Filmreif: Holländer haben Russen-Hackern bei Angriffen zugeschaut

Beweise dafür, dass russische Angreifer beim letzten Prä­si­dent­schafts­wahl­kampf in den USA ihre Hände im Spiel hatten, stammen nach neuesten Informationen vom niederländischen Geheimdienst. Dessen Agenten sollen die verantwortliche Gruppe schon ... mehr... Russland, Militär, Moskau Bildquelle: Public Domain Russland, Militär, Moskau Russland, Militär, Moskau Public Domain

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Besorgniserregend, wenn der US Geheimdienst Live dabei war, es nicht verhindern konnte oder wollte?
 
@Kribs: Was hätten sie deiner Meinung den effektives unternehmen können/sollen?
 
@Fallen][Angel: Die Hacker bitten doch damit aufzuhören, den russischen Behörden das melden, den Sever mit den Mails abschalten, die Leitung Stören oder Kappen, ne EMP in Moskau zünden, eine Demo vor der Russischen Botschaft organisieren ...

Keine Ahnung welche Möglichkeiten die haben, garantiert mehr als die Hacker!
 
Ach, ob Russen, Chinesen, Amerikaner, Nordkoreaner, Briten oder auch Deutsche. Im Grunde hackt jeder jeden. Keiner ist der der Saubermann als den er sich medial darstellen will.
 
@Memfis: Sad but true.
 
@Memfis: Ja stimmt schon, macht es aber nicht besser und laut vielen Kommentaren auf News-seiten (vorallem Golem und Heise ) sind die Russen aber die unschuldigsten der unschuldigsten
 
@Memfis: Die Deutschen weniger, die wollen nur nach TVÖD zahlen ;)
 
@Memfis: Bin mir nicht sicher, was du damit sagen möchtest. Halb so wild? Dann wurden halt die demokratischen Institutionen von ein ausländischen Macht untergraben?
 
@Memfis: Immer dieses die-anderen-machen-es-ja-auch-Argument.
Das macht es nicht besser.
 
@Memfis: Sicher das die deutschen dabei sind ? Vielleicht hat man ja endlich die "beliebig Taste" gefunden.
 
Und bei wie vielen Wahlen hatten CIA & Co ihre Hände mit im Spiel?
 
@rw4125: oh es waren nicht nur Wahlen. Und nicht nur hacken. Putsche, Unterstützung gegnerischer Truppen, Sanktionen, Kriege, mediale Kampagnen, Auftritte von Präsidenten, Geldgeschenke? wenn einer weiß, wie ein Staat die Regierung bekommt, die man sich wünscht, dann ist es die USA.
 
@rw4125: Man Munkelt auch bei Cryptos xD
 
@daaaani: Unwahrscheinlich.
Die Codes fast aller Kryptowährungen kann man als Open Source einsehen.
Irgendwelche Manipulation oder 'Hintertürchen' würden da schnell auffliegen.
 
@rw4125: Och manche Hintertürchen hat man auch erst mit Jahrzehnten Verspätung gefunden obwohl von jedermann einsehbar. Man könnte und man Tut, sind doch Unterschiede. Und ich sprach ja auch nie von Manipulation, das machen schon die Börsen, sondern vom Zweck und diesen wirst du nicht im Source Code finden.
 
@daaaani: Was sollte der Zweck sein?
Banken überflüssig zu machen?
Den Staaten und Notenbanken ihre Manipulationsmöglichkeiten wegzunehmen?

--> Das wäre aus Sicht der Mächtigen doch höchst kontraproduktiv
 
@rw4125: Man merkt wieder einmal du hast keine Ahnung von der Welt.

Was bei dem Landeswährungen die Banken sind, sind bei den Cryptos die Börsen, welche eben nicht reguliert sind. Das bedeutet, dass du abgezockt wirst und im Falle eines z.B. Raubes, kaum Rechtliche Mittel hast und die Börsen auch nicht versichert sind. Auch, dass die Standards sehr niedrig und unterschiedlich sind. Bzw. es gar keine gibt, weil das Gesetz eben keine Formuliert. Das heißt der Dumme ist IMMER der Kunde, während Diebe und Börsen, in kürzester Zeit IMMER reich werden.

"Den Staaten und Notenbanken ihre Manipulationsmöglichkeiten wegzunehmen?"

Was du mit Manipulation meinst ist in Wahrheit das Steuern. Und ein jedes Land muss nun mal seine Wirtschaft steuern. Manipuliert wurden bisher nur Cryptos von sehr wenigen Personen und zumeist den Börsen selber (Historie der Cryptos). Und da ja kein Land dem übergeordnet ist, solltest du mal anfangen zu Fragen wem diese dann nutzen!? Dann kommst du auch darauf wie solche Börsen innerhalb sehr weniger Jahre hunderte von Millionen, und jetzt kommt das geilste, DOLLAR scheffeln!

"Das wäre aus Sicht der Mächtigen doch höchst kontraproduktiv"
Wer soll denn das sein? Diese ominöse Macht?

Interessant an dieser Darstellung ist eigentlich nur, wie du dich selber einstufst, und dich damit jeden Anspruch verwirkst.

Achsooo nochwas zum Zweck. Man Munkelt das die von amerikanischen Geheimdiensten erschaffene Cryptos zur Finanzierung geheimer (oh Wunder) Operationen dienen.
 
@daaaani: Ich würde mich weniger mit Verschwörungstheorien beschäftigen, und stattdessen einmal lernen, was Kryptowährungen wirklich sind und wie sie funktionieren.

Ein wichtiges Kriterium von Kryptowährungen ist zB, dass man sie nicht 'rauben' oder beschlagnahmen kann. Es geht technisch einfach nicht - es sei denn man kommt in den Besitz des privaten Schlüssels.

Sie können also nur dann 'geraubt' werden, wenn der Eigentümer (welches auch eine Kryptobörse sein kann) sehr unvorsichtig ist.
Natürlich ist das schon passiert. Aber nur dann, wenn man grobe Fehler macht (wie zB seine Coins auf der Börse zu lassen).
 
@rw4125: Siehst du und ECHTES Geld kann man auch dann nicht rauben wenn es auf dem Konto verbleibt. Weil durch die Regulierung die Standarts sehr hoch sind und es auch versichert ist und der Kunde dadurch auch Rechtliche Ansprüche und Möglichkeiten hat. Des weiteren bin ich informiert ich weiß wie Wirtschaft und Ökonomie Funktioniert im Gegensatz zu dir.

Und lass mich das jetzt mal festhalten du, der von "ihre Manipulationsmöglichkeiten wegzunehmen" und "Das wäre aus Sicht der Mächtigen" und "Banken überflüssig zu machen" meint ich "würde mich weniger mit Verschwörungstheorien beschäftigen"?????? Und sich auch sonst innerhalb eines Kommentares widerspricht. Von kann nicht geraupt werden bis zu nur wenn... Während alle Nase Lang Cryptos aller Währungen in Millionenhöhe abhanden kommen (durch niedrige bzw. keine Standarts), Börsen dicht machen und immer wieder neue Entstehen.

Weil ich was zu Gerüchten einer der Wertvollsten Cryprtos der Welt erzähle. Schon die Tatsache, dass nix über dessen Entwickler bekannt ist sollte dir zu denken geben.

Mal abgesehen von deiner immer währenden albernen Lüge von Cryptos wäre günstiger und schneller. Während jeder bei den Gebühren abgezockt wird, soviel zum Thema pöse Banken.

Kriminalität ist bei den Cryptos die Regel als die Ausnahme.

Auch dein Letzter Absatz ist falsch. Cryptos können immer dann geraupt werden, wenn du sie in umlauf bringen willst. Oder anders sie nutzen willst. Was ja nun mal Sinn und Zweck eines Zahlungsmittels ist.
 
@daaaani: 'Echtes' Geld kann man sehr wohl rauben, auch wenn es 'auf dem Konto verbleibt'. Das nennt man dann zB 'Pfändung' oder 'Beschlagnahme'.
--> Du wirst es nicht glauben, wie schnell dein Geld weg ist, wenn es der Staat so will.
Ebenso kann es deine Bank gegen deinen Willen einziehen oder blockieren.

All das geht bei Kryptowährungen nicht!

Sicher können Kryptos 'abhanden kommen'.
Aber ausschließlich nur dann, wenn du grobe Fehler machst!
*** Ansonsten kann sie dir niemand wegnehmen. ***
Keine Firma, kein Staat und auch kein Geheimdienst.

Dein Kommentar strotzt übrigens nur so vor Halbwissen.
Mein Rat:
Beschäftige dich etwas eingehender mit Kryptowährungen, bis du sie wirklich verstanden hast.
Das dauert etwas, aber du wirst es nicht bereuen.
 
@rw4125: "'Echtes' Geld kann man sehr wohl rauben, auch wenn es 'auf dem Konto verbleibt'. Das nennt man dann zB 'Pfändung' oder 'Beschlagnahme'.
--> Du wirst es nicht glauben, wie schnell dein Geld weg ist, wenn es der Staat so will.
Ebenso kann es deine Bank gegen deinen Willen einziehen oder blockieren.

All das geht bei Kryptowährungen nicht!"

Aufgrund Gesetzlicher Richtlinien. Dann solltest du aber an deiner Rechtstreue arbeiten, denn die ist das Problem! Und dann ist es auch kein Raub! Dem Staat fehlen nämlich rechtliche Mittel dir legales Geld weg zu nehmen. Auch wenn du gegenteiliges, per Definition Lügen, Propagierst!

"All das geht bei Kryptowährungen nicht!"

Doch das geht auch mit Cryptos und wenn du halt einfach nur in den Knast kommst. Oder das Geld, welches du ja laut eigener Aussage zu 95% nur offline Lagerst, beschlagnahmt wird.

Man muss sich mal vor Augen führen was du hier von dir gibst, du willst dich der Justiz entziehen auf dessen Hoheitsgebiet du Lebst oder Handelst. Von der Kriminalität mal abgesehen ist das auch per Definition ziemlich assi!

"Sicher können Kryptos 'abhanden kommen'.
Aber ausschließlich nur dann, wenn du grobe Fehler machst!
*** Ansonsten kann sie dir niemand wegnehmen. ***
Keine Firma, kein Staat und auch kein Geheimdienst."

Doch jeder kann sie dir weg nehmen. Und es juckt auch kaum einen. Aber lass mich raten, wenn es denn passiert bist du dann der erste, der dann von Intuitionen die er bisher verachtend beschrieb, Gerechtigkeit fordert?

Das was Menschen wie du nie verstehen, die angebliche Freiheit oder Unabhängigkeit von der ihr so schwärmt, haben mit fehlen des Rechtsstaates oder irgendwelcher Regulatoren eben auch dann alle Kriminelle. Wenn ihr eben einen Wilden Westen wünscht, wie passend zu dieser News, dann müsst ihr euch eben alleine gegen Banditen behaupten!

Mal ganz davon ab, dass was du hier schreibst schon verfassungsfeindlichkeit aufweist. Da du gegen grundlegende Verfassungswerte wetterst. Du solltest aufpassen, dass deine Argumentation keinen Anstiftenden oder Motivierenden Charakter aufweisen, wie kauft das und das da kann euch keiner usw. Das wäre dann schon Volksverhetzung.
 
@daaaani: Jetzt sind wir also von Kryptowährungen über 'Banditen und Kriminelle' bereits zu 'Volksverhetzung' gekommen.
Ich glaube, ich lasse es lieber bleiben, bevor du mich noch einen Faschisten nennst. ;)

Letzter Tip:
Versuche die Dinge wirklich zu verstehen, bevor du über sie schreibst.

Schönen Tag noch!
 
@rw4125: Du bist es doch der, der Argumentiert mit Kryptowährungen kann man sich der Justiz entziehen welche wie du meist es dir "sehr wohl rauben" können.

Man könnte auch anders argumentieren, gepfändet wird nur vom dem, der seine Schuld nicht begleicht.

So oder so ist deine Darstellung zu Kryptos illusorisch! Die Justiz sagt sich dann hmm das geht nicht, deswegen bestrafen wir den nicht oder wie? Mal davon ab, dass du mit Kryptos nicht dein Leben bezahlen kannst, wie essen oder Miete etc. Ab einen Gewissen Punkt musst du deine tollen Kryptos der Wirtschaft wieder zuführen, welche eben Justiziable ist.

Und wenn es richtig vieler solcher Lichter wie dich gibt, was denkst du was dann ein Staat macht und auch machen muss?

Letzter Tip(p):

Versuche die Gesellschaft in der du als Individuum lebst zu verstehen.
 
@rw4125: Du bist hier wohl eindeutig derjenige der von der realität der Cryptowährungen meilenweit entfernt ist und wirklich so gar keinen schimmer hat wie es wirklich aussieht!

Nicht um sonst hört man regelmäßig das mal wieder eine Börse gehackt wurde und Millionen an Cryptogelder verschwunden sind...
 
Echt jetzt? Niederländischer Geheimdienst?
ich dachte die beobachten nur Tomaten in Gewächshäusern beim wachsen.
 
@I.C.H.: du vergisst die Tulpen :D
 
@Gispelmob: Das beobachten die nicht. Das rauchen sie wärend sie die Tulpen & Tomaten beobachten!
 
@I.C.H.: Und ich dachte, gerade als Deutscher findet man Stereotypen und Klischees über andere Nationen eher Scheisse... ;)
 
@I.C.H.: Du solltest das Denken den Profis überlassen.
 
Glaubwürdigkeitsfaktor dieser Meldung? Meines Erachtens nach eine glatte 0!
Keine (belastbaren) Beweise, nur wiederkauen irgendwelcher (überhaupt nicht glaubwürdigen) Behauptungen von Geheimdienslern oder PR-Leuten der Regierenden. Eine Standleitung der NSA zu den niederländischen Kollegen nur für diesen Zweck? Den Rest konferieren die wohl mit einer Wählverbindung per Modem, so dass die Niederländer die Verbindung jederzeit unterbrechen können?
Alles nur wieder Verunglimpfung der Russen und eine weiterer Versuch das Volk zu verblöden.
 
@Ost_Eric: "der Irak besitzt Massenvernichtungswaffen"

/edit: und da kannst du noch so viel rot klicken, wenn nicht Saddam nachts aus seinem Erdloch gekrochen ist und 3 mobile Chemielabs und deren Hinterlassenschaften aufgegessen hat, dann haben da verschiedene Menschen nicht die Wahrheit gesagt.
 
@eshloraque: Und zwar laut stichfesten Beweisen, die man nie öffentlich teilte.
 
@eshloraque: und die Holländer gefälligst nur Käse, Tulpen, Hanf statt nen fähigen Geheimdienst, so sollte man das doch vor lauter Respekt vor deiner Art von Nichtverblödetheit gesehen kriegen können, nicht wahr?
Ich würde da lieber sozusagen entblödet werden, ob und wenn ja welche Art von 'Seitenabzweig' jene Standleitung hatte, durch den 2016 möglicherweise div "clintonische Mails" zu Wikileaks abgewandert wurden...
 
@DerTigga: niemand bezweifelt, dass der niederländische Geheimdienst fähig ist. Nur bezweifelt sicher auch niemand, dass nicht alles, was wir von Geheimdiensten hören, die Wahrheit ist.
 
@eshloraque: Da will ich dir sicher nicht widersprechen, nur mal drauf hinweisen, das das sowohl staatliche wie auch 'private' Geheimdienste berücksichtigen sollte. Womit ich nichtmal nur Wikileaks meine, ich denke Trump dirigierte und dirigiert nachwievor auch sowas.
 
@eshloraque: Verstehe, nur das was dir gerade in den Kram passt ist Wahrheit, der Rest ist "Fake News"... ^^
 
@moribund: ganz ehrlich? war doch schon immer so. Beispiel Verschwörungstheorien.

Problem: die Wahrheit ist in den meisten Fällen nicht verifizierbar. Entweder ist man nicht kompetent genug oder es stehen nicht genügend unabhängige Quellen zur Verfügung. Das meiste was man hört, ist einfach Müll. Am häufigsten deswegen, weil Wissen und eigene Meinung vermischt werden. Gleich danach kommt der stille Post Effekt - jeder lässt Details bei einer Geschichte weg (manchmal kommen auch neue dazu). Nachprüfen ist heutzutage nicht mehr populär oder zu zeit- oder kostenintensiv.
 
@eshloraque: Tja , wenn man es wirklich nicht weiss, welche Seite jetzt die Wahrheit sagt und welche lügt, dann sollte man halt nicht in Foren gehen und eine Seite verteidigen, denn man verteidigt möglicherweise den Lügner gegen die Wahrheit. ^^
Wobei bei es sich bei USA und Russland bei beiden Seiten um keine Unschuldslämmer handelt. ;)
 
So langsam sollte auch den letzen klar sein, das die Russen überall ihre Finger mit im Spiel haben. Das fängt schon bei Desinformationen an und hört mit Hacken auf.
 
@tigerchen09: So viele Finger können die Russen gar nicht haben, was denen alles vorgeworfen wird.
Aktuelles Beispiel: Von der EU persönlich wird vorgeworfen, dass Russland Fake-News verbreitet. Bisher noch glaubwürdig. Welche Fake-News wurde jetzt kaum gesagt, aber einen Beispiel sogar erwähnt. Wahrscheinlich krassester Beispiel, wenn das als einziger erwähnt wird. Russen sollen im Netz verbreitet haben, EU verschließt die Augen vor Inzest in Georgien.
Problem ist nur, dass z.B. yandex.ru als beste Suchmaschine im russischspachigen Raum keinen einzigen Treffer darüber liefert.
Sucht man in Google, kommt nur die Behauptung von der EU, Russland würde das irgendwo im Netz verbreiten, aber nirgendwo gefunden, wo sowas überhaupt verbreitet wurde.
Haben Sie z. B. was davon gehört, dass es in Georgien ein Inzestproblem gibt und EU die Augen davon verschließt. Also ich nicht. Google hat auch nichts davon gehört, ebenso Yandex.ru nicht. Aber laut EU verbreitet Russland diese Fake-News überall. Nur wo? Hat EU anderen Webcrawler? Ist der besser als Google?
Und das wurde als Beispiel genannt. Wie sieht es dann mit anderen angeblichen russischen Fake-News welche man nicht mal erwähnt hat? Wenn schon die erwähnten nirgendwo zu finden sind.
 
@yournightmare: Das Problem ist dass die meisten, im Westen lebenden, Menschen nur westliche News gucken und sich dadurch leicht manipulieren lassen. Überall wird das gleiche gesagt und man beginnt es zu glauben. Auch wenn es nur eine einzige Fake-Quelle ist

"Wie können 10 Sender falsch liegen bzw. lügen und nur dieser eine soll die Wahrheit sagen?"

So geht das normalerweise ab. Wie im Gericht.
 
@Ryou-sama: Ja wir sollte uns echt besser von Russia Today manipulieren lassen, als von CNN.
Oder wir machen es so wie Trump (oder Ost_Eric in [05]):
alles was mir gefällt ist die Wahrheit, alles was mir nicht gefällt ist FAKE NEWS ;)
 
@moribund: Oder Russia Today UND CNN gucken. Objektive Sender gibt es sowieso nicht, dann hört man sich wenigstens beide Seiten an. Zumindest weiß man da was in Russischen Medien verbreitet wird und was nicht. Dann wird man unter anderem feststellen, dass die Fake-News über Inzest in Georgien von Russland nie verbreitet wurde, obwohl von der EU letzten Freitag noch anders behauptet.
 
@yournightmare: In dem stimme ich dir zu:
man sollte verschiedene Newsquellen konsumieren um mehrere Meinungen zu hören.
Von dieser Inzest-News hab ich noch nie was gehört. ^^
 
@moribund: "Ja wir sollte uns echt besser von Russia Today manipulieren lassen, als von CNN."

Das habe ich nie behauptet. Beide Seiten anhören, so wie yournightmare schrieb, und ein Mittelding daraus ziehen ist die beste Lösung. Manipuliert werden wir doch sowieso von beiden Seiten. Die einen machen ein Drama aus ihrer Sicht, die anderen tun das selbe aus deren Sicht.

Was ich oben zu erklären versuchte ist, dass bei uns um ein Vielfaches mehr aus westlicher Sicht berichtet wird, als von Russischer bzw. Östlicher - was natürlich selbstverständlich ist. Wie ich weiß empfangen wir bei uns im Kabel-Fernsehen nur RT als russische Nachrichten. Während jeder Kabel-Anbieter ZDF, ORF, CNN, BBC, Euronews (und was es nicht alles gibt) sendet. Das ist die absolute Mehrheit und allesamt westliche News die ein und die selbe Quelle nennen.

Und genau das ist der Punkt der uns glauben lässt dass nur "unsere" Nachrichten die absolute Wahrheit sprechen. Und wenn in jedem zweiten Satz das Wort "Propaganda" zu hören/lesen ist, dann brennt sich das zusätzlich ins Hirn ein.
Wie kann man sich da noch eine eigene und neutrale Meinung bilden?
 
@moribund: Das ist die News dir Russland aber im Internet verbreitet. Zumindest laut EU. Russland soll auch andere Fake-News im Netz verbreiten, diese News war aber die einzige News die wichtig genug war, dass EU die explizit erwähnt hat.
Yandex.ru findet 0 Treffer.
Vielleicht im Darknet. ^^
 
@moribund: "[...] alles was mir gefällt ist die Wahrheit, alles was mir nicht gefällt ist FAKE NEWS ;)"

Na ja, zum Glück muss keiner nach deiner persönlichen Devise agieren. ;)
 
@KoA: Hier für dich - vielleicht hilfts was:
https://www.grundschule-arbeitsblaetter.de/deutsch/sinnerfassendes-lesen/
;)
 
@moribund: Keine Sorge, ich habe den Inhalt deiner obigen Aussage durchaus korrekt erfasst. ;) Was Du jedoch bedauerlicherweise offensichtlich bisher noch nicht erfasst zu haben scheinst, ist der simple Umstand, dass ich dir deine eigene Aussage, sozusagen als "Spiegel" entgegengehalten habe, denn letztendlich bist doch wohl eher du derjenige, der hier nach der Devise vorzugehen scheint, die er anderen zu unterstellen versucht. Wenn du diesbezüglich also noch Fragen hast...? Jederzeit gern! :)
 
@KoA: Ach!?
Na da hab ich doch tatsächlich eine Frage:
Auf welche Aussage von mir spielst du hier denn speziell an?
Ich habe hier auf dieser Seite zuvor 7 Kommentare gepostet.
Wo bitte hab ich hier geschreiben, dass ich eine Seite für die Wahrheit halte und die andere für Fake News?

Oder vielleicht brauchst du den Link dringender als Du glaubst:
https://www.grundschule-arbeitsblaetter.de/deutsch/sinnerfassendes-lesen/
Gern geschehen... :-)
 
@moribund: "Auf welche Aussage von mir spielst du hier denn speziell an?"

Ich dachte, dass dies das obige Zitat bereits hinreichend deutlich macht. ;)
Zitat -> "Oder wir machen es so wie [...] Ost_Eric in [05]):
alles was mir gefällt ist die Wahrheit, alles was mir nicht gefällt ist FAKE NEWS ;)"

Die Frage ist nur: Wo hat denn "Ost_Eric" tatsächlich das getan, was du ihm oben zu unterstellen versuchst?

Und zu deiner pauschalen Darstellung, dass RT manipuliere, muss man wohl auch nicht noch großartig viel sagen. :)

Das alles zeigt eigentlich sehr eindrucksvoll, wie wenig sachlich und differenziert du selbst mit entsprechenden Angaben, Wahrheiten, Tatsachen und Fake-Darstellungen umzugehen vermagst.
 
@KoA: Nochmal für dich:
https://www.grundschule-arbeitsblaetter.de/deutsch/sinnerfassendes-lesen/
Du brauchst es immer dringender... ^^

1.) Ich hab das über Ost_Eric gesagt weil er hier ganz klar ohne Beweise der einen Seite mehr glaubt als der anderen...
("Glaubwürdigkeitsfaktor dieser Meldung? Meines Erachtens nach eine glatte 0!"..."Behauptungen von Geheimdienslern oder PR-Leuten der Regierenden. Eine Standleitung der NSA", etc, etc")

...aber ich hab nirgends das gemacht, was du mir vorwirfst - du kennst doch noch dein Zitat:
"alles was mir gefällt ist die Wahrheit, alles was mir nicht gefällt ist FAKE NEWS

Wo hab ich eine Seite als Wahrheit und die andere als Fake News bezeichnet?

2.) Ich hab hier die eine Seite ("RT") gleich gesetzt mit der anderen ("CNN").
Du aber versuchst das hier absichtlich zu verdrehen, indem du den CNN-Teil weg lässt ->
was besonders lustig ist, wo du mir doch vorwirfst "wie wenig sachlich und differenziert" ICH "selbst mit entsprechenden Angaben, Wahrheiten, Tatsachen und Fake-Darstellungen umzugehen" vermag!

Also entweder bist du einfach nur ein Riesen-Heuchler der hier verzweifelt etwas sucht um mir die Worte zu verdrehen, oder du brauchst tatsächlich:

https://www.grundschule-arbeitsblaetter.de/deutsch/sinnerfassendes-lesen/
 
@moribund: "1.) Ich hab das über Ost_Eric gesagt weil er hier ganz klar ohne Beweise der einen Seite mehr glaubt als der anderen..."

Auf welcher fragilen Basis glaubst du denn hier tatsächlich beurteilen zu können, was und wieviel Ost_Eric wem in dieser Angelegenheit selbst Glauben schenken darf? ;) Das ist doch wohl allein seine Sache! Nach meiner bisherigen Einschätzung, scheint er immerhin über gänzlich andere Grundlagenerfahrungen zu verfügen, als du. Davon abgesehen: Glauben müssen Menschen, die nicht dazu befähigt sind, ihren eigenen gesunden Menschenverstand einzusetzen. Deswegen macht es letztendlich auch keinerlei Sinn, deiner argumentativen Maßgabe zu folgen und beiden Seiten gleich viel oder wenig Glauben zu schenken.
Und was ich mich darüber hinaus ernsthaft frage... Seit wann bitte steht denn eine persönliche Meinung bzw. eine geäußerte Ansicht zu einem veröffentlichten Meldungsinhalt überhaupt unter Beweislast? :)

Falls du diesbezüglich allerdings ernsthaft Wert auf Beweise legst, kannst du ja schon mal damit anfangen, hier Beweise dafür aufzulisten, in welchen Punkten genau uns Russia Today "manipuliert". Ich bin schon mal gespannt! :))

"...aber ich hab nirgends das gemacht, was du mir vorwirfst"

Ach was? ;) Genau genommen tust du es weiterhin. ...siehe z.B. deine wiederholten Unterstellungen gegenüber Ost_Eric, bezüglich seines Kommentars zur hiesigen Meldung.

"Wo hab ich eine Seite als Wahrheit und die andere als Fake News bezeichnet?"

Deine Seite bzw. Sichtweise ("alles was dir gefällt"), entspricht für dich offenkundig der Wahrheit, während z.B. Ost_Ericks Anmerkungen und Ansichten über die betreffende Meldung, die sich übrigens im wesentlichen Teilen mit der Haltung von RT decken dürften (welche dir offenkundig nicht gefallen) lediglich als FAKE (unwahr) abgehandelt werden.

"2.) Ich hab hier die eine Seite ("RT") gleich gesetzt mit der anderen ("CNN").

Wenn es - wie in diesem Fall - im Grunde darum geht, herauszufinden, wer Täter und wer Opfer in dieser offenbar zunehmend ausufernden Auseinandersetzung ist, ist es doch wohl wenig zielführend, hierfür beide Seiten auf die gleiche Stufe stellen zu wollen und Opfer und Täter jeweils gleichermaßen Schuld bzw. Verantwortung zu attestieren. :)

"Du aber versuchst das hier absichtlich zu verdrehen, indem du den CNN-Teil weg lässt"

Das ist Unfug und warum es das ist, habe ich ja bereits oben deutlich gemacht.

"https://www.grundschule-arbeitsblaetter.de/deutsch/sinnerfassendes-lesen/"

Einmal mag ja noch als halbwegs "lustig" durchgehen. Aber alles darüber hinaus, zeugt eher von argumentativer Einfallslosigkeit. Solche kindischen Spielchen entsprechen vom Niveau her eher dem Verhalten im Vorschulalter.
Beeindrucken kannst du micht damit jedenfalls nicht. Da musst du schon deutlich mehr Substanz an den Tag legen! ;)
 
@KoA: Du schreibst echt so einen Roman, nur um nicht zugeben zu müssen, dass du deine Behauptung über mich
"alles was mir gefällt ist die Wahrheit, alles was mir nicht gefällt ist FAKE NEWS" nicht belegen kannst?
Und du glaubst ich geh das jetzt durch? :)
Get a live!

BTW:
hab mir mal DEINE Kommentare hier durchgelesen.
Lustig, denn das was du mir vorwirfst trifft genau auf dich zu. :-))
Das nennt man "projizieren".
Wie war das noch mal mit dem "Spiegel"... ^^
 
Haha.. merke Kids: Wenn ein westlicher Geheimdienst, dessen DNA es ist zu lügen, verschweigen, verkürzt zu berichten und generell undemokratisch legitimiert zu agieren, MUSS DAS WOHL STIMMEN.

Nicht, dass dieser Derailing-Spin um von den Inhalten aus den Clinton-Leaks abzulenken schon längst widerlegt wäre. Aber winfuture berichtet ja regelmäßig im Transatlantiker-Spin.

USA! USA! KRIEG! KRIEG!! Awwwww yissssss! *facepalm
 
@AlphaOmega: Ich habe jetzt fünf mal über deinen geistigen Erguss drübergelesen und habe immer noch ein ratloses Gesicht.
 
@Torchwood: PutinTroll. ^^
 
@moribund: Die gibs nicht und wenn doch dann ist das nicht schlimm weil der Pöse Westen und sooooooo
 
.. um auf das thema zurück zu kommen....
Schliesslich brauchen die Amerikaner einfach die alternativen fakten.... egal von welchen geheimdiensten die kommen.
(alternativen fakten ;) you know? if not http://bfy.tw/GIgQ
 
@I.C.H.: Und woher weiss ich, dass nicht deine Fakten "alternativ" sind?
Ich meine, dein einziges Argument hier bisher war: Niederländer, Tomaten in Gewächshäusern, haha, lustig... ^^
 
Also:
) wenn "die Russen" hacken, dann ist das böse - egal wen sie hacken
) wenn die Niederländer die Russen hacken oder die Israelis russische Firmen hacken (Kaspersky), dann ist das gut
) wenn die USA die ganze Welt inkl. ihrer Verbündeten hacken (NSA), dann ist das...einfach so

Habe ich da etwas vergessen? Bevor man mir hier "Putin-Freund" etc unterstellt....schon mal 1984 gelesen? Und es verstanden?

Wäre es nicht so erschrecken, wäre es ziemlich faszinierend, wie hier sogar eine IT-Seite durch gezielte Wortwahl ein Freund/Feindbild mit aufbaut und verstärkt.
 
@DailyLama: 1984 war gestern, wir sind doch schon viel viel weiter :p
 
grotesker neuer Versuch der Hillary-Fanboys. Einfach nur lachhaft.
 
@Chris Sedlmair: Oha, dann möchte ich ja nicht wissen, wie du die Trump-Liebhaber bezeichnest. Würde dir wohl mit 100%iger Sicherheit hier einen Dauerbann wegen Verstoßes gegen die Netiquette einbringen.
 
Das Endergebnis ist: Kein Wissen ist mehr gesichert. Was ich wirklich "weiß", ist das in meiner unmittelbaren Umgebung. "Da vor mir liegt ein Stein." Das weiß ich. Ich kann ihn anfassen. Er ist da. Praktisch alles, was über diesen Radius hinausgeht, kann manipuliert und gefälscht sein. Die "Realität" ist uns abhanden gekommen. 1984 hoch zwei.
 
um zurück auf das Thema zu kommen...

ich wusste gar nicht das der russische geheimdienst account bei Twitch hat...
 
Schon spannend wie hier ein Präsident verteidigt wird, der 15 Jahre lang beim KGB ein höherer Offizier war und ausgerechnet in der Abteilung für Auslandsspionage tätig war.
 
@TiKu: "Schon spannend wie hier ein Präsident verteidigt wird, der 15 Jahre lang beim KGB ein höherer Offizier war und ausgerechnet in der Abteilung für Auslandsspionage tätig war."

Noch deutlich spannender ist, dass der von dir beschriebene Umstand für sich offenbar schon ausreichen soll, besagter Person in der Angelegenheit keine Verteidigung zukommen zu lassen.
 
@KoA: Naja, halten wir mal fest: Putin war freiwillig 15 Jahre beim KGB. Er war dort in höherer Position tätig und in der Auslandsspionage. In Russland werden unter seiner Präsidentschaft immer wieder Oppositionelle verfolgt, verhaftet, ermordet - teilweise auch im Ausland mit Methoden, die auf die Tat eines Geheimdienstes hindeuten. Russland hat unter Putin die Ukraine angegriffen, auch beim Angriff auf Georgien hatte er in der russischen Regierung keine unbedeutende Position inne. Mit RT gibt es einen russischen Staatssender für das Ausland, der sich selbst als Propagandasender bezeichnet. Es gibt erdrückende Hinweise darauf, dass Russland mit sogenannten Trollfabriken Meinungsmache betreibt, auch im Ausland. Es gibt deutliche Hinweise darauf, dass Russland Einfluss auf die Wahlen in den USA genommen hat. Es gibt deutliche Hinweise darauf, dass dabei sogar mit dem Trump-Team zusammengearbeitet wurde.
Und was wird hier behauptet? Alles Fake, Russland und Putin sind Unschuldslämmer. RT sendet die reine Wahrheit.
Ja, die westlichen Geheimdienste haben auch ziemlich Dreck am Stecken. Aber das heißt doch nicht zwangsläufig, dass nicht-westliche Staaten Unschuldslämmer sind.
 
@TiKu: Punkt 1: Dass Putin angeblich als Unschuldslamm bezeichnet oder dargestellt wird, ist eine infame Behauptung, die nicht ansatzweise den Tatsachen entspricht, auch wenn es u.a. deinerseits noch so oft wiederholt wird!

Punkt 2: Es gibt mindestens ebenso reichlich Hinweise darauf, dass die Einflussnahme Russlands auf die US-Wahlen so nie wirklich stattgefunden hat, wie seitens USA behauptet wird, sondern die USA lediglich - wie schon so oft in der Geschichte - versucht, einen Grund für ihre Drohgebärden gegen Staaten, die nicht nach der Pfeife der USA tanzen, zu erfinden. Die USA ist seit Jahren in Angriffslaune und hat zahlreiche Völkerrechtswiedrige Angriffskriege zu verschulden!

Nein, Putin ist kein Unschuldslamm. Aber er scheint bisher der deutlich besonnenere Staatsmann zu sein, was das Säbelrasseln seitens der USA und deren weltweiten, angriffslustigen Drohgebärden angeht.

Auf die restlichen deiner Behauptungen gehe ich jetzt nicht auch noch ein, weil eine Diskussion hierüber an dieser Stelle Thematisch schlicht zuweit führen würde.

Aber so, wie du gegen Putin ins Feld gehst, solltest du vielleicht besser mal mit den Machenschaften der USA zu Gericht gehen, damit die Verhältnismäßigkeiten wenigstens etwas wiederhergestellt sind.
 
@KoA: Hmm, warum sollte Trump eine Einflußnahme durch die Russen erfinden und sich damit letztlich selbst in die Bredouille bringen?

"Aber er scheint bisher der deutlich besonnenere Staatsmann zu sein,"
"Berechnender", nicht "besonnener".

Wenn du mich für einen Fan der USA hältst, dann such hier bei WF mal die News zu Snowden raus und schau in die Kommentare.
 
@TiKu: "Hmm, warum sollte Trump eine Einflußnahme durch die Russen erfinden und sich damit letztlich selbst in die Bredouille bringen?"

Hmm, wie kommst du jetzt darauf, dass die Behauptungen bezüglich der russischen Einflussnahme auf den US-Wahlkampf von Trump kämen?

Tatsächlich hatte Trump der Behauptung, dass Russland die Wahlen beeinflusst habe, sogar mehrfach widersprochen.
 
@KoA: Die US-Geheimdienste unterstehen letztlich Trump. Er hat da ja sogar Führungspersonal ausgetauscht.
 
@TiKu: "Die US-Geheimdienste unterstehen letztlich Trump. Er hat da ja sogar Führungspersonal ausgetauscht."

Und trotzdem kam diese Behauptung über die russische Einflussnahme auf den US-Wahlkampf ursprünglich keineswegs von Trump. :)

Und was deine Vermutung bezüglich des damaligen Unterstehens der Geheimdienste angeht... Als erste Ermittlungen in dieser Angelegenheit angeordnet und aufgenommen wurden, war Trump noch gar nicht im Amt, sondern immer noch Obama. :)
 
@TiKu: nur ein paar ganz wenige "Denk"-Anstöße:
- lt. Wikipedia war er in nachgeordneten Funktionen tätig und brachte es dort zum Oberstleutnant, mehr nicht!
- Interessanter ist da schon der Lebenslauf von Adenauer als (westliches) Beispiel lupenreiner Demokraten (vom NSDAP-Mitglied zum Bundeskanzler)
- Auch interessant das Leben von Angelas "Ziehvater" Helmut Kohl und seinem "Verhältnis" zu IM Erika
-----------------------Man muss nicht Putin verteidigen um zu erkenne das das normale Volk mehr des- als informiert wird, und darum geht es!!!!!!!!!!!
 
@Ost_Eric: Verdreh mal nicht die Fakten:
"Patriotische Spionagefilme wie Schild und Schwert (1968) weckten im jungen Putin den Berufswunsch einer Agententätigkeit. Als Schüler der neunten Klasse bewarb er sich nach eigenen Angaben in der Leningrader KGB-Zentrale um Aufnahme, erhielt aber den Rat, es zunächst mit einem Jurastudium zu versuchen. [...] Von 1975 bis 1982 war er KGB-Offizier in der ersten Hauptabteilung (Auslandsspionage). Zu seinen frühen KGB-Pflichten zählte auch das Unterdrücken von Dissidenten-Tätigkeiten in seiner Heimatstadt. [...] Putin war ab 1985 in der DDR in nachgeordneter Funktion tätig, [...] 1989 hatte Putin den Dienstgrad eines Oberstleutnants, was auf eine Dienststellung als stellvertretender Abteilungsleiter in der KGB-Residentur hindeutet."
https://de.wikipedia.org/wiki/Wladimir_Wladimirowitsch_Putin

Übrigens spannend, dass bei News um Russland hier immer wieder neue User auftauchen, die Russland verteidigen. Wie ist das Wetter in Moskau?
 
Ich lese hier - die Holländer wollten für Clinton hacken, doch waren die Russen besser und nun käst es sie an ...
 
Die "Nachrichten " werden immer absurder..... :-D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles