Neue iPhones: Qualität der Funkverbindungen soll mangelhaft sein

Mit der breiter werdenden Verfügbarkeit der neuesten iPhone-Generation laufen wie immer auch Berichte über deren Unzulänglichkeiten auf. Und in diesem Fall soll Apple bei den Antennen-Konstruktionen nicht gerade optimal gearbeitet haben. ... mehr... Apple, Leak, Apple iPhone, iPhone XS, Apple iPhone XS Bildquelle: Weibo Apple, Leak, Apple iPhone, iPhone XS, Apple iPhone XS Apple, Leak, Apple iPhone, iPhone XS, Apple iPhone XS Weibo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wahrscheinlich halten es die Leute nur wieder falsch... ;)
 
Ich sehe es schon kommen: "You're holding it wrong." :D
 
@Pazox: Wohl eher: "You're holding it wrong. Again."

:D
 
Der Funkempfang war beim iPhone doch noch nie wirklich gut. Soll der jetzt echt nochmal schlechter geworden sein?
 
@TiKu: Die iPhones sind bekanntermaßen schon lange (viele Jahre lang) die Geräte mit den höchsten Call-Drop-Rates unter den Mobilfunkgeräten. Wenn man Leute im Service der Mobilfunkanbieter (egal bei welchem) kennt, dann bestätigen die das unter der Hand sofort. Es wird natürlich nicht nach Außen kommuniziert, da ja alle Anbieter auch die iPhones selbst verkaufen wollen.
 
Für ein Gerät dieser Preisklasse ist das echt beschämend.
 
ein featute um Bandbreite zu sparen :D
 
Für den Preis kann man einfach nicht mehr verlangen.
 
Und immer wieder frage ich mich... wieso kauft man so etwas?
 
@Thomas Höllriegl: um den Apfelhändler zu sponsern?
 
@Thomas Höllriegl: Und immer wieder frage ich mich, wieso ihr direkt alles glaubt? In der Überschrift steht "soll"! Und welch Wunder, wenn man sich mal im Web umhört, ist der Bruchteil von den Reports sehr sehr gering. Ist doch jedes Jahr das selbe Spiel, die Suche nach einen Apple iPhone Gate.

Wieso ist ein 4000mAh Akku von Note 9 schneller leer als der eines iphone Xs mit 2600mAh? Hat das Note jetzt ein Battery-Gate? Man man Leute, hört auf nur Artikel auf Bildniveau zu lesen bevor man so eine dumme Frage stellt.
 
@Kraudi: das ist doch nur ein bißchen Futter für die Apple-Hater damit sie sich bestätigt und besser fühlen. Wenn sich das Apple-Gate nachher einmal mehr in Luft auflöst hört man von denen aber nix mehr...
 
@LuckyDuke: Warum gibt es überhaupt diese Applehater wenn das Iphone doch das beste der Welt ist? Das es sich jeder leisten kann sehen wir ja auf der Straße, also müsste doch einfach jeder diese überlegene Hardware kaufen wollen. So jedenfalls verstehe ich die Präsentationen und das Cook-Geschwafel.
 
@mulatte: die ganze Apple-Haterei ist eine reine Neiddebatte, Hass auf Erfolg (von Apple) und Kapitalismus, Hass auf die Hauptklientel und ihren Lifestyle, etc. Damit sollte sich wirklich mal ein Wissenschaftler beschäftigen. Du schreibst Dir die Antwort im Prinzip schon selbst...das Straßenbild (in den besseren Gegenden) und die Verkaufszahlen sprechen für sich. Apple-Hater sieht man dagegen nicht weil sie frustriert daheim im dunklen Kämmerlein schmollen...wer Apple für Schrott und überteuert hält setzt sich gar nicht mit dem Thema Apple auseinander denn es geht ihm am Allerwertesten vorbei. Nur der Apple-Hater muß seinen Frust wieder und wieder rausschreien um seine Situation erträglicher zu machen...dazu gehört auch gleich das Verteilen von Minusbewertungen für meinen Senf...gebt's mir und fühlt Euch einen Moment lang besser...ich weiß ja von wem es kommt...
 
Das ist doch wohl das wichtigste bei einem Handy und sollte von Anfang an funktionieren. Ein neues Auto fährt ja anfangs auch nicht nur 100kmh, bis es mal ein Update bekommt...
 
@dudelsack: Aber es ist ja ein Iphone! Solange ein Apfellogo drauf ist, ist alles andere egal! Gekauft wird trotzdem fleißig. Man will ja schließlich cool sein.
 
@da_mich*: "cool" ist da nichts bei den Applern, nur mehr lachhaft, aber immer wieder eine amüsante News wert.
 
@da_mich*: so sieht's der kleine Apple-Hater und seine Welt ist wieder in Ordnung...
 
@dudelsack: wart's ab. In Zukunft wird das bei Autos auch Standard. Zeigt Tesla doch schon. "Ups, das Ding bremst im Auslieferungszustand schlecht? Warte, hier ist dein Softwareupdate!"
 
@dudelsack: sehr schlechtes Beispiel wie die immer häufigeren Rückrufe belegen....
 
Wen kümmerts? Mit einem iPhone ist man sowieso immer in Starbucks und dort gibt es wlan. Das reicht
 
@pl4yboy_51: Bringt auch nichts wenn sogar das WLAN beim Eierfone grauenhaft ist ;)
 
bei dem preis solche fehler? ich weiß nicht ob ich lachen oder heulen soll
 
Also wer 1600€ für ein Phone ausgibt kann jetzt nicht auch noch erwarten dass es halbwegs guten Empfang bietet. Dazu müssten ja erstmal aufwendige Qualitätskontrollen und Tests durchgeführt worden sein damit sowas bei der Entwicklung auffällt. Das können sich aber nur die" reichen" Hersteller leisten. Ehm moment....
 
@Driv3r: Warum sollte man das machen? Mindert nur die Marge und die Leute kaufen eh :/
 
Die Kommentare von oben nach unten - wie die Geier. Man stürzt sich richtig auf jede Apple News und haut richtig in die Tasten. Ich feiere das, die Apple Hasser sind noch viel emotionaler als die Fans. Und Winfuture bemüht sich, jede News so zu formulieren das die Post abgeht. Ich glaube wirklich, dass neben der breiten normalen Masse die Apple Hasser noch viel radikaler als die Fans sind.
 
@Matico:
Wie kommst du darauf?
Jede Meldung ist eine Bestätigung der eigenen Meinung. Nicht mehr und nicht weniger. iPhone ist teuer, kann nichts und ist was für Menschen, die ein Prestige Stück benötigen.
 
@Sonnenschein11: Gegenfrage: für wen sind dann z.B. das Note9 (1249€), Pixel2XL (1049€) oder Huawei Mate RS (1550€) und können sie mehr?
 
@Matico: Die Emotionen gegenüber Apple mal außen vor. Sie haben doch recht. Wenn ich mir für 1600 Tacken ein Gerät kaufe dessen hauptaufgabe die Connektivität ist, und ausgerechnet diese wird nicht erfüllt, dann darf man da auch mal Kritik üben. Das wäre bei jedem anderen aber auch so. Wenn Audi, BMW, Mercedes ein Auto auf den Markt bringt, und dann noch im Bereich der Luxusklasse, und die Räder drehen nicht würde da auch jeder spotten. Immerhin sind das Grundfunktionen jenseitz jeglicher Inovation die einfach mal standardmäßig funktionieren müssen.
 
@Tomarr: Das ist ohnehin etwas schlimmes in der aktuellen Diskussionsgesellschaft. Jede andere Meinung wird als "hate" abgetan, egal ob es eine berechtigte Kritik ist.
Alles was nicht der eigenen Meinung entspricht ist erstmal "böse" und man schottet sich ab.

Und diese Plattform fördert es mit dem Plus und Minus-System noch etwas. Egal was geschrieben wird, die Meinung oder Person passt einen nicht, also gibt es häufig ein "Minus".
Zumindest ist es mir bei mir aufgefallen, egal wie sachlich ich Schreibe, weil ich auch mal Kritik an der "heiligen Kuh" austeile gibt es sobald manche Leute die Kommentare betreten für jeden meiner Beiträge ein "Minus".
 
@Tomarr: Genau wie du das sagst: es geht um Fakten. Bei einem Gerät für 1000€ aufwärts sollte man erwarten, dass so etwas durchdesigned wurde. Leider wird man bei solchen Aussagen direkt als Hater abgestempelt.
Hate hin oder her: wer ein solch "exklusives" Produkt auf den Markt bringt wie Apple, muss einfach dafür sorgen, dass alles passt. Immerhin wurde es doch angeblich alles "gründlich" in "jeglich erdenklicher" Situation getestet. Tim Cook hat bestimmt auch dafür wieder eine Ausrede.
Grundlegende Dinge haben einfach zu funktionieren. Bei einem 100€ Gerät meckert man natürlich nicht oder weniger, weil man dort keine exzellente Qualität erwartet. Aber bei 1600... das MUSS dann anders aussehen.
 
@Tomarr: mal die Emotionen außen vor: mit Apple lässt sich am meisten Geld verdienen, sogar hier. News die Klicks generieren und Werbung verkaufen. Und die Android-Gemeinde ist nunmal größer. Und anscheinend schadenfroher.
Warum liest man auf WF z.B. Nichts über bis zur Unbedienbarkeit ruckelnde Pixels, die alle 2-3 Stunden neu gestartet werden müssen? Oder darüber das kurz nach Release bereits das erste Note9 schon wieder in Flammen aufgegangen ist? Beides Geräte die ebenfalls an der 1000€-Marke kratzen bzw. Sie übersteigen.
Oder davon - um beim Thema zu bleiben - das ein Großteil der Meldungen aus den USA kommt und dort von Leuten die im Verizon-Netz unterwegs sind sowie das die Wlan-Störungen "nur" das 2,4GHz-betreffen?
 
@rico_1: Das hat überhaupt nichts mit schadenfroh zu tun. Ich habe schon sehr viel vom Note 9 gelesen, peinlich wie immer für Samsung. Ich finde es lächerlich, dass da groß angekündigt wird wieviel mehr Qualitätskontrolle in die Geräte gesteckt wird und kurz nach Release so ein Teil explodiert. Auch hier darf man bei solchen Ankündigungen de facto sagen, dass es einfach schlecht ist. Genau so schlecht wie Googles Leistung, das Pixel zu verpatchen. Schade, dass WF davon nicht berichtet - hilft aber trotzdem nichts, Apples Leistung ist trotz alledem voll daneben. Da helfen auch andere Meldungen nichts...
 
@rico_1: Ein wenig Schadenfreude dürfte da allerdings bei sein bei vielen. Erstens weil Apple sich immer als unfehlbar darstellt, unvergessen die Aussage das man sein iPhone dann doch bitte anders halten soll wenn der Empfang schlecht ist. So etwas provoziert ja die Schadenfreude förmlich weil die Appleführung, stellvertretend für Apple selbst, sich damit natürlich in nicht unerheblichem Maße lächerlich macht.

Dann kommt noch dazu das sich Apple diesmal zweimal für den Preis erklären musste. Wenn ich ein Produkt auf den Markt bringe und muss den potenziellen Kunden Ersteinmal erklären dass der Preis gerechtfertigt sein soll, dann stimmt irgendetwas ganz und gar nicht. Entweder ein Produkt ist es wert, dann muss ich es nicht erklären, oder halt nicht, dann muss ich es schön reden.

Und wenn dann so ein Fehler auftritt der die Grundfunktion betrifft, dann ist es doch absolut klar das alle darüber herziehen. Das ist wie damals in der Schule. Ich schätze mal in jeder Klasse gab es einen der alles besser wusste und der Liebling vom Lehrer war weil er die Tafel geputzt hat usw. Keiner mochte ihn wirklich weil er sich den Lehrern förmlich angebiedert hat. Und genau in dieser Rolle ist Apple nun. Sie biedern sich an, erklären warum sie alles besser machen und am Ende ist die Tafel voller streifen trotz wischen.

Das Problem für Apple ist halt, sie können es gar nicht anders machen. Würden sie einfach nur ihr Ding machen, gute Produkte herstellen und verkaufen, dann würde sie keiner mehr wahr nehmen. Sie brauchen dieses Hipster-Image um zu überleben. Und das ist halt auch das Problem das viele mit Apple haben. Die normalen Menschen wollen nicht unbedingt Hipster sein, sie wollen einfach nur ein Smartphone das ihren Anforderungen entspricht.
 
@Tomarr: "Erstens weil Apple sich immer als unfehlbar darstellt" falsch, das ist die Interpretation der Medien und Leute. Meines Wissens hat von offizieller Seite nie jemand so etwas behauptet. Falls ich mich irre kann irgend jemand das sicher belegen. Und was diesen einen Satz betrifft: ja er war unglücklich, ist aber auch Jahre her. Solle wir jetzt jedes Mal anfangen zu diskutieren was Google bereits alles zum Thema Datenschutz verlautbart hat?
Was den Preis betrifft: wie oben bereits geschrieben sollte man nicht ausser Acht lassen das nicht nur Apple-Smartphones die 1000€-Grenze durchbrochen haben. Und auch andere Hersteller haben Probleme mit ihren Top-Modellen. Komisch das diese entweder nicht erwähnt oder heruntergespielt werden während sich die Massen auf eine halbgare Apple-Neuigkeit stürzen.

Was die Grundfunktion betrifft: ich möcht nur ungern an die Pixels ohne Betriebssystem bei Auslieferung erinnern oder an jene welche erst nach 1-2 Patches problemlos liefen, ohne das da der große Aufschrei der Android-Gemeinde erfolgte. Der Tenor damals war im großen und ganzen: es sind ja nur ein paar Geräte, und das Android direkt auf allen Devices läuft wäre auf Grund der Masse an Geräten und Herstellern eh schon fast unmöglich. Dumm nur das in diesem Fall der Softwarehersteller auch der Produzent der Geräte ist - somit müsste ein reibungsloses Zusammenspiel der Komponenten dort als erstes möglich sein. War es aber nicht.

Und was die normalen Menschen angeht: selbst wenn sie Hipster sein wollen ist es doch eher eines: sie wollen sich Geräte kaufen die SIE interessieren ohne sich jedes mal rechtfertigen zu müssen warum sie eben dafür ihr Geld ausgeben. Oder sich von ein paar dahergelaufenen Besserwissern (die in vielen Fällen ihr "Wissen" durch Hörensagen oder durch "schon mal mit eigenen Augen gesehen" erworben haben, da sie sich nie und nimmer so ein Teil holen würden) als dumm oder schlimmeres bezeichnen lassen zu müssen.
Wie du so schön in deinem letzten Satz formuliert hast: "sie wollen einfach nur ein Smartphone das ihren Anforderungen entspricht" - und diese sind nun mal nicht immer nur halbjährlich billige Android-Geräte.
 
@rico_1: Na ich will ja gar nicht bestreiten das Apple seine Daseinsberechtigung hat und eben halt auch Kunden die wirklich die Funktionsweise des ganzen Ökosystems zu schätzen wissen. Davon gibt es mit Sicherheit auch eine ganze Menge.

Nur du musst halt zugeben das Apple vieles der Marketingabteilung schuldet. Und die Marketingabteilung fördert schon extrem diese "Du bist nicht hip wenn du kein iPhone hast"Gefühl. Ich denke nur an die Werbung wo der Junge am Ende fragt "Was ist ein Computer?". Das ist ja nun die Verdummungswerbung schlechthin. Apple will keine Computer bauen, Apple will Apple bauen. Das ist eine Richtung die ich als absolute Überarroganz empfinde. Zumal sie ja inzwischen ganz normale Intel-CPUs in ihre Rechner einbauen. Als Apple noch die Power-PC-Architektur hatte hätte ich das bis zu einem gewissen Grad noch nachvollziehen können, aber so ist es einfach nur ein alternatives OS wie zig andere.

Und das Apple sich für Fehlerfrei hält sieht man halt daran das Apple eine Zeit lang Virenscanner ausgeschlossen hat, mit der Begründung Viren gibt es auf Appleprodukten nicht. Aussagen die ich absolut nicht nachvollziehen kann.
 
@Tomarr:
zum Thema Virenscanner mal 2 Links:
https://www.macwelt.de/ratgeber/Antivirus-iPhone-IOS-VPN-9944311.html
https://www.t-online.de/computer/id_84003488/apple-betriebssystem-darum-sollten-sie-bei-macs-auf-virenscanner-verzichten.html

Und was die Werbung angeht: Apple hat nun mal eine der (wenn nicht sogar die) besten Marketingabteilungen weltweit. Marketing verkauft Geräte. "Du bist nicht Hip wenn du kein iPhone hast" ist in der Werbewelt genauso oft vertreten wie "Du bist nicht produktiv wenn du kein Surface nutzt". Oder die Werbung wo ein namhafter Hersteller versucht Kunden zu generieren in dem er seine Geräte in Vergleich zu komischen Frisuren setzt. Dabei von "Verdummungswerbung" nur in Bezug auf Apple zu reden ist schon recht … einseitig.
 
@Tomarr: Du kannst und sollst ja auch Kritik üben, wenn es sich um verifizierte Probleme handelt. Eine auf "soll so oder so sein" basiernede "News", weil eine Handvoll User irgendwas in irgendwelchen Foren posten, eignet sich irgendwie nicht zur Meinungsbildung. Wenn es nämlich darum geht, können wir uns auch bei Apfeltalk oder Android-Hilfe.de treffen, da gibt es massenhaft solcher "Meldungen" irgendwelcher User zu allen Modellen jeglicher Preisklasse.
 
@New_world_disorder: Also ist die Berichterstattung nur noch über Fehler, die von Apple bestätigt wurden erlaubt?
 
@floerido: Ich versuche gerade verzweifelt herauszufinden, wo ich das geschrieben haben soll. Hilf mir doch mal bitte kurz auf die Sprünge.
 
@New_world_disorder: Du hast nach belegbaren Quellen gefragt. Man kann jede Quelle anzweifeln. Wenn ein Hersteller einen Fehler zugibt, dann würde ich als nicht anzweifelbare Quelle bezeichnen, weil sie sich selber in einem schlechteren Licht darstellen.
 
@floerido: Ich habe auch nicht nach belegbaren Quellen gefragt. Nur mal so aus Neugier, hast du überhaupt ansatzweise verstanden, was meine Grundaussage war?
 
@New_world_disorder: Ja. Deine Grundaussage ist, dass die News da oben eine Fake-News, basierend auf irgendwelchen Forenbeiträgen, ist, obwohl darin sowohl eindeutige Belege von der FCC als auch von WiWavelength vorhanden sind. Das beweist ja dann recht eindeutig, dass du die News offenbar gar nicht gelesen hast sondern dich einzig der erste Absatz schon genug paralysierte und du direkt in die Kommentare gesprungen sein musst, um die gute alte Apple-Kirche zu verteidigen.
 
@daenerys: Ähm, nein. Falsch. Und von Fakenews habe ich schon gar nichts gesagt.
 
@New_world_disorder: O-Ton:
"Eine auf "soll so oder so sein" basiernede "News", weil eine Handvoll User irgendwas in irgendwelchen Foren posten, eignet sich irgendwie nicht zur Meinungsbildung"
Lies die News mal komplett, lies nochmal durch was du geschrieben hast, korrigiere dann deine Aussagen so dass sie zur News passen und wir reden weiter. Bis dahin ist es uninteressant.
 
@Tomarr: Vielleicht bin ich zu alt aber Spott in der Menge ist kein Zeichen einer guten Gesellschaft. Wenn ich das lese, diese Hähme und der Spott dann finde ich das sehr befremdlich. Es ist weder sachlich mich führt es weiter. Es ist Ego Gewichse auf höchstem Niveau. Dabei bleibe ich auch - es stimmt im Widerspruch zu den was ich schreibe aber es ist mir inhaltlich wirklich total egal. Wirklich. Ich mache nur darauf aufmerksam, dass es ein schlechtes Verhalten ist. Und dieses Verhalten hört im Netz nicht auf.
 
Die Frage ist ja jetzt, was das Ganze in der Praxis ausmacht.

Ich für meinen Teil kann bspw. im heimischen WLAN keinen Unterschied ausmachen, ob ich nun mit dem iPhone X, einem iPhone 8, einem Samsung Galaxy S7 oder einem Motorola Play im Internet surfe oder Apps downloade.

Der einzige Unterschied liegt, bedingt durch unterschiedliche CPU- und Speichergeschwindigkeiten, bei der Installation der Apps und nicht beim Herunterladen.

Auch habe ich mit jedem Gerät überall im Haus - je nach Ecke - ähnlich guten oder ähnlich schlechten Empfang. Unterwegs ist es ähnlich. Da liegen die Unterschiede meist im Netzanbieter begründet und nicht im Gerät.

Das ist jedenfalls so meine Erfahrung aus den letzten Jahren.
 
@RebelSoldier: in der Praxis merkst du es dann, wenn der Empfang eh nicht ganz so doll ist. Ein Gerät hat dann noch welchen, andere nicht.

Im Keller im Serverraum konnte ich mit meinem Lumia 950 telefonieren. Ein Kollege mit seinem iPhone 6 nicht, da kein Netz. Da könnte man jetzt überlegen, was Kunststoffgehäuse so an Vorteilen für den Empfang bedeuten können. ;-)

Aber halt in solchen Situationen werden die Unterschiede deutlich. Wenn du direkt vorm WLAN AP sitzt oder in der Nähe der nächsten LTE Basis, ist das völlig egal, ob dein Gerät nun etwas besser oder etwas schlechter funkt.
 
@der_ingo: "Im Keller im Serverraum konnte ich mit meinem Lumia 950 telefonieren. Ein Kollege mit seinem iPhone 6 nicht, da kein Netz. "

Ohne konkrete Betrachtung der Ausgangslage lässt sich dazu aber kein technisches Urteil zur Gerätequalität fällen. Es fehlen einfach diverse Informationen.
 
@New_world_disorder: sicher, es war ja nur ein Beispiel, wo sich kleine Änderungen in der Empfangsqualität der Geräte bemerkbar machen.
Dass sich beide Geräte im Netz vom selben Carrier angemeldet haben (bzw. das iPhone es nur versuchte), hätte ich allerdings noch dazu schreiben sollen.
 
Schon komisch, das scheint wieder eins der Probleme zu sein, mit dem sich viele rumschlagen müssen, aber ich, der wohl mal wieder ein Montagsmodell erwischt haben muss, offensichich nicht. Hahaha, na so ein Zufall aber auch...
 
Die SAR-Werte sind bei den neuen iPhones auch wieder sehr hoch (schlecht) im Vergleich zur Konkurrenz.
 
@Unglaublich: Das ist aber ein Feature. Wenn du es länger in Kopfnähe hälst, wirst du so sehr verstrahlt dass du irgendwann bereit bist über 1600+ für ein Phone zu bezahlen.
 
@Driv3r: :D
 
Apple kann sich darauf vorbereiten dass jede Kleinigkeit bei der Preisgestaltung beanstandet werden wird.
 
Ein Smartphone mit schlechter Funkverbindung... fantastisch... Man merkts dann auf dem Land, war mit dem iPhone 5 auch so. Da war der Empfang auch damals richtig richtig mies...

Erstaunlicherweise hab ich irgendwann mal gelesen, dass das iPhone mit den besten Empfangswerten das iPhone 5C war, quasi das billige Plastikmodell. Vielleicht ist das ohnehin kein mieser Ansatz. Lieber ein hochwertiger Kunststoff und einen besseren Nutzen samt niedrigerer SAR-Werte, als hübsches und dämpfendes Metall.

Die sollen mal so weiter machen. Es hat schon ganz andere große Unternehmen zerlegt. Irgendwann kommt der Punkt, wo sich gewisse Dinge selbst überlegen, nicht heute, nicht morgen und auch nicht in drei Jahren, aber wenn Qualität ihren Preis hat, muss auch Qualität her, so einfach ist das und nein, ich hab kein Android Gerät, sondern ein iPhone 8... :-)
 
@RollinCHK: Kann ich nicht wiklich nachvollziehen. Ich hab bisher immer mindestens gleich guten, oder gleich schlechten Empfang gehabt, verglichen mit diversen Plastikbombern anderer. Eher sogar mal eher LTE, wo andere noch im selben Netz bei 3g hingen. Soll heißen ich bin also mit der Qualität voll und ganz zufrieden. Und ich hoffe doch inständig, dass es sich nicht mehr zu einem Plastikcase kommen wird. Das Metall fand ich bei seiner Einführung schon echt ne riesige Aufwertung, jetzt ist es eben Glas, find ich auch sehr gut. Ein Unterschied wie Tag und Nacht, von der Haptik, vom Feeling her. Wenn ich mich an mein erstes Modell erinnere, ein 3gs, da möchte ich niemals wieder hin. Auch die zwischenzeitlich mal angetasteten Androiden aus dem Hause Samsung und HTC... Nein, danke.
 
Irgendwo muss man sparen um den Preis zu halten... :D
 
Die haben zu wenig Zeit gehabt zum Testen. "Ironie zu Ende" huaaaaaaaaahaaaaahaha ;-) wenn man bedenkt wieviel neue Geräte, DER KONKURENT mit Sams an Anfang, im Jahr auf den Markt wirft und Äppel DREI boahr. Haben wahrscheinlich zu wenig Personal in ihrem Karussell;-)
 
Mein Empfang ist eigentlich besser geworden. Im Büro habe ich grad so benutzbares LTE wo mit dem Alten nur Edge war
 
Finde es lustig wie schnell bei Apple News gleich darauf eingegangen wird. Ich kann diese Probleme bislang nicht nachvollziehen und habe kein Problem mit Funkverbindungen.
Andere Telefone haben ähnliche, andere und manchmal auch wirkliche Probleme, interessiert nur niemanden. :D
 
Was nutzt einem eigentlich bei Apple ein großes Display wenn ich ein AppIcon nicht dahin schieben kann wo ich will. Immer ist alles in einer Reihe. Die kriegen diesen Bug einfach nicht weg.
 
Das eine Newsoutlet schreibt, um wie viel schneller die Verbindungen dank 4x4 MIMO geworden sind, das andere, dass es Probleme gibt. Durch die anderen Antennen ist es wahrscheinlich, dass es zu anderen Funkcharakteristiken kommt.

Es ist vermutlich zu viel verlangt, erst einmal vernünftige, professionelle Tests unter kontrollierten Bedingungen abzuwarten? So quasi wissenschaftliche Methode? Zu Zeiten von "gefühlter Wahrheit" ("Apple ist scheisse, wusste ich doch schon immer") wohl einfach nicht möglich. Schade.
 
@Thunderbyte: In der News ist doch ein Test, der die Probleme auf die Antenne schiebt und ein Fehler im Intel-Modem ausschließt.
 
@floerido: die genannten FCC Ergebnisse haben m. E. erst mal nichts mit realen Situationen zu tun. Und nochmal: es gibt auch "Tests" die höheren Speed zeigen.
 
@Thunderbyte: Wenn ein höhere LTE Kategorie verbaut ist, dann sollte auch mehr Geschwindigkeit durchkommen. Aber das ist ein anderes Thema. Die Probleme gibt es ja wohl eher in Situationen wo das Netz nicht so ideal ist und nicht da wo es zu einer idealen Netzversorgung kommt.
 
@floerido: Eine höhere LTE Kategorie führt nur dann zu mehr Geschwindigkeit, wenn das Netz diese auch unterstützt. Das ist aber in KEINEM deutschen Netz auch nur annähernd der Fall - nicht mal die iPhones des letzten Jahres werden hier komplett unterstützt.
Wir sind hier gerade mal bei Cat4 (150Mbit), Cat6 (300Mbit) oder vereinzelt Cat12 (500Mbit, erst seit 2017 im Vodafone Netz, jetzt auch bei TK).

Das iPhone Xs (Max) unterstützt Cat16 (1000Mbit). KEIN Netz unterstützt das oder hat das auch nur angekündigt.
 
Kann ich leider nur bestätigen. Schon das X war manchesmal gruselig. Das Xs hat die gleichen Probleme. Einmal während des Telefonierens sich drehen und schon war die Verbindung am Abreißen; wie Steinzeit....
Aussage eines guten Freundes und Apple-Jüngers.
 
Also am Glas kann es nicht liegen. Das lässt Funk besser durch als Metall. Sind wohl innen viele kompakte Komponenten und die Antenne liegen schlecht platziert.
Das pocophone ist ja Gottseidank aus Plastik.
 
Kann ich jetzt so nicht bestätigen, in meinem faradayschen-ähnlichen Haus habe ich nach wie vor die ähnlichen (schlechten aber dann doch wieder guten) 50MBit, wie mit dem Vorgängermodell. Auch Telefongespräche auf der Toilette, dem, vom Empfang her, mit Abstand schlechtesten Ort zum telefonieren, aber passendsten je nach Gesprächspartner, klappen ohne Verbindungsabbrüche oder ähnliches. Wird natürlich immer zwei oder drei Leute geben, die was zu meckern haben, ist bei Apple üblich. Und was wäre WinFuture, wenn die Apple-Hater nicht bedient würden. Rubbel rubbel.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:10 Uhr Windows 10 Pro - Vollversion 32 bit & 64 bit | neuer und originaler Produktschlüssel | Box Inkl. Anleitung von lizengoWindows 10 Pro - Vollversion 32 bit & 64 bit | neuer und originaler Produktschlüssel | Box Inkl. Anleitung von lizengo
Original Amazon-Preis
39,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
33,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles