Strategie bestätigt: Huawei will keine Billig-Smartphones mehr anbieten

Smartphone, Huawei, Honor, Magic, Honor Magic Bildquelle: Honor
Überraschung nach der Bekanntgabe der Geschäftsberichte bei Huawei. Konzern-Chef Richard Yu hat in einem Interview erstmals ganz klar über die neue Strategie des chinesischen Unternehmens gesprochen - und bestätigt, dass es keine neuen Billig-Smartphones mehr von Huawei geben wird. "Wir geben die sehr günstigen Low-End-Geräte auf, ganz einfach weil die Marge in diesem Segment extrem niedrig ist und wir nicht genug Gewinn für uns erzielen können", sagte Richard Yu in einem Gespräch mit der Wirtschafts-Nachrichtenagentur Bloomberg. Huawei beabsichtigt nun auch, das Tempo der ausländischen Expansion anzuziehen. "Die Priorität ist Europa, China und Japan, wo die Wirtschaft gesund ist und die Menschen in der Lage sind, zu konsumieren."


Mit 0815 wird das nichts

Interessant ist diese Aussage vor allem im Hinblick auf die Konkurrenz. Richard Yu hatte schon mehrfach mitgeteilt, dass er seinen Konzern als Mitbewerber sieht, der den Großen der Branche Marktanteile streitig machen will. Wie schwierig das aber mit Geräten ist, die 0815-Hardware bieten, nur um besonders günstig zu sein, dürfte dabei jedem klar sein.

Als weltweit Nr. 3 der Smartphone-Hersteller hatte sich Huawei bereits im vergangenen Jahr auf die Fahne geschrieben darauf hin zu arbeiten, sowohl Apple als auch Samsung bei den Marktanteilen der Smartophones zu überrunden. 139 Millionen Geräte hat man 2016 bereits verkauft, 2017 sollen es nach dem Plan 140 bis 150 Millionen Einheiten werden. Das Mate 10 soll dabei der wichtigste Leistungsträger sein, der Kunden überzeugen soll, zu Huawei zu wechseln. Yu will mit besseren Features das kommende iPhone angreifen.

Trend war abzusehen

Wer Huawei und die Produktvorstellungen der Chinesen in den letzten Monaten aufmerksam verfolgt hat, wird von der Meldung vielleicht nicht unbedingt überrascht sein. Denn den Markt der Low-Cost-Geräte hat der Konzern schon in den letzten Monaten eher links liegen gelassen und sich auf Highend-Modelle, die mit Samsung Galaxy und Apple iPhone mithalten sollen konzentriert. Nicht nur bei den Smartphones war dieser Trend abzusehen, auch bei Tablets, Hybriden und Laptops.

Zudem hat man Honor als Marke für günstigere Smartphones auserkoren. Billig will man aber auch dort nicht wirklich sein, sondern vielmehr ein sehr preisbewusstes Zielpublikum ansprechen und mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis punkten. Zum Vergleich: Das neue Honor 9 soll in Europa rund 400 Euro kosten und prescht damit in den Bereich, wo OnePlus bisher als günstiger Anbieter bekannt war.

Mehr dazu:Huawei Y6 2017: Aldi bietet LTE-Smartphone als Erster & günstig Smartphone, Huawei, Honor, Magic, Honor Magic Smartphone, Huawei, Honor, Magic, Honor Magic Honor
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Blitzangebote auf Top OBD2 Autobeleuchtungstester!Blitzangebote auf Top OBD2 Autobeleuchtungstester!
Original Amazon-Preis
19,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,99
Ersparnis zu Amazon 35% oder 6,96

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden