Nach Protesten: Twitter erklärt, warum Trump alles posten darf

Wer angesichts immer extremerer Tiraden immer noch darauf wartet, dass Donald Trump irgendwann seinen Twitter-Account verliert, kann diese Hoffnung wohl endgültig begraben. Der Kurznachrichtendienst hat ein Statement verfasst, in welchem er ... mehr... Usa, Donald Trump, trump, Präsident, US-Präsident, Weißes Haus Bildquelle: The White House Usa, Donald Trump, trump, Präsident, US-Präsident, Weißes Haus Usa, Donald Trump, trump, Präsident, US-Präsident, Weißes Haus The White House

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mit anderen worten, manche dürfen alles, andere nicht und werden zum teil durch andere medien in gewisse richtung gedrängt. Wobei bei jeder öffentlich getätigten äußerung doch ein öffentliches interesse herrscht, insbesondere bei politikern? Wieso werden afd accounts blockiert, während trump ebenso gegen frauen und co. Hetzt? Trump nutzt twitter zur orchestrierung eines mobs. Zu dumm das die medien diesem sprengteufel auch noch aufmerksamkeit schenken
 
@Rikibu: Naja, mit "Führer" ist doch alles gesagt. Das Original hat man schließlich auch gewähren lassen.
 
@DON666: Nö hat man nicht, das "abschalten" hat nur ein bischen länger gedauert und einigen millionen Menschen das Leben gekostet....
 
@Berserkus: Ihm ging es eher um das ungewöhnlich breite mediale Auftreten der NSDAP und Hitler insbesonderen. Hier gab es von den Medien in der Weimarer Republik und spätestens nach den Nürnberger Gesetzen nur wenig bis gar keinen Einsatz keine Bühne zu bieten, da man sich den Lesern/Zuschauern sicher war. Auch hier hat Gier die Moral unterdrückt und zum Teil dazu beigetragen, das sich die Dinge entwickelten, wie sie es taten.

Heutzutage mit dem Internet haben wir natürlich eine andere Situation. Und Trump hat sich mit seinem Amt gegenüber dem Amerikanern so manche Sonderrechte gesichert. So dürfte es absolut nicht im Interesse Twitters liegen sich, Gier hin oder her, mit gut der Hälfte der amerikanischen Bevölkerung und ihrem kranken Sprachrohr anzulegen.
Wir leben in so schnellen Zeiten, das sich ein alternatives Sprachrohr innerhalb kurzer Zeit etablieren würde, und Twitter auf der anderen Seite für ein paar Monate ruhe seine Existenz aufs spiel setzt.
Man darf nicht vergessen das sich Trump und das Valley Establishment jetzt schon spinnefeind sind. Da wäre so etwas nur der Tropfen der das Fass zum Überlaufen bringt und eine Entwicklung in Gang setzt, die sicher nicht in unser aller Interesse ist.

@ Ribiku: Die USA hat nicht nur eine Meinungs, sondern auch eine Redefreiheit. Die besteht bei uns nicht. Wir müssen gewisse Meinungen für uns behalten. Daher werden hier einige Tweets gelöscht, da sie unter Umständen gesetzeswidrig sind.

Im Topic hier geht es aber darum Trump zu sperren weil seine Beiträge nicht etwa Gesetzeswidrig wären, sondern wegen des wirren Inhaltes und den möglichen Konsequenzen. Twitter könnte sich hier allerhöchstens auf das Hausrecht berufen.

Letztendlich ist es ein Privatunternehmen, das entscheiden kann was gepostet wird und was nicht. Die größte Konsequenz die man als verärgerter User ziehen kann, ist den Dienst in Zukunft nicht mehr zu benutzen.
 
@DON666: Trump hatte wohl einen Passierrrrrschein
 
@Rikibu: Facebook hält sich in Amerika an die amerikanischen Gesetze und Gepflogenheiten (Free Speech, bloß keine Nippel), in Deutschland an die deutschen (Volksverhetzung etc).
 
@rallef: Was hat Facebook mit Twitter zu tun? Aber ja hast natürlich recht, die Unternehmen halten sich an die Gesetze der jeweiligen Länder.
Wo anders gibt es sowas wie "Netzdurchdringungsgesetz" ja auch nicht.
 
@Rikibu: AFD-Abgeordnete sind keine Staatsführer.
 
@Niccolo Machiavelli: Aber Politiker. Und von daher gleichzusetzen. Die AfD ist, je nach dem sogar Oppositionsführer. (Leider, aber ist nun mal so)

Edit: Oppositionsführer ist blöd. In einer Bundesregierung noch viel blöder. (an alle Minusklicker hier) Ich kann die AfD nicht leiden und wähle generell die Linke.
 
@SunnyMarx: Hoffen wir das es nicht so weit kommt und Du die SPD in der Opposition bleibt.
 
@TuxIsGreat: Das würde aber voraussetzen, dass Merkel in einer Minderheitsregierung Kanzlerin bleiben wird. Und das, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Entweder die SPD verbiegt sich wieder, vergrault den letzten Rest ihrer Wähler und es gibt ne GroKo, oder es wird Neuwahlen geben. Etwas anderes kann ich mir echt nicht vorstellen.

Merkel will doch die Ziele der CDU umsetzen. Das klappt in einer Minderheit im Bundestag ganz bestimmt nicht. ;o)
 
@SunnyMarx: Ich würde das interessiert abwarten wie sich eine evtl. Minderheitsregierung entwickelt, würde das gar nicht so negativ sehen. Dann kann sich Frau Merkel wie jetzt auch wieder, nicht mehr schweigend zurück ziehen und zusehen wie die anderen sich zerfleischen, sondern muss ihren Stil über denken und offensiv und im Gespräch mit der Opposition regieren. Die SPD soll bitte da bleiben wo sie ist, sie haben in meinen Augen bis jetzt alles richtig gemacht. Bei Neuwahlen hätte ich starke bedenken, dass die AFD noch mehr Zulauf erhält.
 
@TuxIsGreat: Die AfD ist die einzige realistische Partei.
Das sieht man auch daran, dass CDU/CSU jetzt verzweifelt versuchen mit leeren Versprechen die Wähler zurückzugewinnen. Deswegen hoffe ich das die AfD noch mehr Zulauf bekommt.
 
@Unglaublich: Wieso nur bist du für eine bzw. diese Form des Deutschland (per AFD) schädigen wollens ?
 
@Unglaublich: Diese Nazi Rassisten und Populistenansammlung, die weit mehrheitlich von Protestwählern gewählt wird als einzige realistische Partei zu bezeichnen ist schon schräg.
 
@Orka: Und genau wegen derartiger Verwendung der "Nazi-Keule" ist es heute absolut nicht mehr bedenklich als Nazi bezeichnet zu werden.

Zumal "Nazi" noch nie mit Universal-Rassist gleichzustellen war, was es aber heute wird.
 
@dognose: Das macht ich auch nicht wie du in meinem Kommentar listen kannst. Vom einer Keule kann keine Rede sein, in dieser Partei befinden sich nun mal Nazis.
Um übrigen ist ein Rassist keineswegs wirlich besser.
Das Keulenargument wird gern benutzt um eine klare Beurteilung dieser Gruppierung zu verhindern.
Ein Problem mit Nazis und Rassisten und Antisemiten u.s.w. Ist das sie nur sehr selten die Eier in der Hose haben sich zu bekennen.
 
@Orka: Diese sogenannten Protestwähler sind genau so Grenzdebil wie die AFD selbst. Wenn ich Protest wählen will, dann bitte nicht so ein Menschenverachtendes, Aufhetzerisch, populistisches etwas wie die AFD die unsere freiheitlich, Demokratische Grundordnung gefährden. Ob es Protestwähler sind oder nicht, diese Leute sitzen jetzt im Bundestag, ich für mich kann das schon aus dem Hintergrund der Geschichte nicht verstehen wie man so was wählen kann, dann wählt Serdar Somuncu, der ist auch unbequem.^^
 
@Unglaublich: Aus der AfD hätte mal etwas brauchbares werden können, aber sie ist seit ihrer Gründung eigentlich immer weiter nach rechts gerückt und alle, die ansatzweise was im Kopf haben, haben die Partei verlassen. Zurückgeblieben ist ein ekliger Haufen Populisten und Rassisten, der Hass sät.
 
@TuxIsGreat: Merkel wird einer Minderheitsregierung garantiert nicht zustimmen. Und Handlung von einer Frau zu erwarten, die einfach alles auf sich zukommen lässt, möchte ich auch bezweifeln.

Die AfD zerlegt sich derweil selbst und wird mit Gewissheit keinen Zulauf bekommen. Allerdings wird es einige Wähler geben, die dann anstatt Alternativen die CDU wählen werden, um wieder eine Regierung zu Stande zu bringen. Dann haben die nachher ne richtige Mehrheit oder es reicht, wenn sie mit der FDP oder den Grünen koalieren.

Mir persönlich würde eine Minderheitsregierung auch sehr gut gefallen. Denn dann würde nichts passieren, was nicht gut für das Land wäre. Erst Koalitionen machen Diskussionen überflüssig, da vor der Regierungsbildung der Weg bereits als beschlossen vereinbart wurde. Sowas kann nicht gut gehen.
 
@TiKu: Dem kann ich nur beipflichten. Das die Politik Druck braucht und nicht alles so läuft wie es sollte ist denke ich jedem klar, aber die Art und Weise wie die AFD geworden ist und was deren Politiker vertreten ist inakzeptabel.
 
@SunnyMarx: Ich denke eher das uns die AFD erhalten bleibt und nicht so schnell verschwinden wird, denn dazu müssten sich die bisherigen Parteien nicht weiter in kleinkarierten Streitigkeiten, wochenlang in Schuldzuweisungen zermürben. Aber ich hoffe ich täusche mich, auch damit das ich denke das bei einer evtl. Neuwahl nicht noch mehr oder gleich viel Wähler sich für die AFD entschließen. So oder so wird es spannend bleiben, auch ob Merkel bei einer Neuwahl erneut antritt.
 
@TuxIsGreat: 100% Zustimmung.
Das schlimme ist das dieser Dreckshaufen viele vor sich hertreibt, va. in den angeblichen christlichen Parteien. Beispiel: Mögliche Abschiebungen schon bald nach Syrien. Menschenverachtend.
 
@Orka: immer wieder schön wie der Begriff Populismus verschandelt wird.
Popmusik ist auch popolistisch, weil populär, also Gesellschaftsfähig.
 
@Orka: Nun - dann ist die CDU auch ein Dreckshaufen. Die hat sich nämlich die Forderungen der AfD zu eigen gemacht und nutzt sie als Grundlage für die Koalitionsverhandlungen.
Und was die Abschiebung betrifft: richtig so. Das Asylgesetz ist der grösste Unsinn den es überhaupt gibt. Niemand hat das Recht auf ein besseres Leben und das auch noch irgendwo einzuklagen.
Und für alle Gutmenschen sollte man den Steuersatz auf 90% erhöhen und davon diesen ganzen Mist bezahlen.
Dieser ganze Multikultimist ist einfach nur Schönfärberei und verar$che.
 
@dognose: Wie soll man eine Partei sonst nennen, die pädophile, verurteilte Volksverhetzer wie Holger Arppe bei sich im Landtag sitzen lässt? Immer noch Partei der besorgten Bürger?
 
@LastFrontier: Eines der größten AfD-Ekel, Gauland, ist nach seiner (und deiner) eigenen Definition selbst ein Wirtschaftsflüchtling. Er ist von der DDR in die BRD geflüchtet, um studieren zu können, also ein besseres Leben zu haben.
Ich bin lieber ein Gutmensch als ein schlechter Mensch. Von denen gibts nämlich viel zu viele.
 
@TiKu: Die DDR-Bürger hatten aber einen ganz anderen Status und bekamen nach dem rübermachen sofort einen bundesdeutschen Personalausweis oder Reisepass.
Die Bürger der DDR waren per Grundgesetz zwangsläufig auch Bürger der BRD- sofern sie rübermachten.
Und es ist wohl ein gewaltiger Unterschied ob unsere deutschen "Brüder und Schwestern heim ins Reich" kommen, oder irgendwelche kulturfremden Muftis aus irgendwelchen Wüpstenstaaten, die obendrein ihre Konflikte auch noch mit zu uns bringen.
Wenn du so auf Flüchtlinge stehst, kannst dir ja einen schnappen. Dann gehstz mit dem zum BAMF, gibst eine Bürgschaft ab, dass du für ihn gerade stehst und im Zweifelsfall für seinen Unterhalt aufkommst.
Wenn der/die dann aber unsinn macht, wirst du dafür den Kopf hinhalten müssen.
Machst du das? Nachdem du so überaus Menschenfreundlich bist, dürfte das ja wohl kein Problem sein.
Ich wette aber du machst cdas nicht, also lässt du hier nur leeres Geschwätze ab.
Eigenartigerweise findest du auch keine Flüchtlingsheime in den Wohngenden der Flüchtlingsbefürworter. Alle aufnehmen ja - aber nicht neben meiner eigenen Hütte. Und da es ja angeblich so vile Gutmenschen gibt, dürfte es auch kein Problem sein, mehrere millionen Flüchtlinge bei uns privat unterzubringen.Zumal da ja nur Fachkräfte, gut ausgebildete und gebildete Leute kommen.
Warum soll ich oder andere Steuerzahler eure linken und sozialistischen Albträume auch noch mitfinanzieren.

Ich wehre mich auch vehemment gegen dieses bescheuerte Integrationsgelaber. Es geht darum den Menschen eine sichere Bleibe zu verschaffen und das wohl solange, bis diewieder nach Hause können. Von Integration und Migration sind wohl die allerwenigsten Flüchtlinge betroffen. Und selbst bei einer Integration ist eben das Anpassen an die Gesellschaft gefordert in die ich mich integrieren will und nicht umgekehrt.
 
@LastFrontier: "Die DDR-Bürger hatten aber einen ganz anderen Status und bekamen nach dem rübermachen sofort einen bundesdeutschen Personalausweis oder Reisepass." Aha, du störst dich also daran, dass die jetzigen Flüchtlinge nicht sofort einen Perso oder Reisepass bekommen?
Gauland ist bis heute geistig nicht in Deutschland angekommen. Er lehnt die deutsche Kultur ab und bekämpft den deutschen Staat. Er versucht, die Gesellschaft an sich anzupassen anstatt sich der Gesellschaft anzupassen.

Wir haben hier übrigens sehr wohl ein Flüchtlingsheim in unmittelbarer Nähe und es stört mich nicht im geringsten. Meine Steuern zahle ich lieber dafür, dass bedürftigen Menschen geholfen wird als dass irgendwelche Rassisten ihre hohlen Phrasen im Bundestag verbreiten können.
 
@TiKu: So hohl können diese Phrasen aber nicht sein, wenn sogar die Forderungen der AfD von der CDU nahezu 1:1 übernommen werden. Gerade in der Flüchtlingspolitik, die aktuell nicht vorhanden ist.

Gauland macht genau das was alle machen wenn sie an die Spitze streben: Sie passen das System an sich an und nicht sie sich ans System.
Und wenn du behauptest die Flüchtlingssituation ist von unserer Gesellschaft so gewollt, dann ist das einfach nur lächerlich.

Was mir aber am besten gefällt: Dass AfD und ihre Verbalentgleiser demokratisch gewählt wurden und weder das gewöhnliche Stimmvieh noch die etablierten Politiker ein adäquates Mittel dagegen finden.
Auch du produzierst nur populistischen Sondermüll, weil dir etwas nicht in den Kram passt.
Und auch die Medien haben grosse Mitschuld an diesem Dilemma. Jeder Furz den Systemgegner loslassen wird gnadenlos zum Orkan aufgepumpt und die Sau solange durchs Dorf getrieben, bis es eben keinen mehr interessiert.

So ganz nebenbei geht durch ganz Europa seit Jahren ein kräftiger Rechtsruck und wurde geflissentlich von allen ignoriert.
Und es geht hier auch nicht um ein paar hundert oder zehntausend Flüchtlingen, sondern um ein paar millionen.
Und wer behauptet, das hätte keinen Einfluss auf unser Land, der ist noch mehr als naiv.
Es ist schon seltsam, dass die alle nach DEutschland wollen und dank Murksel nun auch die erste fette Ladung da ist.
Die wären aber genauso in Italien, Griechenland oder der Türkei in Sicherheit. Oder werden die dort weiter bombardiert? Die könnten auch nach Jordanien, Saudi Arabien, Katar etc. Aber halt - das geht ja gar nicht. Da könnten dann ja wieder Suniten und Schiiten, gemässigte und radikale Islamanhänger aufeinander stossen und dort ihre Scharmützel fortsetzen.
Natürlich muss in Sachen Flüchtlingen etwas gemacht werden, aber so nicht.
Wenn du dein Steuergeld für so einen Schwachsinn verbrennen willst, dann darfst aber auch nicht über mangelnden Breitbandausbau, schlechte Strassen, ruinöse Bildungseinrichtungen und sonstige marode Strukturen schimpfen, wo Bund , Länder und Gemeinden die Finger drin haben.
Irgendwo muss das Geld ja herkommen (derzeit ca. 30 milliarden Euro jährlich). Vom Militärhaushalt kannst nichts mehr holen - ist bereits kaputtgespart. Bleiben als die Sozialkassen. Wir können ja bei den Hartzern noch kürzen. Die leben ja eh nur in Saus und Braus. Oder wir machen aus dem Solidaritätszuschlag einen Flüchtlingszuschlag.
Warum versuchen die Deutschen denn immer die ganze Welt zu retten? Was soll dieser Schwachsinn?
Hockt euch doch alle ins Flugzeug und demsonstriert vor dem Palast von Assad. Würde ich aber auch nicht machen, wenn ich wüsste dort mit Fassbombenkonfetti gebrüsst zu werden.

1. Massnahme: Israel auf grund seiner agressiven Siedlungspolitik in seine Schranken verweisen.
2. Massnahme: Gebt den Palästinensern endlich ihren schei$$ Staat.
3. Massnahme: Verbot der weltweiten, vor allen europäischen Massenproduktion, die Afrika ruiniert.
In diesem Zusammenhang muss auch das plündern der Meere vor Afrikas Küsten beendet werden.
Konzerne wie Nestle müssen nachweisen, dass sie die Lebensqualität dort verbessern, wo sie sich in Entwicklungsländern niederlassen und dort die Bevölkerumg ihrer Lebensgrundlagen berauben.
Die Kolonialisierung und Sklaverei ist zwar offieziell beendet, nur wird das heute mit anderen und perfideren Mitteln betrieben.

Nur sind das alles feuchte Träume. Kein Politiker wird an diesem System etwas ändern. Grosse und grösste Konzerne und ein paar mächtige bestimmen wo es auf der Welt langgeht. Und nicht die masse des Volkes, die im endeffekt wählen kann was sie will.

Komunismus wäre eine gute Idee. Ist aber auch an der Gier und Machtgelüsten von ein paar wenigen gescheitert.

Du wirst damit leben müssen, dass der grösste Teil der Spezies mensch immer noch Raubtier ist und sich zum eigenen Vorteil auch massiv an der eigenen Art vergreift.
Da kannst philosophieren, Labern und verweigern wie du willst und noch so intelligent sein - es ist ein Kampf gegen ein gentisches Programm.
Von einer friedlichen gemeinsamen Welt ist die Menschheit noch mindestens 2000 Jahre entfernt.
Und solange es Staaten und Gruppierungen gibt, wo jeder für sich sein eigenes Süppchen kocht, wird das auch nichts.
Was die Welt braucht, ist ein chinesisches Modell. Die Chinesen sind auf dem besten Weg die ultimative Supermacht zu werden. Mächtiger und stärker als alles was bisher da war. Dazu gehört aber auch rigorose Kontrolle und Unterdrückung. Und es sieht so aus, als würde ihnen der Erfolg recht geben. Aber auch in China gibt es nur eine kleine Elite und der Rest hängt wie die Schweinchen am Trog dieser Elite. Und wer nicht spurt, wird eingetütet.
 
@LastFrontier: Die drei von dir genannten Maßnahmen klingen durchaus vernünftig. Nur wofür davon setzt sich die AfD ein?
 
@TiKu: Zumindest in Punkto Israel dürfte die AfD doch konform gehen. Sind doch alles Rassisten, Nazis und Volksverhetzer. Bei solchen Gruppen sthen die Juden ganz oben auf der Liste der Terminkierung. Oder wird über die AfD wohl doch nur populistisch hergezogen? Hauptsache man hat was zum draufschlagen.
Mit der AfD muss man sich auseinandersetzen und sie sachlich zerlegen - was nicht mal so schwer ist.
Bisher versucht die jeder nur mit der Nazikeule zu erschlagen. Und genau das wird nicht funktionieren.
Diese Zwangsschuldkollektivierung die unser Land nach 1945 bis heute eingelullt hat, ist einfach nur Unsinn.
Warum soll ich dafür gerade stehen, was Eltern und Grosseltern vor 70-80 Jahren verbrochen haben?
Und das allerdümmste an der Geschichte: ohne diese Nazis wäre die Weltordnung heute wohl eine andere. Denn ausgerechnet dieses ganze Volk voller Nazis wurde plötzlich im Kalten Krieg als Bollwerk gegen die Sowjets benötigt. Da war es dann plötzlich vollkommen egal was da vorher geschen war. Zumindest hat man die Aufarbeitung gezielt unterbunden - wäre gegen die Interessen der amerikanischen Imperialisten gewesen.
Ähnliches mit der Einführung des Euro. Der Euro ist ein Preis für die Vereinigung Deutschlands. Frankreich hat der Vereinigung nur zugestimmt, wenn dafür im Gegenzug die Bundesrepublik den Euro forciert und Europaweit zementiert. Russland hat zugestimmt, weil Russland sich im Rüstungswettstreit wirtschaftlich ruiniert hat. Und der Abzug der Russen wurde von der Bundesrepublik mit Milliarden versüsst und bezahlt.

Bereits der Kriegseintritt der USA im Zweiten Weltkrieg geschah nicht weil die Amerikaner ihre Freiheit bedroht sahen. Dafür mussten die Briten ihre restlichen Kolonien und Handelsmonopole aufgeben. Ansonsten hätten die Amis denen was gepfiffen. Und dieses Abkommen geschah schon vor Pearl Harbor. Pearl Harbor war nur das offizielle Deckmäntelchen für den Kriegseintritt und hätte nach heutigen Erkenntnissen locker verhindert werden können.

Bei den Problemen dieser Welt muss man einfach nur der Spur des Geldes folgen. Und auf einmal sieht die Welt ganz anders aus. Dazu kommen noch Ideologien, Religionen und nichts ist mehr so rosarot wie es scheint.
Die Probleme im nahen und mittleren Osten wurden von den Siegermächten verursacht und zementiert.
Es wäre überhaupt kein Problem die gesamte Welt auf einen annehmlichen Lebensstandard zu bringen. Allerdings - solange man daraus kein Geschäft machen kann und daran verdient, bleibt das Utopie.
Kriege sind nun mal einträglicher als eine friedliche Welt. Mit Moral brauchst da nicht kommen. auch nicht mit Gewissen. Denn sowas stirbt bei Geld und Krieg als erstes.
 
@Niccolo Machiavelli: damit aber trotzdem gegenstand des öffentlichen interesses. und genau deshalb sind vorgeschobene gründe für blockierung oder sperrung vorgeschoben. volksverhetzung? lächerlicher begriff, denn das impliziert, dass sich durch bloße äußerung einer sache, ein ganzes volk automatisiert aufhetzen ließe. was wäre ein derivat fürs nix tun oder sagen? volkslähmung? falls ja, werfe ich der derzeitigen geschäftsführenden machtrautentante eben jenes vor
 
@Rikibu: Du willst also sagen, dass es ab 1939 alle Deutschen selbstständig auf die gemeinsame Idee kamen, wie mit gewissen anderen Personengruppen zu verfahren sei? Oder dass die Propaganda der Briten mit dem Völkermord in Ruanda, der sich zwischen Hutu und Tutsi ereignete, nichts zu tun hatte, obwohl die Volksgruppen zuvor seit Jahrhunderten ohne nennenswerten Zwischenfälle nebeneinander lebten?

Man kann sich über die Methoden streiten, wie dagegen vorgegangen wird, aber dass das Konzept "Volksverhetzung" wirkt und in weniger stabilen Gesellschaften schon mal einen Völkermord verursacht, ist wissenschaftlich nicht erst seit gestern belegt.
 
@Niccolo Machiavelli: man könnte auch sagen, eine mehrheit war sich zu ungunsten anderer einig und hat entsprechend gehandelt. so blöd das für die zielgruppen auch war, problematisch ist vor allem der umgang mit denen die anders gedacht haben und sich nicht der mehrheit anschließen wollten.
 
@Rikibu: Wenn man einen Sack voll Fakten ignoriert, könnte man das sagen.
 
@Rikibu:
Frei nach "Farm der Tiere" von George Orwell
"Alle Lebewesen sind gleich, nur einige sind gleicher"
 
@Winnie2: "Quot licet Iovis, non licet bovis" sagten die alten Römer.
Sehr frei übersetzt:
"Was Göttern erlaubt ist, ist nicht jedem Rindvieh erlaubt!"
(Wobei ich Trump viel eher für ein Rindvieh als für einen Gott halte...^^)
 
@Rikibu: das kann man nicht vergleichen.
Unsere "Regierung" wollte etwas gegen die afd machen und konnte bisher nicht.
Mit dem neuen Gesetz können sie.

Das war ja das Problem.
Die afd ist so fremdenfeindlich gewesen dass sie erst erst Januar handeln können.

Da merkt man was für ne kaputte nation wir sind.

Trump darf das weil er Präsident ist.... Auch ein Klasse argument... 0.o
 
@Rikibu: Wenn Trump morgen sagt Twitter macht dicht und die Steuerbehörde prüft dort jeden Cent die letzten 10 Jahre zurück, dann ist wohl klar, wem vor so einer Machtperson der Arsch auf Grundeis geht.

Twitter würde auch vor Merkel einknicken.
 
@Nibelungen: Zumindest Trump müsste aber vorher seine Twittersucht in den Griff kriegen. Wenn.. und ob überhaupt.
 
@Rikibu:
Wieso Trump postet nichts verwerfliches und AfD ist nicht USA sondern Deutschland sind zwei ganz verschiede paar Schuhe ,
hier wird mal wieder alles in einem Topf gesteckt typisch Deutschland ,
in Deutschland beschweren sich z.b. paar Namen-hafte Politiker über AfD Inhalte und zack wird gelöscht , das hat alles mit Trump nicht im geringsten was zu tun .
 
@Rikibu: Dann entscheidet also Twitter wer wichtig ist und somit von wem die Meinung etwas wert ist.
 
Ich finde das schon ein sehr starkes Stück, zeigt es doch das man als Normalo eher ein Bauer im großen Schach ist.

Da frage ich mich dann doch wo da der Unterschied zum Mittelalter ist, wo der Kaiser/König schalten und walten durfte wie es ihm beliebt und der Pöbel, auf Deutsch gesagt, gefälligst die Fresse zu halten hatte und sich vom Adel bespucken zu lassen hatte.
 
@Tomarr: Ach? Dass ein Präsident/Regierungschef auch abseits noch eine ganze Reihe weiterer Privilegien hat, ist dir bislang noch nicht aufgefallen?
 
@Niccolo Machiavelli: Zwischen auffallen und wahr haben wollen bzw. akzeptabel finden zu sollen gibst da womöglich Unterschiede ;-)
 
@Niccolo Machiavelli: Mal abgesehen vom Kommentar von DerTigga fällt es bei Trump einfach absolut extrem auf. Weil er eben halt auch ständig diese Schwanzvergleichsmentalität raus haut. Das hat mit Präsident und Regieren gar nichts zu tun. Der Mann hat einfach ein psychisches Problem weswegen er ständig Bestätigung braucht und jeder der da anderer Meinung ist, wird diffamiert bis nichts mehr geht.
 
@Tomarr: Es ist aber doch wohl leider so, das es, auch wenn du mit Trumps Einschätzung sicher Recht hast, keine vollautomatische Schalte gibt, das er für jeden Bullshit, den er raustwittert eins und wieder eins und nochmal eins seiner ihm eingeräumten Präsidentenpriviligien entzogen bekommt ?
Sich sowas wünschen bzw. dranrum zu träumen darf man sicher, kein Thema, tue ich durchaus auch, aber das es so kommen wird.. ? Das meinte ich mit: manches muss man eben (leider) weiterhin akzeptabel finden.
 
@Tomarr: Sei doch froh. Stell dir vor. Trump wäre immer noch Trump, aber niemand bekommt es mit, weil sein Bullshit gelöscht wird.
 
@Niccolo Machiavelli: Trump hat ein solches Ego Problem, das es ihm egal sein wird, mit wem er sich anlegt. Wer ihn löscht, dürfte früher oder später um seine Existenz und ggf. um sein Leben bangen müssen.

Der würde sogar dafür sorgen das einem Elon Musk, Bill Gates, Zuckerberg und co. einen "Autounfall" haben oder deren Firma aufgrund schnell erstellter Gesetze zerschlagen wird. Trump und das IT - Establishment hassen sich wie die Pest. Da fehlt bei Trump nur ein Tropfen und das Fass läuft über. Und er ist nunmal zzt. der mächtigste Mensch der Welt. Adolf hätte man damals auch nicht aus den Zeitungen löschen dürfen ohne böse Konsequenzen. Und ich bin mir nicht sicher wer ein größeres Ego Problem hat. Der Assi von damals, oder der Assi von heute...
 
@Tomarr: der Pöbel von heute weiß oft nicht, dass er Pöbel ist, weil er sich gerade noch so das "Deluxe Sortiment" aus dem Discounter leisten kann.
 
@Tomarr: Willkommen in der Realität. Das war noch nie anders.
 
@LastFrontier: Trotzdem darf man sich doch zwischendurch mal kurz drüber aufregen und sich Dessen wieder bewusst werden, oder? ;)
 
@Tomarr: Natürlich darf man das. Ist aber sinnlos, wenn nichts dagegen unternommen wird.
 
Naja was will Twitter auch schon wirklich machen Trump hat die Macht und das Geld Twitter einfach via Gesetz zu Verbieten oder es einfach zu Kaufen.
 
@Freddy2712: Was meinst du wie schnell die Medien dann Trump verbieten.

Wobei bei Trump alles ein wenig anders zu sein scheint. Jeder andere President der sich so aufführt wäre schon längst im Visier eine Scharfschützen gewesen, das hat die Vergangenheit der Amis ja gezeigt. Aber er kann Poltern wie er möchte. Ich vermute mal das Trump dieselben Instinkte eines Menschen anspricht die z. B. Eltern veranlassen ein Kleinkind auch mal schreien zu lassen wenn es nur Bockig ist.
 
@Tomarr: amerikanische Präsidenten geraten nur in das Visier von Scharfschützen, wenn sie die Interessen der Reichen und Mächtigen gefährden. Das ist bei Trump aber definitiv nicht der Fall (siehe Steuerreform)
 
@Freddy2712: Trump? Twitter kaufen? Unsinn, der ist doch nicht Dagobert Duck. Und per Gesetz verbieten? Auch Quatsch, er denkt zwar, er sei so ne Art Kaiser, aber im echten Leben kann ein US-Präsi bei Weitem nicht einfach so "alles" machen, nur weil er grad Bock drauf hat. Zumindest noch nicht.
 
@Freddy2712: Twitter ist ein paar Nummern zu groß für Trumps Geldbeutel. Selbst wenn wir wider aller Vernunft den Zahlen glauben, die er zu seinem Vermögen nennt.
 
@Niccolo Machiavelli: Das das zu groß ist, daran glaube ich eher nicht. Der Punkt ist nur, das Trumpeltierchen mit hoher Sicherheit ziemlichen Ärger kriegen würde und sein Thron mächtig ins wackeln käme, wenn er all das, was ihm seit mehr oder wenig kurzer Zeit nichtmehr offiziell gehört bzw. er "rechtzeitig" auf Familienmitglieder umverschoben hat, für und wegen solch einer Aufkaufaktion wieder beiziehen würde.
Wenn Trumpeltier partout wollte, dann glaub ich schon, das er genug Geld aus seinem immerhin dreistelligen Firmengeflecht herausgezogen bekäme.
 
Von mir aus soll jedes seiner Worte auf ewig archiviert werden - einmal damit er sich hinterher nicht rausreden kann er habe das alles nicht gesagt und die Berichte über und gegen ihn seien nur Fake News der bösen Mainstream Medien, und andersrum damit kein Bürger und Wähler behaupten kann man habe ja nicht wissen können, was the greatest Führer vorgehabt habe.

Sicherlich ist es eine Ungleichbehandlung, wenn Kleinkriminelle die Härte des Gesetzes spüren, aber die sind halt nicht systemrelevant. Für Trump dürfte es die größere Strafe sein nicht gelöscht zu werden.
 
@rallef: Die Medien verbreiten jede Menge Fakenews, nicht nur über Trump. Obama hat sich darüber lustig gemacht (z.B. Obama ist in Kenia geboren) und Trump kackt denen halt auf den Tisch.
 
@Zombiez: Trump ist doch gerade der, der jeden Mist glaubt. Der sitzt abends vor der Glotze und begreift nicht mal, was er da sieht. Stichwort Schweden
 
Ich finde die Argumentation von Twitter im Fall von Trump in Ordnung. Was nicht in Ordnung ist, ist dass der Mann immernoch nicht abgesetzt wurde, obwohl er öffentlich so viel Gefahrengut von sich gegeben hat! Twitter liefert ja quasi genug Beweise, die zumindest eine psychologische Untersuchung rechtfertigen.
 
@noneofthem: Selbe kann die Afd auch über Merkel sagen.
 
@Zombiez: Merkel twittert? Für Hetze ist eher die AFD höchst selbst zuständig
 
@Zombiez: Was hetzt Merkel denn oder säht Hass? Das sind die Kandidaten von Pegida und AFD, die regelmäßig neue Lachnummern raus hauen, was in meinen Augen schon an Volksverhetzung und Aufstachelung zu Straftaten grenzt.
 
@Zombiez:
Ich darf nur mal dran erinnern, dass Trixi Storch gern mal die Maus ausrutscht oder Jens Maiers "Mitarbeiter" vor Qualität strotzen...
Vielleicht sollte die AfD mal in den eigenen Reihe auf "die Jagd" gehen (frei nach Gauland)...
 
Also liegt es an uns? Wir müssen einfach nur Desinteresse an seinen Tweets zeigen, und schon werden sie gelöscht?
 
Folge der Argumentation vollständig. Die Welt soll und muß wissen, mit wem sie es da zu tun hat.

Und das Beste daran: entweder filtert ihm das keiner vor, oder aber das wurde so grad noch für okay befunden ? in jedem Fall gibt der Kollege sehr viel mehr von sich preis, als ihm selber lieb sein sollte.

Normal interessiert das ja keinen. Aber "normal" nennt man sich ja auch nicht den mächtigsten Mann der Welt.
 
Na immerhin.

"We are the free speech wing of the free speech party"
Lange ist es her Twitter...
 
Alle Tiere sind gleich. Aber manche sind gleicher als die anderen.
Zitat: George Orwell - Farm der Tier Animal Farm - 1945
 
Anerkanntes unabhängiges Fachpersonal seine Tweets unlöschbar kommentieren und richtig stellen dürfen, das würde ich feiern.^^
 
@TuxIsGreat: In Deutschland wurde das Gesetz bezüglich Majestätsbeleidigung ja inzwischen abgeschafft, ob sowas (ähnliches) auch oder noch in den US Gesetzbüchern steht, sollte solch ein Fachpersonal aber guuuut abklären *mfg
 
@DerTigga: Es ginge mir doch nicht um Beleidigung sondern um ganz sachliche Richtigstellung und Aufarbeitung von Trumps Fakten/Tweets.
 
@TuxIsGreat: Das hab ich durchaus so verstanden. Ich konnte mich aber schlicht nicht dagegen wehren, mir Trumps Reaktion darauf vorzustellen. Denn DIE könnte durchaus in die genannte Richtung gehen bzw. ein sehr intensives danach suchen, ob es nicht einen entsprechenden Passus gibt bzw. das hoffen, das es ihn doch bitte bitte geben möge, auslösen.
 
"Führer" Das passt ja.
 
Den ganzen Social-Dreck abschalten. Die Menschen sind mit sowas überfordert.
 
@PCLinuxOS: Und hätten wieder mehr Zeit für offline Social-Media.
 
Mit dem Argument müsste Twitter doch auch IS-Propaganda zulassen, oder?

Twitter ist ein US-Unternehmen und sie werden Ihrem Präsidenten nicht das Maul verbieten - soweit, so verständlich. Die Argumentation finde ich jedoch fragwürdig, da es bei Anti-Amerikanischen Twitter-Nutzern sicherlich genauso dem "öffentlichem Interesse" unterliegt, was gepostet wird....
 
Trump darf hetzen, von Storch nicht. Manche sind eben gleicher als andere. Die "Erklärung" von Twitter kann man in dieser Form kaum ernst nehmen.

Twitter ist ein US-Unternehmen, was in diesem Verhalten wieder besonders deutlich wird und die Bigotterie der USA wieder einmal auf's neue beweist.

Macht und Geld sind eine gefährliche Kombination, und dieser Psychopath hat jetzt beides.

Er hatte das Geld, sich diese Position zu erkaufen, dann hat er Schlüsselpositionen mit eigenen treuen Gefolgsleuten besetzt, jetzt hat er dadurch die Macht, seine Position lange zu halten.

Dieses Vorgehen hat einen gewissen Wiedererkennungswert...
 
@starship:
Der USA? Die meisten Kommentare hier zeigen doch dass viele Deutsche genauso eine Doppelmoral an den Tag legen. Auch Hitlervergleiche sind mal wieder angesagt, obwohl sie selbst Zensur wollen von Dingen die sie nicht mögen.
Ich habe da einen viel besseren Vergleich: Die DDR. Wer aber nichtmal aus so kürzlich geschehener Geschichte lernt, für den ist so ein Kommentar hier schon vergebene Mühe.
 
Der darf das deswegen, weil Twitter nun mal ein US-amerikanisches Unternehmen ist, und der gute Donald bzw. der Staat denen die Hölle heiss machen würden, würden die in irgendeiner Form Trump den Mund verbieten. Ganz einfach.
 
Es gibt nichts was ein guter Sniper regeln könnte ;)
 
@easy39rider: regeln oder nicht regeln können, das ist hier die Frage ;-)
 
@easy39rider: Wenn er nichts regeln kann, wie gut kann er dann wohl sein? ;)
 
natürlich ist sein button größer ... er hat sich schließlich so einen mit pumpe machen lassen ;D
 
Jetzt wird schon darüber diskutiert ob man die Wahrheit sagen darf - weit ist es gekommen...

Natürlich ist der Button grösser - im Hinblick auf Zertörungskraft und Erfolgswahrscheinlichkeit...

Ich vermute dass die Zahl der "nicht funktionierenden Raketen" der USA geringer ist als die Zahl der überhaupt in Nordkorea verfügbaren Raketen...

Bleibt (falls Nordkorea dummerweise doch ein paar funktionierende hat) aber noch das alte Problem - wer zuerst schiesst stirbt als zweiter...

Allerding mache ich mir da auch wenig Sorgen - im Idealfall killt sich Kim selbst beim Versuch seinen "Nuklear-Schrott" in der Welt zu verteilen.... Oder zerstört zumindest ein paar seiner eigenen Städte - wie ja bereits geschehen... Da waren es zwar nur ein paar Gebäude - aber mit einem Atomsprengkopf klappt das schon besser ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bluetooth Kopfhörer?Kabellos Noise Cancelling In Ear Ohrhörer Wireless Bluetooth 5.0 Headset Smart LCD Digitalanzeige Sport Kopfhörer mit Ladehülle 2200mAh Batterie und mit Mikrofon 130H PlaytimeBluetooth Kopfhörer?Kabellos Noise Cancelling In Ear Ohrhörer Wireless Bluetooth 5.0 Headset Smart LCD Digitalanzeige Sport Kopfhörer mit Ladehülle 2200mAh Batterie und mit Mikrofon 130H Playtime
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
20,00
Ersparnis zu Amazon 33% oder 9,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles