Forscher entwickeln Masterkey zum Entsperren von Fingerprintscannern

Fingerabdruck, Biometrie, Fingerprint Bildquelle: Duallogic (CC-BY)
Smartphone-Fingerabdruck-Scanner sind sehr viel weniger sicher als wir glauben, meint ein Forscherteam aus den USA. In einem Projekt der New York University und der Michigan State University haben die Wissenschaftler einen "Master-Fingerabdruck" geschaffen, der zwei von drei Smartphones entsperren kann. Dass Fingerprint-Erkennung nicht die sicherste Authentifizierungsmethode ist, zeigen diverse Hacks der vergangenen Jahre. Meist wurde dabei der Fingersensor überlistet, zum Beispiel durch eine Kopie des Fingerabdrucks. Doch nun ist es den US-Forschern gelungen, mithilfe eines Algorithmus aus einer Vielzahl von Fingerabdrücken einen Master-Schlüssel zu entwickeln: Sie verwendeten dafür 800 Fingerabdrücke, die in 8.200 Teilabdrücke zerteilt und dann verglichen wurden, schreibt Technology Review.


Teilstücke-Erkennung läuft

Obwohl Fingerabdrücke ziemlich einzigartig sind, sind es die Teilstücke gerade nicht: Schon in der verhältnismäßig kleinen Testgruppe fanden die Forscher rund vier Prozent der Teilstücke, die sich genügend ähneln, um von einem handelsüblichen Smartphone-Fingerscanner als gleich erkannt zu werden.

Master errechnet

Diesen Umstand nahmen sich die Wissenschaftler zur Grundlage und generierten so einen Fingerabdruck, dem im Labor zu 65 Prozent Erfolg beschieden war und die Smartphones freischaltete. Diese Master-Fingerabdrücke machen sich den Umstand zu Nutze, dass beim Smartphone Teilabdrücke zur Authentifizierung genügen, da die meisten Systeme den menschlichen Abdruck schon bei der Ersteinrichtung auch nur durch mehrfaches Auflegen komplett erfassen können.

Solang Smartphone-Hersteller nicht höher auflösende Sensoren und leistungsstärkere Prozessoren für Fingerprints verwenden, sind die Systeme aller Hersteller anfällig für errechnete Master-Schlüssel.

Die Arbeit der Forscher ist jedoch nur eine theoretische Arbeit, die nicht mit realen Smartphones, sondern mit deren Technik und Algorithmen am Computer simuliert wurden.

Siehe auch: Fingerprint-Sensor des Galaxy S8: Ungewollter, schlechter Kompromiss Fingerabdruck, Biometrie, Fingerprint Fingerabdruck, Biometrie, Fingerprint Duallogic (CC-BY)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:25 Uhr Universal Flash Drive 32/64/128GB,QARFEE Zinc Alloy USB External Storage Memory Stick Pen Flash Drive Compatible for iPhone,iPad,iPod,Mac,iOS/Android Phone and PCUniversal Flash Drive 32/64/128GB,QARFEE Zinc Alloy USB External Storage Memory Stick Pen Flash Drive Compatible for iPhone,iPad,iPod,Mac,iOS/Android Phone and PC
Original Amazon-Preis
25,99
Im Preisvergleich ab
25,99
Blitzangebot-Preis
20,79
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,20
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden