Minecraft: Spieler können Schwachstellen-Schleuder Java löschen

Java genießt in etwa eine so große "Popularität" wie Flash, für Millionen Spieler ist die Schwachstellen-anfällige Programmiersprache aber bisher unverzichtbar gewesen, zumindest wenn sie Nutzer des Klötzchen-Hits Minecraft sind. Aber: Ein Update für den Minecraft-Client bringt nun eine eigene Instanz der Oracle-Software mit, eine System-weite Installation ist deshalb nicht mehr erforderlich.
Minecraft, mojang, Blöcke
Minecraft

Bye-bye Java

Java ist nicht gerade die beliebteste Software, was natürlich daran liegt, dass der "Run-Anywhere"-Code eine regelrechte Einladung für Schadcode ist, von Adware ganz abgesehen. Wie Engadget unter Berufung auf Reddit berichtet, kann man als Minecraft-Spieler Java nun aus seinem System entfernen, da im Client des Mojang-Spiels nun eine Stand-Alone-Version von Java integriert ist.

Das bedeutet, dass Minecraft mit einem nun erfolgten Client-Update seine eigene Instanz der Software installiert und verwaltet. Das macht die Angelegenheit zum einen wesentlich sicherer, zum anderen soll Minecraft damit auch spürbar schneller starten und laufen.

Das ist vor allem für jene eine gute Nachricht, die Java eigentlich schon längst aus dem Betriebssystem entfernen wollten, aber nicht konnten, weil sie Minecraft spielen. Der neue Client, den Mojang die vergangenen zwei Monate getestet hat, wurde nun für die PC-Version freigegeben, OS X-Nutzer müssen sich noch eine ganze Weile gedulden, hier ist lediglich von "bis Ende des Jahres" die Rede.

Bevor man die Deinstallation von Java angeht, muss man allerdings ein paar Tweaks durchführen, da alte Profile nach wie vor auf das System-weite Java zugreifen (wollen). Eine Anleitung ist auf How-To Geek zu finden, da nach der Installation des Clients bzw. Launchers das Profil bearbeitet werden muss. Dabei ist der korrekte (neue) Pfad für die Datei javaw.exe anzugeben, dieser sollte mit jenem des Launchers (bzw. den entsprechenden Unterordnern) übereinstimmen.
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Minecraft für den PC im Preisvergleich
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Forum
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!