Windows 10: Ungetestete Build 18947 zeigt neues, simpleres Startmenü

Die jetzt von Microsoft versehentlich veröffentlichte neue Vorabversion von Windows 10 hat offenbar einen Ausblick auf die geplanten Veränderungen beim Design des Startmenüs gewährt. In der Windows 10 Preview Build 18947 ist ein stark reduziertes ... mehr... Windows 10, Startmenü, Live Tiles, Start-Button, Windows lite Bildquelle: Twitter / NTAuthority Windows 10, Startmenü, Live Tiles, Start-Button, Windows lite Windows 10, Startmenü, Live Tiles, Start-Button, Windows lite Twitter / NTAuthority

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist es nicht möglich, das dieses einfache Startmenü für diverse internen Tests her halten muss, um nicht das komplette und bekannte mit einzukompilieren?

Das Teil sieht aus, wie kurzfristig zusammen geknüppelt und nicht wie ein Element, das in der Entwicklung ist.
 
@Hanni&Nanni: Bin ich der einzige, der deinen ersten Satz bzw. Frage nicht versteht?
 
@kkp2321: Was ist daran nicht zu verstehen?
 
@Hanni&Nanni: Der Ganze Satz ergibt für mich überhaupt keinen Sinn.
 
@kkp2321: Also... Zum Verständnis.

Wenn Microsoft eine Version kompiliert, die nur eine kleine Änderung beinhaltet. Meinst Du, die würden dann die komplette Windows-Version neu kompilieren?

Wohl eher nicht. Und vielleicht wird für solche kleinen Tests einfach nur ein kleines Startmenü genutzt, anstatt das große Ganze mit Tiles und allem, was dahinter steckt. Vielleicht spart Microsoft so irgend etwas ein. Vielleicht auch nur Zeit.

Auf jeden Fall kann ich mir nicht vorstellen, dass Microsoft ein Startmenü in dieser Art und Weise verkrüppelt in ne zu testende Windows-Version einbaut. An dem Teil ist ja überhaupt nichts dran.

Und nichts anderes sagt meine erste Aussage aus.
 
@kkp2321: Also ich hab den Satz so verstanden, dass das das Startmenü für die MS-Internen Tests sein könnte, und für die Insider Preview dann das uns bekannte Startmenü nutzen.
 
@Hanni&Nanni: Ich denke es könnte ein Teil von Windows Lite sein oder eine Option für Leute, die gerne wieder ein einfacheres Startmenü hätten.

Davon ab, lässt die Versionsnummer eigentlich eher auf XBox als auf Desktop schließen. Wer weiß, vielleicht hast Du da Recht und es ist nur ein "minimalistisches Startmenü" für ein Gerät, auf dem es eigentlich kein Startmenü für die Nutzer gibt.
 
Das ding sieht total scheußlich aus
 
@Blue7: Bin ich ganz bei dir. War auch mein erster Gedanke. Schlimmer gehts kaum noch.
 
Windows und Startmenü - das ist eine lange, traurige Geschichte. Zuviel wurde versucht und jedem recht machen werden sie nie können. RIP Startmenü
 
@Gimbley: Das ist ja bis Windows XP das Schöne an Windows gewesen. Man konnte es jedem recht machen. Die einen wollten Startmenü in Windows 2000 Optik, die anderen das Luna-Design. War beides möglich. Und auch heute könnte man sowas noch umsetzen, wenn man ein klein wenig optionaler entwickeln würde.

Warum bitte, kann man mit dem Theme-Patcher die gesamte Optik von Windows ändern, aber out of the Box sind Themes für Windows Titelleistenfarbe, Taskleistenfarbe und Hintergrundbilder?
 
@Hanni&Nanni: Weil nicht jeder sein Windows anders aussehen lassen will und die, die eine andere Optik möchten, es in Eigenregie nachinstallieren können? Ist doch Sinnvoll, warum das Image mit Fetureas aufblähen, die nur von einem Teil der Bediener genutzt werden?
 
@Zwerchnase: Dann überleg mal... Der ThemePatcher ermöglicht etwas, das im System von Anfang an ermöglichen würde, wenn Microsoft die DLL files selbst befreien würde.

Somit wird überhaupt nichts aufgebläht! Und die Themes kann man sich dann runterladen. Würden also auch keinen Platz benötigen.
 
Wenn das so kommt, dann gute Nacht. Das Windows 10 Startmenü, so wie es ist, ist super.
 
Wahlmöglichkeiten, wenn MS das schon mit Windows 8 dem Nutzer überlassen hätte - Vollbild, oder klassisches Startmenü, wäre das kein Desaster gewurden.
Und hier wäre der Punkt.

Warum überlässt MS dem Anwender nicht, das er selber entscheidet, ob Live Kacheln, Kacheln überhaupt oder nicht. Zudem sollte jede Kachel eine eigene Farbe zugeordnet werden können.
 
@brixmaster: Und ich möcht statt Kacheln einfach nur ne individuelle Liste :/
 
@kkp2321: Und ich will es so behalten wie es ist gerade, also einfach eine Auswahlmöglichkeit einbauen und alle sind zufrieden. Ich will nicht wieder ne öde Win7 Liste nutzen nachdem ich mir alles so schön eingerichtet habe und mich dran gewöhnt habe.
 
@Andre Passut: Und ich will Kühe.
 
@Torchwood: Warum sollten sie überhaupt auf Win7 Style zurückgehen? Wäre ja ein Rückschritt. Ich fand Win8 schon ganz cool, aber dann haben ja alle gleich rumgeheult weil sie mit Veränderungen nicht klar kommen.
 
@brixmaster: Die einen wollen neues, die anderen wollen das alles bleibt wie es ist, wieder andere wollen ein schlankes System ohne Altlasten - man kann es nicht allen recht machen.
 
Geil. Damit ich auf dem Tablet ja keine Informationen auf einen Blick habe, sondern die Apps aufmachen muss. Was fürn Fortschritt! Windows Lite wird wohl nicht so sehr Lite in Rechenleistung sein sondern Lite in Hirnleistung des Nutzers.
 
@Kirill: Auch Dir sei geschrieben, dass Du bei solchen abartigen Gerüchten Dich nicht gleich auf 180° Celsius peitschen solltest. Logisches Denken. Auch wenn es so warm ist.
 
@Hanni&Nanni: Nachdem es offiziell von MS gekommen ist (wenn auch unbeabsichtigt), ist es kein Gerücht. Auch wenn es so warm ist.
 
@Kirill: lies meinen ersten Beitrag. Vielleicht wirds dann nachvollziehbar.
 
@Hanni&Nanni: Nicht wirklich. Screenshots von vor ein paar Monaten sahen fast gleich aus. Des weiteren ergibt dein erster Satz nicht mal Sinn, wenn man keinen Bock hat, im aktuellen Entwicklungsstadium Aufwand ins Startmenü zu stecken, nimmt man einfach das bekannte. Das ist nämlich weniger Aufwand.
 
@Kirill: Achja... Das bekannte Startmenü ist aber unter Umständen viel größer vom Speicherplatz und der Kompilierung her. Und für nen kurzen Test, spart man Zeit, wo man kann. Also schiebt man das komische Ding hier rein und hat das Ergebnis 10 Minuten früher.
 
@Hanni&Nanni: Nö. Weil es schon fertig ist, muss man es net mal kompilieren, sondern nur linken.
 
@Kirill: Sollten die Informationen der Live-Tiles nicht auch im Notification Center (auf einen Blick) ersichtig sein oder übersehe ich da grad etwas?
 
@Zwerchnase: Wenn es eine Benachrichtigung gibt, taucht sie im Benachrichtigungscenter auf, klar. Aber wenn es keine gibt? Ganz klassisches Beispiel: Der Kalender auf meinem Handy und Smartwatch. Klar, es gibt eine halbe Stunde vorher eine explizit Erinnerung, dass ich mich mal aufn Weg machen kann. Aber eine Stunde vorher, 2 Stunden vorher, einen Tag vorher gibt es keine Benachrichtigung. Dennoch kann ich auf einen Blick sehen, dass ich morgen um 2 'nen Termin habe (allerdings nicht auf der Smartwatch, die wird erst 12 Stunden vorher aktiv). Das Benachrichtigungscenter ist dagegen blind. Die Option, jede halbe Stunde 2 Tage vorher eine Benachrichtigung zu setzen will ich nicht nehmen, das wäre Schwachsinn.
 
Derjenige, der den ganzen Metrohickhack von damals zu verschulden hat, wurde nach außen freundlich/neutral und intern recht unfreundlich gekündigt, nachdem rauskam, dass er massiv versuchte, seine Abteilung ins Licht und andere Abteilungen in den Schatten zu stellen und überall herumzumanipulieren. Wieso hält man trotzdem noch an diesem Konzept fest?

Wie wäre es gewesen, das Startmenü mit der Zeit immer ein klein bisschen zu modifizieren anstatt ein Design vorzustellen, das nicht vereinfacht, sondern zusätzliche Zeit kostet. Wenn einem das alte Startmenü zu öde ist, dann sollte man konstruktiv daran arbeiten, etwas Besseres zu entwickeln, nicht irgendwas Anderes, was einfach nur zeitgemäßer aussieht.
 
@Deep: Nu mach doch mal locker. Reg Dich wieder ab. Das kostet nur deine Nerven.

Lies meinen ersten Beitrag ganz oben und überlege, ob ich mit der Vermutung nicht viel näher liegen könnte, als dass Microsoft schon wieder ein Redesign vom Startmenü durchpeitscht.
 
@Deep: Windows 8 war nach Win95 das erste und letzte Windows, bei dem sich UI und UX Designer über alle Sparten hinweg ein gemeinsames Design erarbeitet und erstellt haben. Dazwischen und danach war nur Frickelware, bei der jedes Team seine eigenen Vorstellungen ihren Lauf gelassen haben. Besonders panne, wenn ein FlyOut anders aussieht als ein anderes.
 
Laßt doch einfach mal die Finger vom Startmenü, das kann doch nicht so schwer sein.
 
Schön siehst das Startmenü nicht aus. Erinnert mich irgendwie an Android. Das Kachelmenü ist optisch wesentlich besser und auch funktionaler. Für mein Android-Tablet suche ich aktuell ein Launcher in Kacheloptik. Aber leider habe ich da noch keinen gefunden der mir gefällt. Entweder der Launcher läuft nicht im Landscape-Modus oder man kann keine Ordner im Startmenü erstellen oder die Bildschirmbreite wird nicht ausgenutzt.
 
@mt03c06: ja der Launcher ist großartig. Leider gibt es weder unter Android noch unter Linux was vergleichbares. :(
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.