Supercomputer-Missbrauch: Nuklearforscher wollten Bitcoins minen

In einem russischen Nuklearzentrum sollen einige Ingenieure versucht haben, mit dem vorhandenen Supercomputer die Kryptowährung Bitcoin zu generieren. Nun wurden die verantwortlichen Forscher festgenommen. Die Anzahl der involvierten Mitarbeiter ... mehr... Bitcoin, Kryptowährung, Währung, Bitcoins, virtuelle Währung Bildquelle: CC0 Bitcoin, Kryptowährung, Währung, Bitcoins, virtuelle Währung Bitcoin, Kryptowährung, Währung, Bitcoins, virtuelle Währung CC0

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
naja, haben wir bei uns (aus Spaß) auch gesagt,... unsere (angemieteten*) Server laufen größtenteils faktisch im Leerlauf,... man könnte also ohne dass irgendwo ein Schaden entsteht, etwas Rechenleistung nutzen. Blöd ist nur, wenn man natürlich noch ein Kabel legen muss oder Ports öffnen müsste (wie es ja oben der Fall war), dann entsteht sehr wohl ein Schaden.
=> die Frage ist nur wem gehört das Geld... da ich als Mitarbeiter weder Miete zahle, noch während der Arbeitszeit Eigengeschäfte machen darf, bleibt der Gewinn beim Unternehmen... und BitCoins rauszutragen ist wohl genauso Diebstahl wie Betriebsgeheimnisse rauszutragen.

*Angemietet ist mir deshalb wichtig zu erwähnen, weil Abnutzung, Strom und Co. alles in der Verantwortung des Dienstleister ist und durch uns bereits "bezahlt" wurde.
 
@bear7: Interessant wird es, wenn das kleingedruckte gelesen wird, da wird Mining auch mal ausgeschlossen. Auf der anderen Seite gibt es spezielle Mining-Hoster.
 
@floerido: Richtig, Mining wird nämlich bei 99,9% der Provider verboten + man wird nach wenigen Stunden rausgeworfen, wenn man es dennoch tut.
 
@bear7: "ohne das irgendwo ein Schaden entsteht".

Es entsteht aber ein finanzieller Schaden, wenn Rechner dann massiv Strom verpulvern.
Entweder zahlt es das Unternehmen, oder wie im obigen Fall der Steuerzahler.
 
@andi1983: und ich habs noch extra dazu geschrieben...
warum?
Unfähig zu ende zu lesen?
 
@bear7: Da steht nur das IHR das nicht zahlen müsst weil pauschal abgegolten.
 
@Tomarr: Glückwunsch: du hast bis zuende gelesen und es trotzdem nicht verstanden?
ich habe nämlich nichts von "nicht zahlen" gesprochen sondern dass wir es bezahlt haben!
 
@bear7: Ihr habt es bezahlt so wie es jetzt genutzt wird. Das ist trotzdem ein Unterschied ob ihr eine Pauschale nutzt in der auch eine Nichtauslastung des Servers mit berechnet wurde oder ob ihr auf einmal den Prozessor bis zum Anschlag 24 Stunden nutzt.
 
@Tomarr: sieht so aus wie wenn oben jemand seinen eigenen text nicht versteht :)
 
"Der eigentliche Verwendungszweck des Nuklearzentrums besteht in der Entwicklung von Atomwaffen für Russland."

Naja, so gesehen wäre es für die Welt kein Verlust gewesen, wären sie nicht erwischt worden.
 
@Memfis: und dann?
 
@Memfis: Dieser Satz klingt sehr nach Spekulationen. Glaube kaum dass Russland dies so zugegeben hat und im Internet habe ich auch nix vertrauenswürdige Aussage dazu gefunden.
 
@Memfis: man stelle sich nur vor hacker aus nordkorea könnten über das www. zugang zu dem computer inkl. daten kommen.
 
@mgfirewater: IT-Sicherheit scheint die Needs hier nicht sonderlich zu interessieren^^
 
Das bei Bitcoin-Temen immer Münzen gezeigt werden finde ich einfach nur lächerlich.
 
@Zeugslover: Was sollte man stattdessen zeigen?
 
@Memfis: Scheine. Think big.
 
@xploit: Coins nicht nur big selbst ausgerechnet, auch selbst ausgedruckt ? *fg
 
@xploit: Macht doch überhaupt keinen Sinn Scheine zu zeigen. Scheine repräsentieren staatliches Fiat-Geld. Kryptowährungen stehen dazu im Gegensatz.
 
@MatthiasWolf: Münzen doch auch.
 
@xerex.exe: Nicht wenn es Münzen aus Gold oder Silber sind.
 
@MatthiasWolf: und die repräsentieren kein fiatgeld?
 
@MatthiasWolf: Diese Münzen sind nicht aus Gold oder Silber, sondern aus Kupfer und nur beschichtet. Man kann sie bei Amazon für ein paar EUR kaufen.
Wobei mir das alte Design besser gefallen hat.....und davon habe ich auch eine Münze.Einfach nur so aus Spass....

https://www.amazon.de/Bitcoin-M%C3%BCnze-Gold-Beschichtung-Gl%C3%BCcksbringer/dp/B075QLJB2S/ref=pd_bxgy_147_img_2/261-8244468-1197543?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=9GEBHKGPMR8PST6QSQK0
 
@xerex.exe: Ist die Frage jetzt ernst gemeint? Gold ist ähnlich wie Bitcoin ein begrenztes Gut. Nichts an Gold hat Ähnlichkeiten mit staatlichen Währungen.
 
@Selawi: Ich kenne die Münzen, hab selber welche. Aber es auch welche aus echtem Gold. Aber darum ging es ja nun eher nicht.
 
@xploit: GoldMÜNZE ;)
 
@Memfis: Ein Haufen aus Nullen und Einsen natürlich. Das würde dann Sinn ergeben ;)
 
@Themis: Das kann man dann aber bei so ziemlich jedem IT-Thema als Bild nehmen. Besteht in der IT-Welt nicht alles aus 0en und 1en?
 
@Zeugslover: Was ist ein Temen und könnte es lächerlich sein?
 
Wenn ich für nen Kasten Bitburger das letzte Bissel Kleingeld aus dem Portemonnaie schüttel... sind das dann auch Bitcoins?
 
@RalphS: Vorschlag für eine Werbeaktion: Sammle Kronkorken und tausche 100 Stück ein. Das hätte man als Gag bringen müssen, als das Thema mehr Aufmerksamkeit hatte.
 
Nu-ku-lar. Das Wort heißt NUKULAR
 
Ich warte nur darauf, bis die Herrscher der Welt, die Familie Rothschild - Herren aller Banken - einen Digitalen Coin einführt, um uns weiterhin kontrollieren zu können ...
 
@AtomicMatrix: Wir haben dich bereits unter Kontrolle. Da machen Bitcoins das Kraut auch nicht mehr fett.
 
@AtomicMatrix: was wäre, wenn Satoshi Nakamoto ein Mitglied der Familie Rothschild wäre und das alles steuert? :o
 
@kazesama: Ob nun völlig kontrolliert oder noch völliger oder am völligsten, was macht das schon. Doof nur, das dann auch ein völlig vercoint sein keine die ganzen Gaffermassen durchschneidende Rettungsgasse mehr gebildet kriegt *fg
 
@DerTigga: das ist mir jetzt zu philosophisch und daher verfalle ich ins heute übliche hysterische Gekeife - LÜGENPRESSE!LÜGENPRESSE!!"
 
@kazesama: Im Gaffer(fotoveröffentlichungs)fall wohl eher: BILDerpresse! BILDerpresse! *fg
 
@DerTigga: Hast du etwa gerader Bilderberger gesagt!? Verschwörung!!
 
@kazesama: Nein nein... Ich hab was von wegen bildblog.de vormichhin genuschelt *g
 
@DerTigga: bildblog.de? Also auch noch Tatsachen..ehm... Alternative Fakten? Junge junge, wird ja immer besser!!
 
@kazesama: Lückenpresse! Lückenpresse!
 
@Druidialkonsulvenz: BILD BILDet die BILDungslosen meinste ? *fg
 
@Druidialkonsulvenz: doch nicht etwa eine BILDungslücke!?
 
@DerTigga: sind die BILDlosen aber nicht eigentlich die klügsten von allen? So ganz ohne BILD? :o
 
@kazesama: So ganz ohne BILD würden die ganzen HobbyGaffographen es sicher etwas schwerer haben. Ob die deswegen klüger oder regelrecht schlau draus werden würden, das sie ihre schaurigschönen BILDer weniger leicht zu Geld gemacht kriegen ? Hab ich Zweifel dran. Es gibt da ja noch gewisse Like Klicks als Ersatz.
Aber du hast meiner Ansicht nach insofern Recht, das man den in manchen Konstellationen freiwillig BILDlos bleiben Könnenden eine etwas größere Menge Klugheit zusprechen sollte.
 
hmm btw, inwieweit lohnt es sich jetzt in eine alternative Kryptowährung zu investieren in der Hoffnung das es da genauso kommt wie bei bitcoin? oder wird sich dieser Kursanstieg eher nicht wiederholen? ..Ich will mich nicht ein 2. mal ärgern...^^
 
@legalxpuser: Es gibt viele Kryptowährungen, welche das Potential haben massiv im Wert zu steigen.
Mein persönlicher wahrscheinlicher Top-Performer für 2018 ist EOS. Macht das Selbe wie Ethereum, nur besser. Im Sommer ist der Release der EOS-Plattform (bisher ist EOS noch ein Ethereum-Token) - wenn EOS alles einhält was es verspricht dann gute Nacht, Ethereum.
 
@MatthiasWolf: Nicht zu vergessen den Totalverlust, wie bei jedem Glücksspiel.
 
@henric: Mit dem Lottospielen habe ich vor Jahren aufgehört.
 
@legalxpuser: Das Problem vieler Cryptos ist die Enge Verknüpfung zu Bitcoin. Der Einstieg läuft häufig über Bitcoin und dann wird in andere Währungen getauscht, deshalb schlagen sie Veränderungen im Kurs meistens auch auf andere Währungen aus.
 
@legalxpuser: Das ist ja gerade das problematische an Spekulationsobjekten: Du weißt vorher nicht, wie es am Ende ausgeht. Kleiner Tipp: Auch ein Lottoschein ist eine totsichere Geldanlage, wenn du die Zahlen vorher weißt.
 
Mich nervt nur noch das Thema mit Bitcoins usw. Ich hoffe, dass diese Blase schnell wie möglich platzt und die Leute dieses mal allein auf ihren Schulden sitzen bleiben - ohne den Banken und den Staaten die einspringen und helfen.
Hoffentlich lernt die Welt dann auch mal wirklich daraus.
 
@DARK-THREAT: es gibt keine Blase. Es hat eine Korrektur stattgefunden, wie es nun mal in einem überhitzen Markt passiert.
 
@xerex.exe: Im Ausreden suchen haben die Menschen bekanntlich seit zig tausenden Jahren Übung.
 
@DerTigga: das ist keine Ausrede, sondern die Fakten. Bitte setze dich einfach mal mit dem Thema chartanalyse auseinander insbesondere damit mit dem Thema Korrektur.
 
@xerex.exe: Ich hab mehr als 3 Jahre intensive, beinah tagtägliche Aktienbörsenerfahrung hinter mir. Ich brauch so schnell keine Fieberkurvenzukunft-Herbeiorakler oder Kaffeesatz-Aufschwungsentwicklungsdeuter mehr..in meinen Augen und meiner gemachten Erfahrung nach zu 99% alles Scharlatane und Möchtegernhellsehenkönner..

Und ich hab auch nichts von einer geplatzten Blase oder doch oder vielleicht (noch) nicht geschrieben. Nur von dem üblichen zutiefst menschlichem sich Ausreden für die doch sicher kommende weitere Entwicklung suchen. Obs nun wieder positiver wird oder weiter negativ hab ich in keinster Weise be und geschrieben ?!
 
@DerTigga: Du hast also sehr viel verloren. Tut mir leid
 
@xerex.exe: Nö hab ich nicht. Du solltest nicht von deinem eigenen kräftig an den Lippen solcher Leute hängen, drauf schließen, das man nur MIT und wegen denen erfolgreich sein kann.
 
@DerTigga: von wem redest Du?
 
@DerTigga: Keine Ausrede.

https://gate.io/trade/BTC_USDT

Hier kannst du die Trendlinien klar sehen...und die gehen nach oben. Auch bei den Altcoins(dort sogar stärker) . Das ist also mitnichten eine Blase geplatzt. Es war wirklich nicht mehr als eine Korrektur....auch wenn die hysterischen Massenmedien da gerne einen Totalzusammenbruch der Kryptos konstruiert hätten.
 
@Selawi: Wo schreib ich wortwörtlich was von pro einer oder kontra einer geplatzen Blase bzw was darüber, wie ICH das konkret sehe oder nicht sehe ?
Was meinst du wie egal mir das ist, was sich da bei den Coins tut oder nicht ? Ich für mich will damit "Depot-bestandstechnisch" gesehen null, so richtig null zu tun haben, mögen andere auch zehntausende Gewinn damit machen oder verlieren, mir egal.
 
@DerTigga: Von Pro und Contra war nirgendwo die Rede.
Nur von deiner Behauptung, es wäre eine Ausrede.

[Zitat]
@DARK-THREAT: es gibt keine Blase. Es hat eine Korrektur stattgefunden, wie es nun mal in einem überhitzen Markt passiert.

[re:1] DerTigga am 10.02.18 um 16:49 Uhr
@xerex.exe: Im Ausreden suchen haben die Menschen bekanntlich seit zig tausenden Jahren Übung.
[Ende Zitat]

Und das ist es nicht...es war nur eine Korrektur...mehr nicht.
Wenn du so ein 3-jähriger Aktienbörsen-Profi bist, hätte dir das
eigentlich klar sein müssen.
 
@Selawi: Du hast es immernoch nicht verstanden. Es geht nicht um Korrektur ja oder nein, sondern nur darum, das das eine Ausrede (oder nennen wir es Selbsttröstung) ist für: "Das was da grade passiert ist, ist mir vöööllig erklärbar und daher nichts starke Sorgen verursachen dürfendes (!). Es macht also (angeblich) Sinn, das drin investiert sein aufrecht zu erhalten und nicht rauszugehen".

Falls du schonmal was mit Aktien zu tun hattest, sollte dir der verlängerte Arm davon, der so argumentierende Leute gleich danach gerne mal packt, in Form der Tätigkeit "weiteres / gutes Geld hinterher zu schießen" bzw. "ins fallende Schwert zu greifen", geläufig sein.
Genau da das Hinterfragen schleifen zu lassen und das berühmte Engelchen auf der eigenen Schulter beiseite geschoben kriegen "dürfen", ist dann die nächste um nicht zu sagen beinah automatisch folgende Ausrede / Selbsttröstung.
Könnte aber ne fatale sein. Vor allem für (hier eher unbedarft mitlesende) Aktien oder auch Coin-Neulinge gerne mal ne echte Bärenfalle bzw. Gier gesteuert sein. Dagegen, das die zuschnappen kann, wollte ich ein klein wenig tun.
Kannst du dir in etwa ausmalen, das die derweil mit einem: na der Ahnung habende xerex und der Ahnung habende rw mit den 3 Zahlen dahinter oder der Ahnung habende Selawi..also die hamms doch schließlich geschrieben, das es ungefährlich war und nix worüber man sich Sorgen machen sollte, was da passiert ist .. na dann werd ich mich mal danach richten und auf Grundlage davon einsteigen bzw. nachkaufen !! argumentieren ?

Bei den Wissenschaftlern hatte eine relativ ähnliche zugeschnappt bzw. sie haben sich entsprechend radikalisiert, vermutlich sogar untereinander aufgestachelt und das ganze dadurch scheinlegitimiert - weil macht ja "Jeder" (mit). Und so hat eine gewisse Art von verbindender Gemeinschaftsgier dafür gesorgt, das sich eben einer ums angeknüppert kriegen des Internets kümmerte, nen anderer darum, programmiertechnisch ein Miningprogramm überhaupt mal auf dem Großrechner laufen lassen zu können usw. Und ähnlich wie bei mancher Motorradgang dürfte es auch gewisse 1 bis 3 % Unterstützer für die Drecksarbeit gegeben haben. Was für mich die Erklärung ist, das im Newstext steht, das die genaue Anzahl der Verhafteten bzw. Verhaftungswürdigen unklar ist. Irgendwo auch logisch, denn ein zuviel auf einmal könnte andersrum zu einem die Anlage erstmal still legen müssen führen, bis genügend viele und genug Ahnung habende Wissenschaftler wieder verfügbar sind.
 
Der beste Kommentar ever: Die Bänker warnen hingegen davor, dass es sich um ein reines Spekulationsobjekt handeln würde, welches jederzeit seinen Wert verlieren könnte.

So wie der scheiß Euro der immer mehr an Wert verliert ^^
 
@dd2ren: Und trotzdem profitiert sich Deutschland dumm und dusselig am Euro, und das trotz (oder wegen?) nicht vorhandener gewählter Regierung. Es sind die anderen EU-Länder, die uns beneiden, wir können mehr als zufrieden sein mit dem Euro.
 
@rallef: ich bin nicht zufrieden mit dem Euro. Die Firmen profitieren vielleicht davon, aber für den normalen Bürger wird alles teurer. Ich wäre froh wenn er wieder abgeschafft werden würde.
 
@dd2ren: Du glaubst, dass ein erneuter Währungswechsel vohne versteckte Preissteigerungen ablaufen würde? LOL
Ich als normaler Bürger profitiere auch vom Euro. Im innereuropäischen Urlaub entfällt nämlich das Geldwechseln, bei dem immer auf die eine oder andere Art Gebühren anfallen und wo am Ende immer etwas Fremdgeld übrig bleibt, bei dem ein Rückwechsel nicht lohnt.
Davon mal abgesehen profitiere ich als Arbeitnehmer indirekt auch davon, wenn Firmen vom Euro profitieren.
 
@TiKu: Soso, der innereuropäische Urlaub der so einheitlichen EU. Na dann schaust mal wie weit du mit dem Euro in den (noch) EU-Ländern: Großbritannien, Bulgarien, Kroatien ,Polen, Rumänien, Schweden, Tschechische Republik und Ungarn kommst.

Und vom Euro profitierst du, wenn überhaupt NUR, weil du in Deutschland in der richtigen Branche mit einem anständigen Gehalt bezahlt wirst.
Frag doch mal einen Arbeitnehmer in Griechenland oder Portugal wie viel er vom Euro profitiert wenn "Firmen vom Euro profitieren".

Großbritannien hat m.M. alles richtig gemacht. Währung nicht eingeführt und steigt jetzt aus dem Sauhaufen EU aus, selbst mit gewissen Abstrichen werden die um längen Besser fahren als blieben sie Mitglied!
 
@AndyPipkin: In meinen typischen europäischen Urlaubsländern Frankreich, Portugal, Spanien, Italien, Österreich kann ich mit dem Euro zahlen. Ja, ich kann nicht überall mit Europa damit zahlen. Aber wenn ich es in 50% des Kontinents kann, ist das immernoch besser als wenn ich es nur in 10% kann.

Ausgerechnet Griechenland als Beispiel zu bringen, ist lächerlich. Das Land kann einfach nicht wirtschaften und hat sich den Zutritt zum Euroraum mit Falschangaben erschlichen.
 
@TiKu: Nein, Griechenland als Beispiel zu nehmen ist eben nicht lächerlich. Genau wie du schon sagst, hat sich dieses Land (wie wohl so viele) einen Zutritt zum Europaraum erschlichen. Und was macht Europa, sieht zu! Das zeigt doch wie unnütz diese ganze Europäische Union in Wirklichkeit ist. Stattdessen müssen Länder wie Deutschland Milliarden bereitstellen, weil ein korruptes Land wie Griechenland kurz vor der Pleite steht. Die Flüchtlingskrise hat 2015 deutlich gezeigt welchen Zusammenhalt Europa bzw. die EU hat, nämlich gar keine.
Und genauso unnütz ist dementsprechend auch die Währung. Die einzigen die davon profitieren sind arme Länder, die sich aus den Töpfen der Geberländer bedienen lassen.

Sind deine typischen Urlaubsländer also nur diejenigen, die den Euro haben, also steht Großbritannien für dich als Urlaubsland gar nicht in Betracht, weil sie den Euro nicht führen?!
 
@AndyPipkin: Dass man mit Griechenland anders hätte umgehen müssen, sehe ich genauso. Was die Flüchtlingskrise angeht, wurde der Zusammenhalt nicht nur, aber vor allem von den Nationalisten in Ländern wie Ungarn und Polen torpediert. Ich weiß, dass du unsere Nationalisten, die AfD, unterstützt. Ist das die Masche der Nationalisten, die EU mit dem Argument "fehlender Zusammenhalt" zu bekämpfen, obwohl man selbst für den fehlenden Zusammenhalt verantwortlich ist?

Dass meine typischen Urlaubsländer Euro-Länder sind, ist Zufall. Großbritannien und Schweden reizen mich einfach nicht wirklich. Von den von dir aufgezählten osteuropäischen Ländern reizt mich am ehesten noch Kroatien.
Ich mache durchaus auch Urlaub in Nicht-Euro-Ländern, aber die liegen dann außerhalb Europas.
 
@TiKu: Welche Masche? Die EU besteht aus einem künstlichen Zusammenhalt! Was hält denn die EU wirklich zusammen? Eine gemeinsame Währung schon mal nicht. Gemeinsame Werte ebenfalls nicht, Solidarität auch nicht. Prinzipien.... hmm nö. Die EU kann gar nicht funktionieren. Weshalb soll man das also nicht bemängeln dürfen? Es gibt genügend Beweise, dass es so ist. Siehe Griechenland, siehe Flüchtlinge. Was ist das nächste? Bei einem Krieg würde ich persönlich nicht auf den Zusammenhalt der EU setzen. Aber hey, wenigstens sind das alles böse Nationalisten die einen künstlichen Zusammenhalt kritisch gegenüberstehen.

Was deine Urlaubsländer angeht, hast du ja echtes Glück, dass DEINE Urlaubsländer zufällig gerade Euro-Länder sind. Was wäre wohl passiert, wenn das nicht so wäre? Danke Mr. Obvious für den Hinweis, dass Nicht-Euro-Länder außerhalb Europas liegen...:D
 
@AndyPipkin: Ich habe nicht geschrieben und auch nicht gemeint, dass Nicht-Euro-Länder außerhalb Europas liegen. Ich habe geschrieben, dass die Nicht-Euro-Länder, in denen ich Urlaub mache, außerhalb Europas liegen.
 
@dd2ren: Gegenüber welcher Währung verliert der Euro?
 
Nur für den "Scheiß" Euro kann ich mir etwas kaufen, mit Bitcoins dagegen so gut wie gar nichts. Der muss erstmal wieder in Euro, Dollar oder Pfund umgetauscht werden, was Zeit und auch Geld kostet, und während man auf die Gutschrift in Euro wartet, kann der Kurs des Bitcoin schon wieder gefallen oder auch gestiegen sein. Einerseits schlecht, weil man dann realverlust hat, oder vielleicht auch gut, weil man Gewinn in Echter Währung erreicht hat.
 
"Unterschätze nie die Macht dummer Leute, die einer Mining sind."

-Nvidia CEO 1663-
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Bitcoin-Kupfermünze im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:15 Uhr Wireless Earbuds V5.0 Stereo-Minikopfhörer in Ear Kopfhoerer Bluetooth Kopfhörer Sport Kabellose-001Wireless Earbuds V5.0 Stereo-Minikopfhörer in Ear Kopfhoerer Bluetooth Kopfhörer Sport Kabellose-001
Original Amazon-Preis
39,97
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
16,98
Ersparnis zu Amazon 58% oder 22,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles