeiten. Ist von Stiftungen abgesegnet, die ebenfalls direkt mit den Medien zu tun haben (Anneliese Brost Stiftung WAZ-Mediengruppe (Funke Media)).
Kurzum: Die Mainstreammedien haben mit correctiv eine Plattform gegründet, die ihr Konkurrenz in Eigenregie bekämpfen darf. Es geht nicht um den Kampf gegen defacto fake, sondern man bekämpft eine andere Meinung. Man bekämpft einen Kontext, der gegen den eigenen steht.
 
@xerex.exe: Dem ist auch so, laut Urteil des Hamburger Landgesichts darf 18 von 24 Zeilen somit ca. 80% des Schmähgedicht darf Böhmermann in keiner Form wiederholen, ansonsten muss er ein Ordnungsgeld pro Fall von 250.000 Euro berappen, Alternativ steht Ordnungshaft im Raum.

http://justiz.hamburg.de/pressemitteilungen/8138326/pressemitteilung-2017-02-10-olg-01/

Berufung wurde eingelegt.
 
@kkp2321: merci
 
@Kribs: sind wir mal ehrlich. Das ist lachhaft.
 
@Kribs: Da deine Meinung zu Correctiv und co. vor unbewiesenen Unterstellungen nur so strotzt, lohnt es sich nicht darauf einzugehen.

Erst wenn du mir beweist das Correctiv und co. "Wahre News" >vorsätzlich< mit Falschen Fakten als Fake-News bezeichnet, bin ich bereit dir recht zu geben.

Da das nie geschehen wird, mit Ausnahme eines Irrtums oder Verwechslung, bin ich sicher das du den Beweis nie anführen wirst.
 
@Kribs: Ich weiß nicht ob das an mich gerichtet ist, das was ich geschrieben habe, kannst du in Wikipedia nachvollziehen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Correctiv
 
@xerex.exe: Aha, lachhaft obwohl du vorher unterstellt hast, es würde in Sachen Böhmermann "mit einen anderen Maß gemessen)"?
 
@kkp2321: " … Correctiv ist kein neutrales Unternehmen."

"Kurzum: Die Mainstreammedien haben mit correctiv eine Plattform gegründet, die ihr Konkurrenz in Eigenregie bekämpfen darf. Es geht nicht um den Kampf gegen defacto fake, sondern man bekämpft eine andere Meinung. Man bekämpft einen Kontext, der gegen den eigenen steht."

Konnte ich bei deinen Link nicht wiederfinden.
 
@Kribs: Achtung Satire: Kribs stinkt."

Stimmt in diesen Fall ist es eine Beleidigung.
----------------------
Meiner Meinung nach stinkt Kribs.

....und schon ist es keine Beleidigung mehr.......
 
@Kribs: Doch, kannst du, du musst nur den Wille zur Recherche haben. Wenn du nicht Wahrheitssuchend sein möchtest, bringt die ganze Debatte mit dir nichts.
 
@Kribs: Meiner Meinung nach war das Schmähgedicht Bömmermanns reine Beleidigung. Das unter den Schutz der Satire zu stellen war eine reine politische und persönliche Ausrede.
 
@Kribs: das ist doch immer so... Andere Meinungen werden doch in Deutschland nicht akzeptiert.

Zum Beispiel.
Flüchtlinge schlagen auf Polizisten ein.

Am Ende ist endweder nicht war oder es waren keine Flüchtlinge... Nur weil man es nicht schreiben möchte, es ist ja rassistisch.. warum auch immer.

Ich habe selbst schon viele angebliche Fake News gelöscht und geändert wieder veröffentlicht werden.

Vieles wird als Fake abgestuft weil man in Deutschland seine Meinung nicht mehr sagen darf...
 
@xerex.exe: """Wer Redefreiheit wirklich ernst meint muss rassistische, homophobe und systemkritische Reden zulassen."

So und nicht anders." Nein, eben nicht. Die Würde des Menschen steht über der Redefreiheit. Was läuft in unserem Bildungssystem eigentlich falsch, dass es immer wieder Menschen gibt, die sich auf unsere Grundrechte berufen, diese aber ganz offensichtlich nicht verstanden haben, sondern sich nur die Dinge herauspicken, die ihnen in den Kram passen?
 
@TiKu: Wenn Spammer und Bots anfangen Meldungen und Berichte ohne seriöse Quellenangabe in großem Stil dem Bürger unterzujubeln, dann sehe ich hier eine klare Grenze überschritten. Was hat das bitte noch mit Redefreiheit zu tun?
 
@TiKu: Es gibt einfach auch Grundrechte, die mitteinander kollidieren. Deswegen habe ich ja oben auch gesagt, dass die jeweiligen Straforgane dafür zuständig sind. Eine, meiner Meinung nach stattfindende, Zensur auf Facebook ist aber der falsche Weg.
 
@xerex.exe: Ich denke ich stimme der Grundaussage des Zitats zu.

Im Grundgesetz gibt es die Freiheit der Meinungsäußerung. Diese kann aber durch das Bundesverfassungsgericht verwirkt werden, daher müssen obige Gesetze entsprechend geprüft werden.

Für mich sind Aufrufe a la "Vergast..., vergewaltigt..., erschießt..." keine Meinung, sondern Aufrufe zu Straftaten. Die sollten jedoch auch ohne neue Gesetze verfolgbar sein. Für mich als nicht FB-Nutzer ist es schwer zu beurteilen, ob FB hier Nachholbedarf hat oder nicht.
 
@sDaniel: Was bringt es einem aber diese Aufrufe einfach nur zu löschen? Vorallem ohne wirklich zu wissen was und wie? Ich kann dir massenweise Beispiele geben wo unberechtigt gelöscht wurde. Es wird von Facebook teilweise der Kommentar "ok" mit 7 Tagen Sperre geahndet. Und hier sehe ich das Problem.
 
@xerex.exe: Das sehe ich anders. Das Internet ist so manipulierend und kompliziert, wir brauchen Regeln. Ich halte mich selbst fuer liberal, das ist einer der wenigen mir wirklich wichtigen Werte. Aber professionelle Verbreiter von falschen Informationen muessen gestoppt warden. Trotz der damit verbundenen Gefahr. Die sehe ich auch.
 
@Matico: Wir haben ja Regeln außerhalb des Internets. Eine untransparentes Löschen, oder anders gesagt eine Zensur, wie sie durch Facebook stattfindet sollte nicht der Weg sein der gegangen wird.
 
@Matico: Dann müsstest du den kompletten Rundfunk verbieten. Privat wie ÖRR. Denn jede Form der Informationsverbreitung ist dekontextualisiert.
Ironischer Weise ist es ein großer Name bei RTL, der sich jeglichen Interessengruppen verweigert, weil er das für nicht angemessen hält in seinem Beruf: Peter Klöppel.
Anders als ein Claus Kleber, welcher Mitglied in der Atlantik Brücke ist. Warum ist das, ausgerechnet beim ÖRR überhaupt erlaubt?
 
@kkp2321: Das typische Geschwurbel...
 
@xerex.exe: Ich habehaupte sogar, nach dieser Prämisse müste Facebook minestens 50% aller Accounts löschen.
Soviel geballte Dummheit wie sich beiFBtummelt hat es noch nie so offensichtlich gegeben.
Die Briten sind uns in Sachen Fake und Hate einStück voraus. Dort wird die Virtuelle Welt mit der realen gesetzlich gleichgestellt und erleichtert damit endlich die Massregelung dieser ganzen Internetzombies.
 
@LastFrontier: Die Briten sind uns aber in Sachen 1984 auch ein ganzes Stück voraus ..., gebracht hat es bislang nichts. Terroranschläge etc. werden weiter ausgeübt.
 
@xerex.exe: Das ist ein ganz anderes Thema und hat hier erst mal gar nichts zu tun.
Ich bin auch dafür, dass solche wie du, die Kommentare zu Themen abgeben die nichts zur Sache tun entfernt werden. Einen Thread oder News zu kapern, nur um seiner eigenen Selbstbefridigung zu frönen ist das allerletzte - und daraus entsteht ja meistens auch dieses geflame und verbale Entgleisungen.

Also zurück zum Thema.
Das Gejammer von nach mehr Breitband kommt in erster Linie von diesen ganzen Medienjunkies, die meinen jederzeit jedes Gerät via Internet mit ihren Unterschichtenmovies zu belasten.
 
@xerex.exe: Warum Zensur ? Mit wem FB Geschäfte macht, ist denen überlassen. Es geht nicht ums löschen , sondern darum, wer als Werbepartner in Frage kommt.
 
@iPeople: Es geht aber vorher erstmal um die Entscheidung was Hatespeech und Fakenews sind, wie sie zu bewerten sind etc pp. Und da es untransparent von Facebook ist, nach welchem Kriterien gelöscht wird, kann man es nur als Zensur ansehen.
 
@xerex.exe: Fakenews sind Nachrichten, deren Inhalt nicht der Wahrheit entspricht und/oder nachweislich falsch sind. Was ist daran intransparent zu Entscheiden? Ein Beitrag wird als solcher durch einen Nutzer gemeldet, es wird geprüft und gelöscht, sollte sich dieser Beitrag als Fake erweisen. Hatespeech ist auch eindeutig, nämlich Beiträge, die deutliche Beleidigungen und/oder Hassbotschaften enthalten, welche im realen Leben ebenfalls strafbar sind. Was zum Geier ist daran Zensur? Wovor hast Du Angst? Stört es Dich, auf entsprechenden Seiten nicht mehr ungestraft Dein Weltbild gestreichelt zu bekommen? Und warum sollte FB solche Seiten auch noch finanziell mittels Werbeeinnahmen unterstützen? Seiten, die damit Punkten und damit Geld einnehmen, reißerische Falschmeldungen zu verbreiten, braucht die Gesellschaft nun wirklich nicht. Diese Seiten können ja Webserver mieten und eine Webseite aufbauen. FB hat außerdem Hausrecht.
 
@iPeople: es wurden schon Beiträge mit "Ok" bei fb mit sperren geahndet.

Wo kann ich sehen was wie und wo als Fakenews abgestempelt wurde ? Nirgendwo
Also ist es als intransparent zu bewerten.

"Seiten, die damit Punkten und damit Geld einnehmen, reißerische Falschmeldungen zu verbreiten, braucht die Gesellschaft nun wirklich nicht."
Nachweislich die "Bild" ... würde mich wundern wenn sie irge dann gesperrt wird.
 
@xerex.exe: Die BILD muss man nicht kaufen. User von FB werden aber mitunter ungewollt bei durchscrollen mit Müll belästigt. Kleiner aber feiner Unterschied.
 
@iPeople: du weisst, dass die Bild auf fb ist? Die erscheint oft auch in der Timeline durch Freunde und freundesfreunden.
 
"Zur Kontrolle setzt Facebook dafür unabhängige Faktenprüfer ein."

Solange es nicht in die Hände von Staat/Politiker fällt, ist es eine sehr gute Funktion, die ich unbedingt unterstütze. Somit werden Spammern/Bots das Handwerk gelegt und Menschen vor offensichtlicher Manipulation geschützt.
 
@kffeee: Zu Spät... liegt schon in Staatshänden, bei Frau Kahane und deren Amadeo Antonio Stiftung^^

€dit: Übrigens feinste STASI-Fachkraft aus DDR-Zeiten ;)
Wirklich lesenswert, was man zu dieser "Dame" findet.
 
@bLu3t0oth: Mal interessehalber: Was hältst du von Putin?
 
@TiKu:Sehr stümperhafter Versuch - really.
 
@bLu3t0oth: Erzähl doch mal, was hältst du von ihm?
Merkel war in der FDJ - wie die meisten DDR-Bürger. FDJ ist nicht Stasi. Putin war beim KGB/FSB ein recht hohes Tier, das scheint die typischen Stasi-Merkel-Schreier aber nicht zu interessieren.
 
@TiKu: Punkt 1: Du brauchst nicht vom Thema ablenken
Punkt 2: Ich lass mich von dir nicht in irgendeine Ecke zum abstempeln stecken
 
@bLu3t0oth: Ach, eigentlich brauche ich die Antwort gar nicht. Ein bisschen Recherche in deinen bisherigen Kommentaren hat ergeben, dass ich mit meiner Vermutung richtig lag: Du schreist polemisch was von Stasi, aber stehst Putin offenbar völlig unkritisch gegenüber.
In die Ecke stellst du dich damit selbst.
 
@TiKu: Na, wenn du das so sagst muss das ja stimmen... ach halt, ich glaube du verbreitest gerade Fake News. Ich glaube ich muss da mal ein Gesetz bemühen..
 
@TiKu: Putin macht daraus aber keinen Hehl. Bei der Merkel wird das schön unter den Teppich gekehrt und sämtliche Nachfragen und Forschungen abgewürgt.
Jetzt ist IM Erika an der Macht; wenn man aber nachfragt, ists keiner gewesen.
War aber nach dem Krieg genauso. Die kleinen Nazis waren die Bauernopfer und die grossen haben an den entsprechenden Schaltstellen dieses Land wieder aufgebaut.
Und so mancher grosser Nachkriegspolitiker hatte genung Nazi-Dreck am Stecken. Von denen ging keiner ins KZ - die haben nämlich schön an der Front mitgekämpft oder zu hause den Verwaltungsapparat am laufen gehalten.
 
@LastFrontier: Aha, also ist die Möglichkeit, dass jemand irgendwie für den Geheimdienst tätig gewesen sein könnte, ein großes Problem. Das Wissen, dass jemand in hoher Position für den Geheimdienst tätig war, ist hingegen kein Problem. Interessante Sichtweise, auch in Bezug auf die Unschuldsvermutung.
 
@TiKu: Was phantasierst du dir eigentlich hier zusammen? Putin ist in Russland der Chef und das interessiert mich hier herzlichst wenig.
Was die Merkel betrifft, da habe ich meine Massnahmen getroffen, indemich keine Partei wähle, die dieses Weib unterstützt. Damit fallen schon mal mindestens 4 Parteien weg. Das ist mein demokratischer Weg, der auch jedem anderen möglich ist. Ich mag die nicht, also wähle ich die nicht.So einfach ist das. Die Mehrheit hat sie (bzw. die entprechenden Parteien) gewählt und ich und ein paar andere haben Pech gehabt. Die Mehrhit der Deutschen will das so und Punkt.
Solange ich hier auch mein Ding machen kann, halte ich die Klappe und erfreue mich des Lebens.
Und sobald mir dieses Land auf den Geist geht, packe ich meine Sachen und verschwinde.
 
@TiKu: Alleine deine Frage zeigt, dass du nichts verstanden hast. Wer Zensur in Private Institutionen gibt, hat die Kontrolle darüber komplett verloren. Aber glaube du ruhig weiter an den Weihnachtsmann.
 
Schade. Ich dachte beim Lesen der Überschrift dass ich durch Verbreiten von Fake-News keine Werbung mehr angezeigt bekomme.
 
Keine Werbung für Fake-News und allgemein ein klein wenig weniger Werbung, klassische Win-win-Situation.
 
Dann brechen ja die Werbeeinnahmen von Compact ein.
 
Wenn die das so sehr verfolgen wie Fantasienamen... ROFL
 
Die Werbetreibenden dort haben auch gleich die Wahrheit mit gepachtet. Alles andere was als geschäftsschädigend angesehen wird, fliegt früher oder später raus.
 
Sind denn ARD, ZDF, RTL und Co noch auf der Plattform?
Die verbreiten ja so viel Fake News, dass die schon längst komplett gebannt sein müssten..

(Ich kanns nicht prüfen, bin nicht beim StasiNW)
 
@bLu3t0oth: Wer verbreitet denn deiner Meinung nach seriöse Nachrichten?
 
@TiKu: Genau das ist ja der Witz. Wer entscheidet was Fake News sind?
Hier gehts um Bevormundung und Zensur oder glaubst, du dass die ganzen Falschnachrichten von BILD dort jemals betroffen sein werden?

Die Umsetzung und die neugeschaffenen Gesetze dahinter(Netzwerkdurchsetzungsgesetz) sind reine Zensurmaßnahmen.
 
@bLu3t0oth: Ich kann das Zensurgejaule langsam nicht mehr hören. Wenn gewisse Kreise sich mal zusammenreißen und nicht das Web mit übler Hetze und irgendwelchen Hirngespinsten vollspammen würden, gäbe es diese Gesetze alle nicht.
 
@TiKu: +lachflash+ Genau, das wirds sein! xD
 
@TiKu: schön verallgemeinert.
 
@bLu3t0oth: Wenn behauptet wird, dieser oder jener Asylant hätte dies oder jenes getan, und sich dann rausstellst , dass dies nicht stimmt, sind das Fake-News. Das muss keiner entscheiden, sondern es wird richtig gestellt.
 
@iPeople: Du willst Fake News sehen bitte: https://www.journalistenwatch.com/2017/08/19/touristin-vergewaltigt-wie-der-mainstream-aus-den-taetern-deutsche-macht/#

Sorry, aber ich lass mich durch den Mainstream nicht mehr an der Nase herumführen.
 
@bLu3t0oth: Lieber lässt Du Dich von nicht Mainstream an der Nase rumführen, die aus jeden furz ein Einwandererproblem macht. Logisch, Weltbild soll ja gepflegt werden.
 
@iPeople: Ja, nee is klar^^
 
@TiKu: Die Fake-News der Bildzeitung werden unter anderem hier "aufgeklärt".

http://www.bildblog.de/
 
@BartHD: Die Seite ist mir bekannt. Ich betrachte die BILD auch nicht als seriöses Medium. Ich wollte von bLu3t0oth wissen, welche Medien ER als seriös betrachtet. Eine Antwort ist er schuldig geblieben.
 
@TiKu: In der heutigen Zeit gibt es nicht "die seriöse Seite". Man sollte jede Information die man erhält durch mehrere Quellen nachprüfen. Auch das ZDF und die ARD mussten in der Vergangenheit schon mehrfach zuvor verbreitete News richtig stellen.
 
@BartHD und @bLu3t0oth: Welche Medien recherchieren eurer Meinung nach besser und verbreiten weniger Fake-News?
 
@TiKu: Du hast meinen Kommentar nicht verstanden. Ich hab nicht geschrieben, dass hiesige Medien per Se unseriös sind, sondern dass man diese Informationen entsprechend gegenprüfen sollte. Wer sich nur durch die ARD informiert, sollte sich halt nicht wundern, dass er immer noch die eine hälfte der Wahrheit zu hören bekommt. Wieso du jetzt darauf schließt andere würden "besser" recherchieren nur weil man sich immer mehrfach informieren sollte erschließt sich mir jetzt nicht so ganz. Aus Russland zum Beispiel hört man hier fast nur negatives. Wo bleiben also auch mal positive Meldungen zu Russland?
 
@BartHD: Du hast nicht geschrieben, dass hiesige Medien per se unseriös seien, richtig. Meine Frage richtete sich ursprünglich ja auch an blu3t0oth.
Dass Fehlen positiver Meldungen heißt übrigens nicht automatisch, dass die negativen Meldungen falsch sind. Die hiesigen Medien wurden aber der massiven Verbreitung von Fakenews bezichtigt. Fakenews sind Falschmeldungen.
Welche Medien nutzt du eigentlich für die andere Hälfte der Wahrheit?
 
@TiKu: "Dass Fehlen positiver Meldungen heißt übrigens nicht automatisch, dass die negativen Meldungen falsch sind."

Jein, wenn man absichtlich gewisse Sachverhalte weglässt um die eigene "Propaganda" besser verbreiten zu können, zählt das für mich auch zu "Fake News". Wenn man eine Geschichte erzählt, sollte man Sie auch komplett erzählen und nicht so viel weglassen, dass die eigene Erzählung glaubwürdiger klingt.

"Welche Medien nutzt du eigentlich für die andere Hälfte der Wahrheit?"

Es kommt natürlich auf die Thematik der News an um jetzt dazu eine Aussage machen zu können. Es ist aber sehr leicht zu durchschauen in welche Richtung du mich jetzt drücken möchtest und da hab bitte Verständnis, dass du dir dafür jemanden anders suchen kannst ;)
 
@TiKu: Man du Held, du begreifst es einfach nicht. BartHD hats dir gerade klipp und klar erklärt und wie die aktuellen Fake News im Mainstream aussehen kannst du beispielhaft mal an dieser Meldung hier sehen: https://www.journalistenwatch.com/2017/08/19/touristin-vergewaltigt-wie-der-mainstream-aus-den-taetern-deutsche-macht/#

Du kannst auch einfach mal Programmbeschwerde ARD googeln.. wirst du genug weitere Fake News der ARD finden... und da du so steil auf Putin gehst, kannste dich gleich noch über die Propagandaproduktion "Machtmensch Putin" informieren.

BartHD hats dir jetzt genug erklärt, entweder du verstehst es endlich oder du hast Pech und bleibst in deiner Dunstglocke.
 
@BartHD: Danke, dass du mir die Schreibarbeit abgenommen hast.. dieser komplette Linksdenker hätte es eh nicht verstehen wollen, wenn ich es ihm geschrieben hätte, da ich in seinen Augen vermutlich ein "Bürger mit nationalsozialistischem Hintergrund" bin.
 
@bLu3t0oth: Journalistenwatch.com würde ich aufgrund des sehr tendenziösen, unsachlichen Schreibstils nicht als seriös ansehen. Darüber hinaus sind die 3 deutsche, denn sie haben die deutsche Nationalität. Ich sehe somit keine Fake News.
Du solltest übrigens an deinem Umgangston arbeiten.
 
@TiKu: LoL, da gehts ja wieder los. Du erkennst die ganze Seite wieder nicht an, weil sie dir zu tendenziös und unsachlich erscheint. Mir ist die tagesschau auch zu tendenziös und unsachlich und trotzdem ist für mich nicht alles was die sagen unglaubwürdig - das hat dir BartHD schon versucht zu erklären, aber du verstehst es einfach nicht.

Weiter ist für mich ein "Flüchtling", der seinen Pass an der Grenze "verloren" hat und deshalb eine(oder auch mal 7+hust+) deutsche Identität annimmt noch lange kein Deutscher. Das passiert momentan hunderttausendfach, vor allem aus Ländern wie Marokko. Daher sollte man solche Sätze wie "Se trata de tres jóvenes de nacionalidad alemana y origen marroquí"(übersetzt: "Das sind drei junge Menschen deutscher Staatsangehörigkeit und marokkanischer Herkunft") auch in den entsprechenden Kontext setzen und nicht einfach behaupten das wären Deutsche. So wie es der Mainstream behauptet hat, gehört das eindeutig zu Fake News. Ansonsten hätten sie alle Informationen zur Identität der Übeltäter auch weiterreichen müssen und nicht einfach den unliebsamen Teil weglassen.

Wenn dir mein Ton nicht passt, musst du ja auch nicht mehr weiterdiskutieren. Mir passt auch nicht, dass ich ständig in irgendwelche Schubladen gesteckt werde. So lange man das mit mir macht, so lange gibts auch Gegenwind.
 
@bLu3t0oth: Genau das ist es:
Alle Informationsquellen sind per se tendenziös - ohne Ausnahme.

Deswegen ist es so wichtig, sich aus so vielen Quellen wie möglich zu informieren.
Wer Informationsquellen automatisch abqualifiziert nur weil sie nicht der eigenen politischen Meinung entsprechen, zensiert sich quasi selbst.

--> Hirn einschalten und verschiedene Quellen lesen.
 
Demnächst also kein Postillion mehr auf facebook?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebook Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles