Kodi beschwert sich über Blockade der App auf Sony Android-TVs

Der Elektronikriese Sony hat allem Anschein nach eine Blockade für die beliebte Kodi-App auf den aktuellen Fernseh-Geräten des Konzerns auferlegt, die mit Android laufen. Hintergrund dürfte die Angst von Sony sein, dass urheberrechtlich geschützte ... mehr... Media Center, Kodi, Xbmc, Xbox Media Center Bildquelle: Kodi Media Center, Kodi, Xbmc, Xbox Media Center Media Center, Kodi, Xbmc, Xbox Media Center Kodi

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sony ist bekannt für seine skrupellosen Methoden. also nichts neues.
 
@Alexmitter: Daher heißen die ja auch So nie! Haha ;)
 
"Fernseher sind immer billiger zu haben"

Wer braucht schon einen Arbeitsplatz...
 
Die Twitter Nachricht klingt infantil. Kodi ist wie Homebrew. Theoretisch legal, jedoch fast nie legal genutzt.
 
@Matico: Was so überhaupt nichts mit dem Thema zu tun hat!
Hier geht Sony einfach zu weit und bevormundet zu unrecht die Käufer.
 
@Matico: Link zur Statistik bzw. Quelle? Gehirnwäsche ist übrigens keine Quelle.
 
@Motverge: Gehirnwäsche? Ohne unerlaubte Kopien hätte eine Software wie Kodi gar keine Existenzberechtigung. Ein Mediacenter alleine für die Geburtstagsvideos seiner Kinder und Urlaubsaufnahmen? Janeistklar.
 
@Niccolo Machiavelli: Tjo, dann hast die Entwicklung nicht mitbekommen. Kodi gab es lange vor Plex, dem Wnidows Media Center und co. Einfache bedienbarkeit und eine Software, die auf etlichen Endgeräten verfügbar ist. Auch für Profis sehr viele Möglichkeiten für Feintuning. Addons, um auch weitere Dienste unproblematisch auf zig Gerätetypen zu bekommen. Aber ne ist klar, hat bis auf ein wenig Raubkopiererei keine Daseinsberechtigung. Sag doch, Gehirnwäsche hat bestens bei dir Funktioniert
 
@Niccolo Machiavelli: Es wird nicht einer hier sein der diese Software ausschließlich für legale Quellen nutzt. Aber man könnte ja. Daher die ganze Empörung. Das ist so verlogen...
 
@Matico: In der Schweiz ist Download aber legal. Was nun? Gleichzeitg bezahle ich für YouTube Premium und Netflix, aber dort gibt's halt nicht alles.
 
@Big_Berny: In der Schweiz ist es legal, Inhalte ohne bezahlen Zu konsumieren? Ich würde dann ja fast umziehen - wenn ich die Schweiz mögen würde ;)
 
@Matico: Aha dann ist der VLC Player auch illegal, weil man damit illegale Medien schauen kann, soso.
Bei den meisten wird Kodi wahrscheinlich sowieso nur dazu genutzt, Medien aus dem Netzwerk zu streamen. Die Knallharten nutzen es vielleicht in Verbindung mit einem tvheadend Server zum Fernsehen schauen.
Alles nicht illegal ... :(
 
@FlatHack: Hier geht es nicht um legal und illegal. Kodi ist auch nicht illegal. Der VLC-Player ist ein Abspielprogramm und seiner Anwendung ergibt bereits mit einer einzigen Filmdatei Sinn. Kodi würde jedoch ohne Piraterie weder genutzt noch existieren. Denn ein Mediencenter bedingt nun mal eine gut gefüllte Mediensammlung in digitaler Form. Und die Mediensammlung, die dieser Beschreibung entspricht *und* die legal erstellt wurde, ist mir noch nicht untergekommen. Am reißenden Absatz von TV-Karten kann es auch nicht liegen.

Man muss das Verhalten von Sony definitiv nicht gut finden. Ich halte es auch für falsch und für einen sicheren Weg, sich den Unmut der Community auf sich zu ziehen. Aber so zu tun als hätte man keinen blassen Schimmer, wozu eine Software wie Kodi vorwiegend eingesetzt wird, ist einfach nur lächerlich. Man kann dagegen sein, aber trotzdem erkennen, dass das Verhalten von Sony durchaus einer schlüssigen Logik folgt.
 
@Niccolo Machiavelli: Merkwürdig, man kann mit dem Teil noch viel mehr machen. RSS Lesen und schauen. Nach der Wettervorhersage gucken, jederzeit, Podcasts hören, denn das hab ich mit dem Teil eine Zeit lang gemacht. Und das ist nicht illegal.

Ich als Sony wäre vorsichtig der Community ans Bein zu pissen, denn diese hat die Produkte gekauft und gehypte. Wenn die auf einmal gegen Sony sind dann kann schnell mal der Umsatz wegbrechen. Die haben wohl die Grundregel des kaufmännischen vergessen. "Der Kunde ist König", denn wenn er es nicht mehr ist, ist er in der Regel weg! Und das Geld geht zur Konkurenz oder gar keinem womit bei letzterem niemandem geholfen wäre...
 
@MancusNemo: "Merkwürdig, man kann mit dem Teil noch viel mehr machen. RSS Lesen und schauen. Nach der Wettervorhersage gucken, jederzeit, Podcasts hören, denn das hab ich mit dem Teil eine Zeit lang gemacht. Und das ist nicht illegal."

Und (allein) dafür richtet man Mediencenter ein? Das glaubst du doch selbst nicht. Das sind nette Dreingaben, die es neben dem Hauptzweck ebenfalls noch erfüllen kann. Aber nicht der Grund, warum man es sich einrichtet. Eine externe Festplatte kann ebenfalls Briefe beschweren. Dafür kauft man sie aber nicht.

Ich wiederhole es nochmal: Völlig unabhängig davon, wie man das Verhalten Sonys findet - Wer so tut, als wüsste er nicht, weswegen Kodi so beliebt ist, lügt sich selbst an oder will einen nennenswerten Teil der Geschichte unter den Tisch fallen lassen. Auch wenn die Software unmittelbar nichts dafür kann.

Mal abgesehen davon, dass Sony auch Sony Pictures ist und für sich selbst abwägen muss, ob man es Raubkopierern schwer(er) macht oder man das Risiko eingeht, einen potentiellen Käufer eines Fernsehers mit dem Nichtvorhandensein einer bestimmten App zu verschrecken. Ich persönlich glaube, dass Letzeres eh so gut wie nicht vorkommen wird.
 
@Niccolo Machiavelli: "Wer so tut, als wüsste er nicht, weswegen Kodi so beliebt ist, lügt sich selbst an"
So, und warum ist VLC so beliebt, sicher nur weil es auch Raubkopien abspielen kann. Also verbannen wir VLC?
 
@Niccolo Machiavelli: Äh ich habe es getan, aber nicht um illegale Filme zu schauen! Man kann damit also auch leagel Sachen machen. Also ist die Software nicht illegal PUNKT!
 
@MancusNemo: "Also ist die Software nicht illegal"
Nein ist sie nicht, aber sie wird hauptsächlich dazu genutzt, um "illegale" Inhalte via diverser "inoffizieller" Bundles/Addons, zu streamen.
Stichwort Vavoo und Konsorten...
 
@_DAGEGEN_: Möglich, aber sie deshalb zu verbieten oder zu verteufeln ist verkehrt, finde ich!
 
@Niccolo Machiavelli: Das ist aber eine komische Logik.
Dann müssten sie auch iTunes blockieren oder andere Software die ganze Mediensammlungen abspielen können.
Auch mit VLC ghet - halt nicht so komfortabel.
Und was ich privat für den Eigengebrauch an Videos auf den Festplatten habe, geht jeden Hersteller einen feuchten Dreck an.
 
@PiaggioX8: "Dann müssten sie auch iTunes blockieren"
Bietet dir iTunes denn irgendwie Zugang zu illegalen Quellen, doch wohl eher nicht?
Es geht nämlich NICHT um deine lokale Raubmörderkopie.mkv, die eh von JEDEM player abgenudelt werden kann, sondern um die Möglichkeit, durch "inoffizielle" Bundles/Addons, extrem leichten Zugang zu "illegalen" STREAMING-Inhalten, zu erhalten!
Stichwort Vavoo (das komplette SKY-DE Programm) und Konsorten...
 
@_DAGEGEN_: Mit einem Küchenmesser kannst jemanden abstechen, mit dem Auto einen Banküberfall machen, aus einem Eimerhenkel machst in 30 Sekunden einen Dietrich, mit SCheckkarten kann man Türen öffnen.
So ziemlich jede Sache kann man auch zweckentfremden.
Soll nun alles verboten werden, womit man auch was illegales machen kann?
Dann wäre die Welt vielleicht sicherer, aber keineswegs mehr praktikabel.

Und was Verschlüsselungssysteme a la Sky betrifft: wenn sie nicht sicher sind, taugen sie einfach nichts und der Betreiber muss sich eben was vernünftiges installieren oder hat einfach Pech gehabt.

Ist wie mit den Keys fürMicrosoft und Adobe. Seit 30 Jahren werden die gleichen Algorythmen verwendet. Und dann über Raubkopien maulen. Ich würde denen eins auf den Decxkel geben, wegen Verleitung und Anstiftung zum Diebstahl.

Jede Software die AddOns oder Modschnittstellen verwendet ist quasi eine Einladung da was zum eigenen Vorteil zu konstruieren.
Und nur weil es ein paar Leute gibt, die das auch ausnutzen, iost das noch lange kein Grund die Software zu beschneiden.
Da wird einfach die falsche Wurzel ausgerissen.
Ist wie beim Filesharen. Getreten wird das schwächste Glied - der Downloader. Die eigentlichen Uploader zu fassen gibt man sich nämlich keine Mühe.
 
@Niccolo Machiavelli: natürlich gibt's auch legale Wege seine Bibliothek zu füllen und zwar wenn man die Aufnahmefunktion seinen Receivers benutzt. Das habe ich zum Beispiel jahrelang bei Serien gemacht mit meinem v+ und diese Mediathek mit kodi verwaltet.
 
@Matico: Kodi ist fast konkurrenzlos, wenn es um eine App geht, die verschiedene Medienquellen vereint. Bspw. ist es mit Kodi auch möglich die ganz legalen South Park Streams auf einen SmartTV oder FireTV zu bringen, ohne ein Smartphone oder Notebook dran hängen zu müssen. Nur weil "viele" das auch illegal nutzen, heißt das nicht, dass man jegliche legalen Anwendungen verbieten muss. Theoretisch kann ich mit meinem Auto auch wahllos Leute umfahren, deswegen gehört es aber noch lange nicht verboten.
 
@bigspid: Ist die gleichte Geschichte wie bei Torrent: Damit wurden angeblich auch immer nur Linux-Distros runtergeladen.
 
@Niccolo Machiavelli: Torrents haben kaum Vor- und sehr viele Nachteile. Selbst meine Linux Distributionen beziehe ich nicht da ;)
Durch die einfache Anbindung über viele Repos zu legalen und kostenlosen Streamingdiensten, ist Kodi sau praktisch. Aber mal ehrlich, wer hat denn noch Zeit und Muße sich neben den kostenlosen Angeboten und einem recht günstigen Netflix + evtl. Amazon Prime noch illegale Streams anzuschauen. Innerhalb der letzten Jahre ist fast jeder aus meinem Bekanntenkreis zu einem oder beiden von mir genannten Streamingdienstleistern gewechselt. Dazu zählen Arbeitende Menschen bis hin zu Schülern und Studenten (die sich dann bspw. einen Account teilen und pP noch 2-3€ mtl. zahlen).
 
@Niccolo Machiavelli: Ich glaube der unterschied zwischen einem Torrent Client und einem Media Player wie VLC oder Kodi ist dir bewusst.
 
@Matico: Ist VLC Homebrew? Ist der Windows Media Player Homebrew?
 
TVs mit Android sind eh nicht so toll. ich habe mir extra einen Ohne ausgesucht. ^^
 
@lasnik: Smartphones mit Android sinds auch nicht.

Neulich hatte ich eine Sony Alpha 7III in der Hand (bin selbst Nikon-Nutzer), und da fand ich das Android richtig gut und einfach.
 
@Bautz: Wenn die einfach ein SOC aus der Smartphone im Tv einbauen würden dann würde es ja rennen aber irgendwie ist das bis jhetzt alles mumpitz. für meinen geschmack.
 
@lasnik: Wundert mich auch. Ein Raspiboard eingebaut für 37 € das wäre nicht die Welt, aber die schaffen es das so zu verbasteln. Hut ab, das ist schon irgendwie eine negativ Leistung.
 
@lasnik: Es bleibt natürlich trotzdem noch die grausige Android-GUI.
 
@lasnik: Ich hab direkt einen PC eingeplant und nutze den Netzwerkschrott einfach nicht. Das Teil ist für mich einfach nur ein größerer Bildschirm.
 
@lasnik: Hab ich ähnlich gemacht und einen FireTV hinten dran geklebt.
 
@bigspid: Yoa der ist mir nicht neutral genug. Der ist von Amazon. Gab doch schon einige Skandale.
 
ausser die Play Station sehe ich keinen Grund mehr von dieser Firma etwas zu kaufen
 
@1O1_ZERO: Selbst die sollte man wegen Arroganz der Firma eigentlich boykotieren!
 
@MancusNemo: ich weiß ... , aber ein paar exklusiv Titel konnte ich nicht missen, ausserdem gab es die PS4 Pro von meinem Stromanbieter als werbegeschenk :)
 
@1O1_ZERO: Du solltest die neuen OLED mit Surface Alustik mal genauer testen. Die sind nen Brett. Aber gibt natürlich auch andere gute Fernseher ;)
 
@Matico: Wenn OLED kein Einbrennprobleme mehr hat gerne. Dann wechsel ich den PC Monitor aus und tausch den TV gegen einen Beamer :)

Da wird sich der Super Nintendo freuen. Auf nem riesigen Bild dargestellt zu werden :)
 
naja Kodi direkt auf dem Fernseher laufen zu haben taugt eh nicht wirklich ...egal ob Sony oder andere Marke! Wer Kodi ernsthaft nutzt hat den extern und sei es nur nen Raspi ... um Welten besser.
Von daher Wayne!
 
@serra.avatar: 'besser' und 'Kodi' in einem Satz ... you made my day
 
@aliasname: Warum? Was spricht gegen Kodi?
 
@DaveK: keine Ahnung ob's im Videobereich taugt, ist nicht so mein Ding, aber bitperfect in DSD zu mehreren Endpoints streamen ist nicht so die Stärke von Kodi, was ich von einer Medienserversoftware nun mal erwarten würde denn sonst ist's eher Software die weder die Medien vernünftigt handhabt noch als Server taugt. Aber ist wie mit Jugendlichen über McDonalds zu diskutieren. Die Anzahl der Nutzer sagt am Ende leider doch recht wenig über die Qualität aus, meistens ist eher anders rum.
 
Für sowas sollte man eh nen externen Zuspieler nehmen wie den Himedia q10 Pro oder der Shield...trotzdem mal wieder nen Bitch Move von Sony.Und das auch irgdnwie total unnötigerweise oder gibts dazu vielleicht nen Hintergrund.
Das Android lässt sich gut benutzbar einstellen und die Android Youtube App ist mittlerweile sehr gut.Die will ich nicht als App per APK nachinstalliert haben,sondern tatsächlich die TV App.Funzt bestens.
 
Wenn ich so Lese, wie alle wegen des blöden Kodi rumjammern, verstehe ich nicht. Der taugt zum Abspielen von normalen Inhalten auch nicht mehr als der VLC Player. Die Erweiterungen von Drittentwicklern, die es ermöglichen, Bezahl- TV ohne Abo zu gucken, funktionieren auf den neuen Kodi-Versionen sowieso nicht mehr. Deshalb kann der jetzt auch nicht mehr als andere Mediaplayer. Darum so ein Geschrei zu machen ist lächerlich.
 
@Norbertwilde: Du kannst mit Kodi (genauso wie mit Plex) auch ausser haus streamen und nicht nur im lokalen Netzwerk. Und das für mehrere "Nutzer"
 
Ich hatte vor Weihnachten einen Sony 60" UHD daheim und hatte KODi installiert, soweit ging es, aber es lief wie mit abgezogener Handbremse, auch die Videos liefen nur ruckelig. Letztendlich ging er zurück, weil das Bild furchtbar war. Und eine richtige Frechheit waren die selbständig ablaufenden Trailer von Google Videos.
 
Also ich kann hier positives berichten.
Hab Sony Android Fernseher,hab Kodi und Emulatoren bis Mupen64/Dreamcast drauf..läuft.
Mein 8Bitdo Controller geht super und Sound geht mit Bluetooth auch in die Küche.
Hier muss ich nur über die "Fernseh App" lachen.
Gescheite Sendersortierung nur mit Senderlisten auf USB Stick und am Laptop bearbeiten möglich.
Das Sony eigene Fernsehsystem ist voll langsam..hihi.
Gut dass ich nen Receiver drannen hab von Technisat.

Muss aber eh zugeben dass ich VLC eh lieber als Kodi nutze am Fernseher.
Mittlerweile wird Kodi immer mehr "Oversized"

Meine HD Filme spielt Kodi jedenfalls genausogut wie VLC bei mir übers Netzwerkkabel.
Hatte mit Wlan nur Probleme.
 
Ich find's ein wenig beängstigend, wie Open Source Mediaplayer heutzutage stigmatisiert werden. Es wäre ja möglich man könnte.
Am liebsten nur noch beschränkten Onlinezugriff auf gemietete Filme und erst gar nichts lokal. Da muss man sich rückwirkend mit VHS (Recorder) ja vorkommen wie der übelste Mafiosi. Unbegrenztes Aufzeichnen, kopieren und anschauen so oft und lange man möchte. Wäre so heute nicht mehr denkbar.
Zum Glück kann ich mein externes Gerät mit installiertem KODI noch überall anschließen.
 
@Nahkampfschaf: ja, das waren noch Zeiten. VHS rein, Aufnahme drücken und fertig. Wie viele Kassetten ich im Regal hatte kann ich heute gar nicht mehr widergeben.

Heutzutage kann man dank hdcp nicht mal mehr jeden Sender aufnehmen und das aufgenommene ist dann meist noch verschlüsselt das es nur auf deinem Fernseher läuft mit dem eingebauten Player. Selbst externe Receiver wie die ganzen Linux Dinger von V+ und co haben damit ihre Probleme.

Dran schuld sind in meinen Augen aber die Contentmafia die den Hals nicht voll bekommt und nicht die Anbieter die es übertragen. Die werden wohl Knebelverträge haben der sie zum Schutz zwingt. Schließlich müssen die Millionengagen ja wieder reingeholt werden und der arme Chef der Firma muss sich ja seine drei Villen leisten können.
 
@lurchie: Und dann sich wundern das die Schaueren User sich mit Raubmordkopiererei wehren. Tja liebe DRM Freunde. So wie es in den Wald schallt knallts halt wieder zurück.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:04 Uhr Hoplaza USB C-Hub, Typ C-Hub-Adapter, 3 USB 3.0-Anschlüsse, TF/SD-Kartenleser, 4K-HDMI-Anschluss, USB C-Stromversorgung, 7-in-1-Aluminium-AdapterHoplaza USB C-Hub, Typ C-Hub-Adapter, 3 USB 3.0-Anschlüsse, TF/SD-Kartenleser, 4K-HDMI-Anschluss, USB C-Stromversorgung, 7-in-1-Aluminium-Adapter
Original Amazon-Preis
25,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
21,24
Ersparnis zu Amazon 18% oder 4,75

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles