Donald Trump verbietet TikTok und WeChat in den USA - 45 Tage bleiben

US-Präsident Donald Trump hat den Betreibern des Social Networks TikTok und dem Internet-Konzern Tencent, die beide aus China kommen, den Betrieb und die Vermarktung ihrer Dienste auf dem Territorium der USA verboten. mehr... Logo, Social Network, Handy, soziales Netzwerk, Social Media, TikTok, TikTok Logo, video streaming, Tik Tok Logo, Social Network, DesignPickle, Handy, soziales Netzwerk, Social Media, TikTok, TikTok Logo, video streaming, Tik Tok Logo, Social Network, Handy, soziales Netzwerk, Social Media, TikTok, TikTok Logo, video streaming, Tik Tok

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wieso wäre das Geschäft erst Mitte Dezember hinfällig? 45 Tage in die Zukunft ist ja eher Mittw September. Und natürlich dürfte das Microsoft in die Karten spielen, wenn sie wirklich TikTok teilweise übernehmen wollen. Der Preis wird dadurch gedrückt.
 
Das We Chat auch davon betroffen ist wusste ich gar nicht. Wie auch immer. Es ist richtig so ! Krieg wird heute nicht mehr unbedingt mit Raketen geführt sondern mit Technik. Kommunistische Werbung über eine Social App Starten damit sie jugendlich sehen können ? ah ah .. so nicht !
 
@Echorausch: Ja, das hyperkapistalistische kommunistische China und seine kommunistische Karaoke video Werbung.
 
@Echorausch: LOL, du musst echt mal an deiner Realitätswahrnemung arbeiten. Wenn sie damit Erfolg haben, können sie einfach so weiter machen. Jede ausländische App wird im Namen der nationalen Sicherheit in den USA verboten, es sei denn der Eiegentümer verkauft an ein Unternehmen in den USA ... ja gehts noch? Ich heiße nicht gut was China tut und was es ausmacht, aber diese Aktion ist einfach nur daneben und die Aussage, sie können US Bürger ausspionieren ist doch nur nicht vollständig. Die USA sind doch nur beleidigt weil sie die Daten nicht bekommen, wie bspw. von Deutschland, weil den Chinesen die USA am Arsch vorbei gehen.
 
@Echorausch: China ist kapitalistisch.
 
@Echorausch: Oh ja, ich habe schon so viel werbung gesehen. besonders in wechat, was ich schon 5 jahre nutze .... jemals überhaupt die apps ausprobiert? nein? ok, aber urteilen :'D und blind der behauptung von USA vertrauen. Huawei spioniert auch .... jaja, zwar nie bewiesen, aber bei der US Firma Cisco nachgewiesen.... just saying
 
@Nomex: ich find das immer unbegreiflich, dass so viele im deutschsprachigen raum mit ironie offensichtlich nicht umgehen koennen; geschweige dem sie erkennen oder verstehen.
 
Ich verstehe nicht, warum ein Markt mit 328 Millionen Kunden, so viel Einfluss auf ein Unternehmen haben kann. Warum wird um TikTok so ein Aufstand gemacht? Datenschutz kann es nicht sein. Der ist in den USA auch nicht besser. Allerdings wäre es möglich, dass die NSA durch TikTok nicht an Daten kommt. Deshalb muss es zu einem US-Dienst werden, damit die Geheimdienste ihre Krallen in die Geschäftsführung bekommen. Denn nur so könnten die USA auch weiterhin alles über jeden Menschen der Welt in Erfahrung bringen. Ist aber nur Spekulation.
 
@Hanni&Nanni: Deswegen soll ja auch jeder Cisco-Router kaufen
 
Wenn Ich TikTok wäre würde ich den US market einfach anschreiben. Die amerikanischer werden eben auf VPNs zurück greifen müssen wenn sie Karaoke Videos machen wollen.
 
@Alexmitter: Hören diese "einfach den Markt aufgeben"-Kommentare eigentlich irgendwann auf oder muss man diesen Stumpfsinn bei allen möglichen Themen immer wieder vorbringen und damit seine Unkenntnis zu solchen offen demonstrieren?
Aber fangen wir mal hinten an: Systeme wie Whatsapp, TikTok, Instagram etc. leben davon, dass sie etwas sehr einfach ermöglichen. Den Leuten ist nicht wichtig ihre Karaoke-Videos zu posten, sondern möglichst einfach(!) ihren Inhalt zu posten. Es wird keine signifikante Anzahl an Nutzern geben, die ein VPN einrichten. 95% der Leute wissen ja nicht mal was ein VPN ist. Die schaffen es ja nicht mal, ihr Standard-Router-Passwort zu ändern. Die "großen" Contentanbieter hätten da evtl. noch ein Interesse dran, aber du kannst dir mal überlegen, wie viele der Standard-Follower eines Accounts sowas in Erwägung ziehen würden. Es bricht also quasi sofort die Nutzerbasis weg.

Und nun zum Markt: Dir ist schon bewusst, dass Vorstände und Geschäftsführer Angestellte von Unternehmen sind? Sie würden sich also gegenüber den Unternehmenseignern sogar möglicherweise schadenersatzpflichtig machen, wenn sie "einfach so" und willkürlich agieren würden. Und exakt das täten sie, wenn sie nicht ihren Pflichten zum Schutz des Unternehmens nachkommen würden - ergo darauf hinarbeiten würden, bestehende Handelsbeziehungen aufrecht zu erhalten.

Und selbst ohne solche Schadenersatzpflicht: Was würdest du als Kapitalinvenstor machen, wenn ein Unternehmen Einnahmemöglichkeiten "einfach so" fallen lässt, statt sich für den Erhalt einzusetzen? Und halten wir fest: Das senkt im Ergebnis die Rendite des Investments. Richtig: Du investierst wo anders. Du hast also am Ende ein Unternehmen, dass am Kapitalmarkt keine finanziellem Mittel mehr erhält, weil es für Investoren nicht interessant ist. Du kannst den Laden also zu machen.

Man könnte das jetzt noch an verschiedenen Beispielen etc. weiterführen, aber um es mal kurz zu machen: Dieser blödsinnige Hinweis auf "man solle einfach auf einen Markt verzichten" ist schlicht dumm.
 
@LostSoul: Was Du runter betest, ist nichts anderes, als das verpackte: "Ewige Wachstum!"

Und lass Dir eines gesagt sein. Ewiges Wachstum auf einem Planeten mit begrenzten Ressourcen, ist einfach unmöglich! Und wenn ein Aggressor wie die USA zu solchen Mitteln greifen, sollte man es sie spüren lassen, dass sie nicht der Mittelpunkt der Welt sind.

Was sollen wir uns denn noch alles gefallen lassen? Was sagt Dir, dass wir nicht die nächste Zielscheibe der vereinigten Kriegstreiber sein werden? Würdest Du auch noch solch einen Schwachsinn runterbeten, wenn es um eine europäische Firma ginge, deren Dienst zwangsveräußert werden müsste, weil die USA das so wollen?

Und ganz nebenbei. Mir gehen solche Kommentare auf den Zeiger, bei denen der Imperialismus über allem steht. Wir sind nicht die USA. Wir sind Europa! Und es wird Zeit, dass wir endlich mal wie Europa denken und handeln. Wir haben 40% mehr Einwohner, als die USA. Sind also ein viel größerer Markt, als es die USA je werden können. Und wir könnten von heute auf morgen dafür sorgen, dass US-Konzerne in Europa keinen Cent mehr verdienen, wenn sie nicht vernünftig Steuern zahlen und sich an landesübliche Tarifverträge halten.

Und was machen wir? Wir ducken uns vor der Heiligkeit der USA und kneifen den Schwanz ein, wenn es darum geht, Apple in die Schranken zu weisen, oder eine Scheibe von Googles Einnahmen einzufordern.

Das Geld wandert kaum geschmälert in die USA. Hier wird es verdient und dann exportiert. So funktioniert Globalisierung aber nicht. Am Ende haben wir superreiche Megakonzerne, die nicht nur 90% des Vermögens innehaben, sondern durch ihre Marktmacht auch noch die Gesetzgeber unter Druck setzen können. Schöne neue Welt. Aber träum nur weiter von deinem ewigen Wachstum!

Was Globalisierung mit der Welt anstellt, hat Corona sehr schön gezeigt. Wir sollten den Kram besser gleich wieder aufgeben, bevor schlimmeres passiert.
 
@Hanni&Nanni: Sorry, aber dein ganzer Kommentar geht inhaltlich an meinem vorbei. Das fängt schon damit an, dass du wild irgendwelche Zusammenhänge und Aussagen konstruierst und mir unterstellst, die ich nicht geschrieben habe. Wenn DU über das was ich geschrieben habe etwas HINEININTERPRETIERST, ist das deine Angelegenheit. Ich werde mich dazu aber nicht weiter äußern, da es nicht meine Aussage war. Das was ich tatsächlich GESCHRIEBEN habe, ist oben nachlesbar.
Wenn wir also bei Kommentaren sind die einem auf den Zeiger gehen, dann pack dir bitte an die eigene Nase. Es reicht beim tatsächlich Geschriebenen zu bleiben, statt Kommentare zu etwas abzulassen, die deiner persönlichen Interpretation anheim gefallen sind. Wenn ich also schreibe: "Das Gummiboot ist nicht blau" brauchst du mich nicht zu unterstellen, dass ich geschrieben hätte, dass das Gummiboot rot sei. Das ist nämlich nicht der Fall.
 
@Hanni&Nanni: Wow, wir in Europa sind ein größerer Markt und so... Also, auf die Bevölkerung gerechnet, ist allein Kalifornien gerechnet viel produktiver pro Person als Deutschland und Deutschland ist noch das produktivste Land in der EU. Die USA sind einer der größten Märkte der Welt und in vielen Bereichen Technologieführer und Europa ist in diesen Bereichen nichts.
 
@donald2603: Klar... Konkurrenz aus dem Ausland wird aufgekauft oder in Grund und Boden boykottiert! Freiere Markt darf man es nur nennen, wenn die Herstellerfirma in den USA sitzt, oder wie?

Die USA ist nicht produktiver, als die EU. Bei weitem nicht. Man betrachte nur einmal, wie viele Produkte in den USA geplant und in Fernost produziert werden. Man betrachte mal die ganzen Kriege, die die USA anzettelt, um diese Wirtschaftsleistung erhalten zu können. Wären die USA ein friedliches Volk, wäre die Wirtschaftsleistung bedeutend kleiner, als die der EU.
 
@donald2603: "Also, auf die Bevölkerung gerechnet, ist allein Kalifornien gerechnet viel produktiver pro Person als Deutschland"
Kalifornien ist auch das produktivste Bundesland der USA.
Ohne das große teile der Bevölkerung in elender Armut 3 Jobs mit Hungerlohn abarbeiten wehrend sie sich dann nachts in ihren Trailerpark zurückziehen wäre so eine hohe "Produktivität" sowieso nicht möglich.

"Die USA sind einer der größten Märkte der Welt und in vielen Bereichen Technologieführer und Europa ist in diesen Bereichen nichts."
Die USA ist technologisch ein sterbender Stern der von Patenten und noch bestehender Marktmacht lebt. Die echte Zukunftstechnologie kommt von einer Supermacht, der Vollrepublik China.
 
@LostSoul: Puh, da fühlt sich aber einer angegriffen.

Die USA ist ein Markt und heute kein unverzichtbarer Markt. Diesen Markt aufzugeben und sich nicht dem US Regime zu beugen wäre eine aktive Maßnahme das unternehmen und seinen zukünftigen Gewinn zu sichern. Sich nicht aus dem US Markt zurückzuziehen wäre fahrlässig und würde Schadenersatz Forderungen auslösen.

Hier geht es nicht um das erhalten, Hier geht es um das verkaufen der westlichen Version an ein US unternehmen oder das verlieren des US Marktes. Tiktok kann entweder alles außer China verlieren oder nur den US Markt.

"95% der Leute wissen ja nicht mal was ein VPN ist. Die schaffen es ja nicht mal, ihr Standard-Router-Passwort zu ändern."
Dieser Schwachsinn wurde gesponsert von Süd VPN.
 
@Alexmitter: Entweder das, oder der Trump bekommt Druck von den Nutzer.
 
Trump drückt per Dekret den Preis für MS. Ist das die freie Marktwirtschaft unter AgentOrange?

Donnie sollte sich besser um eine Strafrechtsreform kümmern, damit er sich - nach seiner Abwahl - aussuchen kann, ob er im Knast oder in der Psychiatrie Golf mit seinen Murmeln spielen darf!
 
Last uns mal spinnen. XD Die Chinesen machen es genau so wie Donnie, die amerikanischen "Aktivitäten "
(Goggle...ect) müssen auch wie bei Donnie in chinesische Hände,was were dann ?? Coole Aussichten

XDD
 
@GcwKobold: Der Marktanteil von Google als Suchmaschine ist in China nicht groß, unter 1%. Und auch bei Android ist der Marktanteil für Google niedrig, wenn wir nur die Geräte zählen, die die offiziellen Google Dienste installiert haben und nicht nur AOSP nutzen.
 
@Stefan1200: Das liegt aber genau daran, dass China das eben verboten und geblockt hat. Trump macht jetzt das gleiche im eigenen Land.
 
@nemesis1337: Ich behaupte doch nichts anderes. Keine Ahnung, warum ich ein Minus für meinen Beitrag bekomme, obwohl ich nur die Fakten ausspreche. Wann werden diese beknackten Bewertungen hier mal abgeschafft...
 
@Stefan1200: du hast eben nicht erwähnt dass der Marktanteil so niedrig ist weil die ganzen Dienste gesperrt und nicht erreichbar sind.
 
@nemesis1337: War als Antwort für GcwKobold auch nicht relevant. Relevant ist, dass die meisten westlichen Hersteller / Anbieter generell ein recht niedrigen Marktanteil in China haben. Die Gründe habe ich im Einzelnen nicht erforscht, dachte mir aber schon, dass vieles gesperrt oder verboten ist. Und da GcwKobold im speziellen Google genannt hatte, wollte ich GcwKobold lediglich mitteilen, dass der Markt von Google in China schon jetzt verschwindend gering ist.
 
@nemesis1337: Ich konnte google auch ort erreichen. sehr schlecht, aber ging auch so manchmal. aber wozu nutzen, wenn sie ihr baidu haben!? Was nebenbei damals 2013 schon jahre vorraus war an infos, wenn man was gesucht hat, was jetzt so bei google kommt. Aber wir glauben den USA, ja sie sind die besten und die lieben ... schon klar
 
@Nomex: Google ist überall geblockt, manchmal geht der translate Dienst. Wenn du es aufrufen konntest hattest du vielleicht roaming auf deiner ausländischen simkarte. Oder du hast in einem Hotel gewohnt, das über Hong Kong routet. Das wird aber nur für ausländische Touristen gemacht. Der normale Chinese hat ohne vpn keinen Zugriff auf Google, Facebook und co.
 
@nemesis1337: China hat Google nicht verboten. Unternehmen die in China operieren wollen müssen einen Sitz in der Volksrepublik haben damit sie rechtlich greifbar sind, das ist bei Google nicht der Fall.
 
@GcwKobold: Dir ist nicht wirklich bekannt, dass quasi für alle im Westen großen Dienste in China nicht nur Alternativen existieren, sondern es tatsächlich sogar so ist, dass die "Originale" dort nur eine sehr untergeordnete Rolle spielen und der Markt dort von den lokalen Diensten dominiert wird?
Amazon -> Alibaba
Whatsapp -> WeChat
Facebook -> 51 und andere
YouTube ->
Google -> Baidu
Twitter -> Weibo
...

Diverse der US-Dienste sind ja sogar in China verboten/gesperrt.
 
@LostSoul: YouTube -> BilliBilli
 
@GcwKobold: In China darf eine ausländische Firma quasi nicht agieren ohne erhebliche Gebühren zu bezahlen. Aus diesem Grund haben fast alle Autohersteller Joint-Ventures mit Mehrheiten bei dem chinesischen Partner. Bei Tech-Firmen wird es ähnlich sein.
 
@floerido: Es geht nicht um gebühren, es geht darum das auf dem PRC Markt agierende Firmen einen Sitz in der PRC haben müssen was der joint venture fall ist oder eine Sondererlaubnis beantragen müssen was der kostenintensive weg ist.
 
Bedeutet das dann, dass Apple und Google in ihren Marktplätzen weltweit die Apps nicht mehr anbieten dürfen, weil sie US-Unternehmen sind?
 
@DRMfan^^: nein, die shops sind länderlokal und unterstehen den jeweiligen lokalen Gesetzen. Wird also nicht passieren. Damit würde sich apple den chinesischen Markt abgraben wenn sie kein wechat mehr verteilen dürften.
 
@nemesis1337: Mag ja sein, aber seit wann interessiert Trump, was ökonomisch sinnvoll ist?
 
@nemesis1337: doch genau das wurde schon angekundiugt
 
bin gespannt wo das noch alles enden wird....momentan bricht iwie alles zusammen was jahrzehnte aufgebaut worden ist....nicht nur durch corona, sondern auch durch trump, etc....wenigstens ist der affe weg im November...die Menschen machen sich gegenseitig kaputt....und iwann fangen wir wieder von vorne an....aber das sind dann erst unsere Kinder bzw Kindeskinder...
 
Alles natürlich freiheitlich demokratisch. Das läuft in USA ja inzwischen wie auf Kuba als Fidel noch da was. Nur das das gesundheitssystem auf Kuba besser ist
 
But the fool on the (Capitol) hill
Sees the sun going down
And the eyes in his head
See the world spinning 'round

Well on the way
Head in a cloud
The man of a thousand voices
Talking perfectly loud

Ich hoffe nur, Amerika wacht endlich auf und sagt im November "You're fired".
 
Der ist doch nur sauer, weil TikToker seine Rally mit falschen Reservierungen torpediert haben.
 
und die Bildzeitung betreibt ein schönes US-Marketing.

Sie soll sich lieber fragen, warum wir Europäer kein TikTok auf die Reihe bekommen.

man sollte immer zuerst vor der eigenen Türe wischen.
 
- chinesische apps verbieten wegen datenmissbrauch; obwohl nicht nachgewiesen aber die groessten datenkraken (google, facebook und co) im eigenen land
- chinesische kommunikationshardware verbieten wegen verdacht auf spionage; obwohl nicht nachgewiesen aber das groesste spionagenetzwerk der welt betreiben und sogar befreundete staaten belauschen
- sich die demokratie und rechtstreue fett auf ihre fahne schreiben aber minderheiten im eigenen land das wahlrecht nehmen und menschen ohne anklage in guantanamo foltern
- pruederie und keuchheitsdenken wie kein anderes westliches land aber der groesste pornoproduzent der welt
- ein bild der intelligenz und weltoffenheit vermitteln wollen und dann aber trump waehlen ;)
- alkohol erst ab 21 aber waffen fuer kinder --- ja, waffen sind okay!

amerika, deine doppelmoral ist so pervers.
 
Ich finde es, gelinde gesagt, echt "pervers", was sich dieser "Möchtegern-Diktator" Trump alles erlaubt. Gott sei Dank merken immer Amerikaner, auch von den Republikanern, was sie sich da eingehandelt haben.
Ich kann nur hoffen, das dieser "selbstverliebte" Trump NICHT wieder gewählt wird. Dieser Mensch ist eine Gefahr für die Weltbevölkerung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles