RTL-Chef will mit eigenem Streamingdienst Netflix klar überholen

Der Privatsender RTL jetzt auch im Videostreaming-Geschäft mitmischen und rechnet sich aufgrund der langjährigen Erfahrung im hiesigen Markt auch gute Chancen aus, die US-Anbieter Netflix und Amazon zu übertrumpfen. Eigenproduktionen in diversen Sparten sollen ... mehr... Tv, Fernsehen, Fernseher, Entertainment Tv, Fernsehen, Fernseher Tv, Fernsehen, Fernseher

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
selten so gut gelacht an einem Montag Morgen
 
@deepblue2000: geht mir genauso..sowas lächerliches kann auch nur von der RTL-Gruppe kommen.."anspruchsvolle inhalte" und so ;)
 
@kubatsch006: naja man weiß ja was nico Semsrott von RTL hält:

weRTLos.
 
@kubatsch006:
Netflix wurde auch nicht unbedingt mit anspruchsvollen Inhalten gross.

Netflix wurde durch Massentaugliche Serien, welche anklang beim Publikum fanden gross. Anspruchsvoll* war aber nix davon...ausser vielleicht House of Cards.

*Liegt aber wohl auch im Auge des Betrachters.
 
@deepblue2000: 24/7 bauer sucht frau und trovatos XD was gibt es besseres? XD Den ganzen Tag Qualitätsdialoge gepaart mit schauspielerischen Glanzleistungen. XD
ich höre schon wie auf den schulhöfen Deutschlands das wort netflixen durch das wort RTLen ersetzt wird XD
 
@sertan_ka: "RTL II"en und chill. Irgendwie muss der Nachschub für "Teenie-Mütter - Wenn Kinder Kinder kriegen" sichergestellt werden...
 
@deepblue2000: Ich kenne eine Umfrage vom März 2018 im Auftrag von ARD und ZDF. Eine Mediathek die für 10 Euro im Monat alle deren Eigenproduktionen von Serien, Filmen, Dokus und Magazinen der letzten 50 Jahre enthält, würde Netflix sofort weit übertreffen. Gerade in der Gruppe ü30, und das ist nu nmal die große Mehrheit. Auch RTL hat, neben vielem Dreck durchaus gute Eigenproduktionen, zumal man auch das Geld hätte, um bei US Rechten mitzubieten, da Netflix durchaus als "Feind" bei den US Networks gesehen wird, und man lieber einen "Kollegen" wie RTL unterstützen würde.
 
@Bart_UHD: Wow. Gute Eigenproduktionen bei RTL? Bitte wie, bitte was?! In Zeiten des analogen Fernsehens (mit nur fünf Sendern) war "Alarm für Cobra 11" ein Highlight. Aber die Zeiten sind vorbei...
Wo haben die denn heute gute Eigenproduktionen? "Dschungelcamp" oder "Peter Zwegat"?
 
@AhnungslosER: Jeder hat seine eigenen Vorlieben. Solange es irgendjemanden anspricht kann es nicht generell schlecht sein, andernfalls würde es keiner anschauen. RTL hat ja ein treues und großes Publikum.
 
@Cheeses: Sind Sie das, Herr Bert Habets?
 
@Cheeses: Was auch für die "Qualität" des Publikums spricht.
Den Dummen und Einfältigen kann man so ziemlich alles vor den Latz knallen.

Kann mir aber auch schon ganz gut vortsellen wie das mit RTL-Streaming läuft: 10.-€ im MOnat und feste mit Werbung bedudeln lassen.
Gibt ja auch (genug) so Idioten die auch für HD-Werbung zahlen.
 
@moribund: Nein. Aber im Gegensatz zu den meisten hier bin ich in der Lage etwas Vorurteilbehaftetes auch mal neutral zu betrachten. Alles hat seine Zielgruppe.
 
@LastFrontier: Andere aufgrund Ihrer Konsumvorlieben als dumm zu bezeichnen ist an Oberflächlichkeit kaum zu überbieten. Lass mich raten, du bist sicher Akademiker.
 
@Cheeses: Na klar, du bist der einzige der das neutral betrachtet und alle anderen haben nur Vorurteile. ^^
Geisterfahrer-Syndrom?

Alles hat eine Zielgruppe, nur sollte man seine Zielgruppe auch kennen und wissen wieso die RTL einschalten.
Meine Mutter die vormittags beim Kochen RTL nebenher laufen lässt um eine Geräuschkulisse zu haben oder sich passiv berieseln zu lassen, wird kaum einen RTL-Streamingdienst mieten.
Überhaupt ist das typische RTL-Publikum weniger an Streaming interessiert.
Und die die bereit sind in Streaming zu investieren wollen dann aber auch mehr Qualität haben als die RTL-Billigsdorfer-Produktionen.

Kurz gesagt:
bei einem RTL-Streamingdienst mit den derzeitigen Produktionen würde das Preisleistungsverhältnis nicht passen.
Und das sage ich mal ganz "neutral". :)
 
@Cheeses:

"bin ich in der Lage etwas Vorurteilbehaftetes auch mal neutral zu betrachten"

Jeder darf eine Meinung haben. Jeder kann sich das RTL Programm anschauen und ein Urteil darüber fällen.

Und wenn sie die Meinung haben das RTL auch qualitativ gutes Programm für ein Zielpublikum erstellt, habe ich die Meinung das sie entweder kein Geschmack haben oder sch.. auf sch... umhüllt mit sch... nicht erkennen können.

Für mich ist es eins (und das freundlich ausgedrückt). Anspruchsloses Programm für ein anspruchsloses Publikum. Und das ist völlig legitim, genau so wie Enten zu füttern, oder mit einem Stock herumzustochern. Wem Spass machts machts halt eben Spass.
 
@AhnungslosER: zumal deine erwähnten formate auch nur zugekaufte lizenzen sind und somit die eigene arbeit auch noch sehr gering ausfällt, wenn andere die kreativen ideen haben, so fragwürdig sie auch teils sind
 
@AhnungslosER: ich mochte Peter zwegat ._.
 
@kazesama: Er war ja "ganz nett". Die Sendung war trotzdem niveaulos.
 
@AhnungslosER: natürlich war die das. Sie diente wie all die anderen Sendungen nur dem Zweck, dass der zuSchauer sich über die gezeigten aufregt und sich über die erheben kann weil "die ja so viel dümmer als man selbst" sind und man sich deswegen gut fühlt. Und was einen mit einem guten Gefühl hinterlässt, das wiederholt man - sprich man schaut die Sendung am nächsten Tag wieder.
 
@kazesama: Alles richtig. Fällt dadurch aber auch nicht in die Rubrik "anspruchsvolle Inhalte", von der der RTL-Kerl fabuliert.
 
@AhnungslosER: anspruchsvoll definitiv nicht - aber zumindest von all den Inhalten die rtl so produziert (hat) am anspruchsvollsten. Heißt aber wie du schon richtig gesagt hast auch nicht viel xD
 
@Bart_UHD:
Absolute Zustimmung. Wenn ARD und ZDF aufwachen würden und sowas bieten würden, würd eich sofort und gerne die 10 Euro pro Monat dafür zahlen.
Fernsehen im eigentliche Sinne ist überholt. Die Menschen wollen Sendung, Filme und Serien dann gucken, wenn sie Zeit haben und nicht dann wann der Sender es Ihnen vorschreibt.
Es gibt viele gute Serien die einmal liefen und nie wieder ausgestrahlt wurden.
Zu kaufen gibt es die leider auch nicht.
Natürlich kann man einen Mitschnitt bestellen, aber das ist umverschämt teuer.
 
@flocke74: hab ich das richtig verstanden? Du willst für etwas, für das du schon per rundfunkbeitrag bezahlt hast, noch einmal zahlen?
 
@sertan_ka:
Letztendlich hast Du wohl Recht, das muss durch den Rundfunkbeitrag finanziert werden.
Besser wäre aber den Rundfunkbeitrag abzuschaffen und das Programm zu verschlüsseln. Wer zahlt kann im TV gucken und die Mediathek voll nutzen.
 
@flocke74: Da wären aber genügend wieder da die dann irgendwelche Wettbewerbsverzerrungen konstruieren würden.
Mal davon ab werden die ÖR eh schon durch Gebühren finanziert - warum also dafür noch mal bezahlen?
 
@Bart_UHD: Von der Menge des Inhalts bestimmt aber garantiert nicht von der Nutzerzahl... Und die Umfrage war bestimmt für die öffentlichen Sender und nicht für die privaten. Man sieht ja Maxdome hat nicht ansatzweise so viele Nutzer wie Netflix
 
@Bart_UHD: ich bin Ü30 und würde im LEBEN kien extra geld für sowas ausgeben, reicht ja schon die Zwangsabgabe. Wieso soll ich das nochmal bezahlen?
 
@Bart_UHD: Eine kurze Sekunde dachte ich du meinst das ernst ?
 
@deepblue2000: naja... man muss aber auch aufpassen mit der Aussage. Es ist ja nicht RTL, Pro7... welche Doof sind, sondern die Konsumenten die sich das antun!
Und so "traurig" wie es klingt, das Konzept scheint ja bislang aufzugehen.
 
Während man bei Netflix also erkannt hat, daß sich die Leute gerne komplette Staffeln am Stück anschauen, stuft RTL seine Zielgruppe als zahlende Goldfische mit einer Aufmerksamkeitsspanne von 10 Minuten ein, und liegt damit vielleicht gar nicht so falsch.
 
@Nahkampfschaf: Schon mal "der Lack ist ab" oder "Familie Braun" gesehen? beides in Deutschland mit sehr guten Abrufzahlen und je Folge 10-15min. lang. Du sprichst RTL Offenheit ab, propagierst aber das 45min. Format als einzig wahres?
 
@Nahkampfschaf: Diese ganzen Eigenproduktionen kommen doch heute auch nur durch recaps und Rückblenden von dem was vor der Werbung gesagt wurde überhaupt auf 30 Minuten.
Den Sendern brechen die Quoten ein und RTL antwortet mit einer trash Offensive.
 
@Nahkampfschaf: Mit einer längeren Aufmerksamkeitsspanne kann man RTL auch nicht gucken, ohne dass einem das Hirn aus den Ohren quillt.
 
Kurz, knapp und präzise: ROFL!
 
"anspruchsvolle Inhalte" meint er relativ zur minderbemittelten Zielgruppe, oder?
 
@FuzzyLogic: Bei einer Dauer der Inhalte von 15 Minuten hat man theoretisch fünf Minuten für Einleitung, fünf Minuten für den Handlungsstrang und fünf Minuten fürs Finale. Wenn man den Handlungsbogen auf sechs oder sieben Minuten erweitert, kann's für die Zielgruppe mal "anspruchsvoll" werden.
 
Ich lach mich tot. Kürzere Inhalte - mehr Zeit für Werbung. Klasse Konzept, ehrlich.
 
@sky-yoshi: wo steht da was von Werbung beim Streaming?
 
@Bart_UHD: Wo steht, dass es keine Werbung gibt?! Dank DVB-T2 und DVB-S2 sind RTL und Konsorten mittlerweile auch kein Free-TV mehr, sondern Pay-TV.
Und strahlen trotzdem weiter Werbung aus.
 
@Bart_UHD: Das steht da in der Tat nirgends, aber RTL hat in der Vergangenheit ja immer auf Werbung verzichtet, IMMER, wo man nur konnte... ;-)
 
@sky-yoshi: Komisch, ich habe ja seit 4 Jahren kein Sky mehr, aber da waren RTL Crime, Pasion und Living ohne Werbeunterbrechungen. Auch in der Mediathek hat bezahlter Inhalt keine werbung.
 
@Bart_UHD: Genau, und bei RTL HD muss ich mir trotzdem die Formel 1 unterbrechen lassen und während des Rennens auch noch irgendwelchen Layer-Kram ertragen. Und die Formel 1 ist nur ein Beispiel von vielen. Und die HD+ Gebühren als "Technikpauschale für den HD-Empfang" zu betiteln, da muss man sich schon ziemlich in die eigene Tasche lügen. Aber wie gesagt, wenn jemand mit dem Gebotenen zufrieden ist, wunderbar. Ich bin nach wie vor skeptisch, wenn solche großen Töne angeschlagen werden, man wolle an Netflix vorbeiziehen.
 
@sky-yoshi: Passend dazu kam gestern bei Godzilla auf Po7 in SD nen netter fetter(!!) Balken unten mir dem DEZENTEN Hinweis, dass man ja nur minderwertige SD-Quali schaut und man das doch auch in HD kriegen kann...^^
Und das habe ich mitbekommen, obwohl ich da eigentlich gerade gezockt habe und der Film nur so nebenbei dudelte^^
 
@bLu3t0oth: Vermutlich verlängert niemand HD+ :D
 
@sky-yoshi: i hope so ;D
 
Nunja wenn man so einen Tag RTL-Programm auf tatsächlich anspruchsvolle Inhalte zusammenstreicht, kommt man vermutlich auf ca. 10-15 Minuten, da muss also nicht viel getan werden. Ob man damit an Netflix vorbeiziehen kann wage ich aber zu bezweifeln.
 
@Tyrannmisu: Aber nur dank der RTL Nachrichten um 18:45 Uhr. ^.^
 
@AhnungslosER: Ich hoffe das war Sarkasmus.. denn die Nachrichten dort sind nicht zum informieren, sondern nur zum steuern.
 
@bLu3t0oth: Ja? Begründe doch mal, warum. Im Gegensatz zu den "RTL-II-News" ist das eine ganz normale Nachrichtensendung mit "richtigen" Journalisten (Peter Kloeppel). Auch Antonia Rados kommt daher. Man sollte sich mal informieren, statt nur zu pauschalisieren. Aber wenn ich mich "recht" (sic!) an deine Kommentarhistorie entsinne, dürfte dir sowieso keine der nach dem 08.05.1945 produzierten Nachrichtensendungen zusagen, um es mal ganz direkt auszudrücken.

@WF: Wenn das jetzt zu direkt war, könnt ihr meinen Beitrag auch gerne löschen. Ich kann's nur nicht mehr ertragen. Fehlen nur noch die Echsenmenschen, die uns alle kontrollieren...
 
@DON666: Beschäftige dich einfach mal mit dem Thema der Massenmanipulation und recherchiere selbst ein paar Themen im Netz und du wirst sehen, dass es nunmal genau so ist.

Nachrichten, sind nachgerichtet. Sie beinhalten heute eine Information und eine gerichtete Meinung, die damit transportiert werden soll.
Guck dir nur mal die Artikel(eigtl reichen da sogar schon die Headlines) von Spiegel und Bild der letzten 4 Jahre an und erzähl mir hinterher nicht, das wäre kein öffentliches Bild das da versucht wird zu prägen.

Spiegel betreibt doch seit einigen Jahren nur noch billigste Putin/Russland-Hetze. Bild sitzt neuerdings mit maximaler Anstrengung daran die neuen Migranten hier in ein bestimmtes Licht zu rücken(2015/2016 war es genau gegenteiliges Bild) - die Situation hat sich aber seit jeher nicht geändert, mal abgesehen vom Prozentsatz innerhalb dieses Landes.
Während man im TV noch das Bild von 2015/16 versucht aufrecht zu erhalten.
Vom Spiegel kannst du das auch weltklasse aufbereitet direkt in einem Vid haben, wenn du interessiert bist: https://www.youtube.com/watch?v=-YpwsdRKt8Q

Und so ist es doch mit nahezu allen Bereichen, es wird "berichtet"(das ist eigentlich eine direkte Beleidigung für dieses Wort!!), so wie es gerade ins gewünschte Licht passt und nicht anders.

Journalismus? Das war einmal.
Seit Jahrzenhten kommen sämtliche Meldungen nur noch von DPA/Reuters und werden dann von sämtlichen Zeitungen und Sendern nur noch hübsch ausgeschmückt passend zum öffentlichen Bild des Senders/Zeitung, aber der Grundtenor und die zu übermittelnde Meinung bleibt nahezu unverändert.

zu den Nachrichten hat Frau Birkenbihl auch mal nen schönen Beitrag gebracht. https://www.youtube.com/watch?v=b_D7k8dFjZg

Also komm mir ncht mit deinen billigen Methoden mich öffentlich ins schiefe Licht zu rücken - ich kenne diese Methoden und ich erkenne sie auch bei sämtlichen "Interviews" und Talk-Runden, wo man Vertreter von der AfD bei hat. Mittlerweile macht man das sogar so offensichtlich, dass das selbst der Letzte Honk bemerkt.
 
@bLu3t0oth: und das ist heute und tagesschau nicht? Jede Themenauswahl hat tendenziösen charakter weil man nur das erfährt was dier redaktionsleiter für relevant hält
 
@Rikibu: Stimmt. Ob da allerdings eine fiese Absicht dahintersteckt, sei mal dahingestellt.
 
@Rikibu: Habe ich nicht behauptet... Siehe re1 bei DON666.
 
@AhnungslosER: eher die zumindest früher teils grafisch aufwändiger und hochwertigen Infografiken *g*
 
@Tyrannmisu: Ich sag nur rtlnau.de. Das sagt mehr über die Zielgruppe als sonst irgendwas. :D
 
@sky-yoshi: das ist jetzt nen scherz, oder?
 
@Crazylena: Nope, habe das auch mal irgendwo in einem Kommentar aufgeschnappt und konnte es nicht fassen. Aber die Weiterleitung existiert immer noch. Früher auf rtlnow.de, jetzt auf tvnow.de :D
 
@sky-yoshi: wie tief sind wir gesunken. der mariannengraben erscheint mir geradezu als kleine untiefe.
 
@Crazylena: Ich sag ja, das ist bezeichnend. Aber scheinbar funktioniert das Geschäftsmodell noch zufriedenstellend mit der gewählten Zielgruppe. Zu dieser Zielgruppe will ich aber definitiv nicht gehören.
 
RTL wird früher oder später sterben. Und das ist gut so.
 
@Alexmitter: Und die ÖR bitte gleich mit.
 
@chris193: OK? Siehst du Dinge wie Auf Streife denn bei den ÖR?
Ich zahle meine Rundfunkbeitragflatrat gerne :)
 
@Alexmitter: ich bezahle ihn auch gerne, schon alleine um gute Dokumentationen zu sehen und ab 20 Uhr keine Werbung mehr zu haben. Um davor wenig Werbung ertragen zu müssen. Für RTL und Sat1 bezahlen würde ich allerdings nie die 1 oder 2 filme die dort wenn überhaupt mal im Jahr interessant sind kaufe ich dann lieber im laden.
 
@MarcelC: Da gibt es so viel, Tagesschau und Tagesschau24 als die glanzobjekte des Ersten, das Zweite wegen seinen unabhängigen Satire Sendungen, so etwas würde es bei den Privaten niemals geben.
 
@Alexmitter: Wo bitte schön sind die ÖR unabhängig!? Der ganze Apparat ist durchsetzt mit Politikern.
 
@merovinger: Ich merke, ich habe es hier mit einem inteligent zutun.
Ganz einfach, im aufsichtsrat sitzen vieleicht mitunter Politiker, trotzdem können sich die mitarbeiter des z.b. ZDF ohne probleme erlauben eine Staatskriese auszulösen. Das macht die ÖR in Deutschland aus.
 
@Alexmitter: Ich zähle zu denjenigen, die das TV-Gerät nur noch für als Monitor verwenden (HTPC) und damit Netflix und Amazon Prime nutzen.
Klassisches Fernsehen nutzen wir extrem selten.
 
@chris193: Und ich besitze keinen Fehrnseher, nur einen Sony PVM der aber keinen Tuner hat. ÖR schaue ich über die Mediateken.
 
@Alexmitter:
Das wirst du früher oder später auch.

So ist der lauf der dinge.
 
@Edelasos: Richtig
 
Demnächst dann Müll-on-demand by RTL. Und der Ausdruck "anspruchsvolle Inhalte bieten" passt zu RTL ungefähr so gut wie "humanitäre Hilfe leisten" zu Sauron.
 
@Mowolf: "Müll-on-demand". Made my day! :D
 
"RTL-Chef will mit eigenem Streamingdienst Netflix klar überholen"

Ha, ha, ha! Made my day!
 
Ich muss ehrlich sagen, ich genieße es, wie die Standard-TV-Sender hierzulande durch die immer stärker werdende ausländische Konkurrenz leiden müssen.
Selbst schuld, wenn man jahrzehntelang nur Grütze sendet und plötzlich Qualität gefragt ist.
 
@kffeee: Ich auch, aber auch die Drehbuchautoren hierzulande sind nicht die Wahren. Wenn man sich You are Wanted oder Dark ansieht, sind die technisch einwandfrei. Die Charakterzeichnungen sind für mich aber so typisch deutsch, wenn man das so sagen kann. Hierzulande ist es z.B. mehr als üblich, einen Charakter mal sekundenlang nichts auf eine Frage einer anderen Person antworten zu lassen und künstlich Informationen vorzuenthalten in der Antwort (da hat selbst LOST mehr Informationen in Antworten gegeben). Irgendwie soll dadurch "Spannung" aufgebaut werden, tatsächlich hat es mich bei Dark einfach nur in den Wahnsinn getrieben, weil der Hauptcharakter einfach sein Maul nicht aufmachen konnte.
Bei You are Wanted hat man in Staffel 1 das typisch deutsche Misstrauen in Serien eingesetzt. Sobald der Ehefrau irgendwas nicht korrekt vorkommt und Arzneien oder sonstiges findet, wurde sofort das gesamte Misstrauen ggü dem Mann ausgesprochen. Ich war kurz davor, nicht mehr weiter zu sehen, das hat mich rasend gemacht, wie hier ein unnatürliches Misstrauen geschrieben wurde.
Und in Staffel 2 drehte sich alles um das Kind. Und wie sie die Stimme vom Leon eingesetzt haben, meine Herren... "Wo ist Mama?", auch bei anderen Sätzen des Kindes, in der kindlichsten und traurigsten Stimme, ja, damit bekommt den Deutschen, möglicherweise. Soll ich hier jetzt Mitgefühl zeigen und eine Träne wegwischen?

Alles in allem, während die Produktion erstklassig ist und teilweise auch das Drehbuch-Setting in Ordnung geht, versagen die Drehbuchautoren bei den Charakteren und setzen auf die oben genannten Muster. Und Kinder, hierzulande müssen die ja laut Drehbuchautoren immer zur Dramaturgie und Emotionssteigerung benutzt werden.
 
@modercol: Was soll ich dazu sagen. Full agree. Nur, dass ich mir die deutschen Serien gar nicht mehr antue. Abgesehen von den Dingen, die du gut geschildert hast, merkt man auch nach den ersten Sekunden anhand Kamera/Ton-Aufnahmen, Verhalten der Charaktere, Text etc., dass es immer diese langweiligen typischen Züge mitträgt.
Schade, dass du das bei Dark auch so kritisierst. Hatte Hoffnung, dass sich die Serie dann doch vllt vom deutschen Rest abhebt.
 
@kffeee: Ich versteh ja die Intention der Autoren, dass man Charaktere teilweise nichts sagen lässt, damit der Plot und die Spannung noch funktioniert. Aber Dark hat das, meiner Meinung nach, auf die Spitze getrieben. Da funktioniert das ganze nur, weil Charaktere etwas verheimlichen, nicht kommunizieren und hauptsache wenig sagen, damit der Zuschauer im dunklen bleibt. Die einzig andere Macke der Serie ist noch die Hintergrundmusik, da wird der immer gleiche düstere (und laute) Track genommen, mit dem eine düstere Stimmung aufgebaut werden soll.

Wobei ja auch die US-Autoren ihre Ticks haben. In der Serie Fringe könntest ein Trinkspiel daraus machen, wie oft eine der Personen fragt "Gehts dir gut?" -> "Ja natürlich".
 
RTL ist bei mir schon lange unten durch. Selbst wenn die mal eine neue Serie bringen, die mich interessiert gucke ich sie nicht an. Warum? Weil RTL Serien kurzerhand absetzt, wenn die Quote nicht stimmt und man dann mit einer nicht beendeten Geschichte stehen gelassen wird. Ich hasse sowas. Geschichten brauchen ein Ende.
 
Was ist RTL?? ;) Return To Lameness?
 
@Mitsch79: rammeln, töten, lallen
 
Sehr guter Witz :) haben Maxdome, Netflix, Amazon, Youtube Premium und bald Disney... jaa ne ist klar denn braucht man auch noch RTL xD
 
@KaiSchulz: Sagt der mit dem Disney Channel*hüstel
 
@Quereinsteiger: Er meint es wahrscheinlich allgemein. Also, dass es all das schon gibt und nicht dass er es hat. Und mit Disney war anscheinend der neue Disney Streaming-Dienst gemeint.
 
Sowas von lächerlich. Diesen Müll den die da senden, sowas gucken größtenteils Leute die eh keine Kohle haben und nur zuhause Faul rumpimmeln.
Wer aber Geld hat, wird bestimmt nicht für den Assi laden RTL Geld ausgeben.
 
Mit welchem Content denn? das wäre durchaus interessant.
 
Hatte ProSiebenSat1 mit Maxdome und MyVideo nicht ähnliches vor? Auch mit Eigenproduktionen? Na viel ist da ja nicht draus geworden. MyVideo gibts überhaupt nicht mehr und Maxdome ist zum ICE Streamingservice verkommen. Beste Aussichten für den RTL Streamingdienst.
 
@Cheeses: ich glaube Jerks is deren Eigenproduktion^^ immerhin 2 Staffeln ....

RTL hatte mit Deutschland 83 auch n echt guten Hit gelandet, sogar in Übersee. Aber eine Serie hier und eine dort retten diese Portale nicht
 
@vumsi: Gerade Deutschland 83 zeigt aber dass sie könnten, wenn sie denn wollten. Das Problem ist halt, dass das übliche "Assi TV" leider so gut läuft, dass gute Serien nicht unbedingt notwendig sind um den Laden am laufen zu halten.
 
@Cheeses: ja es IST exakt DAS das Problem - ich sag nur "Free Rainer" mit Moritz Bleibtreu... solange diese Kacke im TV läuft und Hartz und Vier den scheiss 24/7 laufen lassen.... passiert nichts

und ob sie (RTL/Pro7) es dauerhaft so könnten - anspruchsvolle Serien benötigen mehr Kapital auf Dauer. Mal eins sowas raushauen ist halt was anderes, als sein ganzes Programm so zu gestalten.
 
Genial. überholen ohne Einzuholen war schon in der DDR die Devise.
Dann mal ran
 
@Trabant: ddr hin oder her. der schwarze kanal war kritischer als es das RTL Portfolio jemals hergeben könnte :-)
 
@Rikibu: War das nicht die Sendung von diesem Herrn Schnitz?
 
@Drachen: Karl-Eduard von Schnitzler, der Gegenpol zu Gerhard Löwenthal im ZDF.
 
@DON666: der hieß Schnitzler? Wirklich? Wurde immer schon nach Schnitz weggeschaltet ;-)

Dir danke für die Gelegenheit, den gestern vorbereiteten Gag abzuschließen *gggg*
 
"RTL-Chef will mit eigenem Streamingdienst Netflix klar überholen"
Netflix hits 125 million subscribers > TV Deutschland
 
@TomB2: auf Deutschland bezogen, nicht weltweit! Lesen bitte!
 
@Minusklicker: Fakten sind nicht so deins, was?
 
Was für Drogen nehmen die da bei RTL in der Chefetage? Die deutschen wollen deutsche Eigenproduktionen lieber sehen als amerikanische Serien? Sollte ich aber mal gezwungen werden eine deutsche Serie schauen zu müssen, wäre ich in der Tat froh, wenn sie nur 10 Minuten lang ist.
 
Das Problem ist nur, das auf RTL nur MIST kommt. Wenn Pro 7 das machen würde, könnte das was werden.
 
@Hans Meiser: Pro7 ist kein bisschen besser als RTL, nach meinem Empfinden sogar noch ein Stück toter. Da kommt ja wirklich nur noch absoluter Müll an Eigenproduktionen...
 
@Hans Meiser: Pro 7 hat auch extrem nachgelassen.
 
@Hans Meiser: Was ist denn bitte an Pro7 besser als an RTL?
 
@Alexmitter: Cartoons, Simpsons, ....
 
@Hans Meiser: Okay? Wenn man dann in dieser Stunde Simpsons 30 Minuten Simpsons und 30 Minuten Werbung hat, dann ist es mir das nicht wert.
 
@Hans Meiser: Ähem. Setzen, Sechs! Hier geht es um "EIGENproduktionen"! Also NICHT um (international) zugekaufte Inhalte.
 
@Hans Meiser: als liefe auf pro7sat1 gut produzierter content. Diese sender sind nur Plattform für vitafy, amorelie, und andere joint ventures. How i mett your mother und anderen unlustigen konservenkram hat man doch bereits in die belanglosigkeit versendet.
 
"Deshalb "müssen wir verstärkt Formen finden, die nur noch 10 bis 15 Minuten dauern und anspruchsvolle Inhalte bieten"
solche Meldungen sind an einem Montagmorgen eigentlich gar nicht verkehrt. hebt gleich die Laune!
 
@Skidrow: So kann man es auch sehen. RTL eröffnet den Sendebetrieb um 10 Uhr und stellt ihn 10:15 Uhr wieder ein. Dazwischen können sie wieder Kaminfeuer übertragen, gern auch Lagerfeuer, Wellenrauschen von Südseestränden, sie könnten die Spacenight vom BR lizensieren (nur weniger hektisch und mit leiserer oder ganz ohne Musik) oder S-Bahn-Führerstandsmitfahrten vom rbb .... es gibt in der Tat viele Optionen für Verbesserungen bei RTL :-D
 
Das wird allenfalls ein zweites Maxdome; nach dem Probemonat ist es auch schon wieder ausgeguckt.
 
@SweetFalke: vielleicht unter maxxdumm? Würde zum rtl content passen. Komisch: einst war rtl vorreiter der sich was wagte, als damals balder kreativ war. Rtl samstag nacht war seinerzeit thema auf allen schulhöfen...
 
@Rikibu: und davor war es Tutti-Frutti ;-) - aber danach kam eigentlich nichts mehr.
 
Auch ich mag Inhalte die nur 10-15 Minuten (oder kürzer) dauern.

Das sind in der Regel aber Inhalte, die nicht unterhalten wollen sondern informieren wollen.

Wie z.B. Beiträge aus NDR Markt usw. usf.

Wenn es um "echte" Unterhaltung geht, dann finde ich die bekannten Formate (möglichst ohne Werbung) schon passend.

Ich höre auch schon mal Podcasts die bis zu 3 Stunden gehen. Da werden Inhalte halt auch bis zum geht-nicht-mehr und in aller Tiefe erörtert. Hat auch was für sich - kommt immer drauf an.

.

RTL kennt sein Publikum - und RTL ist durchaus beliebt und erfolgreich.
Nicht unbedingt bei mir, aber ich bin in diesem Falle eben auch nicht gerade ein typischer TV-Nutzer

TV Konsum kommt bei mir nur noch sehr sporadisch vor, wie z.B. bei der Fußball WM.

.
 
@Fred_EM: Hast es exakt auf den Punkt getroffen. RTL hat seine Zielgruppe und ist vergleichsweise sehr beliebt. Das lässt sich auch einfach daran messen, wieviele Leute es regelmäßig schauen und RTL als "Standardsender" betrachten. Mit qualitativ hochwertigem Material hat das nichts zu tun...aber das erwartet man auch nicht beim Hackfleisch vom Discounter...warum also beim TV von RTL^^
 
Man weiß nicht, ob man lachen oder weinen soll.
 
Mit WATCHBOX (ehemals Clipfish) gibt es ja bereits einen Streaming-Dienst von RTL. Gerade für Anime-Fans ist die Auswahl dort groß und es ist sogar gratis.
Einziger Manko: Die App ist grottig entwickelt. Episoden werden nicht automatisch nach einander abgespielt und es wird auch nicht gespeichert, welche man bereits gesehen hat.

Hier darf RTL also gerne etwas Kohle investieren. Ihre Eigenproduktionen können sie gerne behalten. ^^
 
10 bis 15 Minuten? geht klar, wenn es auf die Werbung pro Tag gemünzt ist.
 
Die haben doch erst ihre kostenpflichtige Mediathek aufgegeben, jetzt wollen sie Streamen? Ich lach mich weg!
 
völliger realitätsverlust.
 
Am geilsten finde ich ja die Leute, die für die ganzen privaten die HD Option buchen und bezahlen. Da hat man dann die Werbung in HD und zwischen durch Qualitätsvolles Hartz4 TV.
 
@Steiner2: dann hast du einfach nicht das wissen darüber, dass über hd plus auch andere sender empfangbar sind. Inkl 4k. Wer sich nen 65 zoll tv hinstellt und den mit sd material betankt, spart am falschen ende
 
@Rikibu: Das weiß ich wohl, muss auch jeder für sich entscheiden was er sich zumutet. Ich schaue nur die frei Empfangbaren, verfeinert mit Sky, Netflix und AmaPrime. Die ganzen privaten sind seit Jahren Volksverdummung, aus meiner Sicht. Ach so, dank meines 65KS9590 kann ich auch beurteilen wie SD aussieht auf einem (guten) 4k.
 
@Steiner2: "Ach so, dank meines 65KS9590 kann ich auch beurteilen wie SD aussieht auf einem (guten) 4k."

Dann weißt du, dass es grottig aussieht, sofern du nicht über 5 Meter entfernt vom TV sitzt (55KS8090) ;)
 
Ich hab das nicht verstanden,
wollen die nun einen, vom TV-Programm, unabhängige Streaming Plattform mit eigenen Inhalten via Mediathek (ähnlich wie Netflix),
oder wollen die "nur" ihre Bezahl TV-Programme zusammenfassen und sie gegen einheitliche Gebühr Streamen plus Mediathek?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:00 Uhr Veroyi IP Kamera Full HD 1080P WiFi Überwachungskamera mit Pan/Tilt/Zoom-Funktion, Zwei-Wege-Audio-NachtsichtkameraVeroyi IP Kamera Full HD 1080P WiFi Überwachungskamera mit Pan/Tilt/Zoom-Funktion, Zwei-Wege-Audio-Nachtsichtkamera
Original Amazon-Preis
30,99
Im Preisvergleich ab
30,99
Blitzangebot-Preis
24,79
Ersparnis zu Amazon 20% oder 6,20

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles